Das leichteste E-Bike der Welt

Diskutiere Das leichteste E-Bike der Welt im Plauderecke Forum im Bereich Community; Bisher nur ein Prototype, aber der Entwickler sucht Sponsoren zur Serien Fertigung. Der Antrieb ist wie ADD-E ein Reibrollenantrieb und schaltet...
wpau

wpau

Dabei seit
10.05.2015
Beiträge
510
Details E-Antrieb
HP Velotechnik Scorpion FX
Bisher nur ein Prototype, aber der Entwickler sucht Sponsoren zur Serien Fertigung. Der Antrieb ist wie ADD-E ein Reibrollenantrieb und schaltet sich ebenfalls nur bei Bedarf zu.

Gewicht beträgt 6,872 kg

 
S

Strombremse

Dabei seit
24.02.2019
Beiträge
587
Finde ich super. Aber leider sitzen solche Leute nicht in den Entwicklungsabteilungen der großen Player und hätten auch dort nichts zu sagen.

Warum sollte man auch Millionen in solche Entwicklung stecken, solange sich die Bleischweren E-Bikes wie geschnitten Brot verkaufen. Das ändert sich erst, wenn das Rennen um leichte E-Bike von einer großen Marke begonnen hat, dann sind die anderen im Zugzwang. Das erinnert mich an damals, als die Biobikes immer leichter wurden, erst im Komponentenmarkt und dann auch bei den Komplettbikes. Allerdings war die Kehrseite der Medallie, des immer leichter und filligraner, die Haltbarkeit. Rahmen so dünn wie Colabüchsen, ( konnte man wirklich das Oberrohr mit dem Daumen eindrücken) flexende Hinterbauten, die irgendwann Risse bekamen, hohlgeborte Achsen, sehr dünnwandige Carbonteile, welche schon beim anhusten abbrachen, selbst sehr leichte Schrauben konnte man kaufen wurden auf die Kommastelle gewogen, Fahrer die max 60 KG wiegen sollten, damit dir die Büchse nicht komplett bei starken Bodenwellen zusammenbrach. An schwerere Fahrer gar nicht zu denken. Irgendwann haben sich die Hersteller dann doch wieder besonnen und sind zu einem haltbareren Kompromiss gelangt.
 
J

Joker0007

Dabei seit
12.07.2019
Beiträge
291
Ich finde das auch super. Ob es unbedingt 6,87kg sein müssen, weiß ich nicht. Ein gewisses Maß an Unterstützung, Haltbarkeit und Reichweite sollten schon gegeben sein, sonst nützt der leichteste Antrieb nichts.

Aber es tut sich was. Gerade im Gavel-Segment setzen doch viele jetzt auf den Mahle (z.B. Orbea) oder Fazua (Canyon, Focus, Ridley, Bergamont). Speci hat mit Mahle den Speci-eigenen Motor entwickelt und damit das Creo, Levo und Vado bestückt. Geht alles in die richtige Richtung und es wird mehr werden.
Dauert vielleicht noch ein bißchen. Am Anfang waren erst mal alle begeistert, weil es überhaupt gute Lösungen eines Motor-unterstützen Rads gab. Nach und nach zeigen sich die Nachteile und die Bedürfnisse werden angepasst. Zudem kommen Anforderungen von den Endverbrauchern.
Einfach noch etwas Geduld! :)
 
S

Strombremse

Dabei seit
24.02.2019
Beiträge
587
Ich finde das auch super. Ob es unbedingt 6,87kg sein müssen, weiß ich nicht. Ein gewisses Maß an Unterstützung, Haltbarkeit und Reichweite sollten schon gegeben sein, sonst nützt der leichteste Antrieb nichts.

Aber es tut sich was. Gerade im Gavel-Segment setzen doch viele jetzt auf den Mahle (z.B. Orbea) oder Fazua (Canyon, Focus, Ridley, Bergamont). Speci hat mit Mahle den Speci-eigenen Motor entwickelt und damit das Creo, Levo und Vado bestückt. Geht alles in die richtige Richtung und es wird mehr werden.
Dauert vielleicht noch ein bißchen. Am Anfang waren erst mal alle begeistert, weil es überhaupt gute Lösungen eines Motor-unterstützen Rads gab. Nach und nach zeigen sich die Nachteile und die Bedürfnisse werden angepasst. Zudem kommen Anforderungen von den Endverbrauchern.
Einfach noch etwas Geduld! :)
Sehe ich genauso, der Markt regelt das schon. Dies braucht aber seine Zeit.
 
