sonstige(s) Cube Kathmandu Hybrid: miese Schutzbleche, was tun?

Diskutiere Cube Kathmandu Hybrid: miese Schutzbleche, was tun? im Bosch Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Hallo zusammen, ich brauche mal etwas Rat was mein Bike und seine Schutzbleche angeht. Ich fahre ein Cube Kathmandu Hybrid 2020 und bin was die...
D

DD4711

Dabei seit
11.04.2020
Beiträge
28
Punkte Reaktionen
5
Hallo zusammen,

ich brauche mal etwas Rat was mein Bike und seine Schutzbleche angeht. Ich fahre ein Cube Kathmandu Hybrid 2020 und bin was die Schutzbleche angeht mehr wie enttäuscht. Meine Fahrten durch Wald und matschigen Untergrund sorgen für ein nie dagewesenes dreckiges Bike inklusive mir. Gleiche Fahrten mit meinem alten eBike und gleichen Reifen haben nicht halb so viel Dreck am Rad und mir hinterlassen. Die Schutzbleche sind einfach eine Katastrophe. Nach einem Tag und 20 km ist das ganze Rad übel verdreckt, die Kette hüpft vor Dreck . Die Kassette sowie rund um den Motor sehen auch übel aus. Wenn meine Frau hinter mir fährt, sieht sie genause aus :/ Das kann ja irgendwie nicht sein.

Zum einen sind die Schutzbleche an allen Enden viel zu kurz. Ich habe schon 4 (!) Fahrer Latze dran gesteckt. Zumindest der "Unterboden", meine Beine und meine Frau hinter mir sind nicht mehr so schlimm verdreckt.

So sah das Bike vor meinen aktuellen Anpassungen aus: sonstige(s) - Cube Kathmandu Hybrid und Cube Trekkingräder

Die Schutzbleche sind auch viel zu schmal für die standardmäßig verbauten Baloon Reifen. Also habe ich mir schmälere Reifen gekauft: Marathon GT 365 28" DualGuard E-50 Performance Reflex, Reifenbreite: 50-622 | 28x2.00". Da die Reifen wesentlich kleiner sind, habe ich bereits mit viel Basteln und Bohren die Schutzbleche näher an die Reifen bekommen. Dennoch nicht zufriedenstellend.

Zudem erfüllt auch der Kettenschutz seine Aufgabe kaum :(

Meine weitere Vermutung ist, dass diese "flachen" Schutzbleche dafür sorgen, dass der Dreck in alle Richtungen verteilt wird im Gegensatz zu klassischen ovalen Formen. Also wäre der nächste Schritt die Schutzbleche komplett zu ersetzen. Da Cube da auf seinen eigenen Standard setzt, wird das auch nur mit Basteln und Bohren gehen. Ausgesucht habe ich mir die BLUEMELS SHINY 28″ 60 BLACK. Die sind breit genug für meine aktuellen Reifen.


Bevor ich aber wieder ewig Zeit mit so etwas unnötigem verbringe wollte ich mal in die Runde fragen, ob wer an seinem Cube Kathmandu Hybrid (2020) andere Schutzbleche verbaut hat und mir ggf. sagen kann, was er verwendet hat? Habt ihr auch solche Erfahrungen machen müssen? Im Hauptthread zu diesem Fahrrad hat bereits der ein oder andere auch an den Schutzblechen geschraubt. Dachte aber, dass das Thema in einem neuen Thread besser aufgehoben ist.
 
A

Aspire77

Dabei seit
21.08.2020
Beiträge
338
Punkte Reaktionen
243
Details E-Antrieb
Bosch CX Gen 4 85Nm
Andere verbaut haben wir nicht. Meine Frau fährt ein 2021er Cross, was dem Kathmandu ja sehr ähnlich ist und ich kann da keine übermäßige Verschmutzung sehen. Also bei ihr funktionieren die Schutzbleche wie sie sollen.

