Cube Cube 2022

Diskutiere Cube 2022 im Bosch Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Douple.
schlappi

schlappi

Dabei seit
21.03.2020
Beiträge
66
Punkte Reaktionen
64
Details E-Antrieb
Bosch CX Gen.4 85Nm
- Lackqualität eher mäßig, im Grün habe ich teilweise dunkle Stellen, zum Glück fällt es nur bei genauerem Hinsehen auf. Aber da hat CUBE meiner Meinung nach echt Verbesserungspotential. Wie sind da eure Eindrücke?
...ich habs gleich dreckig gemacht - hatte keine Geduld, vorher den Lack zu prüfen... ;-)
 
S

scorpio

Dabei seit
09.09.2021
Beiträge
12
Punkte Reaktionen
11
Akkucover, besser gesagt die Halterung davon wirkt nicht sehr stabil, ich habe echt Angst, dass man das mal verliert. Habt ihr das extra gesichert?
Hatte bis jetzt keine Probleme mit dem Akkucover, habe aber trotzdem ein Wrap Band von Cycloc montiert und es an der unteren Schraube der Getränkehalterung fixiert.
Screenshot_20220512-212529_Vivaldi Browser.jpg
 
klemme

klemme

Dabei seit
02.11.2018
Beiträge
30
Punkte Reaktionen
50
Servus in die Runde,

ich habe jetzt seit einer Woche mein 2022 Stereo Hybrid 140 TM 750 und möchte mal meine ersten Eindrücke mitteilen.
Anhang anzeigen 444658

- Generell ist es meine erstes E-Bike. Bisher bin ich auf einem Cube Stereo 150 Bio-Bike unterwegs. Ich fahre leidenschaftlich gerne lange Touren in den Alpen mit viel Trail Anteil.
- Rahmengröße L bei 1,79m und 85er Schrittlänge passt. Größer sollte es aber nicht mehr sein.
- Lackqualität eher mäßig, im Grün habe ich teilweise dunkle Stellen, zum Glück fällt es nur bei genauerem Hinsehen auf. Aber da hat CUBE meiner Meinung nach echt Verbesserungspotential. Wie sind da eure Eindrücke?
- Generelle Qualität vom Bike wirkt aber gut. Hinterbau ist stabil ausgelegt. Der Carbonrahmen macht einen soliden Eindruck. Keine Aufbaumängel gefunden.
- Generell würde ich mir noch einen kleinen Schutz für die Kettenstrebenlager hinter dem Motor wünschen. Da sammelt sich bestimmt der Dreck und Rost. Eine kleine Gummikappe wie man sie z.B. bei Specialized findet, wäre doch optimal. Habt ihr da noch Ideen?
- Akkucover, besser gesagt die Halterung davon wirkt nicht sehr stabil, ich habe echt Angst, dass man das mal verliert. Habt ihr das extra gesichert?

Bevor es ans dreckig machen ging:
- Lackschutzfolie Extended Version von Easy Frame montiert. Montage war einfach, da ich die sehr passgenau finde. Der Preis ist nicht ganz ohne, aber besser jetzt 110€ investiert und in 3 Jahren immer noch ein schönes Bike als viele Kratzer im ohnehin schon nicht sehr widerstandsfähigem Lack.
- Original Fox36 Schutzblech vorne, weil es geschraubt sehr sauber aussieht, im Gegensatz zu einem Kabelbinder Mudguard. Ob es der Preis Wert ist, muss sich zeigen.
- Cube Sidecage Flaschenhalter für eine Werkzeugflasche, in dem die wichtigsten Tools verstaut sind. Mein Wasser habe ich in der Trinkblase.
- Magnesium ME03 Pedale von HT, mir gefällt, dass die schön flach sind und das Gewicht ist wirklich sehr gering. Irgendwo muss man ja mit dem Gewichtsparen anfangen 😉
- Tubeless Umrüstung mit Schwalbe Ventilen und MUC-Off Dichtmilch. Hat alles Problemlos mit dem originalen Felgenband geklappt.
- Kiox300 Halterung habe ich links vom Vorbau montiert, damit die Halterung etwas besser bei eventuellen Überschlägen geschützt ist.

Nachdem Einbremsen und Anpassen des Fahrwerks konnte es dann los gehen.
Erste Tour musste dann artgerecht in den Alpen stattfinden.

