Cube AMS 120 / Tretlagermotor

Diskutiere Cube AMS 120 / Tretlagermotor im Umbau-Pedelecs Forum im Bereich Diskussionen; Schön dass Sparen bei dir nicht der Beweggrund war! Aber wenn man versucht dein Bike mit einem Fertigbike von der Stange zu vergleichen (mir ist...
Michelec

Michelec

Mitglied seit
20.12.2014
Beiträge
129
Ort
Reutlingen
Details E-Antrieb
2x 8fun BBS01 250W 36V; 1x Bafang BBSHD 1000W 48V
... billig ist der ganze Bastelspass halt nicht, aber Geld sparen war auch nicht der Beweggrund der Aktion.
Schön dass Sparen bei dir nicht der Beweggrund war! Aber wenn man versucht dein Bike mit einem Fertigbike von der Stange zu vergleichen (mir ist klar dass man Äpfel schlecht mit Birnen vergleichen kann, süß und lecker ist beides) aber so ganz grob müsste man locker 1000 wenn nicht sogar 2000 drauf legen!

Herzlichen Dank für diese detaillierte Aufstellung! Vielleicht setzt manch Einer dank dir ein ähnliches Projekt in die Tat um, sei es aus Spargründen oder auch Spaß am Basteln, oder einfach aus beidem 😁
 
G

Grauglut

Mitglied seit
25.06.2019
Beiträge
50
So wars natürlich nicht gemeint, ich hab da sehr wohl versucht die Kosten im Rahmen zu halten, denke die Teileliste macht das schon deutlich, ein Lenker für 12,95 € würde vielen nicht in die Tüte kommen. Ja im Prinzip nicht vergleichbar mit Neurad, ich würde es nur niemand empfehlen der Geld sparen will. Das liegt auch etwas daran, dass sehr viel Zeit drauf gegangen ist und wer das als Arbeit empfindet der ist besser dran Flaschen zu sammeln und sich ein Bike von der Stange zu kaufen. Der andere Punkt ist halt der dass wenn du ein Neurad kaufst, ein Jahr fährst dann kannst es für 30% weniger auch wieder verkaufen. Baust du selbst ein Rad auf ist es sofort fast nix mehr wert weil dafür einfach kein Markt vorhanden ist.

Die Gesamtkosten wusste ich bis gestern auch nicht genau, hab das irgendwann mal aus den Augen verloren. Geplant hatte ich nach Rahmenkauf so mit 1500€, am Ende wird's aber natürlich immer teurer, hatte mit gebrauchten Rädern gerechnet und viele Kleinigkeiten nicht bedacht. Ebay Kleinanzeigen ist etwas mit Risiko verbunden, man weiss halt nie so genau was man bekomm. Mein Rahmen hat viele optische Mängel, dafür war die Federgabel ein Schnapp, die sieht fast aus wie neu. Trotzdem super Adresse für Teile wenn man Geld sparen will.
 
S

schlumpf

Mitglied seit
06.09.2015
Beiträge
546
Deine Rechnung muss man ja auch dahingehend verifizieren, dass du nur 1868 zusätzlich ausgegeben hast, der Rest aus bestehender Teilsammlung. Bei einem Neurad hättest du dieses Recycling nicht gehabt.
 
G

Grauglut

Mitglied seit
25.06.2019
Beiträge
50
Ja aber ich habe auch erstmal ein Crossrad mit Puma weniger. Das kann man drehen und wenden wie man will, ob das für mich umsonst war weil die Kohle oder die Teile halt noch so über waren oder ich daran sogar gespart habe weil ich in der Zeit den doppellten Betrag versoffen hätte oder es mich ein Vermögen gekostet hat weil ich in der Zeit auf Arbeit ein vielfaches verdient hätte ist eigentlich auch belanglos. Ich denke die richtige Antwort auf die Frage nach den Kosten, und ich unterstell mal dass die Frage nach der Kostenaufstellung in die Richtung ging, sollte sein : "insgesamt kostet es ca. 2400€ etwas in der Art aufzubauen"

Aber zurück zum Thema. Da so ein Projekt praktisch nie abgeschlossen ist, habe ich auch noch ein paar kleinere Baustellen. Langfristig würde ich vielleicht noch eine versenkbare Sattelstütze und eine anderes Ritzelpaket mit grösserem Ritzel installieren.
Was mir aktuell optisch überhaupt nicht gefällt ist das Daumengas, ich versuche noch ein Lösung zu finden den übrig gebliebenen linken Shifter zum Daumengas umzubauen, was weniger Auffällig ist und insgesamt harmonischer aussieht.
Die Akkuhalterung macht mir auch noch etwas Sorgen, bin mir nicht sicher ob die zwei Schrauben für die Trinkflasche den Akku auch in ruppigeren Gelände richtig halten, zumal beide Schrauben bei dem Rahmen sehr weit unten liegen, der obere Akkuteil hält nur an Kabelbinder und Löcher bohren wollte ich vermeiden. Vielleicht hat Apisto welcher ja den gleichen Rahmen hat dafür eine bessere Lösung und stellt sie mal vor.
 
