sonstige(s) Cube 2020

Diskutiere Cube 2020 im Bosch Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; @marcelul sehr schön Was für eine SL hast du ? Wie war der Abstand Sattel zu Lenker bei deiner Größe und dem 22“ ?
B

Bubbel

Mitglied seit
22.10.2018
Beiträge
362
Ort
Malsch
Details E-Antrieb
Specialized 1.2E
@marcelul sehr schön
Was für eine SL hast du ? Wie war der Abstand Sattel zu Lenker bei deiner Größe und dem 22“ ?
 
M

marcelul

Mitglied seit
12.08.2019
Beiträge
16
@Bubbel Schrittlänge bei mir ca. 92,5 cm... Der Abstand zwischen Sattel und Lenker war für meinen Geschmack etwas zu groß, sodass die Sitzposition sehr sportlich war, sprich ich musste mich für mein Empfinden etwas zu sehr noch vorne beugen. Ich denke daher, dass das 20" für mich besser geeignet ist.

Werde ich wohl am Dienstag austesten, da ich dann ein 20" fahre.
 
Tourer 2017

Tourer 2017

Mitglied seit
23.10.2017
Beiträge
1.540
Ort
Kaiserstuhl
Details E-Antrieb
Bosch Performance + Bosch CX
@Bubbel Schrittlänge bei mir ca. 92,5 cm... Der Abstand zwischen Sattel und Lenker war für meinen Geschmack etwas zu groß, sodass die Sitzposition sehr sportlich war, sprich ich musste mich für mein Empfinden etwas zu sehr noch vorne beugen. Ich denke daher, dass das 20" für mich besser geeignet ist.

Werde ich wohl am Dienstag austesten, da ich dann ein 20" fahre.
1,86 und ne 92,5er Schrittlänge ...

Das 22er auf dem Bild hat nen sehr langen Vorbau dran, ich würde vllt. da ansetzen. Nach der 20er Probefahrt weiste aber mehr, welches 20er Modell fährst du Probe ?
 
D

DSGVO

Mitglied seit
20.05.2018
Beiträge
91
Ich war heute mit meinem Reaction Hybrid spazieren fahren und habe durch Zufall bemerkt, dass man den Motor nur als Fahrer in der normalen Sitzposition so deutlich hört. Sobald man den Oberkörper/Kopf mal 30cm zur Seite bewegt, ganz nach vorn gebeugt oder freihändig und aufrecht sitzend fährt, ist das metallische Geräusch kaum noch hörbar.

Ich habe den Eindruck, als strahlte der Sound exakt rechtwinklig genau nach oben. Hier haben ja schon einige eine Reaction 2020, wie ist das bei Euch?
 
M

marcelul

Mitglied seit
12.08.2019
Beiträge
16
1,86 und ne 92,5er Schrittlänge ...

Das 22er auf dem Bild hat nen sehr langen Vorbau dran, ich würde vllt. da ansetzen. Nach der 20er Probefahrt weiste aber mehr, welches 20er Modell fährst du Probe ?
Das ist die Schrittlänge, die man mit so einem Laser-Vermessungssystem bestimmt hat.

Der Vorbau ist wahrscheinlich der von Cube an diesem Bike serienmäßig verbaute. Kann mir nicht vorstellen das mein Bike-Händler da was anderes verbaut hat.

Fahre das gleiche Modell nur in 20“. Hab halt echt keine Ahnung welche Größe für mich besser geeignet ist, daher muss ich das austesten.
 
Z

Zaphod

Mitglied seit
11.09.2019
Beiträge
15
Toll, wenn es was zum Testen gibt...
 
jrha48

jrha48

Mitglied seit
09.10.2019
Beiträge
76
Ich war heute mit meinem Reaction Hybrid spazieren fahren und habe durch Zufall bemerkt, dass man den Motor nur als Fahrer in der normalen Sitzposition so deutlich hört. Sobald man den Oberkörper/Kopf mal 30cm zur Seite bewegt, ganz nach vorn gebeugt oder freihändig und aufrecht sitzend fährt, ist das metallische Geräusch kaum noch hörbar.

Ich habe den Eindruck, als strahlte der Sound exakt rechtwinklig genau nach oben. Hier haben ja schon einige eine Reaction 2020, wie ist das bei Euch?

Ja da hast du Recht. Wenn ich zb aufrecht sitze höre ich den Motor kaum, jedoch in normaler Sitzposition hört man ihn deutlich.
Ich habe jetzt 150km auf dem Motor und ich denke, da ändert sich auch nichts mehr. Schade eigentlich.
 
