Das eAuto im Alltag - ein Erfahrungsaustausch.

Diskutiere Das eAuto im Alltag - ein Erfahrungsaustausch. im S-Pedelecs und anderes mit E-Motor Forum im Bereich Diskussionen; Komm 80 Jahre.... 😉
  • Das eAuto im Alltag - ein Erfahrungsaustausch. Beitrag #1.721
ID4

ID4

Dabei seit
20.03.2012
Beiträge
7.423
Reaktionspunkte
3.756
Ort
Oberfranken / Mittelfranken
Details E-Antrieb
wieder zurück zu Bio
Danke, sehr gute Möglichkeit sich selbst ganz einfach das durchzurechnen. Also Akku lohnt demnach nicht, bzw. wird mir eine Amortisation nach 80 Jahren berechnet…🤨
Komm 80 Jahre.... 😉
 
  • Das eAuto im Alltag - ein Erfahrungsaustausch. Beitrag #1.722
holsteiner

holsteiner

Dabei seit
05.02.2017
Beiträge
1.595
Reaktionspunkte
1.788
Details E-Antrieb
Cube Stereo Hybrid 140 Pro 500 , Bosch CX
Kommt halt auf die Werte an, die man eingibt. Kleine und teure PV und riesen E3DC-Akku (teuer) bei geringem Strompreis= lange Amortisationszeit.
Wenn man sich mal bei Enpal ein Angebot machen lässt und das mit dem Tool durchrechnet fällt man auf den Rücken.
Man muss sehen, dass man bei heutigen Strompreisen bei neuen PV Anlagen unter 2000€/kWp zahlt und vielleicht 700€/kWh Akku. Dann hat man gute Amortistionszeiten zu erwarten.
 
  • Das eAuto im Alltag - ein Erfahrungsaustausch. Beitrag #1.723
ID4

ID4

Dabei seit
20.03.2012
Beiträge
7.423
Reaktionspunkte
3.756
Ort
Oberfranken / Mittelfranken
Details E-Antrieb
wieder zurück zu Bio
Dazu noch rund 1 Tonne Pellets für 800 Euro gespart / rund 400 Euro aus den Akku, Benzin kosten geschätzt 250 Euro aus dem Akku, eine Statistik werde ich nicht führen. Der Akku kostete Netto 10000Euro.
 

Anhänge

  • Screenshot_20220924_134313_com.teslamotors.tesla.jpg
    Screenshot_20220924_134313_com.teslamotors.tesla.jpg
    34,5 KB · Aufrufe: 23
  • Das eAuto im Alltag - ein Erfahrungsaustausch. Beitrag #1.724
ID4

ID4

Dabei seit
20.03.2012
Beiträge
7.423
Reaktionspunkte
3.756
Ort
Oberfranken / Mittelfranken
Details E-Antrieb
wieder zurück zu Bio
3 Monate Heizstab, nicht mal 9 Euro Strombezug vom Netz (y)

1664279837857.png
 
  • Das eAuto im Alltag - ein Erfahrungsaustausch. Beitrag #1.725
O

OpticalFlow

Dabei seit
14.06.2015
Beiträge
879
Reaktionspunkte
1.042
Moment, Du schickst 91% Deiner erzeugten PV-Energie in den Heizstab (laut Zahlen unten)? Dann vielleicht doch lieber eine Brauchwasserwaermepumpe?
 
  • Das eAuto im Alltag - ein Erfahrungsaustausch. Beitrag #1.726
ID4

ID4

Dabei seit
20.03.2012
Beiträge
7.423
Reaktionspunkte
3.756
Ort
Oberfranken / Mittelfranken
Details E-Antrieb
wieder zurück zu Bio
Moment, Du schickst 91% Deiner erzeugten PV-Energie in den Heizstab (laut Zahlen unten)? Dann vielleicht doch lieber eine Brauchwasserwaermepumpe?
Nö, ist eine Pelletsheizung und der Heizstab ist nur Option und ich schicke nicht 91% meiner PV Energie in den Heizstab, sondern von 416kW kamen 91% vom Dach/Akku, meine PV erzeugt ein vielfaches.. In den 3 Monaten bisher rund 3000kWh.
 
