Das eAuto im Alltag - ein Erfahrungsaustausch.

Diskutiere Das eAuto im Alltag - ein Erfahrungsaustausch. im S-Pedelecs und anderes mit E-Motor Forum im Bereich Diskussionen; Bei meinen 42 Grad Dachneigung, rutscht es meist runter😎
ID4

ID4

Dabei seit
20.03.2012
Beiträge
7.163
Punkte Reaktionen
3.641
Ort
Oberfranken / Mittelfranken
Details E-Antrieb
wieder zurück zu Bio
Bei mir Juli 21 - Juli 22:

Juli 21: 1243,6 - A: 1050,7 - S: 991,2 - O: 640,6 - N: 256,2 - D: 145,1 - J: 245,2 - F: 444,6 - M: 945,7 - A: 997,0 - M: 1391,0 - J: 1490,1 - Juli 22: 1500,3 (da fehlt jetzt noch heute bis Ende des Monats)

Ich wohn dazu auf der Alb auf 800 NN und im Dez / Jan war die eine Dachhälfte schneebedeckt, da komm ich nicht ran ohne zu großes Unfallrisiko.
Bei meinen 42 Grad Dachneigung, rutscht es meist runter😎
 
durchhalter

durchhalter

Themenstarter
Dabei seit
19.03.2020
Beiträge
1.015
Punkte Reaktionen
3.341
Ort
Tirol
Details E-Antrieb
Cube Reaction
Die Einspeisevergütung ist aber festgelegt - wüsste nicht, dass du deinen PV Strom einfach so an den Meistbietenden verkaufen kannst. Leider, sonst könnte ich derzeit täglich auch 40 kWh verkaufen, trotz Eigenverbrauch.
Theoretisch könnte man den Strom in Österreich auch an Private wie eine Börse verkaufen. Allerdings hat die Politik das derzeit noch so verkompliziert, dass den allermeisten die Lust darauf vergangen ist.
Die Einspeisevergütung ist aber festgelegt
Die Einspeisevergütung wird pro Quartal neu berechnet wenn man sich entscheidet seinen Strom zum Marktpreis zu verkaufen, durch die hohen Preise derzeit erhält man aktuell 31 Cent pro kWh an Vergütung.
 
E

Electric

Dabei seit
07.01.2015
Beiträge
5.024
Punkte Reaktionen
8.436
Ort
Deutschland
Dudenhöffer und Bratzel sind die beiden sogenannten Experten, die völlig zurecht niemand aus der Automobilindustrie unterstützt und die sich mit ihren fünftklassigen Instituten in einer Abwärtsspirale als Appendix zu stets unbedeutend werdender Unis versuchen, über Wasser zu halten. Ihr Grundnahrungsmittel ist die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit, die sie mit reißerischen Gratismeldungen versuchen zu generieren. In Fachkreisen gelten sie so viel, wie die Wetterfee aus dem Privatfernsehen unter Klimaforschern.

Auch diese Meinung ist wieder ein absoluter Blödsinn. Denn sämtliche Elektrofahrzeuge sind über eine gute Zeit ausverkauft. In der Zwischenzeit kommt neuer Bedarf auf, so dass die Wartezeiten nicht schnell kürzer werden. Auch sorgt die hohe Innovationskraft auf dem Sektor für zusätzliche Nachfrage, weil man sich mit einem Nachfolgemodell deutlich verbessert. Was beim Verbrenner genau nicht mehr der Fall ist. Und es kommen mit Ausweitung der Produktion zu Autos von Werksangehörigen, aktuelle dürfen die meist noch nicht bestellen, auch läuft gerade das Mietwagengeschäft mit Elektroautos an, das es vorher praktisch nicht gab. Recht neu ist das Luxussegment, da kommen jetzt immer mehr Spieler auf den Markt. Alle werden elektrisch und der Preis spielt keine Rolle. Ein einfaches Geschäft.