Wenn ich mir die Bilder in dem anderen Thread so ansehe frag ich mich allerdings wo du denn mit dem Bike spazieren fährst? Das Kathmandu ist ein onroad Tourenrad für Asphalt und befestigte Wege (Schotter, Sand). Für matschigen Waldboden ist das nicht geeignet.
 
goofy1968

goofy1968

Dabei seit
02.03.2019
Beiträge
2.904
Punkte Reaktionen
3.913
Ort
Zuhause auf den Halden des Ruhrgebietes
Details E-Antrieb
Yakun Yamaha PW-X + Radius Yamaha PW
Zum einen sind die Schutzbleche an allen Enden viel zu kurz.
Die Frage der Schutzblech länge und Schutzfunktion ist
im ZEG Katalog Seite 256 erklärt ,selbst wenn sie bis
5cm über den Boden währe ,hättest du zB. immer noch nasse Füße.

Wenn meine Frau hinter mir fährt, sieht sie genause aus :/ Das kann ja irgendwie nicht sein.
Doch und das kann nur durch Abstand und versetztes fahren
geändert werden.
habe ich bereits mit viel Basteln und Bohren die Schutzbleche näher an die Reifen bekommen. Dennoch nicht zufriedenstellend.
Auch das bringt nicht wirklich was außer Geräusche wenn ein Steinchen aufgenommen wird.
Meine curana c-lite sind nur um die 2-3mm vom Rad weg ,bei
mir geht es nicht anders.
img_20200202_121720gejyt.jpg


ausgesucht habe ich mir die BLUEMELS SHINY 28″ 60 BLACK. Die sind breit genug für meine aktuellen Reifen.
Du magst diese Art der Schutzbleche ohne Seitenkanten?
Ich übrigens auch.
Das wird aber ein großer Teil deines Problems sein.
Das schmutzige Wasser kann einfach an den Seiten raus und
wird vom Wind auf deinem Rad verteilt.

Mich stört es weniger ,bin ein Schönwetter Fahrer und fahre
selten im Regen.


Die SKS Bluemels haben seitlich eine richtige Kante ,gibt es bis
75mm breite, die würde ich versuchen wenn ich es ändern
wollte.
 
Zuletzt bearbeitet:
hainik

hainik

Dabei seit
11.09.2020
Beiträge
222
Punkte Reaktionen
153
Ort
Bad Langensalza
Details E-Antrieb
Bosch CX 4.Gen. + Impuls
nimm einfach die oben erwähnten bluemels 75u und verlängere sie ggf. mit einem passenden spritzschutz vorn wie hinten.
schutzbleche näher an die räder zu bringen halte ich für kontraproduktiv,vor allem wenn man auch mal vom asphalt abbiegt.
bin selber erst kürzlich auf einem verschlammten feldweg steckengeblieben. da waren die schutzbleche der blockierende faktor.
 
Biker9000

Biker9000

Dabei seit
13.06.2017
Beiträge
1.637
Punkte Reaktionen
1.449
Ort
Südbaden - die Provence Deutschlands
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX
Die SKS Bluemels 75 habe ich installiert, als ich von 50-622 auf 60-622 Reifen (Johnny Watts) umgerüstet habe: kann sie nur empfehlen!
 
hainik

hainik

Dabei seit
11.09.2020
Beiträge
222
Punkte Reaktionen
153
Ort
Bad Langensalza
Details E-Antrieb
Bosch CX 4.Gen. + Impuls
fahre diese kombi auch. der johnny ist ein super kompromiss aus leichtlauf und geländegängigkeit.
am bio bike bin ich jahrelang den smart sam gefahren-der johnny watts ist besser.
 
D

DD4711

Dabei seit
11.04.2020
Beiträge
28
Punkte Reaktionen
5
Andere verbaut haben wir nicht. Meine Frau fährt ein 2021er Cross, was dem Kathmandu ja sehr ähnlich ist und ich kann da keine übermäßige Verschmutzung sehen. Also bei ihr funktionieren die Schutzbleche wie sie sollen.