Kraeuterbutter

Kraeuterbutter

Dabei seit
20.07.2008
Beiträge
18.847
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
zuerst wurden die körperlich eingeschränkten mit E-Bikes bedient..
dann die Pensionisten..
dann die Alltagsradler..

bis dahin wars allen wurscht mit dem Gewicht..
E-Antrieb auch so neu, dass man ans Tragen in den Keller etc. nicht denkt


dann die Downhiller/MTBler
die sind langsam alle abgegrast..

jetzt gehts an die Gruppe die beim Bikekauf auch aufs Gewicht schaut

was witzig ist, weil profitieren würden von leichten Bikes auch andere (gerade ältere Leute)

aber denen hat man schon immer - obwohl am wenigsten Tretkraft - auch motorlose Räder im 20kg Sequment andrehen können
 
mango

mango

Dabei seit
25.09.2019
Beiträge
1.240
Ort
ruhrgebiet
Details E-Antrieb
shimano steps
die idee find ich auch klasse.

aber einen eigenen motor zu entwickeln und ständig zu verbessern, das dürfte schwierig werden. es gibt genug grosse firmen, die das nicht geschafft haben.

möglicherweise wäre es besser, da auf bewährtes zu setzen, und motoren zu kaufen, statt sie selber zu entwickeln.

ein freund, der in dortmund wohnt, hat sich damals einen fahrradrahmen bauen lassen, der auf ihn zugeschnitten war. quasi ein massanzug.

so was könnte er auch machen, nur halt elektrifiziert.
 
S

Sven2020

Dabei seit
06.05.2020
Beiträge
399
Details E-Antrieb
R&M Nevo Vario GT
Im Grunde genommen ist man doch noch ganz am Anfang in Bezug auf die Entwicklung. Wenn ich sehe wie gross, schwer und unhandlich n normaler Akku ist, wie gross die Motoren noch sind / waren.... da geht noch ne Menge in Zukunft.
Nur eines wird sicherlich bleiben in naher Zukunft, der Preis... ;)
Ist wie bei Grafikkarten - sie bleiben immer auf einem gleichen (teuren) Niveau - können aber wieder ein bischen mehr von Jahr zu Jahr.

Andererseits möchte man auch stabile Rahmen, die nicht gleich brechen, wenn das Rad n Unfall hatte....

Wenn z.B. Bosch es mal schaffen würde die Akkus kleiner zu gestalten, hat man da bereits vollkommen neue Möglichkeiten.... aber die Teile grösser als kleiner zu machen wie aktuell beim 625 Watt Akku, das kann es eben auch nicht sein....
 
S

Strombremse

Dabei seit
24.02.2019
Beiträge
587
Im Grunde genommen ist man doch noch ganz am Anfang in Bezug auf die Entwicklung. Wenn ich sehe wie gross, schwer und unhandlich n normaler Akku ist, wie gross die Motoren noch sind / waren.... da geht noch ne Menge in Zukunft.
Nur eines wird sicherlich bleiben in naher Zukunft, der Preis... ;)
Ist wie bei Grafikkarten - sie bleiben immer auf einem gleichen (teuren) Niveau - können aber wieder ein bischen mehr von Jahr zu Jahr.

Andererseits möchte man auch stabile Rahmen, die nicht gleich brechen, wenn das Rad n Unfall hatte....

Wenn z.B. Bosch es mal schaffen würde die Akkus kleiner zu gestalten, hat man da bereits vollkommen neue Möglichkeiten.... aber die Teile grösser als kleiner zu machen wie aktuell beim 625 Watt Akku, das kann es eben auch nicht sein....
Ich denke, das ist jetzt stand der Dinge was der Weltmarkt an Akkutechnologie hergibt. Sieht man ja auch in der Autobranche. Würde es hier was erheblich leistungsfähigers und noch dazu leichteres z.Zt. geben, würde dies auch verbaut. Denn dann hätte man einen Wettbewerbsvorteil anderen Gegenüber, die dies nicht tun. Aber, hier gibts nichts nennenswerte Neues auf dem Weltmarkt, auch wenn ich schon manchmal gelesen habe, das es irgendwo nen leichten Wunderakku , der sich sehr schnell aufladen lässt mit sehr hoher Reichweite geben soll. Ja, wo isser denn?
 