Was er gar nicht beachtet, ist die Vielzahl der Firmenfahrzeuge für so genannte User Chooser. In Zeiten knapper Arbeitskräfte ist es ein schönes Goodie und simpel, die Firmenwagenregelung inkl. Privatnutzung weiterzuführen, auch wenn sich ein Vielzahl der Termine per Videokonferenz ersetzen lässt. Dabei ist die Versteuerung des privaten Anteils mit 0,25% für die Angestellten extrem attraktiv. Einziger Hemmschuh für das Einflotten des Elektroautos waren die Regelungen für das Heimladen. Die sind gelöst, Ladekarten für alle Netze wie travelcard gibt es indessen auch. Daher haben die drei Konzerne mit den meisten Firmenwagen zum privaten Gebrauch Elektroautos eingeflottet. Das wird dieses Jahr zum ersten Mal wirksam. Und wie man von den Verbrennern weiß, spielt ein niedriger Anschaffungspreis bei Firmenwagen auch bisher schon nur eine untergeordnete Rolle. Mit 0,25% wird das erst Recht nicht mehr so sein. Und die Firmenwagenfahrer haben kein Problem, zwei Jahre vorher vorzubestellen. Die Richtlinien wurden entsprechend geändert.
 
durchhalter

durchhalter

Themenstarter
Dabei seit
19.03.2020
Beiträge
1.015
Punkte Reaktionen
3.341
Ort
Tirol
Details E-Antrieb
Cube Reaction
@Electric , deine Argumente klingen vernünftig. Es ist halt so, dass seit ewigen Zeiten wann immer irgendwo was zum Thema Auto geschrieben wurde, wurde Prof. Dudenhöffer zitiert und befragt. Da könnte einem schon in den Sinn kommen dass er ein Experte ist.

Was anderes: der neue Audi A6 etron gefällt mir schon sehr.
 
bekolu

bekolu

Dabei seit
04.04.2017
Beiträge
238
Punkte Reaktionen
93
Ort
Bayer. Wald
Details E-Antrieb
Levo SL
Ganz einfach, die sich das Auto leisten können, streifen die Kohle ein, der Rest kommt bei 40000Euro Anschaffung mit 2000-3000Euro Förderung nicht wirklich weit, war das jetzt was Neues.?

Aktuell gibts doch bis 40k netto 9000 Euro Förderung, ab 2023 dann mind. 6750 Euro - je nachdem, ob die Hersteller auch ihren Anteil absenken. Verstehe deinen Kommentar nicht.
 
bekolu

bekolu

Dabei seit
04.04.2017
Beiträge
238
Punkte Reaktionen
93
Ort
Bayer. Wald
Details E-Antrieb
Levo SL
Das ist schade, du musst im Kontext lesen, nur der eine Post ist zu wenig.

So grob verstehe ich deinen Ansatz schon. Ab 40k kaufen eh nur "Reiche" ein E Auto, die kaufen das Auto auch ohne Förderung, also reiner Mitnahmeeffekt, daher Förderung ab 40k streichen. Wahrscheinlich würdest du auch unter 40k gehen, aber natürlich sollte dein E Auto schon noch gefördert werden, oder ? :)

Spaß beiseite. Mitnahmeeffekte gibt es bei jeder Förderung. Aber wenn ich E Mobilität gezielter fördern will, dann gäbe es viele andere Möglichkeiten. Ich hatte mal den Vorschlag gemacht (nicht hier im Forum), für (Groß)Stadtbewohner mit gutem ÖPNV die E Auto Prämie zu streichen, dafür die Prämie für Leute auf dem Land zu verdoppeln. Wenn ich möglichst viele Verbrenner KM durch E Auto KM ersetzen will, dann wäre das der bessere Weg. Es geht ja hier um Klimaschutz, und nicht um Sozialpolitik.

Jetzt kommen sicher wieder viele Gründe, dass das nicht geht etc. Ist ja nur eine Idee :)
 
ID4

ID4

Dabei seit
20.03.2012
Beiträge
7.163
Punkte Reaktionen
3.641
Ort
Oberfranken / Mittelfranken
Details E-Antrieb
wieder zurück zu Bio
So grob verstehe ich deinen Ansatz schon. Ab 40k kaufen eh nur "Reiche" ein E Auto, die kaufen das Auto auch ohne Förderung, also reiner Mitnahmeeffekt, daher Förderung ab 40k streichen. Wahrscheinlich würdest du auch unter 40k gehen, aber natürlich sollte dein E Auto schon noch gefördert werden, oder ? :)

Spaß beiseite. Mitnahmeeffekte gibt es bei jeder Förderung. Aber wenn ich E Mobilität gezielter fördern will, dann gäbe es viele andere Möglichkeiten. Ich hatte mal den Vorschlag gemacht (nicht hier im Forum), für (Groß)Stadtbewohner mit gutem ÖPNV die E Auto Prämie zu streichen, dafür die Prämie für Leute auf dem Land zu verdoppeln. Wenn ich möglichst viele Verbrenner KM durch E Auto KM ersetzen will, dann wäre das der bessere Weg. Es geht ja hier um Klimaschutz, und nicht um Sozialpolitik.

