Cowboy Cowboy and Friends

Diskutiere Cowboy and Friends im Nabenmotoren Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Anfrage bei Cowboy läuft

CaHo

Dabei seit
31.01.2021
Beiträge
53
Ort
Friedrichsfehn
Warum fragst du nicht selbst an wenn es dich interessiert?
Weshalb sollen das andere für dich übernehmen?

Weil ich die Frage nicht gestellt habe und wie aus meinem Beitrag vorher erkenntlich sein sollte, mich das auch nicht interessiert. Ich mag das Cowboy ohne Gangschaltung und mit der erreichten Geschwindigkeit bin ich zufrieden, es passt zu meinen Strecken und meinen Bedürfnissen.
 

ThorsProvoni

Dabei seit
02.08.2019
Beiträge
69
Ort
Berlin
Details E-Antrieb
Cowboy 2019
Liebe Cowboy-Fans, ich habe seit dem Wochenende ein Cowboy 3. Bin noch sehr unsicher, ob ich dieses behalten möchte und bitte daher um Eure Erfahrungen/ Feedbacks. Schonmal vielen Dank vorab.

Einsatzzweck ist vor allem Jobpendel und Freizeitfahren in Hamburg, relativ flach mit Asphalt/ Schotter-/ Waldwegen und einigen schlechten Straßenabschnitten. Höhenmeter am Stück mal bis zu 70m rauf und runter.

Erster Eindruck:

Geometrie:
Ich bin 1,90m groß mit Normalgewicht. Das Fahrrad erscheint mir sehr klein insbesondere in der Distanz zum Lenker. Gefühlt müsste ich 5 cm mehr Vorbau haben. Zugleich ist die Lenkstange für mich sehr schmall. In der Summe fühle ich mich im Sitz relativ unkomfortabel und auch nicht wirklich sicher. Gibt es hier andere Fahrer in meiner Größe und habt Ihr ähnlich Probleme und wie gelöst? Die 27,5 Reifen kommen mir ein wenig wie Spielzeugreifen vor aber das muss man wohl in Kauf nehmen...

Übersetzung:
Ich fahre häufig am Speed-Limit mit extrem hoher Trittfrequenz. Verspüre ständig den Wunsch, mal einen Gang höher schalten zu wollen. Gibt es ggfs. Abhilfe durch Tausch einen Riemenzahnrades oder kann man eine Enviolo-Schaltung o.ä. nachrüsten? Beim Zahnradtausch muss vermutlich auch der Riemen getauscht werden, da keine variable Spannung am Hinterrad möglich...?

Fahrkomfort:
Exrem hart. Hat Jemand Erfahrung mit gefederten Vorbau und/ oder nur Sattelstange (von Redshift)? Da ich den Vorbau eh verlängern müsste, reicht da der von Redshift (6deg oder 30deg?)

Ich würde mich bis zum Wochenende entscheiden wollen, ob ich das Rad behalte oder lieber auf ein Hardtail MTB oder Ein Singelspeed mit Pinion oder Enviolo-Schaltung gehe. Wenn man soviel in Extras investieren muss, kann man m.E. auch gleich in die 3k - 4k Klasse greifen...

Wie seht Ihr das? Freue mich über Euer Feedback.

Herzlichen Dank! Fischkopp
Hi Fischkopp,
ich bin 1,96m und inzwischen über 6000 Km mit dem V2 gefahren. Zur Übersetzung des V3 kann ich nichts sagen, aber zur Geometrie und Fahrkomfort.

Mit dem "BBB Vorbau Highfix Os Bhs-35" macht man die Lenkstange höher und sitzt deutlich komfortabler. Die Lenkstange ist wirklich sehr schmal, aber da gewöhnt man sich schnell dran. Mit anderen Handgriffen kann man das nochmals etwas angenehmer gestalten, ich habe die "AARON Horn, Schwarze Handgriffe mit Gel Dämpfung für Trekkingrad".

Fahrkomfort: Zunächst mal habe ich den Sattel gegen einen SQlab 602 Ergolux Active getauscht. Als Sattelstütze habe ich eine gefederte Cane Creek Thudbuster LT, 27,2x400 mm.

Ist dann nicht mehr ganz so stylish wie das Original, aber dafür auch für lange Touren geeignet. Ich mach (mit einem zweiten Akku) damit auch Touren um die 120 Km. Muss man aber selber wissen, ob man das Geld investieren möchte.

