Das Ende des Schlepper-Märchens!

Diskutiere Das Ende des Schlepper-Märchens! im E-Motoren Forum im Bereich Diskussionen; AW: Das Ende des Schlepper-Märchens ! Video angesehen, der läuft schon einiges länger nach. Aber wenn ich den Tongxin in eine schwere Felge nebst...

Michael.HH

Dabei seit
15.11.2010
Beiträge
8.527
Ort
Hamburg
Details E-Antrieb
Sparta Hollandrad mit DD
AW: Das Ende des Schlepper-Märchens !

Video angesehen, der läuft schon einiges länger nach.
Aber wenn ich den Tongxin in eine schwere Felge nebst schwerem Reifen einbaue, wird der auch länger nachlaufen. Du steckst ja mehr Arbeit beim Beschleunigen rein. Und die höhere Masse läuft dann länger nach. Meine ich.

Baut der Direktläufer eigentlich im ausgeschaltetem Zustand Reku auf ?Bei mir setzt die schlagartig ein (bei 28kmh), wenn der Motor abschaltet.
Dann wäre ja noch die Reku bei 10-15-20-25 kmh zu berücksichtigen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kraeuterbutter

Dabei seit
20.07.2008
Beiträge
19.134
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
AW: Das Ende des Schlepper-Märchens !

Michael: stimmt, drum hab ich ja auch dazugeschrieben, Felgendurchmesser und Gewicht des Reifens..

aber 6sekunden vs. 60Sekunden sind halt schon auch ne Nummer, trotz des schwereren Reifens
 

Michael.HH

Dabei seit
15.11.2010
Beiträge
8.527
Ort
Hamburg
Details E-Antrieb
Sparta Hollandrad mit DD
AW: Das Ende des Schlepper-Märchens !

Vergiß die 6 Sekunden. Ich habe den Reifen einfach weniger beschleunigt als Du. Da bei einem Vergleich zumindest Rad/Reifengewicht gleich sein sollten, kann man den kleinen Versuch vergessen. Daran hatte ich nicht gedacht.
Vlt.liegt es an der unmerklich einsetzenden Reku im stromlosen Betrieb.
 
Zuletzt bearbeitet:

labella-baron

Dabei seit
19.07.2008
Beiträge
11.642
Details E-Antrieb
Crystalyte 209, LiFePo 36V 4,6Ah von A123
AW: Das Ende des Schlepper-Märchens !

Sorry wenn ich mich einmische. Mir kommt die Herleitung der 9W Schleppleistung irgendwie viel vor und ich habe mir die Formeln durchgelesen. Stimmt denn der Radumfang von 1,275 m? Die üblichen Umfänge von 26" und 28" Rädern liegen bei > 2 m. Müsste also ein 16" Rad sein oder hat sich ein Fehrler in die Formel eingeschlichen?
Ja, dass ist richtig - es ist ein 16"-Laufrad (ERTRO 349).
Die höhere Drehzahl im Vergleich zu 26" kommt ja auch noch dazu - danke!
Jimmy hat ja für ein 26"?-Laufrad nur 7,4W bestimmt.
 

Michael.HH

Dabei seit
15.11.2010
Beiträge
8.527
Ort
Hamburg
Details E-Antrieb
Sparta Hollandrad mit DD
AW: Das Ende des Schlepper-Märchens !

Bleibt noch der praktische Versuch. Auf einer leichten Asphalt-Gefällstrecke kam mein Tiefeinsteiger zum Stillstand. Sattel,Sattelhöhe sowie Lenker sind dabei gleich, obwohl bei den niedrigen Geschwindigkeiten wohl zu vernachlässigen.
Mal sehen, ob das RR weiter kommt.
 

labella-baron

Dabei seit
19.07.2008
Beiträge
11.642
Details E-Antrieb
Crystalyte 209, LiFePo 36V 4,6Ah von A123
AW: Das Ende des Schlepper-Märchens !