Uphill und Reichweite.
- Sitzposition ist eher aufrecht, was das Stereo sehr bequem macht und super für lange Touren ist.
- Die ersten 800hm bin ich im ECO Modus gefahren und hatte eine sehr gute Reichhöhe von ca. 4% pro 100hm. Rein theoretisch könnte man damit 2500hm schaffen, aber in der Praxis wird man am Ende nichtmehr so gut mit unterstützen können wie am Anfang. Aber wichtig für mich ist, dass man die 2000hm knacken kann.
Am Ende der Tour mit 1630hm hatte ich noch 30% Akku übrig. Die letzten 300hm wurden im Tour+ Modus gefahren, sonst ECO. Kann sich meiner Meinung nach echt sehen lassen.

Antrieb und Bedienung
- Die Lautstärke des Boschs CX4 finde ich voll in Ordnung, da gibt es wirklich lautere Motoren.
- Die Fahrmodi sind im Originalen schon gut abgestimmt. Im Eco-Modus habe ich nicht das Gefühl noch mehr Unterstützung zu brauchen. Turbo Modus ist für mich fast überflüssig, weil die Unterstützung bei E-MTB und Tour+ auch schon recht ordentlich ist. Anpassung mittels App habe ich noch keine gemacht.
- Die „neue“ Remote- Einheit finde ich persönlich schön und gut bedienbar. Die Informationen durch die LEDs reichen eigentlich schon vollkommen aus – Display ist nicht unbedingt notwendig. Ich finde allerdings bei einem MTB ist die Position am Lenker nicht optimal, bei einem Sturz sehe ich das Ding schon kaputt gehen. Besser wären nur kleine Schaltereinheit am Lenker und die LEDs sowie On/Off Button im Oberrohr. Das Kiox Display hat eine gute Auflösung und schöne Farben. Macht das E-Bike jedenfalls sehr modern.

Ausstattung:
- Cube, warum zwei-Finger Bremshebel??? – Keine Frage die müssen ersetzt werden. Hab mich für die HC1 Hebel entschieden – finde die Preise allerdings saftig für einen einfachen Bremshebel.
- Ansonsten macht die Magura MT7 aber bisher einen soliden Eindruck. Bremspower ist auf jeden Fall sehr gut. Ich bin gespannt, wie zickig die Bremse noch wird – man liest ja so einiges.
- Die Max-Grip Gummimischung klebt wirklich auf dem Boden und bringt ein enormes Sicherheitsplus. Passt auch gut zu dem hohen Gewicht eines E-Bikes. Ich werde die Reifen erstmal drauf lassen und beim Austausch eventuell hinten eine festere Gummimischung aufziehen. Was ja immer unterschätzt wird, ist das man mit dem Reifen das größte Tuning Potential am MTB hat.
- Zum Fahrwerk kann ich bisher nicht viel sagen. Die Grundabstimmung bei den FOX Federelementen war schnell gefunden und hat auf der ersten Abfahrt auch gut funktioniert. Die Federelemente sind E-Bike tuned, was nochmal etwas mehr Stabilität mitbringen soll.
- Generell finde ich die Ausstattung an der TM Variante für meinen Einsatzzweck schon sehr gelungen.

Auf dem Trail:
- Die Geometrie des Bikes ist nicht extrem, was es sehr ausgewogen macht. Bedeutet, dass es bei den Abfahrtsgenen nicht überall top ist, aber auch nirgends richtig enttäuscht.
- Grobe Brocken und Stufen werden durch das Fahrwerk gut entschärft. Das Bike vermittelt viel Sicherheit auf der Abfahrt.
- Das Handling ist ehr Spurtreu statt super wendig. Aber auf Touren ist das OK, man fährt ja keine Enduro Rennen damit.
- Die Verspieltheit wird durch die langen Kettenstreben und dem Gewicht etwas gebremst. Mal schnell an einer Kante in die Luft abziehen muss schon gut getimt sein, oder ich muss es noch lernen ;-)
- In engen Kehren kommt die Ausgewogenheit wieder zugute, trotz hohem Gewicht kann man das Hinterrad versetzen.
- Insgesamt ist es kein Trail-Extrem-Bike, aber ich finde es sehr harmonisch für ausgedehnte Touren.

Anhang anzeigen 444659

Fazit:
Ausgewogenes Touren-Mountainbike, mit solider Ausstattung und sehr hoher Reichweite.

