Das eAuto im Alltag - ein Erfahrungsaustausch.

Diskutiere Das eAuto im Alltag - ein Erfahrungsaustausch. im S-Pedelecs und anderes mit E-Motor Forum im Bereich Diskussionen; https://ecomento.de/2022/05/17/abb-shell-ueber-200-terra-360-elektroauto-schnellladesaeulen-fuer-deutschland/ Es wird.
durchhalter

durchhalter

Themenstarter
Dabei seit
19.03.2020
Beiträge
959
Punkte Reaktionen
3.241
Ort
Tirol
Details E-Antrieb
Cube Reaction
Perfekt. Ich lade relativ viel mit Shell. Gleich bei mir ums Eck steht eine 150kW Säule, mit Shell dort um 30 Cent die Minute, dann komme ich in etwa auf 15 Cent die kWh. Kann allerdings nur bis etwa 60% laden, dann wird’s zu langsam - Preis steigt…
 
QIOFan

QIOFan

Dabei seit
23.04.2022
Beiträge
665
Punkte Reaktionen
390
Ort
Wien
Details E-Antrieb
Bosch Active Line+
(Plötzlich sind auch 100 auf der Autobahn möglich- ohne Ausraster )
Genau. Unser kleiner e-Twingo ist normal auf 135 km/h abgeregelt. Wir fahren aber fast immer den Eco-Mode der bei ca. 105 Schluss macht. Ist entspannt und sparsam zugleich! Fast wie Ente fahren, aber leiser!
 
diba

diba

Dabei seit
12.08.2017
Beiträge
840
Punkte Reaktionen
1.116
Ort
do, wo d'Goissa em Sommr drfriara
Details E-Antrieb
Haibike Cross 5.0 PW-ST Haibike FullNine 8.0 PW-X2

Jürgen Seitz​

Wirtschaft​

Redakteur mit den Schwerpunkten Finanzen, Mittelstand und Familienunternehmen sowie Verbraucherrecht. Kommentator und Autorentätigkeit, diverse Journalistenpreise und Veröffentlichungen (u.a. Lehrbücher für Wirtschaftsjournalismus); Journalistischer Leiter ifo-Praxistage für Qualitätsjournalismus.

Der könnte auch hier im Forum über Fahrradsättel oder Rückspiegel am e-Bike schreiben ….
 
Andre5

Andre5

Dabei seit
27.07.2021
Beiträge
763
Punkte Reaktionen
603
Ort
Salzgitter
Details E-Antrieb
Bosch cx
Unnötige Panik. Der Anteil der E-Autos steigt immernoch relativ langsam. Momentan um 10%. Demzufolge werden jährlich immernoch rund 90% Verbrenner angemeldet.
Also alles locker.
 
E

Electric

Dabei seit
07.01.2015
Beiträge
5.021
Punkte Reaktionen
8.425
Ort
Deutschland
Diese Rechnungen, warum wann das Netz wegen der Elektroautos zusammenbricht, begleiten uns seit einigen Jahren in Deutschland. In Deutschland. Weil wir hier solche Sachen lieben. Auf der Faktenbasis ist da nichts dran. Man bedenke, die Vorgaben für die Auslegung der Stromversorgung kommen von den Netzbetreibern, die sehr konservativ agieren.

Vor allen Dingen ist es noch nirgends auch nur annähernd festzustellen gewesen, dass abends ein neuer Peak entsteht. Man sieht eher an stündlichen Börsenpreisen, dass sich die Last gleichmäßiger über den Tag verteilt und werktags gegen 14 Uhr das einzige Tief des Tages zu sehen ist. Die klassische Peak Situation in Privathaushalten werktags ab 17:00 Uhr mit Lastspitze um 20:00 Uhr und deutlichem Abfall der Belastung bis 22:00 Uhr ist gar nicht mehr so hoch, weil die typischen Verbraucher sparsamer geworden sind und mit jedem Jahr weniger gekocht und gebacken wird.