H

hoholger

Mitglied seit
12.10.2019
Beiträge
9
Man liest auf der Cube-Seite immer, dass das Stereo Hybrid 120 komfortorientiert sei...

Liebäugele eigentlich mit dem 140er um einfach noch Reserven bzgl. des Federwegs zu haben, fahre aber damit auch viele längere Tagestouren (60-80 km). Denkt ihr, dass aufgrund der nun „sportlicheren“ Geometrie das 140er für meine Bedürfnisse die falsche Wahl wäre?
Mich interessiert diese Frage auch sehr. Leider habe ich hier bisher keine Antwort gefunden, daher "bumpe" ich den Eintrag nochmals hoch.

Fahre hauptsächlich Touren auf Schotter und wurzeligen Waldweg, Komfort ist mir viel wichtiger als Trail-tauglichkeit. Wäre da ein 120er komfortabler als ein 140er?
Ich als Anfänger dachte ja, größerer Federweg = mehr Komfort. :unsure:

Das 120er hat einen 1.5 cm größeren Radstand, 2 cm mehr Steuerrohr (das ließe sich mit einem Adapter ändern, oder?) und 1º mehr Steuerrohrwinkel. Da verstehe ich, dass das 120er etwas komfortabler sein sollte.
Aber merkt man den Komfort-Unterschied zwischen 120er und 140er (als Anfänger) in der Praxis auf Asphalt, Waldwagen oder auf Schotter?

Hauptgründe sind eben auch: das 140er ist einfach früher lieferbar bei meinem Händler und hat eine verstellbare Sattelstütze mit dabei.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Patrickf

Mitglied seit
14.10.2019
Beiträge
3
Ort
München
Details E-Antrieb
Bosch CX Gen4
Ich lese hier schon seit Jahren mit, habe mich aber heute erst hier angemeldet.
Ich fahre seit ca. 3 Jahren ein Cube Reaction Hybrid HPA 500 SL Hardtail und möchte demnächst auf ein eFully “upgraden“.

Am Samstag bin ich das neue Stereo 140 TM gefahren und muss sagen, dass ich die Threads bezüglich des „lauten Motors“ überhaupt nicht nachvollziehen kann. Ich finde den Motor leiser, hochfrequenter und daher viel angenehmer im Klang, im Vergleich zum alten CX.
Auch merkt man über 25 bzw. 27km/h bzw. im „Off-Modus“, dass der Widerstand weg ist.
Ich bin wie hoholger ebenfalls am überlegen, ob das 120er nicht für mich das passendere Bike wäre, da ich vor allem mit dem eBike in die Arbeit fahre, meist offroad, jedoch selten auf Bergen.

Das 140er hat Spaß gemacht - ich durfte eine Stunde damit fahren - das 120er ist zum Pendeln aber wahrscheinlich eher geeignet, da man notfalls, wenn es regnet, ein Schutzblech anbringen kann. Beim 140er ist das hinten nicht ohne weiteres möglich (vielleicht am Sattel) und einen Ständer kann man ebenfalls nicht montieren, falls man dies möchte. Auch konnte ich mich mit dem „orange“ nicht wirklich anfreunden, welches deutlich greller wirkt (sprich Neon) als auf den Bildern...irgendwie sieht es aus wie ein „Baustellenfahrzeug“ ;-)

Ich denke also, dass ich auf das 120er SL warten werde...der Motor bleibt für mich auf jeden Fall, nach all den „Gerüchten“ hier, die große Überraschung!
 
Zuletzt bearbeitet:
W

Wollhose

Mitglied seit
22.08.2019
Beiträge
64
Mich interessiert diese Frage auch sehr. Leider habe ich hier bisher keine Antwort gefunden, daher "bumpe" ich den Eintrag nochmals hoch.

Fahre hauptsächlich Touren auf Schotter und wurzeligen Waldweg, Komfort ist mir viel wichtiger als Trail-tauglichkeit. Wäre da ein 120er komfortabler als ein 140er?
Ich als Anfänger dachte ja, größerer Federweg = mehr Komfort. :unsure:

Das 120er hat einen 1.5 cm größeren Radstand, 2 cm mehr Steuerrohr (das ließe sich mit einem Adapter ändern, oder?) und 1º mehr Steuerrohrwinkel. Da verstehe ich, dass das 120er etwas komfortabler sein sollte.
Aber merkt man den Komfort-Unterschied zwischen 120er und 140er (als Anfänger) in der Praxis auf Asphalt, Waldwagen oder auf Schotter?

Hauptgründe sind eben auch: das 140er ist einfach früher lieferbar bei meinem Händler und hat eine verstellbare Sattelstütze mit dabei.