Sorry für den langen Text :LOL: , aber vllt. hilft es ja dem ein oder anderem noch bei seiner Kaufentscheidung für ein E-MTB.

Danke für den super Bericht. Neutral, normal und gut geschrieben. Und das Bild über dem Blindsee ist natürlich der Hammer. Viel Spaß auf deinen Touren.
 
L

Luneo

Dabei seit
07.07.2021
Beiträge
93
Punkte Reaktionen
22
Servus in die Runde,

ich habe jetzt seit einer Woche mein 2022 Stereo Hybrid 140 TM 750 und möchte mal meine ersten Eindrücke mitteilen.
Anhang anzeigen 444658

- Generell ist es meine erstes E-Bike. Bisher bin ich auf einem Cube Stereo 150 Bio-Bike unterwegs. Ich fahre leidenschaftlich gerne lange Touren in den Alpen mit viel Trail Anteil.
- Rahmengröße L bei 1,79m und 85er Schrittlänge passt. Größer sollte es aber nicht mehr sein.
- Lackqualität eher mäßig, im Grün habe ich teilweise dunkle Stellen, zum Glück fällt es nur bei genauerem Hinsehen auf. Aber da hat CUBE meiner Meinung nach echt Verbesserungspotential. Wie sind da eure Eindrücke?
- Generelle Qualität vom Bike wirkt aber gut. Hinterbau ist stabil ausgelegt. Der Carbonrahmen macht einen soliden Eindruck. Keine Aufbaumängel gefunden.
- Generell würde ich mir noch einen kleinen Schutz für die Kettenstrebenlager hinter dem Motor wünschen. Da sammelt sich bestimmt der Dreck und Rost. Eine kleine Gummikappe wie man sie z.B. bei Specialized findet, wäre doch optimal. Habt ihr da noch Ideen?
- Akkucover, besser gesagt die Halterung davon wirkt nicht sehr stabil, ich habe echt Angst, dass man das mal verliert. Habt ihr das extra gesichert?

Bevor es ans dreckig machen ging:
- Lackschutzfolie Extended Version von Easy Frame montiert. Montage war einfach, da ich die sehr passgenau finde. Der Preis ist nicht ganz ohne, aber besser jetzt 110€ investiert und in 3 Jahren immer noch ein schönes Bike als viele Kratzer im ohnehin schon nicht sehr widerstandsfähigem Lack.
- Original Fox36 Schutzblech vorne, weil es geschraubt sehr sauber aussieht, im Gegensatz zu einem Kabelbinder Mudguard. Ob es der Preis Wert ist, muss sich zeigen.
- Cube Sidecage Flaschenhalter für eine Werkzeugflasche, in dem die wichtigsten Tools verstaut sind. Mein Wasser habe ich in der Trinkblase.
- Magnesium ME03 Pedale von HT, mir gefällt, dass die schön flach sind und das Gewicht ist wirklich sehr gering. Irgendwo muss man ja mit dem Gewichtsparen anfangen 😉
- Tubeless Umrüstung mit Schwalbe Ventilen und MUC-Off Dichtmilch. Hat alles Problemlos mit dem originalen Felgenband geklappt.
- Kiox300 Halterung habe ich links vom Vorbau montiert, damit die Halterung etwas besser bei eventuellen Überschlägen geschützt ist.

Nachdem Einbremsen und Anpassen des Fahrwerks konnte es dann los gehen.
Erste Tour musste dann artgerecht in den Alpen stattfinden.

Uphill und Reichweite.
- Sitzposition ist eher aufrecht, was das Stereo sehr bequem macht und super für lange Touren ist.
- Die ersten 800hm bin ich im ECO Modus gefahren und hatte eine sehr gute Reichhöhe von ca. 4% pro 100hm. Rein theoretisch könnte man damit 2500hm schaffen, aber in der Praxis wird man am Ende nichtmehr so gut mit unterstützen können wie am Anfang. Aber wichtig für mich ist, dass man die 2000hm knacken kann.
Am Ende der Tour mit 1630hm hatte ich noch 30% Akku übrig. Die letzten 300hm wurden im Tour+ Modus gefahren, sonst ECO. Kann sich meiner Meinung nach echt sehen lassen.