  • Das eAuto im Alltag - ein Erfahrungsaustausch. Beitrag #1.727
holsteiner

holsteiner

Dabei seit
05.02.2017
Beiträge
1.595
Reaktionspunkte
1.788
Details E-Antrieb
Cube Stereo Hybrid 140 Pro 500 , Bosch CX
Ja, die letzten 3 Monate waren sehr ergiebig. Ich habe in diesem Jahr von Januar bis jetzt schon mehr Strom generiert als im kompletten Jahr 2021.
 
  • Das eAuto im Alltag - ein Erfahrungsaustausch. Beitrag #1.728
Idefix314

Idefix314

Dabei seit
03.03.2018
Beiträge
674
Reaktionspunkte
822
Ort
Bremerhaven
Details E-Antrieb
Bosch Performance
Warum macht Ihr nicht einen speziellen PV - Thread auf, statt hier das eigentliche Thema zu verhunzen? :mad:
 
  • Das eAuto im Alltag - ein Erfahrungsaustausch. Beitrag #1.729
ID4

ID4

Dabei seit
20.03.2012
Beiträge
7.423
Reaktionspunkte
3.756
Ort
Oberfranken / Mittelfranken
Details E-Antrieb
wieder zurück zu Bio
Weil wir die einzigen sind die was zum eAuto schreiben, weil wir eines haben, kannst ja gerne was Beitragen, oder Fragen stellen, wir helfen gerne. Laden tue ich meine beiden eAutos natürlich auch per PV, günstiger wirds nicht mehr.
 
  • Das eAuto im Alltag - ein Erfahrungsaustausch. Beitrag #1.730
Idefix314

Idefix314

Dabei seit
03.03.2018
Beiträge
674
Reaktionspunkte
822
Ort
Bremerhaven
Details E-Antrieb
Bosch Performance
Ich möchte mir als nächstes Auto ein BEV anschaffen. Deshalb "sauge" ich alle Erfahrungen dazu auf. Es interessiert mich überhaupt nicht, welche PV-Anlagen einzelne Benutzer haben und was sie demnächst planen. Dazu gibt es doch genügend spezielle Foren.
 
  • Das eAuto im Alltag - ein Erfahrungsaustausch. Beitrag #1.731
ID4

ID4

Dabei seit
20.03.2012
Beiträge
7.423
Reaktionspunkte
3.756
Ort
Oberfranken / Mittelfranken
Details E-Antrieb
wieder zurück zu Bio
Ich möchte mir als nächstes Auto ein BEV anschaffen. Deshalb "sauge" ich alle Erfahrungen dazu auf. Es interessiert mich überhaupt nicht, welche PV-Anlagen einzelne Benutzer haben und was sie demnächst planen. Dazu gibt es doch genügend spezielle Foren.
Dann empfehle ich Goingelectric.de hier schreiben nur eine Handvoll und schade das du so eingeschränkt bist.

Aber trotzdem berate ich gerne, bei Fragen einfach melden.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Das eAuto im Alltag - ein Erfahrungsaustausch. Beitrag #1.732
Andre5

Andre5

Dabei seit
27.07.2021
Beiträge
1.278
Reaktionspunkte
1.080
Ort
Salzgitter
Details E-Antrieb
Bosch cx
Ich möchte mir als nächstes Auto ein BEV anschaffen. Deshalb "sauge" ich alle Erfahrungen dazu auf. Es interessiert mich überhaupt nicht, welche PV-Anlagen einzelne Benutzer haben und was sie demnächst planen. Dazu gibt es doch genügend spezielle Foren.
Das ist sehr gut.
Es gilt mehr denn je- Regel Nr.1.
Eine eigene Lademöglichkeit bzw. in Firma oder.ä. ist nahezu unabdingbar.
 