S

Strombremse

Dabei seit
24.02.2019
Beiträge
587
S

Sven2020

Dabei seit
06.05.2020
Beiträge
399
Details E-Antrieb
R&M Nevo Vario GT
es wäre schon toll, ein rad zu bauen, wo man im Grunde genommen weder Motor noch Akku sieht und auf Grund der kleinen Bauweise halt auch leichter sind.... allerdings hat n 30 kilo rad auch n vorteil, ist es gesperrt per rahmenschloss muss man entweder das schloss aufbrechen oder man muss es schleppen....30 kilo schleppen ist auch nicht schön... wenn man nicht gerade n Laster o.ä. zum Transportieren hat
 
mango

mango

Dabei seit
25.09.2019
Beiträge
1.240
Ort
ruhrgebiet
Details E-Antrieb
shimano steps
in 5 Jahren erst? Das sind Welten bei der Technikentwicklung. Evtl. sollten hier mal ein paar Hundert Milliarden in die Forschung reingehen, anstatt für sinnlose Rüstung.
es sind ja noch andere firmen tätig in dem bereich. evtl. kommt eine davon etwas früher aus dem quark.

bmw geht aber davon aus, erst ab 2030 entsprechende akkus verbauen zu können.

toyota wäre, wenn dieses jahr die olympiade in japan stattgefunden hätte, mit fahrenden prototypen an die öffentlichkeit gegangen.

mal abwarten, was sich in nächster zeit tut. vielleicht kommt ja tatsächlich in pedelecs die technik etwas früher...😉😁😎
 
S

Strombremse

Dabei seit
24.02.2019
Beiträge
587
es sind ja noch andere firmen tätig in dem bereich. evtl. kommt eine davon etwas früher aus dem quark.

bmw geht aber davon aus, erst ab 2030 entsprechende akkus verbauen zu können.

toyota wäre, wenn dieses jahr die olympiade in japan stattgefunden hätte, mit fahrenden prototypen an die öffentlichkeit gegangen.

mal abwarten, was sich in nächster zeit tut. vielleicht kommt ja tatsächlich in pedelecs die technik etwas früher...😉😁😎
BMW geht nicht vor 2030 aus entsprechende Akkus verbauen zu können? Ist eigentlich eine Lachnummer für einen angeblichen Technologiereiter. Und was machen die Japaner, die zeigen den "Technologiereitern" wie seit eh und je den langen Finger. Toyota hatte schon sehr sehr lange einen Hybrid, da haben die deutschen Autobauer noch mit Holzkohle ihre Motoren befeuert. Sarkassmuss aus
Schaut euch mal an, wo die ganzen heutigen modernen Akkus für E-Bikes, Autos, fast alle elektr, Geräte herkommen? Gibts überhaupt eine deutsche Firma, die hier was stemmt außer wieder nur aus Asien zuzukaufen? Ist wie mit der Solartechnik, Trauerspiel auf ganzer ebene. In naher Zukunft haben wir überhaupt nichts mehr zu melden, was Technologie anbelangt.
Und noch ein Schlusssatz. In der Coronazeit merkten jetzt auch die meisten, wie extrem abhängig wir vom Asiatischen Markt sind und wir eigentlich fast gar nichts mehr selber produzieren.
 
Georg

Georg

Dabei seit
17.06.2009
Beiträge
6.093
Ort
Marburg/Lahn
Details E-Antrieb
Raleigh Dover Lite (Panasonic) 26V, 25 Ah - Akku
Ich finde das auch super. Ob es unbedingt 6,87kg sein müssen, weiß ich nicht. Ein gewisses Maß an Unterstützung, Haltbarkeit und Reichweite sollten schon gegeben sein, sonst nützt der leichteste Antrieb nichts.