R

rio

Mitglied seit
07.06.2019
Beiträge
78
@Grauglut
Klar 2400 ist ein Wort aber mit der Performace erhälst du nichts vergleichbares zu dem Preis.
Das Haibike mit 120Nm liegt bei 6k +
Die Schrauben bei der Trinkflaschen halten sehr gut wenn du noch eine 3 Schraube setzt. Ich habe zusätzlich noch den obeten Teil des Akkus fixiert im einer U Förmigem Halterung die an der vertikalen Trinkflaschen Verschraubung angebracht ist. Der Akku bewegt sich so fixiert kein Milimeter.
 
Apisto

Apisto

Mitglied seit
18.09.2010
Beiträge
192
Details E-Antrieb
go swiss drive 250W Baujahr 2012
Ja Servus,

Insgesamt ist es so das , das gesamte Konzept in seiner Umsetzung meines Erachtens nicht so ohne ist da der Rahmen so seine Tücken besitzt in Sachen BBS Einbau und Akku Einbau.
Ich kann das Projekt nur bedingt empfehlen.
Morgen Früh wird der Rahmen nochmals auf die Fräsmaschine gespannt um das Tretlager nachzufräsen um nochmals 1,5mm in der Positionierung rauszuholen.
Ich hab nun auch das Luna Kettenrad besorgt mit dem starken Offset.
Auch muss ich dann natürlich die hintere Schwinge nacharbeiten, was wie ich finde mir nicht wirklich gefällt.
Von den Kosten bin ich etwas höher was aber auch daran liegt das ich bis auf den Rahmen alles neu gekauft habe.
Zum Akku habe ich folgende Idee:
Ich splitte auf, und zwar auf 13s3p und 13s2p.
Die Parallelverbindung der Akkus soll als Ränge Extender dienen.
Also 1 Akku kommt unter den Rahmen der 2te in das Rahmendreieck.
Ich empfehle auch sehr das Motorschutzblech!

Mfg Stefan
 
G

Grauglut

Mitglied seit
25.06.2019
Beiträge
50
Ist eine gute Idee, hab da leider keine Bohrungen aber vielleicht lässt sich mit der Umwerferbefestigung was machen. Denke auch dass die vertikalen Kräfte auf die Akkuhalterung unproblematisch sind, kritisch wird es wenn er zur Seite weggehebelt wird und das kannst mit so einem Halter gegenwirken.

Ja Servus,

Insgesamt ist es so das , das gesamte Konzept in seiner Umsetzung meines Erachtens nicht so ohne ist da der Rahmen so seine Tücken besitzt in Sachen BBS Einbau und Akku Einbau.
Ich kann das Projekt nur bedingt empfehlen.
Morgen Früh wird der Rahmen nochmals auf die Fräsmaschine gespannt um das Tretlager nachzufräsen um nochmals 1,5mm in der Positionierung rauszuholen.
Ich hab nun auch das Luna Kettenrad besorgt mit dem starken Offset.
Auch muss ich dann natürlich die hintere Schwinge nacharbeiten, was wie ich finde mir nicht wirklich gefällt.
Von den Kosten bin ich etwas höher was aber auch daran liegt das ich bis auf den Rahmen alles neu gekauft habe.
Zum Akku habe ich folgende Idee:
Ich splitte auf, und zwar auf 13s3p und 13s2p.
Die Parallelverbindung der Akkus soll als Ränge Extender dienen.
Also 1 Akku kommt unter den Rahmen der 2te in das Rahmendreieck.
Ich empfehle auch sehr das Motorschutzblech!

Mfg Stefan
Du hast schon recht, der Rahmen hat seine Tücken und die Umrüstung ist keine Sache was man mal an nem Nachmittag durchzieht, aber im Gegensatz zu vielen anderen Rahmen hat er eben auch Vorteile, der oben liegende Dämpfer, gerades Unterrohr und massig Platz im Rahmendreieck ist im Bereich 29er Fullies nicht einfach zu finden.

Ich vermute mal du wirst die 2 Akkus um das Unterrohr gegeneinander verspannen ? Könnte bestimmt ganz gut funktionieren, erfordert aber vermutlich Eigenbaugehäuse und für Kabel und Leitungen musst dann vielleicht eine Alternativroute überlegen. Bin gespannt, wäre cool wenn du mal Bilder reinstellt.