Jetzt kommen sicher wieder viele Gründe, dass das nicht geht etc. Ist ja nur eine Idee :)
Ideen gibt es genug, nur haberts oft an der Umsetzung😉 Bezug auf dein Beispiel, was hilft der gute ÖPNV in der Stadt, wenn der Job da nicht ist und es keinen ÖPNV dort gibt, man siehst viele gute Ideen, haben ihre Tücken.
 
Tinduck

Tinduck

Dabei seit
27.10.2021
Beiträge
500
Punkte Reaktionen
817
Ort
Dortmund
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line CX Gen4 an R&M Roadster
Mal wieder was zum Thema 'Erfahrung', aber nur als Beobachter.

Beim diesjährigen Urlaub in Skandinavien wollten wir auf der Rückfahrt durch Schweden nochmal bei MAX Burger essen (das ist der schwedische McDonalds, nur die Burger sind viel besser :) ). Direkt vor dem Schnellrestaurant war eine Tesla-Ladestation mit so um die 10 Schnellladesäulen.

Leute, da war was los... an jeder Säule (ausser zweien, die waren kaputt) hing ein Tesla, und rundherum standen nochmal so viele, die auf eine freie Ladesäule warteten.

Noch schlimmer traf es die Eigentümer anderer E-Auto-Fabrikate, für die waren nur 2 Ladesäulen vorhanden.

Es kamen die ganze Zeit e-Autos an, die sofort wendeten und wieder weg fuhren.

Offensichtlich hat selbst in Skandinavien der Ausbau der Ladeinfrastruktur nicht mit den Verkaufszahlen der Elektroautos schrittgehalten. Unter diesen Umständen ist das oft propagierte 'dann trink ich halt nen Kaffee, während mein Auto wieder volllädt' mit sehr viel Vorsicht zu geniessen... kann ein sehr großer Kaffee werden, mit amüsanten Nebenaktivitäten ('jetzt war ich aber dran... neee, ich war eher hier.... nein, ich hab die Ladesäule zuerst gesehen').

Wir könnten ja in der Garage laden, aber das hilft einem im Urlaub auch nicht wirklich.

Wäre wirklich Zeit, dass die Hersteller sich auf ein Tauschakku-System verständigen. Notfalls per Ordre de Mufti. Dann muss man seinen Akku auch nicht mit dem Schnelllader kaputtquälen.
 
ID4

ID4

Dabei seit
20.03.2012
Beiträge
7.163
Punkte Reaktionen
3.641
Ort
Oberfranken / Mittelfranken
Details E-Antrieb
wieder zurück zu Bio
Mal wieder was zum Thema 'Erfahrung', aber nur als Beobachter.

Beim diesjährigen Urlaub in Skandinavien wollten wir auf der Rückfahrt durch Schweden nochmal bei MAX Burger essen (das ist der schwedische McDonalds, nur die Burger sind viel besser :) ). Direkt vor dem Schnellrestaurant war eine Tesla-Ladestation mit so um die 10 Schnellladesäulen.

Leute, da war was los... an jeder Säule (ausser zweien, die waren kaputt) hing ein Tesla, und rundherum standen nochmal so viele, die auf eine freie Ladesäule warteten.

Noch schlimmer traf es die Eigentümer anderer E-Auto-Fabrikate, für die waren nur 2 Ladesäulen vorhanden.

Es kamen die ganze Zeit e-Autos an, die sofort wendeten und wieder weg fuhren.

Offensichtlich hat selbst in Skandinavien der Ausbau der Ladeinfrastruktur nicht mit den Verkaufszahlen der Elektroautos schrittgehalten. Unter diesen Umständen ist das oft propagierte 'dann trink ich halt nen Kaffee, während mein Auto wieder volllädt' mit sehr viel Vorsicht zu geniessen... kann ein sehr großer Kaffee werden, mit amüsanten Nebenaktivitäten ('jetzt war ich aber dran... neee, ich war eher hier.... nein, ich hab die Ladesäule zuerst gesehen').

