Cube touring hybrid one vs Fischer ETH 1861.1

Diskutiere Cube touring hybrid one vs Fischer ETH 1861.1 im Kaufberatung Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Ich möchte mir mein erstes Pedelec zu legen aber auch keine 3000€ ausgeben. Genutzt soll es werden um zur Arbeit zu pendeln rund 30km am Tag sowie...

Nasuri

Dabei seit
06.03.2021
Beiträge
4
Ich möchte mir mein erstes Pedelec zu legen aber auch keine 3000€ ausgeben. Genutzt soll es werden um zur Arbeit zu pendeln rund 30km am Tag sowie mal ein paar Touren am Wochenende.
Ich habe 2 Fahrräder gleicher Preisklasse zur Auswahl bzw habe ich noch nichts besseres gefunden.
Einmal das Cube hybrid one 500 und das Fischer 1861.1. Als erstes das aussehen ist beim cube deutlich besser. Beim Fischer ist der Motor mit 80 Nm deutlich stärker als beim cube mit 50nm sowie hat das Fischer bike einen stärkeren Akku und einen besseren Boardcomputer. Vorteil beim cube das man vorne und hinten 180mm bremsen hat bei dem Fischer nur 180 und 160. Fischer hat noch eine schöne gefederte suntour sattelstütze. Akku Fischer 557wh cube 500wh.
Preise liegen beide bei 2249€

Jetzt die Frage an euch was würdet ihr nehmen und warum?
 

Anhänge

  • Screenshot_20210306_114018.jpg
    Screenshot_20210306_114018.jpg
    260,6 KB · Aufrufe: 51
  • Screenshot_20210306_113939.jpg
    Screenshot_20210306_113939.jpg
    254,9 KB · Aufrufe: 51

Fiddeli

Dabei seit
10.03.2020
Beiträge
427
Ort
Elztal/Schwarzwald
Details E-Antrieb
Fazua, Canyon Commuter:On
Ich habe 2 Fahrräder gleicher Preisklasse zur Auswahl bzw habe ich noch nichts besseres gefunden.
Hallo Nasuri,
Um Vorschläge machen zu können, wären noch ein paar Infos nötig:

Wie sieht das Streckenprofil aus?
(Berge, Schotter, Straße, Wald usw).

Soll ein Anhänger dran?

Muss der Akku entnehmbar sein?

Welches zulässige Gesamtgewicht ist nötig ( bestehend aus Gewicht des Fahrrads, Fahrers und der Zuladung)?

Muss das Rad getragen werden (Treppe, Zug usw.), also soll es leicht sein?

Bequemlichkeit des Rades?

und so weiter.
 

Nasuri

Dabei seit
06.03.2021
Beiträge
4
Hallo Nasuri,
Um Vorschläge machen zu können, wären noch ein paar Infos nötig:

Wie sieht das Streckenprofil aus?
(Berge, Schotter, Straße, Wald usw).

Soll ein Anhänger dran?

Muss der Akku entnehmbar sein?

Welches zulässige Gesamtgewicht ist nötig ( bestehend aus Gewicht des Fahrrads, Fahrers und der Zuladung)?

Muss das Rad getragen werden (Treppe, Zug usw.), also soll es leicht sein?

Bequemlichkeit des Rades?

und so weiter.
Die Strecken werden meist aus Asphalt bestehen sowie ab und zu ein paar Waldwege. Werde es nutzen um ab und zu zur Arbeit zu fahren.
Die Möglichkeit für einen Anhänger (kinderanhänger) wäre schon nett. Zudem sollte ein kindersitz hinten rauf passen.

Ich bin 188cm groß und 95kg schwer. Zuladung kann ich noch nicht sagen.

Getragen werden muss das bike nicht Akku sollte entnehmbar sein.
 

Fiddeli

Dabei seit
10.03.2020
Beiträge
427
Ort
Elztal/Schwarzwald
Details E-Antrieb
Fazua, Canyon Commuter:On
Das Fischer Viator 6.0 hat genügend Reichweite und ein höheres Gesamtgewicht:

E-Bike Trekking VIATOR H 6.0i 28 Zoll, RH 55cm, 10G, graphit

Es ist fast überall in der RH 55 ausverkauft. Bei Versandt- und Baumarkträdern sollte man Bremsen und Schaltung eventuell nachjustieren und Schrauben festziehen. Außerdem würde ich den örtlichen Händler/ die freie Fahrradwerkstatt kontaktieren, ob das Rad für Reparatur oder Inspektion angenommen wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nasuri

Dabei seit
06.03.2021
Beiträge
4
Das Fischer Viator 6.0 hat genügend Reichweite und ein höheres Gesamtgewicht:

E-Bike Trekking VIATOR H 6.0i 28 Zoll, RH 55cm, 10G, graphit

Es ist fast überall in der RH 55 ausverkauft. Bei Versandt- und Baumarkträdern sollte man Bremsen und Schaltung eventuell nachjustieren und Schrauben festziehen. Außerdem würde ich den örtlichen Händler/ die freie Fahrradwerkstatt kontaktieren, ob das Rad für Reparatur oder Inspektion angenommen wird.
Das ist eine sehr schöne Alternative, aber ich würde gern direkt bei Fischer bestellen, wenn es wieder verfügbar wäre. Gibt es Erfahrungen zum Motor und Reichweite? Denke da der Motor sehr stark ist mit 90nm ist die Reichweite nicht so berauschend.
 