Aber es tut sich was. Gerade im Gavel-Segment setzen doch viele jetzt auf den Mahle (z.B. Orbea) oder Fazua (Canyon, Focus, Ridley, Bergamont). Speci hat mit Mahle den Speci-eigenen Motor entwickelt und damit das Creo, Levo und Vado bestückt. Geht alles in die richtige Richtung und es wird mehr werden.
Dauert vielleicht noch ein bißchen. Am Anfang waren erst mal alle begeistert, weil es überhaupt gute Lösungen eines Motor-unterstützen Rads gab. Nach und nach zeigen sich die Nachteile und die Bedürfnisse werden angepasst. Zudem kommen Anforderungen von den Endverbrauchern.
Einfach noch etwas Geduld! :)
Leider haben wir aber nicht genug Gravelradwege? 😉
 
Drehfeld

Drehfeld

gewerblich
Dabei seit
03.07.2014
Beiträge
586
Ort
Villach
Details E-Antrieb
Vom 2kg Hilfsmotor bis zum 10kW eBike
Ich habe spaßeshalber mal bei Merida angefragt ob Sie uns nicht auch das Scultura Superlite zur Verfügung stellen wollen.
Da wären wir mit den original Komponenten des add-e bereits unter den 6,87kg und müssten nix neu entwickeln, aber leider scheint der Weg zu einfach zu sein. Für einen "Verrückten" haben wir neulich einen 80Wh Akku (6x21700 Zellen im Rahmen integriert) angefertigt. Der Akku hatte inkl. Verkabelung nur 590g (kein eigenes BMS). Wenn man noch etwas beim Montagematerial spart hätten wir ein e-Rennrad mit 4,6kg + 0,6kg Akku + 0,9kg Antrieb = 6,1kg Gesamtgewicht o_O .
Den Spaß wäre es mir schon wert gewesen, auch wenn ich mir sicher bin das man hier bei jeder Bodenwelle eine kurze Schockstarre bekommt wenn man mit knapp 50 km/h auf das finale Knacken wartet :eek:
 
B

Boerni556

Dabei seit
08.02.2014
Beiträge
3.165
Details E-Antrieb
E45 seit 04/2012, Stromer St3 AE seit 07/19
Der „normale“ e-Biker nudelt bei maximaler U-Stufe am Begrenzer. Dem ist das Gewicht der Fuhre eher egal. Leichte bikes bedienen v.a. das sportliche Segment, wo Antriebe derzeit keine Rolle spielen. Meiner Meinung nach kommt damit ein e-Antrieb für einen Sportler dann nur als Backup in Frage, etwa bei steilen Anstiegen, und muss daher klein, leicht und unauffällig sein.
 
christiank

christiank

Dabei seit
02.11.2009
Beiträge
4.960
Ort
3500 Krems
Details E-Antrieb
KTM elfkw, Liteville301, VSF TDSZ2, F900SL ADD-E
Leichte bikes bedienen v.a. das sportliche Segment, wo Antriebe derzeit keine Rolle spielen
Das sehe ich nicht ganz so.
Das Levo SL ist bei Preisen von >7000 bis 13000€ permanent ausverkauft.

Der „normale“ e-Biker nudelt bei maximaler U-Stufe am Begrenzer
Das sind die die hier in der Wachau von Heurigen zu Heurigen (Buschenschank) fahren.
Es gibt aber auch eine Menge sportlicher Leute denen man ein leichtes EBike durchaus schmackhaft machen kann.
Im Waldviertel sind dieses Jahr (Corona-Daheimgebliebene) nun auch viele ERadler unterwegs und hier sind alle Touren > 1000hm - mit den üblichen 26kg MatschRädern und >1kg Reifen ist das ein Horror, das merkt auch jeder Laie.