Grüße
 
Apisto

Apisto

Mitglied seit
18.09.2010
Beiträge
192
Details E-Antrieb
go swiss drive 250W Baujahr 2012
Du hast schon recht, der Rahmen hat seine Tücken und die Umrüstung ist keine Sache was man mal an nem Nachmittag durchzieht, aber im Gegensatz zu vielen anderen Rahmen hat er eben auch Vorteile, der oben liegende Dämpfer, gerades Unterrohr und massig Platz im Rahmendreieck ist im Bereich 29er Fullies nicht einfach zu finden
Da hatten Wir 2 den gleichen Gedanken.

Ja bei der Akkuhalterung so wie ich mir das vorstelle ist das was für den 3 D Drucker.
Wie schon gesagt das Projekt hat so seine Eigenheiten.

Bilder kann ich Mal machen wenn es sich lohnt was zu zeigen...bin noch am basteln.


Mfg Stefan
 
Apisto

Apisto

Mitglied seit
18.09.2010
Beiträge
192
Details E-Antrieb
go swiss drive 250W Baujahr 2012
Servus

Die einfache Skizze soll zeigen wie ich mir das so in etwa vorstelle.
Das rote soll eine Alu oder Kunstoffhalterung darstellen, die am Rahmen direkt befestigt wird und es ermöglichen soll, die Kunststoffgehäuse (Hellblau) aufzunehmen.
Der Alurahmen nutzt die 2 Bohrlöcher und geht auch an 2 Stellen um den Rahmen herum um eine starke Verbindung Zwischen Oben und Unten zu ermöglichen, also ein Aufnahmerahmen um den Fahrradrahmen .
Ich denke insgesamt wird hierbei eine Breite von 80mm nicht überschritten.



mfg stefan
 

Anhänge

R

RC23

Mitglied seit
03.05.2014
Beiträge
601
Ort
München
@Alf1964 Habe erst eben Deine Lösung via Auspuffschelle als geniale Lösung für Fullies entdeckt. Respekt :)

Sehe ich das richtig, statt der FSDZ2 Kurbel hast Du eine Shimano 4-Kant-Kurbel mit 3-fach Kettenblatt genommen?

Dadurch bekommst Du auf dem mittleren Kettenblatt eine gute Kettenlinie hin. Diese Idee mit dem 3-fach Kettenblatt war mir auch schon gekommen, wenn ich auf mein heutiges 3-fach Kettenblatt mit Kettenlinie anschaue. Die sieht dann recht gut aus.

Welche Ritzelpaket hast Du bei Dir genommen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Apisto

Apisto

Mitglied seit
18.09.2010
Beiträge
192
Details E-Antrieb
go swiss drive 250W Baujahr 2012
Hallo,

mal eine technische Frage in die Runde
Shimano bietet folgende Kurbeln an :STEPS FC-E6010 passen die zufällig auch auf den Bafang ?
Die orginalen Kurbeln haben ja einen gewissen Offset ich glaube 13mm, die lekkie 18mm, wenn die Steps sagen wir mal 15mm hätten wäre das für mich ja perfekt vor allem weil die ja auch nur 20,- kosten

wäre super wenn das Jemand wissen würde.

mfg stefan
 
Alf1964

Alf1964

Mitglied seit
20.04.2019
Beiträge
46
Hallo @RC23
ich habe das originale Kettenblatt mit 42 Zähnen dran gelassen. Der Umwerfer dient nur als Ersatz für eine Kettenführung.
Da ich mit dieser Kombination bis knapp 50 Km/h noch mit treten kann werde ich das auch erst mal so lassen.
Im Urlaub habe ich jetzt die ersten 90 Km gefahren und bin begeistert.
Schöne Grüße
Alf1964
 
e.buchstaetter

e.buchstaetter

Mitglied seit
07.01.2018
Beiträge
194
Details E-Antrieb
BBS02 750W / TSDZ2 500W
Hallo,

mal eine technische Frage in die Runde
Shimano bietet folgende Kurbeln an :STEPS FC-E6010 passen die zufällig auch auf den Bafang ?
Die orginalen Kurbeln haben ja einen gewissen Offset ich glaube 13mm, die lekkie 18mm, wenn die Steps sagen wir mal 15mm hätten wäre das für mich ja perfekt vor allem weil die ja auch nur 20,- kosten

wäre super wenn das Jemand wissen würde.

mfg stefan
Ich fahre am BBS02 die Haibike SDURO Kurbeln und bin sehr zufrieden. Weiß das Offset leider nicht genau, gehe aber davon aus, dass es verschiedene Varianten gibt. Länge gibt's jedenfalls verschieden. Grundsätzlich müsste aber mMn jede 4-Kant Kurbel auf die Bafang MM passen!?
file1-1.jpeg
 
Apisto

Apisto

Mitglied seit
18.09.2010
Beiträge
192
Details E-Antrieb
go swiss drive 250W Baujahr 2012
Servus Grauflut,
Bin aktuell dabei und verlege die E- Leitungen und die Brems und Schaltleitung.
Bedingt durch die Platzprobleme rund um den Motor Frage ich mich wie ich das Alles sinnvoll verlegen soll?