Wenn ich mir die Bilder in dem anderen Thread so ansehe frag ich mich allerdings wo du denn mit dem Bike spazieren fährst? Das Kathmandu ist ein onroad Tourenrad für Asphalt und befestigte Wege (Schotter, Sand). Für matschigen Waldboden ist das nicht geeignet.

Ja, es ist ein onroad. Ich erwarte aber von Schutzblechen schon, dass sie das Fahrrad und den Fahrer schützen. Wie gesagt, sowas habe ich noch nicht erlebt bei sicherlich 10 Bikes. Ich fahre viel Wald, Schotter, Sand und da bei Regen logischerweise auch Matsch. Es ist ja eigentlich egal was (Wasser oder Matsch) vom Hinterrad auf den Rücken oder von oben aufs Rad wegen schlechten Schutzblechen kommt. Das darf einfach nicht sein.

Die Frage der Schutzblech länge und Schutzfunktion ist
im ZEG Katalog Seite 256 erklärt ,selbst wenn sie bis
5cm über den Boden währe ,hättest du zB. immer noch nasse Füße.


Doch und das kann nur durch Abstand und versetztes fahren
geändert werden.

Auch das bringt nicht wirklich was außer Geräusche wenn ein Steinchen aufgenommen wird.
Meine curana c-lite sind nur um die 2-3mm vom Rad weg ,bei
mir geht es nicht anders.
img_20200202_121720gejyt.jpg



Du magst diese Art der Schutzbleche ohne Seitenkanten?
Ich übrigens auch.
Das wird aber ein großer Teil deines Problems sein.
Das schmutzige Wasser kann einfach an den Seiten raus und
wird vom Wind auf deinem Rad verteilt.

Mich stört es weniger ,bin ein Schönwetter Fahrer und fahre
selten im Regen.


Die SKS Bluemels haben seitlich eine richtige Kante ,gibt es bis
75mm breite, die würde ich versuchen wenn ich es ändern
wollte.

Ja, den ZEG Katalog kenne ich. Und genau das befolgt Cube nicht. Sonst wäre der Rücken und die Oberseite vom Fahrrad nicht dreckig.
Ich mag Schutzbleche, die funktionieren. Völlig egal ob rund, kantig oder pink ;)
Dein Bild zeigt ja das gleiche Problem das auch ich habe. Matsch vom Hinterrad nach oben/vorne geschleudert...

nimm einfach die oben erwähnten bluemels 75u und verlängere sie ggf. mit einem passenden spritzschutz vorn wie hinten.
schutzbleche näher an die räder zu bringen halte ich für kontraproduktiv,vor allem wenn man auch mal vom asphalt abbiegt.
bin selber erst kürzlich auf einem verschlammten feldweg steckengeblieben. da waren die schutzbleche der blockierende faktor.

Ja, zu nah dürfen die bei solchen Fahrten nicht sein. Ich habe ja kleinere Reifen, glaube die 75U wären zu breit, oder?

Die SKS Bluemels 75 habe ich installiert, als ich von 50-622 auf 60-622 Reifen (Johnny Watts) umgerüstet habe: kann sie nur empfehlen!

fahre diese kombi auch. der johnny ist ein super kompromiss aus leichtlauf und geländegängigkeit.
am bio bike bin ich jahrelang den smart sam gefahren-der johnny watts ist besser.

OK, danke.

Meint ihr nicht, dass normale Runde Schutzbleche da besser sind? Dachte da eher an die BLUEMELS SHINY 28″ 60 BLACK. Die sind ca. 9 mm breiter wie meine Reifen. Das dürfte genau richtig sein. 75U dürfte da zu breit sein.
 
hainik

hainik

Dabei seit
11.09.2020
Beiträge
222
Punkte Reaktionen
153
Ort
Bad Langensalza
Details E-Antrieb
Bosch CX 4.Gen. + Impuls
wenn du besseren schutz möchtest musst du auf breite und abkantung setzen. ist doch eigentlich logisch-oder?
 
