Cube Stereo Hybrid 120 Race 625

Diskutiere Cube Stereo Hybrid 120 Race 625 im Kaufberatung Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Hallo zusammen, ist mein erster Post hier nach langem stillen mitlesen und darum möchte ich mich kurz vorstellen. Mein Name ist Tomes, ich wohne...
T

Tomes

Mitglied seit
22.08.2019
Beiträge
5
Hallo zusammen,

ist mein erster Post hier nach langem stillen mitlesen und darum möchte ich mich kurz vorstellen.

Mein Name ist Tomes, ich wohne südlich von München, bin 50 Jahre alt, 190cm groß und 85kg schwer ;), normalerweise eher auf´m Motorrad unterwegs,

aber seit dem wir letztes Jahr am Gardasee E-Mtb ausgeliehen hatten und in der Gegend um den Tremalzo gefahren sind, bin ich angefixt... :p

Eigentlich wollte ich mir erst ein CUBE Reaction Hybrid Race 500 grey´n´lime 2019 zulegen,

dann hat sich ein Nachbar das gekauft: CUBE Reaction Hybrid SL 500 KIOX iridium´n´black 2019

und sich alle möglichen Teile mit drangebaut, von der Sattelstütze G2 bySchulz, Gepäckträger, Schutzbleche ect., sodass das Ding gefühlt 10 kg mehr wiegt.

Jetzt ist meine Überlegung, ob ich mir nicht das Stereo Hybrid 120 Race 625 zulege (mir gefällt das grüne ganz gut 😇) , die Option Allroad für 200€ dazu buche

und meinen Frieden hab. Hatte mit MTB bis jetzt überhaupt nix am Hut und bin hier in der Gegend eher auf Waldwegen unterwegs, aber vom Nota Pass zurück zum Val di Bondo

hat scho Spass gmacht... (y) und gefühlt war das ausgeliehene KTM Macina Hardtail am Anschlag.

Also, ich hätte gerne ein Alltagsbike für 90% Wald / Wurzel und 10% Schotter und Singletrail (schreibt man das so?)

Vielen Dank für ein paar Anregungen und viele Grüße - Tomes
 
Tourer 2017

Tourer 2017

Mitglied seit
23.10.2017
Beiträge
1.430
Ort
Kaiserstuhl
Details E-Antrieb
Bosch Performance + Bosch CX
Hier kannst du dich bisschen einlesen bzgl. 2020er Cubes 😉
 
Alfredo53

Alfredo53

Mitglied seit
05.03.2014
Beiträge
845
Ort
Tegernsee
Details E-Antrieb
Cube Stereo Hybrid 120 Race
Kauf das neue Stereo Hybrid 120 Race 625 Allroad, verhandle eine versenkbare Sattelstütze und g`scheite Reifen raus (ich fahre Conti Protection mit Schlauch, 12.000 km null Platten) und du wirst bei deinen geplanten Einsätzen happy. Eine helle Farbe kann nie schaden, aber besser bei den Hemden oder Jacken...
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Tomes

Mitglied seit
22.08.2019
Beiträge
5
Hallo, vielen Dank für Eure Infos, im Cube 2020 Thread les ich schon fleißig mit :)

@ Alfredo: Hatte gehofft dass Du mir Antwortest, da Du ja ein 120er hast :)

Da die 120er wohl erst nächstes Jahr im Frühjahr ausgeliefert werden und ich nicht solange warten möchte,
wäre aus Deiner Sicht das 140er HPC Race 625 eine Alternative? (sofern 2019 noch lieferbar)

CUBE Stereo Hybrid 140 HPC Race 625 29 green´n´sharpgreen 2020

Ich weiß, das gibt es nicht mit Allroadpaket, d.h. anderweitig nachrüsten.
Jedoch kenn ich mit den Komponenten nicht so aus, also SRAM, Fahrwerk und Bremsen.... sind böhmische Dörfer für mich.
Bin technisch nicht unbegabt, sollten die beim 140er HPC Race verbauten Teile doch schneller kaputt gehen (?), kann ich die "einfach" gegen
z.B. Shimano XT tauschen?

Vielen Dank für Eure Einschätzung - Gruß Tomes
 
Electric

Electric

Mitglied seit
07.01.2015
Beiträge
3.548
Ort
Großraum Berlin
Details E-Antrieb
BionX PL 350 HT und Bosch Performance CX
Genauso ist es. Ausstattung ist bei deinem Gewicht und deinem Profil erst einmal egal.