Homeoffice wird die Zahl der Kilometer grundsätzlich verringern, weil der Weg zur Arbeit immer öfter entfällt. Und wenn nicht, wird man dort tendenziell öfter tagsüber laden können. Hinzukommt, dass ernsthafte Nutzer von Elektroautos üblicherweise mit einem Timer arbeiten, der den Wagen auf den Abfahrtszeitpunkt am nächsten Morgen konditioniert. Damit wird zwar abends angesteckt, aber eben nicht geladen. In kommenden Ladelösungen für Mehrfamilienhäuser wird eh die Last gemanagt werden, weil ein hoher Anschlusswert nicht genehmigsfähig wäre.

Und man darf nicht vergessen, dass dieses Jahr bei VW das Zeitalter von V2G beginnt, indem alle Fahrzeuge mit dem großen Akku von der Hardware her entsprechend vorgerüstet werden. Ford hat hier extrem geschickt agiert und den F-150 Lightning nicht als Umweltengel oder Hightech-Spielzeug platziert, sondern als Basisstation für ein netzunabhängiges Arbeiten und als Sicherheitslösung, um das eigene Haus unabhängig von Stromausfällen zu machen. V2g ist also sexy und wird auch hier zu einer unglaublichen Resilienz des Netzes führen, weil finanzielle Anreize für jeden Einzelnen ein starker Treiber sind.
 
Andre5

Andre5

Dabei seit
27.07.2021
Beiträge
763
Punkte Reaktionen
603
Ort
Salzgitter
Details E-Antrieb
Bosch cx
Letzteres ist sehr reizvoll aber das sehe ich hierzulande noch nicht so schnell kommen. Und (Achtung verschwörungstheoretische Theorie) ganz viel Unabhängigkeit ist womöglich von den Großen gar nicht so sehr erwünscht.
 
H

horst1

Dabei seit
22.03.2020
Beiträge
1.537
Punkte Reaktionen
2.012
Ort
Berlin
In Deutschland redet mal halt gerne über das eine oder andere schlecht.
Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, wie vor ein paar Jahren der Mindestlohn eingeführt wurde.
Millionen von Arbeitslose sollten da auf uns zukommen. Wo sind die damals alle geblieben? Sind die nach Neuseeland ausgewandert oder wo auch immer?
Wir sind halt Weltmeister in alles Schlecht machen und blockieren können wir auch ganz gut. Ich sage nur Feldhamster. Wundert mich ja echt, dass man auf dem Teslagelände keine gefunden hat. :)
 
Andre5

Andre5

Dabei seit
27.07.2021
Beiträge
763
Punkte Reaktionen
603
Ort
Salzgitter
Details E-Antrieb
Bosch cx
So ist das nicht gemeint nur es erfordert interdisziplinäre Zusammenarbeit mit ganz viel guten Willen und es muss unter Umständen zudem so gar mit Ausbleiben des normalerweise gewünschten, schnellen Profites gerechnet werden.
Na, vielleicht werden wir ja eines Besseren belehrt und Alle werden sich ganz schnell einig😄
 
ID4

ID4

Dabei seit
20.03.2012
Beiträge
7.079
Punkte Reaktionen
3.588
Ort
Oberfranken / Mittelfranken
Details E-Antrieb
wieder zurück zu Bio
Neu und sparsam...
 

Anhänge

  • IMG_20220523_160106.jpg
    IMG_20220523_160106.jpg
    287,6 KB · Aufrufe: 72
E-Alster

E-Alster

Dabei seit
23.05.2022
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
13
Ort
nordischesnest
Details E-Antrieb
BOSCH performance cx (Gen4)
E-Auto im Alltag? Passt perfekt!
Meinen ersten Stromer - ein Hyundai IONIQ electric (FL) habe ich im OKtober 2020 als Vorführer erworben. Der Wagen ist perfekt für die tägliche Pendelei zur Arbeit (ca. 120 km täglich). Geladen wird an einer extra dafür ausgelegten und abgesicherten Schuko mit 12A (2,6 kW) und Wochenends bei Sonnenschein mit "selbstgebranntem" PV-Strom!
Da der IONIQ jedoch weniger für Fernstrecke taugt (zu langsames Laden!), haben wir im Oktober letzten Jahres den letzten Verbrenner (meiner Frau) gegen ein Tesla M3 (sr) getauscht. Dieser hat noch eine AHK für den Radträger spendiert bekommen. Erst das M3 konnte meine Frau endgültig von der E-Mobilität überzeugen. Vor allem das einfache Laden bei Tesla (Supercharger plug&play) ist einmalig!
Mit dem M3 ist daher auch Fernstrecke gar kein Problem. Eine 600km-Tour in die Niederlande erwies sich als entspannter als zuvor mit Verbrenner. Während dem Laden (2 Stopps / je ca. 15-20min) erledigten wir "notwendige Geschäfte" und/oder genossen eine leckere Stärkung. Auf der Rückreise genügte sogar 1 Stopp von ca. 25min, da wir mit sehr wenig Restreserve zu Hause an unserer "Tankstelle" ankommen können.
In Summe benötigten wir also auf Fernstrecke nicht mehr Zeit als sonst (mit Verbrenner) - bei vergleichbarer Fahrweise (ca. 110-120 km/h-Reisetempo).

