Reise Das erste Mal mit Bike in den Fernzügen der Bahn: Was muss ich beachten?

Diskutiere Das erste Mal mit Bike in den Fernzügen der Bahn: Was muss ich beachten? im Treffen, Touren, Reiseberichte Forum im Bereich Community; Ich versuche, morgens zwischen 5 und 6 wegzukommen, damit ist schon einiges gewonnen. Ich fahre von Berlin aus öfter ins Berliner Umland, um von...
devil

devil

Dabei seit
14.01.2020
Beiträge
491
Ort
Berlin
Details E-Antrieb
BH ATOM-X 27.5" Plus Pro RC mit Brose
Ich versuche, morgens zwischen 5 und 6 wegzukommen, damit ist schon einiges gewonnen. Ich fahre von Berlin aus öfter ins Berliner Umland, um von dort Tagestouren zu starten. Von daher kennte ich die Zeiten und Tage, wo man gute Chancen hat, schnell einen Platz zu erwischen. Natürlich ist es in Berlin im Sommer ziemlich voll in den Zügen. Da hilft es, wenn möglich am Streckenbeginn einzusteigen.
 
sissy

sissy

Dabei seit
22.03.2015
Beiträge
231
Ort
Espasingen
Details E-Antrieb
Cube Town Hyb/ Vitali Country/ NCM Paris u. Paris+
Ich versuche, morgens zwischen 5 und 6 wegzukommen, damit ist schon einiges gewonnen. Ich fahre von Berlin aus öfter ins Berliner Umland, um von dort Tagestouren zu starten. Von daher kennte ich die Zeiten und Tage, wo man gute Chancen hat, schnell einen Platz zu erwischen. Natürlich ist es in Berlin im Sommer ziemlich voll in den Zügen. Da hilft es, wenn möglich am Streckenbeginn einzusteigen.
Ich habe auch das Glück, bei der Abfahrt in Radolfzell in den Schwarzwaldexpress einzusteigen, da ist er erst 2 Stationen unterwegs. In Karllsruhe ist dann Ende und umsteigen angesagt. Von dort geht es dann mit regional Zug nach Mannheim weiter, auch der Zug startet hier. Wenn man zu knapp ist und der Zug schon voll, dann warte ich halt ne halbe Stunde und bin dann der 1. der einsteigt, weil ich weiss, wo die Velo Abteile sind. Um 5 oder 6 ist mir zu früh, da fahre ich lieber Mittags... :)
 
J

Jaap

Dabei seit
12.08.2017
Beiträge
949
Ich versuche, morgens zwischen 5 und 6 wegzukommen, damit ist schon einiges gewonnen. Ich fahre von Berlin aus öfter ins Berliner Umland, um von dort Tagestouren zu starten.
So funktioniert es ja auch.
Nur als Ersatz für Fernverkehr auf lange Strecken ( und das war deine ursprüngliche Frage) funktioniert es nur mit starken Einschränkungen und starken Nerven.

Von knappen Umsteigezeiten nicht vorhandenen Fahrstühlen und teilweise 2h Takt habe ich noch gar nicht geredet.

Ich hab 2005 nach dem Diebstahls meines Reiserad als Ersatz nicht umsonst ein Reisefaltrad besorgt.
Habe manche Touren gehabt wo ich viel lieber Liegerad gefahren wäre. Aber die Fahrradmitnahme so unglaublich schlecht war daß ich quasi gezwungen war das Faltrad und den ICE zu nehmen.
 
slaytalix

slaytalix

Dabei seit
23.07.2018
Beiträge
525
Ort
Bielefeld
S-Pedelecs sind bei der DB ausgeschlossen. Dann könnte man das Kennzeichen abschrauben. Die Schweizer Bahn nimmt auch Speed Pedelecs mit. Bei den Schwalbe Super Moto X gibt es wohl Schwierigkeiten, die passen in übliche Fahrradständer auch nicht rein
 
devil

devil

Dabei seit
14.01.2020
Beiträge
491
Ort
Berlin
Details E-Antrieb
BH ATOM-X 27.5" Plus Pro RC mit Brose
So funktioniert es ja auch.
Nur als Ersatz für Fernverkehr auf lange Strecken ( und das war deine ursprüngliche Frage) funktioniert es nur mit starken Einschränkungen und starken Nerven.
Zum Glück brauch ich es nicht so oft, und wenn, dann zum Vergnügen und ohne Zeitdruck. Aber den ICE tue ich mir nicht nochmal an.
 