Antrieb und Bedienung
- Die Lautstärke des Boschs CX4 finde ich voll in Ordnung, da gibt es wirklich lautere Motoren.
- Die Fahrmodi sind im Originalen schon gut abgestimmt. Im Eco-Modus habe ich nicht das Gefühl noch mehr Unterstützung zu brauchen. Turbo Modus ist für mich fast überflüssig, weil die Unterstützung bei E-MTB und Tour+ auch schon recht ordentlich ist. Anpassung mittels App habe ich noch keine gemacht.
- Die „neue“ Remote- Einheit finde ich persönlich schön und gut bedienbar. Die Informationen durch die LEDs reichen eigentlich schon vollkommen aus – Display ist nicht unbedingt notwendig. Ich finde allerdings bei einem MTB ist die Position am Lenker nicht optimal, bei einem Sturz sehe ich das Ding schon kaputt gehen. Besser wären nur kleine Schaltereinheit am Lenker und die LEDs sowie On/Off Button im Oberrohr. Das Kiox Display hat eine gute Auflösung und schöne Farben. Macht das E-Bike jedenfalls sehr modern.

Ausstattung:
- Cube, warum zwei-Finger Bremshebel??? – Keine Frage die müssen ersetzt werden. Hab mich für die HC1 Hebel entschieden – finde die Preise allerdings saftig für einen einfachen Bremshebel.
- Ansonsten macht die Magura MT7 aber bisher einen soliden Eindruck. Bremspower ist auf jeden Fall sehr gut. Ich bin gespannt, wie zickig die Bremse noch wird – man liest ja so einiges.
- Die Max-Grip Gummimischung klebt wirklich auf dem Boden und bringt ein enormes Sicherheitsplus. Passt auch gut zu dem hohen Gewicht eines E-Bikes. Ich werde die Reifen erstmal drauf lassen und beim Austausch eventuell hinten eine festere Gummimischung aufziehen. Was ja immer unterschätzt wird, ist das man mit dem Reifen das größte Tuning Potential am MTB hat.
- Zum Fahrwerk kann ich bisher nicht viel sagen. Die Grundabstimmung bei den FOX Federelementen war schnell gefunden und hat auf der ersten Abfahrt auch gut funktioniert. Die Federelemente sind E-Bike tuned, was nochmal etwas mehr Stabilität mitbringen soll.
- Generell finde ich die Ausstattung an der TM Variante für meinen Einsatzzweck schon sehr gelungen.

Auf dem Trail:
- Die Geometrie des Bikes ist nicht extrem, was es sehr ausgewogen macht. Bedeutet, dass es bei den Abfahrtsgenen nicht überall top ist, aber auch nirgends richtig enttäuscht.
- Grobe Brocken und Stufen werden durch das Fahrwerk gut entschärft. Das Bike vermittelt viel Sicherheit auf der Abfahrt.
- Das Handling ist ehr Spurtreu statt super wendig. Aber auf Touren ist das OK, man fährt ja keine Enduro Rennen damit.
- Die Verspieltheit wird durch die langen Kettenstreben und dem Gewicht etwas gebremst. Mal schnell an einer Kante in die Luft abziehen muss schon gut getimt sein, oder ich muss es noch lernen ;-)
- In engen Kehren kommt die Ausgewogenheit wieder zugute, trotz hohem Gewicht kann man das Hinterrad versetzen.
- Insgesamt ist es kein Trail-Extrem-Bike, aber ich finde es sehr harmonisch für ausgedehnte Touren.

Anhang anzeigen 444659

Fazit:
Ausgewogenes Touren-Mountainbike, mit solider Ausstattung und sehr hoher Reichweite.

Sorry für den langen Text :LOL: , aber vllt. hilft es ja dem ein oder anderem noch bei seiner Kaufentscheidung für ein E-MTB.
Ja sehr schöner Bericht, wo man so überall rumfahren kann,ich erzähl auch mal mein kurzes Fazit meins hat nicht mal die Hausstrecke geschafft, nach den ersten 20km -Motorausfall, jetzt steht der nagelneue 5000 euro Hobel mit ausgebauten Boschmotor erstmal wieder beim Händler..wäre zu schön gewesen wenn Bosch bei der Laufleistung im gegenzug gleich einen neuen Austauschmotor verschicken würde, aber hier wurde ich gut aufgeklärt, erst wird mal man versuchen das Teil zu reparieren, und dann...dann bin ich mal gespannt wenn das Teil wiederkommt, schade hätte ich es wenigsten im Internet gekauft hätte ich das Ganze Ding innerhalb 14 tagen zurück schicken können und hätte meine euros wieder..
Na trotzdem den Platz1 mit meiner Gesamtlaufleistung von 20km zum Totalausfall beim 750er werde ich mir geholt haben-:) oder kann das einer hier noch toppen-:)
 