Meiner Meinung nach braucht es jedoch dringend bezahlbarere und auch kleinere Stromer, damit der Durchbruch in der Breite der Gesellschaft auch klappt. Die Tendenz zu immer dickeren E-SUV finde ich sehr bedauerlich. E-Mobilität darf nicht nur etwas für privilegierte Mitglieder der Gesellschaft sein!
Sicher haben wir - trotz BAFA - erstmal viel Geld in die Hand genommen. Ich sehe es als Investition (wie meine 12 Jahre junge PV), die sich mittelfristig "bezahlt" macht.
Die Effizienz war für mich übrigens sehr ausschlaggebend für meine Fahrzeugwahl. Der IONIQ begnügt sich im Sommer schonmal für weniger als 10kWh/100km. Das M3 ist ebenfalls ein sehr effizienter Stromer - insbesondere angesichts seiner brachialen Leistung.
Und ... last but not least ... Spaß macht ein E-Auto obendrein: Motto: Leise ist das neue Schnell ;-)
 
Andre5

Andre5

Dabei seit
27.07.2021
Beiträge
763
Punkte Reaktionen
603
Ort
Salzgitter
Details E-Antrieb
Bosch cx
Dieses E-Cabrio auf Landibasis wird der neue Trend. Weniger ist mehr.
Back to the Holz 😄
 
Andre5

Andre5

Dabei seit
27.07.2021
Beiträge
763
Punkte Reaktionen
603
Ort
Salzgitter
Details E-Antrieb
Bosch cx
Wir haben hier noch die Luxusvariante mit vollleder😄
 

Anhänge

  • 16533220309681100976128606508125.jpg
    16533220309681100976128606508125.jpg
    340 KB · Aufrufe: 40
  • 16533220562085482003678020915982.jpg
    16533220562085482003678020915982.jpg
    145,8 KB · Aufrufe: 26
  • 16533220930854310415003296535346.jpg
    16533220930854310415003296535346.jpg
    169,6 KB · Aufrufe: 48
Thema:

Das eAuto im Alltag - ein Erfahrungsaustausch.

Das eAuto im Alltag - ein Erfahrungsaustausch. - Ähnliche Themen

BEV in der Werbung: Ich habe im Thread BEV - reine Elektroautos. Modelle, Preise, Technik, Neuheiten. NICHT: Für- und Wider Elektroauto bereits 2 Werbespots gepostet...
Umrüstung zweier Fahrräder: Hallo zusammen :) Meine Frau und ich haben uns 2019 folgende Fahrräder gekauft. Für meine Frau ein Bergrausch Marlies MJ2017. Technische Daten...
Wie sind eure Erfahrungen mit Vandalismus am Pedelec?: Hey, seit ich mein altes Bike umbaue zum Pedelec, und mir das Gefummel mit den Steckern Sorge macht, denke ich immer öfter über das Thema...
Autoschrauber aus dem Pott: Halllo Zusammen, Ich bin Martin aus Essen und seit etwa einem Jahr Besitzer eines Pedelecs. Der Kaufimpuls kam, weil ich in die glückliche Lage...
Frenos Umbau - Cube Touring EXC Bj 21 mit Bafang Bafang BBS01B 36V 250W Mittelmotor und 36 V - 15 Ah Akku: Hallöchen ! 2020 war ich schon einmal kurz hier aktiv mit einem kleinen Klapp-ebike SW 200 von Swemo, das ein Geschenk war, aber nicht lange...
Oben