Ein großes Potential für leichte Antriebe sind die ehemaligen Rennradler die nun aus Gesundheitsgünden aufgegeben haben - die weigern sich auf solch ein schweres EBike zu steigen. Ich habe im Fitnesstudio und unterwegs oft Gespräche wo Junge Radler meinen das Ihre Väter nicht mehr Rennradeln weil es eben nicht mehr wirklich reicht - das ist ein mMn großes Marktsegment (zumindest für einen Nischenhersteller wie GP-Motion)
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Sven2020

Dabei seit
06.05.2020
Beiträge
399
Details E-Antrieb
R&M Nevo Vario GT
...ist auch demütigend wenn man locker an nem Rennradler vorbeifährt wie mir neulich passiert... er hat es dann aufgegeben und Platz gemacht :D
 
B

Boerni556

Dabei seit
08.02.2014
Beiträge
3.165
Details E-Antrieb
E45 seit 04/2012, Stromer St3 AE seit 07/19
Als Rennradler mit Bio-Antrieb darf man unabhängig von der Geschwindigkeit seinen Stolz nicht verlieren, auch wenn man einen Zeitgenossen mit Motor an einem vorbeiziehen lässt. Ich konkurriere ja auch nicht mit unserem Backofen bei der Körpertemperatur oder mit dem Aufzug beim Treppensteigen.
 
B

Boerni556

Dabei seit
08.02.2014
Beiträge
3.165
Details E-Antrieb
E45 seit 04/2012, Stromer St3 AE seit 07/19
Das sehe ich nicht ganz so.
Das Levo SL ist bei Preisen von >7000 bis 13000€ permanent ausverkauft.
Das ist aber auch ein sportliches Teil und nichts für den Gurkenkauf auf dem Wochenmarkt.
 
Thema:

Das leichteste E-Bike der Welt

Das leichteste E-Bike der Welt - Ähnliche Themen

  • leichtes E-Bike ohne Kette mit abnehmbaren Akku

    leichtes E-Bike ohne Kette mit abnehmbaren Akku: Hallihallo, Ich bin neu hier und habe mich nun ein paar Tage mit dem Thema E-Bike auseinandergesettzt. Mein Wunsch ist ein möglichst starkes...
  • Leichtes E-Bike auch ohne motor fahren?

    Leichtes E-Bike auch ohne motor fahren?: Hallo zusammen. Seit einiger Zeit überlege ich mir ein E-Bike zu kaufen, da mein Arbeitsweg etwas länger wurde und zum Teil ziemlich bergauf, was...
  • Erfahrungen mit Fahrradhändler bei Nachfrage nach leichten E-bikes

    Erfahrungen mit Fahrradhändler bei Nachfrage nach leichten E-bikes: Hallo zusammen, bei der Nachfrage bei verschiedenen Fahrradhändlern nach einem leichten e-bike habe ich keine guten Erfahrungen gemacht und war...
  • Leichtes Trekking E-Bike für den Alltag gesucht

    Leichtes Trekking E-Bike für den Alltag gesucht: Hallo, da ich schon einige Beiträge durchgearbeitet habe, wird es wahrscheinlich schwierig 😬 trotzallem frage ich euch: Ich suche ein Bike für...
  • Ähnliche Themen
  • leichtes E-Bike ohne Kette mit abnehmbaren Akku

    leichtes E-Bike ohne Kette mit abnehmbaren Akku: Hallihallo, Ich bin neu hier und habe mich nun ein paar Tage mit dem Thema E-Bike auseinandergesettzt. Mein Wunsch ist ein möglichst starkes...
  • Leichtes E-Bike auch ohne motor fahren?

    Leichtes E-Bike auch ohne motor fahren?: Hallo zusammen. Seit einiger Zeit überlege ich mir ein E-Bike zu kaufen, da mein Arbeitsweg etwas länger wurde und zum Teil ziemlich bergauf, was...
  • Erfahrungen mit Fahrradhändler bei Nachfrage nach leichten E-bikes

    Erfahrungen mit Fahrradhändler bei Nachfrage nach leichten E-bikes: Hallo zusammen, bei der Nachfrage bei verschiedenen Fahrradhändlern nach einem leichten e-bike habe ich keine guten Erfahrungen gemacht und war...
  • Leichtes Trekking E-Bike für den Alltag gesucht

    Leichtes Trekking E-Bike für den Alltag gesucht: Hallo, da ich schon einige Beiträge durchgearbeitet habe, wird es wahrscheinlich schwierig 😬 trotzallem frage ich euch: Ich suche ein Bike für...
  • Oben