Könntest du mir vielleicht Detailfotos vor Allem vom Unteren Teil des Rahmens machen um zu verstehen wie ich in diesem Fall vorgehen muss.

Wäre super komm da Gerade nicht weiter.
Danke.

Mfg Stefan
 
G

Grauglut

Mitglied seit
25.06.2019
Beiträge
50
Ich hab alles gebündelt unter dem Unterrohr befestigt und links zwischen Motor und Tretlagergehäuse durchgeführt. Das sind ziemlich viele Kabel, ich hab Daumengas und beide Bremsenabschalter installiert.
266420

266421

266422

266424

266425

266426

266428


Die übrigen Kabel sind unter dem Tretlager nach oben gebunden, da sollte nicht unbedingt was tiefer hängen als der Motor. Von unten sieht's nicht besonders schön aus, ich wollte die Kabel welche aus dem Motorgehäuse kommen (Gearsensor, Lichtanschluss, Speedsensor) nicht kürzen. Den absteckbaren Hauptkabelbaum habe ich gekürzt, sonst hätte man unter dem Unterrohr noch ein Schleife legen müssen.
 
R

rio

Mitglied seit
07.06.2019
Beiträge
78
@Grauglut,@Apisto
Ich möchte nicht als besser wisser oder sonstiges da stehen aber ich möchte euch etwas Input geben wie ihr es dann macht liegt an euch selbst.
Gerade die Kabel die aus dem Motor kommen müssen deutlich mehr geschützt sein aufgrund des Steinschlags der erheblich ist gerade auf Waldwegen mit Schotter.
Ich habe alle Kabel mit isolierband umwickelt bzw. Vorab gesplittet und dann isoliert. 1. Kabel Akku 2, Kabel Steuerung 3.Kabel Speedsensor
Danach folgte die Plastikspirale für jeden Strang. Die Plastikspirale gibt es im Baumarkt und schütz wirklich gut.
 

Anhänge

Apisto

Apisto

Mitglied seit
18.09.2010
Beiträge
192
Details E-Antrieb
go swiss drive 250W Baujahr 2012
Hallo Danke für die Bilder,

Ich hab nun mal von dem verbauten Adapter ein Bild gemacht damit man mal sieht wie dieser ausssieht.
Das Tretlagergehäuse wurde danach auf die passende Breite gefrässt.
Der Motor wird nun so direkt eingesetzt.
dadurch das es sich bei mir um die 90mm version handelt habe ich für die Kabel etwas weniger Platz.
Aber ich denke das die Displayleitung,Schaltungszug,hydraulikleitung,Akku und Licht durchpassen.wird aber wirklich knapp.

@rio
ja daher habe ich auch das Motorschutzblech verbaut, das Schnurband benutze ich auch immer!
Das Blech sehe ich als Muss!

mfg stefan
 

Anhänge

G

Grauglut

Mitglied seit
25.06.2019
Beiträge
50
@rio
Danke für den Hinweis und die Bilder, Input ist immer willkommen. Dass auf Schotterwegen ziemlich die Steine fliegen ist mir auch schon aufgefallen, ich kenne das von meinen anderen Rädern nicht so. Spiralschlauch ist schon mal ne ganz gute Lösung dafür, denke ich werde da mal versuchen einen um zu wickeln. Das mit der Befestigungsschraube unter dem Unterrohr ist in dem Fall natürlich Luxus, das Cube AMS hat eigentlich innenverlegte Züge, welche aber wegen des Motors nicht mehr genutzt werden können. Die Befestigung ist also etwas problematisch.

@Apisto
Ja stimmt, bei dir hat es 10mm weniger Platz am Tretlager, könnte vielleicht eng werden. Der Schaltzug muss etwas schräg durch die Öffnung weswegen er mehr Platz braucht, ansonsten streift er am Reifen oder muss geknickt werden weil er hinten nach rechts raus muss. Ich hatte erst mit der Verlegung der Elektrik hinter dem Sattelrohr experimentiert, so wie auf den Bildern von Rio, das geht beim AMS auch man muss aber alle Kabel eng an das Sattelrohr befestigen damit der bewegende Hinterbau nicht die Kabel streift.

Das mit dem Adapter sieht sauber aus, wie aus einem Guss, hast du das zusammen mit dem Tretlagergehäuse runtergefräst oder eingeschweißt ? Oder wird ein weiteres Teil von der rechten Seite eingesteckt ? Ich dachte immer der Adapter wird nur von links eingesteckt und muss kürzer sein als das Tretlager.
 
Thema:

Cube AMS 120 / Tretlagermotor

Werbepartner

Oben