Baut der Direktläufer eigentlich im ausgeschaltetem Zustand Reku auf ?Bei mir setzt die schlagartig ein (bei 28kmh), wenn der Motor abschaltet.
Dann wäre ja noch die Reku bei 10-15-20-25 kmh zu berücksichtigen.
Die Betrachtung der Verluste gilt natürlich nur, solange keine Zwangs-Roll-Reku auftritt (das wäre dann ja auch kein Verlust, sondern ein Gewinn ;)).
Also solange die erzeugte Spannung durch den Motor als Generator unterhalb der Akku-Spannung liegt und kein Strom in den Akku zurückfließt - dann wenn die Solldrehzahl auf Grund Drehgriff bzw. Stufenschalter unterhalb der aktuellen Drehzahl liegt (wie das die Controller genau machen weiß ich im übrigen gar nicht) oder wenn sogar das gesamte System abgeschaltet ist und rein physikalich keine Strom zum Akku zurückfließen kann.
 

didi28

Teammitglied
Dabei seit
09.09.2008
Beiträge
18.969
Ort
www.ebike-solutions.de in Heidelberg
Details E-Antrieb
Puma und GMAC
AW: Das Ende des Schlepper-Märchens !

Bleibt noch der praktische Versuch. Auf einer leichten Asphalt-Gefällstrecke kam mein Tiefeinsteiger zum Stillstand. Sattel,Sattelhöhe sowie Lenker sind dabei gleich, obwohl bei den niedrigen Geschwindigkeiten wohl zu vernachlässigen. Mal sehen, ob das RR weiter kommt.

Bis etwa 40km/h bergab rollend gewinnt unser schweres, altes Umbau-Pedelec mit dem schweren getriebelosen NineContinent154 jedes Rollrennen (bei gleichem Fahrergewicht) gegenüber unseren beiden leichteren Umbau-Pedelecs mit auch leichteren Freilauf-Getriebemotoren, schlichtweg aufgrund des höheren Gewichts. Ab etwa 40km/h bergab rollend macht sich die Rollreku dahingehend bemerkbar, dass man mit den leichteren Freilauf-Pedelecs beginnt langsam aufzuholen. :D
 

Michael.HH

Dabei seit
15.11.2010
Beiträge
8.527
Ort
Hamburg
Details E-Antrieb
Sparta Hollandrad mit DD
AW: Das Ende des Schlepper-Märchens !

Also erstmal ein Danke. Verstanden habe ich es nicht ganz.
Im konkreten Fall : Ist der Akku leer, startet auf jeden Fall die Reku (Bedienungsanleitung : soll den Akku nachladen, da die Beleuchtung über den Ped-Akku erfolgt)
Frage ist, ob diese Reku auch bei nicht leerem, aber abgeschaltetem Strom arbeitet. Das würde erklären, warum das Rad stromlos kaum über 15kmh zu fahren ist. Die Reku nimmt mit steigender Geschwindigkeit zu, und dann ist Gleichstand Rekuleistung/Tretleistung.

@ didi 28..ok, das RR bekommt Ausgleichgewicht. Die Sache ist komplexer, als angenommen..
 

labella-baron

Dabei seit
19.07.2008
Beiträge
11.642
Details E-Antrieb
Crystalyte 209, LiFePo 36V 4,6Ah von A123
AW: Das Ende des Schlepper-Märchens !

Im konkreten Fall : Ist der Akku leer, startet auf jeden Fall die Reku (Bedienungsanleitung : soll den Akku nachladen, da die Beleuchtung über den Ped-Akku erfolgt)
Frage ist, ob diese Reku auch bei nicht leerem, aber abgeschaltetem Strom arbeitet. Das würde erklären, warum das Rad stromlos kaum über 15kmh zu fahren ist. Die Reku nimmt mit steigender Geschwindigkeit zu, und dann ist Gleichstand Rekuleistung/Tretleistung.
Was hast du denn in diesem konkreten Fall für einen Controller? Es gibt nämlich Controller (ich habe jatzt auch so einen), welche die Drehgriffstellung ohne wenn und aber als Solldrehzahl werten und deshalb bei höheren Drehzahlen aktiv herunterbremsen - das ist aber dann keine Roll-Reku, sondern Brems-Reku mit einem Modus, welcher auch ohne Bremsgriffe erfolgt. Es gibt soviel ich weiß auch Controller, wo man zwischen diesen verschiedenen Reku-Modi wählen kann.