  • Das eAuto im Alltag - ein Erfahrungsaustausch. Beitrag #1.733
Hochsitzcola

Hochsitzcola

Dabei seit
04.09.2009
Beiträge
4.639
Reaktionspunkte
4.600
Details E-Antrieb
Gazelle mit BionX IGH3 + OpenSource Firmware
hier schreiben nur eine Handvoll
Ja leider, das gibt nämlich eine gewisse Schieflage der Diskussion.
Das Thema heißt ja "Das eAuto im Alltag". Ich könnte zum fünften mal schreiben, dass ich mit meinen BEVs wunderbar zurechtkomme, aber wem hilft das?

Ich vermisse die Beiträge von Leuten, die es mal probiert haben, sei es als Mietwagen, oder als Leasing für zwei Jahre, aber wegen mangelnder Lademöglichkeit wieder gelassen haben.
Oder von Leuten, die nicht zu Hause oder beim Arbeitgeber laden können und trotzdem mit dem eAuto im Alltag problemlos zurechtkommen.

Im Moment denke ich eher, es scheitert an der langen Lieferzeit von interessanten Modellen, als an Lademöglichkeiten...

Gruß
hochsitzcola
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Das eAuto im Alltag - ein Erfahrungsaustausch. Beitrag #1.734
Idefix314

Idefix314

Dabei seit
03.03.2018
Beiträge
674
Reaktionspunkte
822
Ort
Bremerhaven
Details E-Antrieb
Bosch Performance
Diese Regel Nr.1 heißt im Umkehrschluss, dass vom Kauf eines BEV abzuraten sei, wenn

- in der Mietwohnung wohnt und darauf angewiesen ist, irgendwo in der Stadt eine freie Ladesäule zu finden und anschließend (evtl. im Regen) weite Wege in Kauf zu nehmen ?

- in der Eigentumswohnung wohnt und auf das Wohlwollen der Miteigentümer angewiesen ist, eine Wallbox zu installieren zu dürfen ? :(
 
  • Das eAuto im Alltag - ein Erfahrungsaustausch. Beitrag #1.735
Andre5

Andre5

Dabei seit
27.07.2021
Beiträge
1.278
Reaktionspunkte
1.080
Ort
Salzgitter
Details E-Antrieb
Bosch cx
Ja, insgesamt ist die momentane Situation und Ungewissheit hinsichtlich zukünftiger Förderung und Kostenentwicklung der E-Mobilität alles andere als beruhigend.
Nur die Mutigen, die rechtzeitig in eine brauchbare PV investiert haben, können sich dem Thema mit Gelassenheit widmen.
 
  • Das eAuto im Alltag - ein Erfahrungsaustausch. Beitrag #1.736
Idefix314

Idefix314

Dabei seit
03.03.2018
Beiträge
674
Reaktionspunkte
822
Ort
Bremerhaven
Details E-Antrieb
Bosch Performance
Interessante Modelle gibt es schon...
Aber es kommt mir so vor, als wenn die meisten Hersteller, insbesondere die deutschen, noch sehr viel üben, man also kein ausgereiftes Fahrzeug bekommt...
Ich bin nicht bereit als "Versuchskunde" für die neuen Modelle zu fungieren.
 
  • Das eAuto im Alltag - ein Erfahrungsaustausch. Beitrag #1.737
Andre5

Andre5

Dabei seit
27.07.2021
Beiträge
1.278
Reaktionspunkte
1.080
Ort
Salzgitter
Details E-Antrieb
Bosch cx
Regel Nr. 2 heißt - Warten !
Warten bis die Hersteller die Fahrzeuge zu zivilen Preisen anbieten können.
Alles Andere kann man kaum vorhersagen.
Besonders die Entwicklung der Energiepreise nicht.
Gegen einen günstigen, vielleicht gebrauchten E, oder Nutzung eines E als Firmenwagen ist indessen nichts einzuwenden, wenn Regel Nr.1 berücksichtigt wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Das eAuto im Alltag - ein Erfahrungsaustausch. Beitrag #1.738
Hochsitzcola