Wir könnten ja in der Garage laden, aber das hilft einem im Urlaub auch nicht wirklich.
Kroatien soll es ähnlich sein, auch Tesla (nur gelesen), Erfahrung in Deutschland, kein Stress immer genug frei.... spannend wäre es zu wissen, ist das eine Schlagzeile also ein einmal Effekt, warum war da so viel los... ist es oft so usw....
 
Tinduck

Tinduck

Dabei seit
27.10.2021
Beiträge
500
Punkte Reaktionen
817
Ort
Dortmund
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line CX Gen4 an R&M Roadster
War am Samstag, vielleicht war deshalb so viel los. Autohof an der E4, also typische Reiseroute. Aber fast alles einheimische Kennzeichen.
 
ID4

ID4

Dabei seit
20.03.2012
Beiträge
7.163
Punkte Reaktionen
3.641
Ort
Oberfranken / Mittelfranken
Details E-Antrieb
wieder zurück zu Bio
War am Samstag, vielleicht war deshalb so viel los. Autohof an der E4, also typische Reiseroute. Aber fast alles einheimische Kennzeichen.
Vielleicht gab es auch günstigen Strom, das erste Urlaubswochenednde und und... wenn aus dem Vielleicht Fakten würden, aber das ist ja für die Schlagzeile langweilig 😎
 
Chaos

Chaos

Dabei seit
26.02.2018
Beiträge
1.176
Punkte Reaktionen
1.391
Details E-Antrieb
Stromer ST1X Std. Motor, Das-Kit Fatbike Motor
Wenn ich möglichst viele Verbrenner KM durch E Auto KM
Hier kommt das aber ;)

Ein bisschen hat man das ja mit der Wallbox Förderung gemacht, davon profitierten eher Leute mit eigener Garage.

Sowas führt dann ggf. zu vielen Zweit und Drittfahrzeugen und der Firmendiesel macht weiter die meisten Kilometer.

Hier gibt es aber den recht starken Anreiz der geringeren Besteuerung von E- Firmenfahrzeugen.

Ist halt auch eine Frage der Zielsetzung, CO2 Einsparen, Stadtluft verbessern, heimische Autoindustrie päppeln...
Will Man die Stadtluft verbessern wären vielleicht eine Förderung von e-Kleinfahrzeugen und für Lieferdienste sinnvoll.

Was man in der Vergangenheit über relativ einfache technische Maßnahmen schon in die jetzt vorhandene Flotten integrieren können, anderes Thema.

Verbot der Neuzulassungen vom 2 Taktern wäre schon lange angebracht.
 
bekolu

bekolu

Dabei seit
04.04.2017
Beiträge
238
Punkte Reaktionen
93
Ort
Bayer. Wald
Details E-Antrieb
Levo SL
Bezug auf dein Beispiel, was hilft der gute ÖPNV in der Stadt, wenn der Job da nicht ist und es keinen ÖPNV dort gibt

Ja, es gibt immer Gegenbeispiele. Ich kenne aber wenige, die aus einer Stadt aufs Land in die Arbeit pendeln, ohne dass es einen vernünftigen ÖPNV gibt. Mag sicher Ausnahmen geben, aber die Mehrheit ist das sicher nicht. Eher pendeln die Leute vom Land zum Job in die Stadt. Und Förderungen auf einzelne Ausnahmefälle auszurichten, ist nie gut.

Ein bisschen hat man das ja mit der Wallbox Förderung gemacht, davon profitierten eher Leute mit eigener Garage.

Ich habe einen Bekannten, der installiert für einen kleinen Hersteller Wallboxen. Die haben lt. seiner Aussage nun ca. 25t Stück installiert. Jetzt wollten sie mal schauen, wie die denn so laufen. Der größte Teil der Wallboxen wurde noch nie benutzt. Man wird erst in ein paar Jahren sehen, wie sich die Förderung auf die E Mobilität auswirkt. Man hat nun halt zuerst Problem B (E Auto daheim laden) gelöst, und Problem A (E Auto kaufen) noch nicht. Aber ich muss gestehen, ich hatte auch erst die Ladesäule und nun das E Auto.