stardealer

stardealer

Dabei seit
01.04.2015
Beiträge
1.001
Ort
Siegerland/Wittgenstein
Details E-Antrieb
Bosch Performance
Mein Frau und ich sind ü60 und werden bestimmt keine 2 x 27kg unter die Decke hieven.
Das Bahnpersonal darf aus verständlichen Gründen nicht helfen. Das erwarte ich auch nicht.

Dann zu sagen, daß die schwereren Räder halt unser Problem sind, zeigt mal wieder eine typisch deutsche Serviceeinstellung, welche doch immer noch einer Wüste entspricht.
Warum ihr euch 27kg schwere Pedelecs gekauft hat bleibt euer Geheimnis aber zu erwarten dass Radstellplätze auf eure speziellen Bedürfnisse ausgerichtet sind?
Dann kommt der Fatbiker für den keine Halterung passt, der MTBler mit überbreitem Lenker der auch nirgendwo hin passt, der Liegeradler mit seinen speziellen Stellplatzanforderungen und zuletzt das Tandem.

Auch wenn beim Radtransport der Bahn manches im Argen liegt, allen wird man es nie Recht machen können.

Kommen wir zum Argument mit der Felge und dem potentiellen Achter als Folge des Aufhängens. Wenn es nicht gerade zur Vollbremsung mit entsprechenden Seitenkräften kommt sollte dies keiner Felge etwas ausmachen. Wenn ich fahre liegen durch mein Gewicht und Schlaglöcher ganz andere Zug/Druckbelastungen an der Felge und den Speichen an, da hilft es auch nicht mit Innen/Außenbelastung zu argumentieren, schließlich ist die Felge ein verspanntes Gefüge das Punktbelastungen von innen oder außen flächenförmig verteilt.

In Japan ist man wenigstens konsequent.
Die Bahn sollte es auch sein, und entweder zeitgemäße Stellplätze einbauen oder aber Fahrräder aus Fernverkehrszügen ganz verbannen, bzw. den Transport von E-Bikes generell ausschließen!
Ahhh, weil es für dich nicht passend ist soll es entweder passend gemacht werden oder besser gleich für alle gestrichen werden. Welch verquere Logik. Ich denke gerade darüber nach welche Angebote in dieser Welt nicht auf meine speziellen Bedürfnisse passen oder meinen Vorstellungen von Preis und Qualität entsprechen und demzufolge besser für alle gestrichen werden sollten :unsure:

EDIT: Ich finde die hängende Aufbewahrung in der aktuellen Ausführung auch nicht gut, kommen sich aufgrund des zu geringen Abstands doch Lenker i.d.R. in die Quere und ein Platz muss zwangsläufig frei bleiben.
 
stardealer

stardealer

Dabei seit
01.04.2015
Beiträge
1.001
Ort
Siegerland/Wittgenstein
Details E-Antrieb
Bosch Performance
Zudem sind Fahrradplätze scheinbar ein Saisongeschäft: "... In seiner ebenso ausführlichen Antwort schrieb Bahnchef Lutz, dass die Fernverkehrsflotte bis 2025 zu fast 60 Prozent über Fahrradstellplätze verfügen werde – dank 23 bestellter Talgo-Züge mit je acht Plätzen, dank aus Österreich übernommener Intercity-Doppelstockwagen und durch den Zukauf weiterer ICE-4-Züge. Deren Fahrradplätze seien im Jahresdurchschnitt übrigens nur zu etwa einem Viertel ausgelastet: Trotz des Booms sei Radfahren ein Saisongeschäft. Und mehr Fahrradplätze bedeuteten speziell im ICE3 weniger Raum für die Passagiere. ..." (Bahn sagt Sorry und wünscht gute Reise)
Mit flexiblen Einbauteilen könnte man saisonal einige Stellplätze gegen Sitzplätze tauschen und umgekehrt. Wenn man es gut konstruiert sogar innerhalb von 15 Minuten zu erledigen und nicht erst beim nächsten Aufenthalt im Bahnbetriebswerk sondern im Rahmen einer Grundreinigung.
 