Hochsitzcola

Dabei seit
04.09.2009
Beiträge
4.639
Reaktionspunkte
4.600
Details E-Antrieb
Gazelle mit BionX IGH3 + OpenSource Firmware
Nur die Mutigen, die rechtzeitig in eine brauchbare PV investiert haben, können sich dem Thema mit Gelassenheit widmen
Das ist doch Quatsch, hast du mal nachgerechnet, wie lange du Laden musst, bis du die Investitionskosten wieder drin hast???
Da musst du schon sehr pessimistisch auf die Strompreisentwicklung blicken, um sich das schönzurechnen. Ich habe mir dieses Jahr auch 13 kWp auf's Dach bauen lassen, aber das ist nur meinem grünen Gewissen geschuldet, nicht dem spitzen Bleistift...

Ich bin nicht bereit als "Versuchskunde" für die neuen Modelle zu fungieren.
Hast du mal Quellen, aus denen hervorgeht, dass eAutos aus deutscher Entwicklung mehr Kinderkrankheiten haben, als die anderer europäischer, amerikanischer, asiatischer Hersteller? Was sind die typischen Kinderkrankheiten von E-Autos?!
Ich fahre seit 2017 einen BMW i3, der war nur ein einziges mal krank.

Gruß
hochsitzcola
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Das eAuto im Alltag - ein Erfahrungsaustausch. Beitrag #1.739
Andre5

Andre5

Dabei seit
27.07.2021
Beiträge
1.278
Reaktionspunkte
1.080
Ort
Salzgitter
Details E-Antrieb
Bosch cx
Ja, aber da du sie jetzt nun schon einmal hast, dürfte die Entscheidung zum E wohl deutlich leichter sein bzw. geradezu zwingend 😊
 
  • Das eAuto im Alltag - ein Erfahrungsaustausch. Beitrag #1.740
Andre5

Andre5

Dabei seit
27.07.2021
Beiträge
1.278
Reaktionspunkte
1.080
Ort
Salzgitter
Details E-Antrieb
Bosch cx
Alleine, wenn man z.B. einmal 30000 Km Jahresfahrleistung (Frau+Mann) zugrunde legt, dann lägen die
Kosten für Benzin/Diesel jetzt jährlich bei ca. 5000 Euro je nach Verbrauch. Du würdest deine Kosten mit einem E also schon sehr bald wieder "drin" haben.
Herzlichen Glückwunsch.
Dazu braucht es keine Amortisationsberechnung vom staatlich geprüften Experten.
Einige hier können dir aber darüber Mehr und vor allem Genaueres sagen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Das eAuto im Alltag - ein Erfahrungsaustausch.

Das eAuto im Alltag - ein Erfahrungsaustausch. - Ähnliche Themen

BEV in der Werbung: Ich habe im Thread BEV - reine Elektroautos. Modelle, Preise, Technik, Neuheiten. NICHT: Für- und Wider Elektroauto bereits 2 Werbespots gepostet...
Umrüstung zweier Fahrräder: Hallo zusammen :) Meine Frau und ich haben uns 2019 folgende Fahrräder gekauft. Für meine Frau ein Bergrausch Marlies MJ2017. Technische Daten...
Autoschrauber aus dem Pott: Halllo Zusammen, Ich bin Martin aus Essen und seit etwa einem Jahr Besitzer eines Pedelecs. Der Kaufimpuls kam, weil ich in die glückliche Lage...
Wie sind eure Erfahrungen mit Vandalismus am Pedelec?: Hey, seit ich mein altes Bike umbaue zum Pedelec, und mir das Gefummel mit den Steckern Sorge macht, denke ich immer öfter über das Thema...
Frenos Umbau - Cube Touring EXC Bj 21 mit Bafang Bafang BBS01B 36V 250W Mittelmotor und 36 V - 15 Ah Akku: Hallöchen ! 2020 war ich schon einmal kurz hier aktiv mit einem kleinen Klapp-ebike SW 200 von Swemo, das ein Geschenk war, aber nicht lange...
Oben