Denn im Kern sind das keine Baumarkträder. Da kann man mit jeder Ausstattung erst einmal gut fahren. Und das ist sogar wichtig, so merkst du mit der Zeit, welche Komponenten Dir gefallen oder auch nicht so gefallen. Ob das Schaltung, Bremse, Laufräder, Federelemente sind, die du ändern willst....oder auch gar nichts. Man kann fast alles nachträglich ändern, wenn man will.

Der Rahmen muss Dir passen und die Motor-/Akku Kombination muss Dir gefallen. Da hätte ich beim neuen Bosch CX mit 625 Wh keine Sorge.
 
Alfredo53

Alfredo53

Mitglied seit
05.03.2014
Beiträge
845
Ort
Tegernsee
Details E-Antrieb
Cube Stereo Hybrid 120 Race
Damit machst du sicher auch nichts falsch, 203er-Bremsscheibe ist vorne schon drauf, versenkbarer Sattel offensichtlich schon drin, Nobby Nic in 2.6 haben einen guten Grip, Übersetzung der Sram passt auch, die Rock-Shox-Dämpfer werden bei Trails 0 / 1 auch vollkommen reichen. Einige hier im Forum fahren sehr harte Einsätze, sie spüren den Unterschied in den Komponenten, ich fahre oft mit einem fitten Freund normale Bergtouren (mit Abstechern), er hat "nur" das Cube Reaction SL (mit 203er-Scheibe vorne und Sattelfederung) und ist damit auch zufrieden.
Steckschutzbleche und Thule-Träger sind bei Bedarf nachrüstbar, ebenso Stecklicht vorne und hinten, kann man schön raushandeln...beinahe hätte ich es vergessen: lass dir gleich das Ladegerät mit 4 A statt 2 A geben falls es geht, damit kannst du bei Bedarf auf einer Hütte schneller nachladen :).
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Tomes

Mitglied seit
22.08.2019
Beiträge
5
Vielen Dank Euch beiden, dann schlaf ich nochmal ein zwei Nächte drüber und sollten Fragen auftauchen 😇
würde ich Euch nochmal bemühen.....
Schönes WE - Gruß Tomes
 
T

Tomes

Mitglied seit
22.08.2019
Beiträge
5
Mhhh.... anscheinend sind beide Varianten erst nächstes Jahr lieferbar (okay, die Liefertermine stehen noch nicht 100% fest)

falls ich doch bis nächstes Jahr warten muss, welches Rad würdet Ihr bevorzugen?

letztendlich entscheidet dann wohl auch die Probefahrt... aber falls ich mich auf beiden Rädern wohl fühlen würde....

Vielen Dank für Eure Infos - Gruß Tomes
 
GiosCompact

GiosCompact

Mitglied seit
15.06.2017
Beiträge
593
Ort
Arnsberg
Details E-Antrieb
Yamaha PW S Pedelec Bosch CX Pedelec
Bei den günstigen Cube Fully sitzt der Rotstift bei den Laufrädern (einfache Shimano-Naben mit Cube Felgen und den durchschnittlichen Schwalbe Nobby Nic) und der Bremse (hinten 180er Scheibe, Shimano BR-MT420 Bremse aus dem Shimano Steps-Regal mit "nur" 180er Scheibe hinten).

Im Grunde ist es einfach: entweder günstig einsteigen und nach und nach und Bedarf aufrüsten, oder gleich in die vollen gehen. Du hast mit Deinem Körpermaßen von 190cm und 85kg schon eine gewisse Dynamik die sowohl den Laufrädern als auch den Bremsen bei Deinem bevorzugtem Terrain etwas abverlangt. Ich persönlich würde deshalb gleich in die vollen gehen, und das Stereo Hybrid 140 HPC TM nehmen. Kostest erheblich mehr, hat aber einen guten Satz Laufräder und bissigere Bremsen und ein FOX-Fahrwerk am Start - in der Summe seiner Ausstattung günstiger.

Solltest Du zum Stereo Hybrid 140 HPC Race greifen wirst Du über kurz oder lang über andere Laufräder und Bremsen nachdenken - garantiert! :D An dem Reaction Hybrid SL das ich fahre sind dieselben Laufräder. Die Speichenspannung am hinteren Rad ist sehr unterschiedlich, und die Naben müssen sofort eingestellt werden, wenn dass der Händler bei der Endmontage nicht macht.

Ich kann Deine Ungeduld verstehen, denn Du willst fahren fahren fahren. Trotzdem erfordert die Auswahl des richtigen Bikes einen kühlen Kopf und viel Information und einige Probefahrten. Ich wünsche Dir ein glückliches Händchen dabei!