schiffkopp

schiffkopp

Dabei seit
06.11.2016
Beiträge
258
Ort
Bremen
Details E-Antrieb
Stevens E-Courier - Bosch Activ
Saisonale Anpassung ist bei uns im Norden üblich. Einfach Sitze raus und Haltestangen rein.
 
E

E-Strampler

Dabei seit
23.04.2016
Beiträge
1.316
Ort
Dresden
Details E-Antrieb
Hai sduro Trekking 4.0, TSDZ2
Gerade entdeckt für ÖBB, also Österreich
Fahrradmitnahme

BITTE BEACHTEN SIE
Fahrräder, die unsere Standardmaße überschreiten (Länge über 185 cm, Höhe über 110 cm, Breite über 60 cm, Reifengröße ab 29 Zoll, Reifenbreite mehr als 4,2 cm sowie ein Maximalgewicht von 30 kg) bzw. Tandems, Liegeräder und Fahrradanhänger können nur in speziellen Gepäckabteilen transportiert werden. Dafür sind Reservierungen online bzw. über die ÖBB App nicht möglich.
 
E

E-Strampler

Dabei seit
23.04.2016
Beiträge
1.316
Ort
Dresden
Details E-Antrieb
Hai sduro Trekking 4.0, TSDZ2
Ha! Gerade schreibt mir eine Schulfreundin, daß ihr ICE Verspätung bekommen hat, weil es Probleme mit einem nichtangemeldeten Fahrrad gab.
Ich vermute, der Radler hat keine Reservierung und wollte "einfach so" mitfahren. Da hat er wohl gedacht, daß sie ihn nicht raussetzen werden, scheint wohl ne mächtige Diskussion ingang gesetzt zu haben, daß der Zug nicht losfuhr. Ausgang nicht bekannt. Schulfreundin hat inzwischen größeres Problem, ICE liegt mit Getriebeschaden auf freier Strecke fest. Ihre sämtlichen Umsteigeanchlüsse sind damit flöten. Sie ist nicht mit Rad unterwegs, nur mit Koffer 😏
 
Zuletzt bearbeitet:
H

horst1

Dabei seit
22.03.2020
Beiträge
142
Mit flexiblen Einbauteilen könnte man saisonal einige Stellplätze gegen Sitzplätze tauschen und umgekehrt. Wenn man es gut konstruiert sogar innerhalb von 15 Minuten zu erledigen und nicht erst beim nächsten Aufenthalt im Bahnbetriebswerk sondern im Rahmen einer Grundreinigung.
Das ist meiner Meinung doch überhaupt nicht nötig. Da die meisten Fernzüge doch nie richtig voll sind außer zu Pfingsten oder Weihnachten könnte man doch viel mehr Fahrradplätze schaffen.
Die Bahn soll man nicht so tun als wäre ihr Saftladen mit jedem Zug ausgebucht und könnten deswegen nicht so viele Stellplätze für Fahrräder schaffen.
 
schiffkopp

schiffkopp

Dabei seit
06.11.2016
Beiträge
258
Ort
Bremen
Details E-Antrieb
Stevens E-Courier - Bosch Activ
Da die meisten Fernzüge doch nie richtig voll sind außer zu Pfingsten oder Weihnachten
Mein Empfinden ist ein ganz anderes. Außerhalb Corona sind die Fernzüge sehr stark genutzt. Auch finde ich das Wort "Saftladen" unangebracht. Zum einen diskreditierst du damit viele Tausend sehr engagierte Mitarbeiter der Bahn. Zum anderen habe ich auch eine Vielzahl sehr positiver Ereignisse in der Bahn erlebt. Beispielsweise wurde der vergessene Rucksack meiner Frau vom Zugführer nachts zurückgebracht. Einfach so.
 