Ist halt auch eine Frage der Zielsetzung, CO2 Einsparen, Stadtluft verbessern, heimische Autoindustrie päppeln...

Ich denke, es geht in erster Linie um CO2 Einsparung. Deshalb ja die Idee, sich stärker auf die Vielfahrer zu konzentrieren. Stadtlust verbessern ist auch wichtig, und da wäre mein Vorschlag dann kontraproduktiv. Das gebe ich zu. Es gibt einfach nicht die eine Lösung, die alle Probleme löst.
 
ID4

ID4

Dabei seit
20.03.2012
Beiträge
7.163
Punkte Reaktionen
3.641
Ort
Oberfranken / Mittelfranken
Details E-Antrieb
wieder zurück zu Bio
Ich kenne auch sovieles nicht, ob sich daraus ein schlüssiges Konzept erstellen? Siehst du ich kenne keinen der sich eine Wallbox ohne eAuto installieren lässt... das mit dem kennen, ist einfach schwierig.
 
bekolu

bekolu

Dabei seit
04.04.2017
Beiträge
238
Punkte Reaktionen
93
Ort
Bayer. Wald
Details E-Antrieb
Levo SL
Ich kenne auch sovieles nicht, ob sich daraus ein schlüssiges Konzept erstellen? Siehst du ich kenne keinen der sich eine Wallbox ohne eAuto installieren lässt... das mit dem kennen, ist einfach schwierig.
Hier geht's nicht darum, ob ich Leute mit einer Wallbox kenne. Der spricht für eine Firma, die 25000 Wallboxen installiert hat und davon waren weit mehr als die Hälfte noch gar nicht in Betrieb. Aktuell gibt es in D (Stand Ende April) knapp 700k E Autos inkl. Hybrid, und die Förderung von ca. 900k Wallboxen. Dazu kommen andere private Ladeanschlüsse, Wallboxen ohne Förderung etc.
 
ID4

ID4

Dabei seit
20.03.2012
Beiträge
7.163
Punkte Reaktionen
3.641
Ort
Oberfranken / Mittelfranken
Details E-Antrieb
wieder zurück zu Bio
Hier geht's nicht darum, ob ich Leute mit einer Wallbox kenne. Der spricht für eine Firma, die 25000 Wallboxen installiert hat und davon waren weit mehr als die Hälfte noch gar nicht in Betrieb. Aktuell gibt es in D (Stand Ende April) knapp 700k E Autos inkl. Hybrid, und die Förderung von ca. 900k Wallboxen. Dazu kommen andere private Ladeanschlüsse, Wallboxen ohne Förderung etc.
Da sieht man genau was ich meine gut Gemeint mit der Förderung, aber das Ergebnis ist eher überstichtlich und der Topf ist leer, aber schön das du es jetzt verstanden hast.
 
Thema:

Das eAuto im Alltag - ein Erfahrungsaustausch.

Das eAuto im Alltag - ein Erfahrungsaustausch. - Ähnliche Themen

BEV in der Werbung: Ich habe im Thread BEV - reine Elektroautos. Modelle, Preise, Technik, Neuheiten. NICHT: Für- und Wider Elektroauto bereits 2 Werbespots gepostet...
Umrüstung zweier Fahrräder: Hallo zusammen :) Meine Frau und ich haben uns 2019 folgende Fahrräder gekauft. Für meine Frau ein Bergrausch Marlies MJ2017. Technische Daten...
Wie sind eure Erfahrungen mit Vandalismus am Pedelec?: Hey, seit ich mein altes Bike umbaue zum Pedelec, und mir das Gefummel mit den Steckern Sorge macht, denke ich immer öfter über das Thema...
Autoschrauber aus dem Pott: Halllo Zusammen, Ich bin Martin aus Essen und seit etwa einem Jahr Besitzer eines Pedelecs. Der Kaufimpuls kam, weil ich in die glückliche Lage...
Frenos Umbau - Cube Touring EXC Bj 21 mit Bafang Bafang BBS01B 36V 250W Mittelmotor und 36 V - 15 Ah Akku: Hallöchen ! 2020 war ich schon einmal kurz hier aktiv mit einem kleinen Klapp-ebike SW 200 von Swemo, das ein Geschenk war, aber nicht lange...
Oben