Zuletzt bearbeitet:
Sniper2810

Sniper2810

Dabei seit
04.11.2018
Beiträge
109
Punkte Reaktionen
86
Ort
Volkmarsen
Details E-Antrieb
Bosch CX Gen 4
ne. Mein Motor hat immerhin knapp 400 Km gehalten bis er anfing Geräusche zu machen. Wechsel war seitens Bosch aber eher problemlos. Montags Bike zum Händler gebracht und Samstag morgen mit neuem Antrieb wieder abgeholt
 
L

Luneo

Dabei seit
07.07.2021
Beiträge
93
Punkte Reaktionen
22
ne. Mein Motor hat immerhin knapp 400 Km gehalten bis er anfing Geräusche zu machen. Wechsel war seitens Bosch aber eher problemlos. Montags Bike zum Händler gebracht und Samstag morgen mit neuem Antrieb wieder abgeholt
das ging aber zügig, normaler Händler oder Cube store
 
M

Mattes30

Dabei seit
09.12.2021
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
2
Ort
Salzgitter
Details E-Antrieb
Bosch CX 4.gen
Juhu.
Am 02.05.2022 war es endlich da……
Reaction pro 625 allroad in XL.
Ganze 7 Monate gewartet !!!!
 

Anhänge

  • 7DC8B799-5EB7-43C5-AD99-B1F6F85ED22E.jpeg
    7DC8B799-5EB7-43C5-AD99-B1F6F85ED22E.jpeg
    198,1 KB · Aufrufe: 62
A

axalb

Dabei seit
12.11.2021
Beiträge
94
Punkte Reaktionen
126
Hatte ich damals bei meinem alten Gen. 4 genauso gemacht und das hat dann auch dauerhaft gehalten.
Wer mit einem Drecklöser (z.B. Muc-Off) beim Waschen arbeitet, der sollte bei oder nach der Wäsche prüfen, ob der Bosch Logo-Deckel noch fest sitzt. Ggf. mit doppelseitigem Klebeband wieder befestigen. Bei mir hat der Deckel ca. 10 Wäschen mit Schmutzlöser überstanden, bis er von alleine abgefallen ist. Ich wasche nur mit weichem Wasserstrahl aus dem Schlauch und einer Bürste.

Gibt es eventuell eine Alternative ohne Werbung für den 7,90 € teuren Logo-Deckel?
 
N

noyrc

Dabei seit
04.10.2021
Beiträge
27
Punkte Reaktionen
40
Hab meinen Logo-Deckel auch verloren, keine Ahnung wo.. Wo gibt's die denn neu bzw. Alternativen tun es auch?
 
Thema:

Cube 2022

Cube 2022 - Ähnliche Themen

sonstige(s) Lose Ladebuchse am 2022 Cube Kathmandu mit neuem Bosch Smart System Charging: Hallo, Ich habe kürzlich einen 2022 Cube Kathmandu Hybrid EXC 750 mit dem neuen 750-Wh-Akku und intelligentem Systemladen bekommen. Bei meiner...
sonstige(s) Fahrwiederstand beim neusten Bosch CX: Guten Abend, heute habe ich die erste kurze Ausfahrt mit meinem neuen Cube 140tm stereo hybrid 2022 gefahrenen. Vorher fuhr ich ein Cube...
sonstige(s) Alternative zu Cube Stereo Hybrid 120 Smart System: Hallo, ich habe mir ein Cube Stereo Hybrid 120 der neuen Generation, also mit dem Smart System bestellt. Da ich noch ein bisschen Zeit habe, bin...
easyframe für das Stereo Hybrid 120 Race (2022)?: Hallo, ich habe mir ein Cube Stereo Hybrid 120 Race (2022) in der Gr. L gekauft. Nun möchte ich gerne eine komplette Schutzfolien anbringen. Die...
Cube Stereo Hybrid 120 SL (750Wh) vs. 140 SL - Preisdifferenz gerechtfertigt?: Hallo alle zusammen. Kann jemand von Euch kurz und knapp erklären, ob der Preisunterschied zwischen den beiden Modellen im Bezug auf die...
Oben