Mit besten Grüßen
 

Skasko

Dabei seit
25.09.2019
Beiträge
8
Hallo,
heute ist bei meinem V2 der Riemen gerissen, nach ca. 3000 km und 1,5 Jahren. Hat hier jemand auch schon diese Erfahrung gemacht?
Ich möchte gern wissen, ob das normaler Verschleiß ist oder schlechte Qualität?
Cowboy schickt mir kostenlos einen Neuen zu, soweit so gut, nur den Austausch soll ich selbst übernehmen. Das traue ich mir auch zu. Jedoch, um eine korrekte Riemenspannung einstellen zu können wurde mir von Cowboy vorgeschlagen das Gates Tension Meter aus dem Shop zu kaufen. 48 Euro finde ich aber ganz schön happig. Zumal ich davon ausgehe, dass ich das Teil nicht so oft einsetzen muss.
Kennt jemand dafür eine Alternative?
Danke und VG
 

Cowboy Willi

Dabei seit
30.07.2020
Beiträge
638
Details E-Antrieb
Cowboy v3
Für die Riemenspannung des V3 könntest du auch die Gates App verwenden, die die Schwingungen über das Mikrofon misst. Das V2 hat ja noch keinen Gates-Riemen (deshalb: ja, schlechtere Qualität), deshalb würde ich den Support fragen, ob die App bei dem Riemen auch okay ist. Die ist kostenlos.
 

hl_1001

Dabei seit
26.12.2020
Beiträge
10
Fahrkomfort:
Exrem hart. Hat Jemand Erfahrung mit gedfederten Vorbau und/ oder nur Sattelstange (von Redshift)? Da ich den Vorbau eh verlängern müsste, reicht da der von Redshift (6deg oder 30deg?)

Es gab da eine tollen Thread wo ein Umbau mit erhöhtem Lenkervorbau und gefederter Sattelstütze beschrieben wurde.
Leider wurde der Thread mutwillig von "Moderatoren" gelöscht. Schade.
 

wertzius

Dabei seit
30.06.2020
Beiträge
9
Bei uns gibt es sogar eine Do It Yourself Ecke im Fahrradladen, wo man die komplette Werkstattausrüstjng von denen benutzen darf. Aber wer keine Lösung sucht, wird auch keine finden...
 

Cowboy Willi

Dabei seit
30.07.2020
Beiträge
638
Details E-Antrieb
Cowboy v3
Es gab da eine tollen Thread wo ein Umbau mit erhöhtem Lenkervorbau und gefederter Sattelstütze beschrieben wurde.
Ich weiß, du weinst lieber deinem Singelman hinterher. Aber erhöhte Lenkervorbauten und gefederte Sattelstützen findest du auch hier. Ich habe beispielsweise die Redshift Sattelstütze und Redshift 30° Vorbau, und über diese und weitere Produkte haben wir hier im Thread auch bereits gesprochen und werden das auch in Zukunft tun. Gemeinsam, weil ein Forum kein Ersatz für einen Blog mit Affiliate-Werbung ist. Ich kann morgen noch mal nachmessen, aber ich meine, durch den 30° Vorbau ist der Lenker um 3-4cm erhöht worden. Für mich (1.88m) machte das erstaunlich viel aus, aber mit Spacern kann man es sicherlich noch weiter erhöhen.
 
Zuletzt bearbeitet:

meshabay

Dabei seit
06.02.2021
Beiträge
19
Ort
Magdeburg
Details E-Antrieb
Cowboy V2
meint ihr es wäre machbar Ritzel und Riemen vom V3 an das V2 zu klatschen? ich hatte ja auch schon einen kaputten Riemen und zusätzlich rutscht der Riemen manchmal bei regen und Schnee, obwohl die Spannung in Ordnung ist.
 

Fischkopp71

Dabei seit
29.03.2021
Beiträge
5
Das V2 hatte ja eine größere Übersetzung (vermutlich wegen des Offeoad Modus). Daher kam meine Idee zum Ritzeltausch hinten 20 oder vorne 68. Meine Rückfrage dbzgl. bei Cowboy ergab, dass sie davon abraten und die Garantie sofort erlöschen würde. ME ist das möglich aber nicht im Sinne des Herstellers (und der StVO).
 

Cowboy Willi

Dabei seit
30.07.2020
Beiträge
638
Details E-Antrieb
Cowboy v3
Ich sehe nicht, weshalb das die StVO betreffen sollte. Aber dass die Garantie weg wäre, sollte jedem klar sein! Ich würde es nicht versuchen, gerade bei einem noch so neuen Bike (egal ob V2 oder V3). Und erst recht bei einem wie dem Cowboy, das ja doch ab und an Wehwehchen hat. 😉

Ich glaube da bleibt dir nur zu hoffen, dass Cowboy eines Tages ein Upgrade-Set auf Gates anbietet, quasi ein V2+ (analog zum V1+, bei dem das Batterie-System des V1 auf das des V2 und V3 aufgerüstet wurde). Oder dass ein Third-Party-Upgrade erscheint, ähnlich wie der Riemenantrieb fürs VanMoof S3.
 

meshabay

Dabei seit
06.02.2021
Beiträge
19
Ort
Magdeburg
Details E-Antrieb
Cowboy V2
naja, wenn die Garantie eh weg ist, werde ich es mal versuchen. ich denke nur die Parameter am Motor müssten geändert werden und das kann ja dann nur cowboy machen. Es sollte doch aber machbar sein, da der Motor beim V3 gleich ist.