Ich stehe vor einem ähnlichem Problem, da ich das 160er ohne Probefahrt bestellt habe. Ich habe auch zwischen 2 Rädern geschwankt, also dem 140er und 160er.

Eine Hilfe ist das Verhältnis Stack to Reach.
Wenn Du den Stack durch den Reach teilst (beim 160er also 605/440 bei 18 Zoll = 1,375), kannst Du mit dieser Zahl grob die Sitzposition einschätzen.

Das 140er hat 1,44 und sollte damit in meinem Fall die aufrechtere Position haben und komfortabler sein. Rechne das mal bei Deinen Varianten mit den 120ern!.

Ein gefahrenes Stereo Hybrid mit 1,43 empfand ich als recht komfortabel. Ich erhalte demnach mit dem 140er also eine gestrecktere Sitzposition.
In der Theorie zumindest :sneaky:
 
W

Wollhose

Mitglied seit
22.08.2019
Beiträge
64
Ein gefahrenes Stereo Hybrid mit 1,43 empfand ich als recht komfortabel. Ich erhalte demnach mit dem 140er also eine gestrecktere Sitzposition.
In der Theorie zumindest :sneaky:
Ich meine hier natürlich: Ich erhalte demnach mit dem 160er also eine gestrecktere Sitzposition.
 
jrha48

jrha48

Mitglied seit
09.10.2019
Beiträge
76
Ich meine hier natürlich: Ich erhalte demnach mit dem 160er also eine gestrecktere Sitzposition.
Schon mal auf die Idee gekommen Reach (altes Bikes) mit Reach (neues Bike) zu vergleichen?
Dann braucht es eigentlich auch keine Probefahrt mehr, wenn das alte Bike passt.
Und wenns eine Abweichung gibt um paar mm kann man das mit dem Vorbau ausgleichen.
Und diese Angaben findet man in jeder Geometrietabelle des Herstellers.
 
W

Wollhose

Mitglied seit
22.08.2019
Beiträge
64
Schon mal auf die Idee gekommen Reach (altes Bikes) mit Reach (neues Bike) zu vergleichen?
Dann braucht es eigentlich auch keine Probefahrt mehr, wenn das alte Bike passt.
Und wenns eine Abweichung gibt um paar mm kann man das mit dem Vorbau ausgleichen.
Und diese Angaben findet man in jeder Geometrietabelle des Herstellers.
Ich hatte das vorher natürlich verglichen.

Aktuell habe ich ein Stereo 140 TM von 2018: Reach 438, Stack 601
Gefahren bin ich: Stereo Hybrid Action Team 500 von 2018: Reach 430, Stack 616

und das ist ein riesiger Unterschied gewesen...die Sitzposition vom AT war viel angenehmer, für mich! Obwohl es ja nur ein paar mm sind.

Daher werde ich versuchen, beim neuen 160er, wenn es denn mal kommt, zuerst nen Lenker mit mehr Rise (oder halt Vorbau) zu nehmen, da Werte wie folgt:
Reach 440, Stack 605 mm (also ziemlich genau wie mein aktuelles Stereo).

Ich hatte gehofft, der Rahmen wird beim 160er Hybrid 2020 nicht verändert und nur der neue Bosch verbaut...
 
jrha48

jrha48

Mitglied seit
09.10.2019
Beiträge
76
Ja ein Fully (160 fährt man dann, wenn es Downhilllastig(er) wird) dann ist etwas kompakter zu sitzen besser, finde ich.

Ich mag das zb nicht, weil auf langen Genußtouren sitzt man dann wie ein Äffchen auf dem Bock.

Und klar, mit Lenker Rise und Vorbauneigung kann man eigentlich so ziemlich jede Position verwirklichen.

Wie groß bist du? Ich glaube trotzdem das 18" der richtige Rahmen für dich ist. Im zweifel immer "kleiner" als nen Panzer zu steuern ;)
 
W

Wollhose

Mitglied seit
22.08.2019
Beiträge
64
Bin 1,73 und 18 Zoll ist passend.
Was heißt denn kompakter? Ich dachte immer, dass heißt, dass man gerader sitzt. Also der Reach kürzer ist und/oder Stack höher?