E

E-Strampler

Dabei seit
23.04.2016
Beiträge
1.316
Ort
Dresden
Details E-Antrieb
Hai sduro Trekking 4.0, TSDZ2
Tja, manche stellen sich technische Veränderung an Bahnwaggons so schön einfach vor.
 
H

horst1

Dabei seit
22.03.2020
Beiträge
142
Ich lasse mir von niemanden vorschreiben ob ich Saftladen sagen darf oder nicht.
Schon mal was von freier Meinungsäußerung gehört? Egal wie falsch es ist ich sage was ich denke.
 
sissy

sissy

Dabei seit
22.03.2015
Beiträge
231
Ort
Espasingen
Details E-Antrieb
Cube Town Hyb/ Vitali Country/ NCM Paris u. Paris+
Ich lasse mir von niemanden vorschreiben ob ich Saftladen sagen darf oder nicht.
Schon mal was von freier Meinungsäußerung gehört? Egal wie falsch es ist ich sage was ich denke.
Wer hat Dir denn vorschreiben wollen, was Du sagen darfst? Du darfst alles sagen, was Dir so in Dein Köpfchen kommt! Und wenn Dir dann wirklich moderat sogar mit Begründung ohne Polemik widersprochen wird, dann nimm das doch einfach zur Kenntnis. Es gibt bei der Bahn genug zu meckern und auch einiges Positives. Und wenn Du meinst Das sei generell ein Saftladen, dann fahr halt nicht mit der Bahn. Oder versuche etwas zu ändern, such Dir Gleichgesinnte und leg los! Aber auch da wirst Du mit der Saftladen Aussage nicht weit kommen!

Dieses Schneeflöckchen Gemecker ist echt nur peinlich...
 
H

horst1

Dabei seit
22.03.2020
Beiträge
142
Was soll ich da? Weil es da voll ist, ist es immer und überall voll deiner Meinung nach.
Da ist ab und an mal ein Zug voll und schon heißt es sie sind alle voll. Fahr mal da und da also nee.
Tatsache ist nun mal das die Bahn nicht allzu viel Interesse hat an Fahrradfahrer. Wäre sie eine Privatbahn würde noch nicht mal ein Rad in die Nähe eines Bahnhofs sich aufhalten dürfen und schon überhaupt nicht mitfahren.

Was haben eigentlich volle Züge mit zu wenig Stellplätze für Fahrräder zu tun eigentlich nichts würde ich sagen.
Einfach einen Wagon mehr ran und gut ist. Ach nee geht ja nicht wir sind ja in Deutschland da wird erstmal Jahre lang alles Diskutiert, um es dann anschließend nicht zu machen, was eigentlich gemacht werden müsste nämlich einen Wagon mehr dran hängen.

Jeder der aus Berlin kommt der weiß wie die Bahn in der Vergangenheit in der Lage war alles in Grund und Boden zufahren (S-Bahn) nicht war Herr Mehdorn du weiß wie so was geht. Das hat im aber nicht gereicht dann hat er beim BER noch eine Schippe drauf gelegt. :D

Was mir am meisten anstinkt ist das die alten Deppen für ihre Unfähigkeit auch noch Millionengehälter bekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
schiffkopp

schiffkopp

Dabei seit
06.11.2016
Beiträge
258
Ort
Bremen
Details E-Antrieb
Stevens E-Courier - Bosch Activ
Einfach einen Wagon mehr ran und gut ist.
Mit deinem speziellen Horst1-Prinzip Prinzip "Ich weiß alles, die anderen sind die Deppen" kommt du schnell an Grenzen:
Man kann nicht "einfach" einen Wagen ankoppeln, denn die ICE fahren schon maximale Länge. Die Züge sind so lang, dass sie gerade noch am Bahnsteig passen.
 