goofy1968

goofy1968

Dabei seit
02.03.2019
Beiträge
2.904
Punkte Reaktionen
3.913
Ort
Zuhause auf den Halden des Ruhrgebietes
Details E-Antrieb
Yakun Yamaha PW-X + Radius Yamaha PW
Meint ihr nicht, dass normale Runde Schutzbleche da besser sind? Dachte da eher an die BLUEMELS SHINY 28″ 60 BLACK. Die sind ca. 9 mm breiter wie meine Reifen.
Deine Shiny Schutzbleche verhindern nicht das Wasser an den Seiten austritt.
Und auch deine Marathon GT 365 sind echte Wasserschaufeln.

Mach doch mal einen selbst Versuch und lass dein Hinterrad aufgebockt
über den Ständer schnell drehen ,dann wirst du sehen was das Problem ist.
 
D

DD4711

Dabei seit
11.04.2020
Beiträge
28
Punkte Reaktionen
5
Deine Shiny Schutzbleche verhindern nicht das Wasser an den Seiten austritt.
Und auch deine Marathon GT 365 sind echte Wasserschaufeln.

Mit den schmaleren GT 365 und dem nötigen Versetzen der Schutzbleche sowie der Verlängerung durch die Fahrer Latze ist es bereits deutlich besser geworden. Durch neue und besser Schutzbleche möchte ich den Zustand ja noch weiter verbessern.

Welche wären denn dann am geeignetsten / besten? Die Shiny werden ja sicherlich besser sein wie die original verbauten Cubes?! Aktuell tendiere ich sogar zu den Bluemels Shiny 28" 65. Ich erhoffe mir durch die Breite, dass ich damit die Reifen noch besser "umhüllen" kann.

Die obigen Bilder stammen übrigens vom Originalzustand des Rads, also den Schwalbe Big Ben, Performance, 55-622 und den Cube Schutzblechen. Die sind ja gerade mal 0,5 cm breiter wie die 55er Reifen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Schlappo

Schlappo

Dabei seit
15.07.2020
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
23
Ort
Raum Bremen
Details E-Antrieb
Cube Kathmandu Pro 625, Bosch CX Gen4
Hallo zusammen,

habe bezüglich der Umrüstung der 2020er Schutzbleche auf die 2021er Modelle gerade meinen kleinen Projektbericht im Thema

Cube Kathmandu Hybrid und Cube Trekkingräder​


veröffentlicht.

Beste Grüße
 
Thema:

Cube Kathmandu Hybrid: miese Schutzbleche, was tun?

Cube Kathmandu Hybrid: miese Schutzbleche, was tun? - Ähnliche Themen

sonstige(s) Cube Kathmandu Hybrid 2018 - breitere Reifen?: Hallo, ich möchte gerne auf meinem Cube Kathmandu Hybrid Pro 500 (2018) breitere Reifen montieren. Ab Werk sind Schwalbe Range Cruiser 40-622 auf...
Cube Kathmandu Hybrid One als Freizeitrad?: Hallo zusammen, Ich suche ein Pedelec bis ca. 3000€ welches hauptsächlich als Freizeitrad für Radtouren an Wochenenden und in Urlauben genutzt...
sonstige(s) Cube Kathmandu Hybrid und Cube Trekkingräder: Hallo liebe Pedelec-Freunde, am 1.7. ist mein neues Trekking-Fahrrad gekommen, und zwar ein Cube Kathmandu Hybrid SLT. Außer in der Kaufberatung...
Ist dieses Rad zu groß für mich? Cube Kathmandu Trapez EXC 54 vs. 50: Crosspost aus dem Kathmandu-Thread, dort ausfühlicher: Kurzfassung: Meine ähnliche große Freundin hat ein Kathmandu Trapez 54 gekauft, ich habe...
Cube Touring Hybrid breitere Reifen: Hallo zusammen, ich habe seit kurzem ein Cube Touring Hybrid pro 500 (2020). Da ich aber doch öfter mal abseits der Wege unterwegs bin, habe ich...
Oben