Echt ätzend, dass man das 160er nicht vorher fahren kann. Ich hoffe nicht, dass ich danach wünsche, ich hätte doch das 140er genommen. Wollte aber mehr Federweg und keine 29er Räder. Aber das 140er hat recht ähnliche Werte wie das alte Hybrid 160 von 2018/2019
 
T

Tito

Mitglied seit
26.07.2016
Beiträge
95
Schon mal auf die Idee gekommen Reach (altes Bikes) mit Reach (neues Bike) zu vergleichen?
Dann braucht es eigentlich auch keine Probefahrt mehr, wenn das alte Bike passt.
Und wenns eine Abweichung gibt um paar mm kann man das mit dem Vorbau ausgleichen.
Und diese Angaben findet man in jeder Geometrietabelle des Herstellers.
Bißchen OT: Gibt's da vielleicht ne Seite, auf der man auch die Abmessungen alter Fahrräder irgendwie nachvollziehen kann? Habe ein 2008er Focus-Trekking und wüsste die Maße auch gerne ohne da jetzt mit nem Zollstock zu hantieren.

Letztenendes würde es bei mir vermutlich auch auf eine "Blindbestellung" drauf hinauslaufen. Ist mir eigentlich total unangenehm bei so einem hochpreisigen Rad. Ich hampel jetzt aber schon so lange rum, bin schon irgendwie genervt...
 
H

hoholger

Mitglied seit
12.10.2019
Beiträge
9
Das 140er hat Spaß gemacht - ich durfte eine Stunde damit fahren - das 120er ist zum Pendeln aber wahrscheinlich eher geeignet, da man notfalls, wenn es regnet, ein Schutzblech anbringen kann. Beim 140er ist das hinten nicht ohne weiteres möglich (vielleicht am Sattel) und einen Ständer kann man ebenfalls nicht montieren, falls man dies möchte.
Geht das nicht? Mein Händler meinte, man könne problemlos ein Schutzblech am 140er HPC anbringen (und meinte, dass nur Teile des Rahmens der HPC Modelle aus Carbon ist). Ist meine Info hier falsch? Das wäre schlecht...


Eine Hilfe ist das Verhältnis Stack to Reach.
Wenn Du den Stack durch den Reach teilst (beim 160er also 605/440 bei 18 Zoll = 1,375), kannst Du mit dieser Zahl grob die Sitzposition einschätzen.

Das 140er hat 1,44 und sollte damit in meinem Fall die aufrechtere Position haben und komfortabler sein. Rechne das mal bei Deinen Varianten mit den 120ern!.
Danke für den Hinweis!!

Habe mal nachgerechnet:
  • Stereo Hybrid 140 HPC Race: 1,37
  • Stereo Hybrid 120 Race: 1,41
Hatte ein anderes 1,41 gefahren und das war sehr gut, auf langen Strecken hätte ichs eventuell gerne etwas aufrechter - müsste ich aber erst ausprobieren. Merkt man den Unterschied von 1,37 zu 1,41?
Im Vergleich dazu: ein Touring-Bike hat rund 1,50.


Ist ein 140er mit anderem Vorderbau (und dann 1,42 oder so) nicht die bessere Lösung? Mehr Federweg und aufrechter?
Das gute am 140er ist halt, dass es überhaupt lieferbar ist. 😐
 
jrha48

jrha48

Mitglied seit
09.10.2019
Beiträge
76
Gibt tolle Lenker von zb SQlab mit einem Rise von 35mm Und Backsweep 12 Grad (Handgelenke werden es danken)
Cube verbaut 15mm, damit kommt man schon 2cm höher.

1.37 ist schon sehr sportlich.
 
H

hoholger

Mitglied seit
12.10.2019
Beiträge
9
Gibt tolle Lenker von zb SQlab mit einem Rise von 35mm Und Backsweep 12 Grad (Handgelenke werden es danken)
Cube verbaut 15mm, damit kommt man schon 2cm höher.

1.37 ist schon sehr sportlich.
Heißt also folgendes für mich zur Zusammenfassung (bitte sagt, falls ich was falsch verstanden habe):
Wenn Cube sagt, dass das 120er komfortabler ist, meinen sie insb. die Sitzposition (und nicht z.B. die Feder-"Weichheit" oder so).
Die Sitzposition ist beim 120er deutlich aufrechter als beim 140er.

Was spricht für/gegen ein 140er mit anderem Lenker anstatt ein 120er?
Mit dem oben genannten SQlab Lenker (mein Händler würde nur Neupreis-Differenz verrechnen, ist also preislich kein Problem) würde ich mit den 2cm extra auf 1.41 kommen - zusätzlich durch den Sweep evtl. etwas mehr.

Was vermutlich dagegen spricht: das 120er kann ich mit diesem Lenker auf ein fast schon Touren-Bike mit 1,45 umbauen - beim 140er geht sinnvoll vermutlich nicht sehr viel mehr als die 1,41.
Stimmt das so? Spricht sonst was dagegen?
 
Thema:

Cube 2020

Werbepartner

Oben