B

berry2

Dabei seit
04.07.2020
Beiträge
21
Eventuell reservieren hilft auch kolossal...
Reservierung im Fernverkehr ist ja Pflicht. Meine Erfahrung bei Reservierung im Nahverkehr: die ist dem Bahnpersonal ziemlich egal und darum kann man auch drauf verzichten.

Ich bin viel mit Fahrrad in der Bahn unterwegs und da entwickelt man dann seine Taktiken, um möglichst oft auch einigermaßen pünktlich am Ziel anzukommen. Einige davon wurden hier ja auch schon von anderen Usern beschrieben. Ansonsten muss man halt auch mal entspannt bleiben und akzeptieren, dass die Bahn nicht viel Interesse an Fahrgästen mit Fahrrad hat. Gutes Beispiel aus meiner Nähe: vor einigen Jahren wurden neue Fahrstühle im Bahnhof Harburg eingebaut, in die Fahrräder mit größeren Rahmen nicht mehr hinein passen.
 
Thema:

Das erste Mal mit Bike in den Fernzügen der Bahn: Was muss ich beachten?

Das erste Mal mit Bike in den Fernzügen der Bahn: Was muss ich beachten? - Ähnliche Themen

  • Mein erstes mal...

    Mein erstes mal...: Moin, nachdem ich schon mein Leben lang Radfahrer bin, ist es nun soweit dies mit ein wenig Unterstützung auszuweiten. Ich hab schon viel im...
  • Naben- oder Mittelmotor wäre mal die erste Frage....

    Naben- oder Mittelmotor wäre mal die erste Frage....: Hallo zusammen, ich liebäugel schon länger mit einem Pedelec, ohne mir dazu nähere Gedanken gemacht zu haben. Ich hatte dann über ein...
  • Reifenwechsel 27.5+ 650b 3.0 / Hilfe für´s erste mal

    Reifenwechsel 27.5+ 650b 3.0 / Hilfe für´s erste mal: Hallo zusammen, ich möchte an meinem Turbo Levo die Reifen wechseln, da sie ziemlich runter sind. Es handelt sich um die Größe 27.5+ 650b mit 3.0...
  • sonstige(s) Bosch power pack beim ersten Mal komplett leer fahren?!?

    sonstige(s) Bosch power pack beim ersten Mal komplett leer fahren?!?: Hallo, Nachdem ich nun mein ebike mit Bosch Performance gekauft habe, sagte mein Händler ich solle den Akku beim ersten Mal so leer fahren, dass...
  • Ähnliche Themen
  • Mein erstes mal...

    Mein erstes mal...: Moin, nachdem ich schon mein Leben lang Radfahrer bin, ist es nun soweit dies mit ein wenig Unterstützung auszuweiten. Ich hab schon viel im...
  • Naben- oder Mittelmotor wäre mal die erste Frage....

    Naben- oder Mittelmotor wäre mal die erste Frage....: Hallo zusammen, ich liebäugel schon länger mit einem Pedelec, ohne mir dazu nähere Gedanken gemacht zu haben. Ich hatte dann über ein...
  • Reifenwechsel 27.5+ 650b 3.0 / Hilfe für´s erste mal

    Reifenwechsel 27.5+ 650b 3.0 / Hilfe für´s erste mal: Hallo zusammen, ich möchte an meinem Turbo Levo die Reifen wechseln, da sie ziemlich runter sind. Es handelt sich um die Größe 27.5+ 650b mit 3.0...
  • sonstige(s) Bosch power pack beim ersten Mal komplett leer fahren?!?

    sonstige(s) Bosch power pack beim ersten Mal komplett leer fahren?!?: Hallo, Nachdem ich nun mein ebike mit Bosch Performance gekauft habe, sagte mein Händler ich solle den Akku beim ersten Mal so leer fahren, dass...
  • Oben