Fiddeli

Dabei seit
10.03.2020
Beiträge
427
Ort
Elztal/Schwarzwald
Details E-Antrieb
Fazua, Canyon Commuter:On
Zuletzt bearbeitet:

ba-n-jo

Dabei seit
12.09.2016
Beiträge
295
Ort
Oberfranken
Details E-Antrieb
Bosch CX Gen2 und Gen4
Wenn du jemand bist, der aich gerne mal was neues haben will, dann würde ich auch mit auf den Wiederverkauf achten. Ich denke, dass da bei einem "Markenrad" wie Cube wesentlich mehr zu holen ist und es sich auch leichter verkaufen lässt. Ein Kollege von mir nimmt das Cube Touring One zum täglichen Pendeln seit einem Jahr und ist immer noch begeistert.
 

Radon76

Dabei seit
16.01.2021
Beiträge
79
Ort
Osnabrück
Details E-Antrieb
Bafang BBSHD , Bosch Performance Line
Hallo,
falls du noch Alternativen suchst, in ähnlicher Preisklasse:

2029 € mit Bosch Performance Line - 65NM
SOLUTION HYBRID PERFORMANCE 7.0

2549 € mit Bosch Performance Line CX - 85NM
SOLUTION HYBRID 8.0 CX 500

Ich würde mir auch einfach mal die verbauten Komponenten im Vergleich zum Preis anschauen.

Ich fahre ein Vorgängermodell aus 2018 und bin immer noch sehr zufrieden.
Nutze es auch jeden Tag zur Arbeit, bei Wind und Wetter.
Der Bosch Performance Line mit 65NM reicht bei mir (85Kg) völlig aus, um selbst steilste Anstiege im sitzen zu meistern.
 
Zuletzt bearbeitet:

Alltagspendler

Dabei seit
27.03.2018
Beiträge
385
Details E-Antrieb
Bulls lacuba evo lite 11 mit Brose Smag
Das zuletzt genannte 8.0 CX ist die 300€ teurer, aber in einem Niveau angelangt, was ich einem Freund zum Pendeln, wenns mal steiler wird, empfehlen würde.
Bosch CX Gen. 4 und 11-51er Kassette macht auch im Mittelgebirge Laune. Die 45er Schutzbleche reduziert aber die Reifenwahl in die Breite ordentlich.
Aus Erfahrung gefällt mir nur die Mainstream Gabel von Suntour nicht. Da könnte die 100er Gabel am Cube auf dem Waldweg besser wegstecken. Das Cube hat einen Active plus. Da müsste halt der Waldweg nicht zu steile Passagen haben und bei Anhängerbetrieb mit deinem Gesamtgewicht ist der Active plus begrenzend.
Wenn du gerne eine Parallelogrammsattelstütze und ein großen Rahmen hättest, kann beides zu hoch aufbauen. Dies kann man beim Onlinekauf schnell mal übersehen.
Ohne Vor-Ort Händler ist alles Prima, bis Motor, Akku oder Elektrik streikt. Da hatte ich beim lokalen Händler schnell ein Ersatzpedelec. Für mich unverzichtbar, da meine Damen unsere Autos brauchen.
Es muss nicht immer teuer sein, aber einfach zu deinen Anforderungen passen.
 
Thema:

Cube touring hybrid one vs Fischer ETH 1861.1

Cube touring hybrid one vs Fischer ETH 1861.1 - Ähnliche Themen

Cube Bosch Active Line Plus 3. Generation - Tretwiderstand/Entkopplung: Hallo zusammen, Ich habe momentan als mein erstes Pedelec das =9f89244c1a08e7e0cb3d2e2e9df0bb62']Cube Touring Hybrid One 500 im Blick, welches...
Cube Cross Hybrid SL 2021: Hallo werte Fahrradfreaks, ich bin Silvio und habe mich gerade ganz frisch hier im Forum angemeldet :). Komme aus der Nähe und habe dank Corona...
Cube Touring Hybrid One <> Pro: Hallo zusammen, ich möchte mir gerne ein Cube Touring Hybrid eBike kaufen. Mit 54cm Rahmen und Herrenausführung ist die Auswahl ja derzeit recht...
2 E-Bikes Fischer ETH 1861.1 (2020) oder Prophete esport oder?: Moin allerseits, ich möchte für mich und meine Frau 2 E-Bikes anschaffen und bin mir nicht sicher, welches Bike unsere Anforderungen erfüllt...
Was sagen die Kenner: Cube Touring Hybrid ONE versus Cube Touring Hybrid PRO 500?: Hallo, hätte gerne mal Eure Meinung zu o.g. Modellen. Ich möchte gerne anfangen, an einzelnen Tagen mit dem Ebike ins Büro zu radeln. Einfache...
Oben