Ob ich das mit dem "leeren" (hoffentlich nicht tiefentladenen) Akku richtig verstanden habe weiß ich nicht, aber wenn die Akku-Spannung z.B. statt 36V nur noch 30V hat, setzt die Roll-Reku halt bei entsprechend niedrigerer Geschwindigkeit ein - elektrische Verbindung zum Akku vorausgesetzt.
 

didi28

Teammitglied
Dabei seit
09.09.2008
Beiträge
18.969
Ort
www.ebike-solutions.de in Heidelberg
Details E-Antrieb
Puma und GMAC
AW: Das Ende des Schlepper-Märchens !

Im konkreten Fall : Ist der Akku leer, startet auf jeden Fall die Reku (Bedienungsanleitung : soll den Akku nachladen, da die Beleuchtung über den Ped-Akku erfolgt) Frage ist, ob diese Reku auch bei nicht leerem, aber abgeschaltetem Strom arbeitet. Das würde erklären, warum das Rad stromlos kaum über 15kmh zu fahren ist. Die Reku nimmt mit steigender Geschwindigkeit zu, und dann ist Gleichstand Rekuleistung/Tretleistung.

Die nicht zu unterdrückende Rollreku beginnt (je nach tatsächlich vorhandener Akkuspannung, also je nach Entladezustand) grob überhalb der Nenndrehzahl. Wenn der Motor bei 36V im Akku also 30 km/h dreht, dann beginnt die Rollreku erst überhalb der 30 km/h (bei niedrigerer tatsächlich noch vorhandener Akkuspannung natürlich schon etwas früher), denn nur mit höherer Generatorspannung als der tatsächlich vorhandenen Akkuspannung kann der Akku geladen werden. Den Beginn der Rollreku kann man nach hinten verschieben, wenn der Motor für eine schnellere Geschwindigkeit gewickelt ist und man ihn rein elektronisch aktiv auf z.B. 27 km/h abregelt. So macht es z.B. BionX oder auch Go Swiss Drive / Green Mover. Ein Motor, der z.B. eigentlich bis 40 km/h und Nennspannung frei dreht, der braucht eben eine höhere Geschwindigkeit als 40km/h für die Rollreku.

Davon zu unterscheiden ist die vom Controller elektronisch unterstützte Bremsreku unterhalb der Nenndrehzahl. Dafür muss der Controller aber speziell ausgestattet sein, er muss also die eigentlich zu niedrige Dynamo-Spannung hochtransformieren können, damit der Akku auch bei langsameren Drehzahlen als die Nenndrehzahl geladen werden kann. Normalerweise wird so eine Bremsreku-Funktion durch kontaktierte Bremshebel gesteuert. Warum diese Bremsreku bei Dir anscheinend auch aktiviert ist, wenn der Strom abgeschaltet ist, erschließt sich mir nicht und ich würde es als einen Defekt einstufen. Das bisschen Leistung, das man z.B. für die eingeschaltete Beleuchtung benötigt, bremst jedenfalls bei meinem NC154 i.V.m. Spannungswandler bei entferntem Akku nicht spürbar.
 

Michael.HH

Dabei seit
15.11.2010
Beiträge
8.527
Ort
Hamburg
Details E-Antrieb
Sparta Hollandrad mit DD
AW: Das Ende des Schlepper-Märchens !

Der Controller ist bei diesem Sparta/Hercules 3-Stufig und liefert, Geschwindigkeits-unabhängig, 100 / 150 /200 Watt dazu. Der Motor soll aber 250 Watt haben, die Controllerdaten habe ich irgendwo mal aufgefischt (US-Forum).Alles etwas unklar.
Der "leere" Akku ist nicht leer, nur die Fahrstromversorung wird unterbrochen. Das Licht soll ja nicht ausfallen. Die Zwangsreku soll den Akku ebenfalls vor Tiefentladung schützen.
Es ist also eine elektrische Verbindung zum Akku gegeben, auch bei zwangsabgeschaltetem System. Drehgriff gibts nicht.

24 Volt-System.

@ didi 28..ich glaube kaum, das der Motor bei 15kmh schon mehr als 24 Volt abliefert. Die Reku scheint es also auch nicht zu sein, die das Rad stromlos schwer fahrbar macht.
Bei leerem, also schutzabgeschaltetem Akku, liefert der Motor aber schon bei niedrigerem Tempo dazu. Spannungsverlauf NiMh ?
Danke für die Infos, das Rekuthema hat sich, für mich, damit erledigt.
 