leider hat sich hier im Forum kein Samariter bezüglich eines V3 Schutzbleches gefunden, also habe ich weiter fröhlich den Support genervt bis sie wohl die schnauze voll hatten und mir ein V3er Schutzblech zugeschickt haben. Was soll ich sagen, es passt zu 100%. Hinten komplett ohne Zubehör und vorne brauch man lediglich die Befestigungsadapter für SKS Shockboard Schutzbleche. Keinerlei Anpassungen notwendig. Da frage ich mich ganz ehrlich warum Cowboy das nicht anbietet oder zumindest selbst einen solchen Adapter anbieten.

tempImage0tOkTF.jpg
 

Cowboy Willi

Dabei seit
30.07.2020
Beiträge
638
Details E-Antrieb
Cowboy v3
Wir haben diesen Monat noch zwei Plätze frei in der Cowboy-Gruppe in Challenges ✌️😎

Challenges ist eine iPhone-App, die auf die drei Ringe von Apple Fitness aufbaut und Wettbewerbe drumbastelt. Zur Teilnahme ist eine Apple Watch nötig, und wir nehmen natürlich am liebsten Cowboy-Fahrer auf 😁

You have been invited to compete in 'April Team Throwdown'!

First, download Challenges:
‎Challenges - Compete, Get Fit

Once you have the app, tap on the link below to join team 'Cowboy Riders':

Redirecting to Challenges app
 

Pope_78

Dabei seit
31.10.2020
Beiträge
21
naja, wenn die Garantie eh weg ist, werde ich es mal versuchen. ich denke nur die Parameter am Motor müssten geändert werden und das kann ja dann nur cowboy machen. Es sollte doch aber machbar sein, da der Motor beim V3 gleich ist.

leider hat sich hier im Forum kein Samariter bezüglich eines V3 Schutzbleches gefunden, also habe ich weiter fröhlich den Support genervt bis sie wohl die schnauze voll hatten und mir ein V3er Schutzblech zugeschickt haben. Was soll ich sagen, es passt zu 100%. Hinten komplett ohne Zubehör und vorne brauch man lediglich die Befestigungsadapter für SKS Shockboard Schutzbleche. Keinerlei Anpassungen notwendig. Da frage ich mich ganz ehrlich warum Cowboy das nicht anbietet oder zumindest selbst einen solchen Adapter anbieten.

Anhang anzeigen 375629
Hab gerade Mal dein Bild näher angeschaut🤔🧐, hast du da eine Anhängerkupplung verbaut, mit den Schutzblechen... . Wirkt auch etwas knapp mit der Mutter oder täuscht daß? Oster Grüße
 

AndreasHe

Dabei seit
06.04.2021
Beiträge
3
Hallo Alle! Ich habe bald eine Testfahrt mit dem Cowboy und mir ist heute schon klar, dass ich es nur nehmen kann, wenn der Lenker wesentlich höher ist.

Da ja Kabel und Schläuche am Lenker sind, wollte ich mal fragen, wie die Erfahrung bei euch ist, wie viele cm ich da maximal herausholen kann? Und ob ihr einen Vorbau empfehlen könnt? Vermutlich sind gefederte und hohe Vorbauten nicht unbedingt im selben Model zu finden - da ist mir die Höhe dann wichtiger.

Ich bin selbst 172 cm groß, nicht die längsten Beine und naja, nicht mehr der jüngste - also Rennradstil geht nicht mehr.

Bitte nicht zu viele Fachbegriffe, ich bin kein Fahrradprofi ;-)

Danke euch!
 

Cowboy Willi

Dabei seit
30.07.2020
Beiträge
638
Details E-Antrieb
Cowboy v3
Ich habe den Redshift mit 30°. Also gedämpft und 3–4cm höher. Ich bin 1.88m groß, bei mir sind Lenker und Sattel jetzt ungefähr auf einer Höhe.
 
Thema:

Cowboy and Friends

Cowboy and Friends - Ähnliche Themen

Cowboy Cowboy - Zubehör: Hallo Cowboynutzer, ich greife mal die Idee eines Nutzers auf dem Cowboy-Forum auf und eröffne einen neuen Thread zum Thema Zubehör fürs Cowboy...
Vanmoof oder Cowboy 3: Hallo ich bin neu hier und würde mir gerne eines der beiden Bikes kaufen. Leider hab ich sehr viel Negatives über das S3 gelesen. Sind die Fehler...
Cowboy Ladegerät für Cowboy Bike: Hallo Leute, seit gestern bin ich stolzer Besitzer eines Cowboy 3. Wollte euch mal Fragen ob jemand von euch weiss, wo man ein weiters Ladegerät...
Cowboy Cowboy lässt sich nicht einschalten: Guten Tag, seit 3 Tagen habe ich Probleme das Cowboy Rad einzuschalten. Irgendwie gibt es Probleme mit Bluetooth Verbindung. Die Probleme haben...
Cowboy Neues Bike Cowboy: Hallo Ihr, jetzt hab ich mir auch eines raus gelassen. "Das Cowboy" Ich hab`s am 09.04.20 bestellt. Jetzt hätte ich da noch ein paar kleine...
Oben