Viele Grüße ins Münchner Umland. :)

Karl
 
T

Tomes

Mitglied seit
22.08.2019
Beiträge
5
Servus Karl,

vielen Dank für Deine Einschätzung, bin mir aber nicht so sicher, ob meine nur 10% Schotter / Singletrail das teure Material rechtfertigen.
Wenn es andersrum wäre, also 90% Hardcore und 10% Wald/Wiese.... dann würd ich´s unterschreiben :cool:
Das 120er hat hinten auch schon 203er Scheiben und den Vorteil, die Allroad-Austattung mit dazu zu nehmen.
Wie meinst Du das mit den Naben und Speichen? bzw. wie machen sich schlechte Laufräder bemerkbar?

Den kühlen Kopf hab ich ;-) da mir als alternative ein Motorrad zur Verfügung steht (zwar nicht für Wald und Wiese, aber immerhin :) )

Viele Grüße - Tomes

PS: Den Tremalzo hab ich bereits 1990 überquert... allerdings mit´m Einzylinder :cool: ... und da diese Zeiten vorbei sind, geht's Richtung Strom...
 
GiosCompact

GiosCompact

Mitglied seit
15.06.2017
Beiträge
593
Ort
Arnsberg
Details E-Antrieb
Yamaha PW S Pedelec Bosch CX Pedelec
Urgh - jetzt bringst Du noch die Allroad-Variante ins Spiel. :)

1. Deine Körperlichkeit bringt durch den Hebel und das Gewicht eine das Material fordernde Dynamik mit. Das solltest Du stets berücksichtigen. Selbst wenn Du das Anforderungsprofil mit nur 10% Trailanteil beschreibst, so sind die sogenannten Waldautobahnen in ihrer Beschaffenheit auch nicht immer gleich gut, und wechseln sich mit Schotter und geschmeidig fahrbarer weicher Erde ständig ab. Dazu kommen noch durch Erosion ausgespülte Löcher und Kanten und Hinterlassenschaften schwerer Forstgeräte wie Harvester, die tiefe Rinnen in die Wege einfräsen. Da Du laut eigener Aussage zwar motorisiert Zweiraderfahren bist aber bis dato mit MTB "nichts am Hut hattest" vermute ich Dich eher zu den gemütlichen als den aggressiven Fahrern - richtig? Das ist der Hintergrund für meine Empfehlung gleich etwas zu kaufen, wo alle Komponenten die entsprechende Substanz haben.

2. Die Shimano HB-MT400-B vorn und Shimano FH-MT400-B hinten sind einfachste Naben. Solide gebaut aber einfach - so etwas gehört eigentlich nicht an ein eMTB. Die mit Cube gelabelten Felgen sind auch eher von der einfachen Güte, und eben meiner Meinung nach eher nachlässig eingespeicht. Ein stabiler Laufradsatz für den Offroadeinsatz sollte zumindest eine gleichmäßige Speichenspannung aufweisen. An den Laufrädern meines Cube Reaction Hybrid SL ist dem nicht so. Deshalb meine Empfehlung an Dich die Speichenspannung selbst oder vom Händler kontrollieren zu lassen und gegebenenfalls zu korrigieren. Die Lager an dem Laufradsatz der mir zur Verfügung steht waren nicht nachvollziehbar viel zu straff eingestellt. Das solltest Du falls Du beim Race zuschlägst ebenfalls kontrollieren lassen oder selbst machen. Ist kein Hexenwerk - Anleitungen dazu gibt es im web als Video und Tutorial reichlich. Hier ist ein schöner Bericht über Laufräder bei dem Du sehen und lesen kannst worauf es ankommt: Test Laufräder: Carbon und Aluminium für 491 bis 1480 Euro

Das war die Kurzform! ;)

Viele Grüße!

Karl
 
Zuletzt bearbeitet:
B

biker71H

Für Wald/ Schotter und 10% Trails reicht auch der billige LRS. Bei nur 85KG sowieso.
 
Alfredo53

Alfredo53

Mitglied seit
05.03.2014
Beiträge
845
Ort
Tegernsee
Details E-Antrieb
Cube Stereo Hybrid 120 Race
Bin heute mit meinem Bike-Partner in den Chiemgauer Bergen eine flotte Tour incl. Trails 0/1 gefahren. Er hat ein Cube Reaction SL, 5.000 km, ohne technische Probleme, auch nicht mit den Naben oder dem Felgen. Das Cube Stereo Hybrid 120 Allroud passt aber besser zu deinen Einsätzen.
 
Thema:

Cube Stereo Hybrid 120 Race 625

Werbepartner

Oben