Zuletzt bearbeitet:

didi28

Teammitglied
Dabei seit
09.09.2008
Beiträge
18.969
Ort
www.ebike-solutions.de in Heidelberg
Details E-Antrieb
Puma und GMAC
AW: Das Ende des Schlepper-Märchens !

@ didi 28..ok, das RR bekommt Ausgleichgewicht. Die Sache ist komplexer, als angenommen..

Ja und wenn man es genauer machen will, dann benötigt man auch die gleiche Bereifung, der Luftdruck und auch die Machart (Breite, Gummimischung, Profil) der Reifen kann alleine schon einige Watt Unterschied ausmachen. Auch ist wegen dem Luftwiderstand auf möglichst gleiche Körperhaltung zu achten. Letztlich sind das alles Faktoren, die die minimal unterschiedlichen Rollwiderstände bei Freilauf- und Direktmotoren (unterhalb der Rollreku-Geschwindigkeit) deutlich überlagern können.
 

labella-baron

Dabei seit
19.07.2008
Beiträge
11.642
Details E-Antrieb
Crystalyte 209, LiFePo 36V 4,6Ah von A123

Michael.HH

Dabei seit
15.11.2010
Beiträge
8.527
Ort
Hamburg
Details E-Antrieb
Sparta Hollandrad mit DD
AW: Das Ende des Schlepper-Märchens !

Was soll es denn sonst sein? Aber du liebst ja die Unwissenheit auf Grund des fehlenden Wattmeters :rolleyes:Das glaube ich nicht - du hast sie weiterhin :p

Nein, das Rekuthema ist durch. Das Hollandrad fährt mit Strom, und zwar nur mit Strom. Das andere Pedelec läßt mir die Chance, auch stromlos nachhause zu kommen.
Es gibt Hunde, die kläffen und andere tuns nicht. Muss man mit leben.
 

labella-baron

Dabei seit
19.07.2008
Beiträge
11.642
Details E-Antrieb
Crystalyte 209, LiFePo 36V 4,6Ah von A123
AW: Das Ende des Schlepper-Märchens !

Die nicht zu unterdrückende Rollreku beginnt (je nach tatsächlich vorhandener Akkuspannung, also je nach Entladezustand) grob überhalb der Nenndrehzahl.
Besser: oberhalb der Leerlaufdrehzahl ohne Last.
Natürlich kann man die Roll-Reku unterdrücken, indem man verhindert, dass der Strom zum Akku zurückfließen kann.
Entweder durch eine Leistungsdiode zwischen Akku und Controller oder indem man Leitung unterbricht.
Ob dies für den Controller schädlich ist wird kontrovers diskutiert.
 

Alv

Dabei seit
05.10.2008
Beiträge
5.008
Ort
38108 Braunschweig
Details E-Antrieb
. Direktläufer
AW: Das Ende des Schlepper-Märchens !

Natürlich kann man die Roll-Reku unterdrücken, indem man verhindert, dass der Strom zum Akku zurückfließen kann.
Entweder durch eine Leistungsdiode zwischen Akku und Controller oder indem man Leitung unterbricht.
Strom kann erst zurückfließen, wenn die Rekuspannung größer als die Akkuspannung ist.
Mein Motor erzeugt eine Rollspannung von ca. 1V/km/h. Bei leerem Akku müßte ich schneller als 36km/h (bei vollem Akku sogar mehr als 50km/h) fahren bevor die Rollreku einsetzt.
Also im normalen Geschwindigkeitsbereich sind Maßnahmen gegen Rollreku unnötig.
 

labella-baron

Dabei seit
19.07.2008
Beiträge
11.642
Details E-Antrieb
Crystalyte 209, LiFePo 36V 4,6Ah von A123
AW: Das Ende des Schlepper-Märchens !

Zur Nachahmung bei den anderen Crystalyte- und NineContinent-Motoren empfohlen.
Zwar keiner der beiden, sondern ein noname-China-Motor (Changzhou City Tongde Electric) im 26"-Laufrad (500W):
Bei Radius 87mm 507g gemessen. Schleppmoment = 0,087*0,507*9,81 = 0,433Nm.
Drehzahl bei 25km/h ist 25000m/2,075m/3600 = 3,35U/s.
Leistung = 2*3,14*3,35*0,433 = 9,1W - also wiederum um die 9 Watt :)
 
Thema:

Das Ende des Schlepper-Märchens!

Oben