Cowboy and Friends

Diskutiere Cowboy and Friends im sonstige Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Das interessiert mich auch. Ich hab das erst nach dem Bestellen gesehen und bin auch "drüber". Wenn ich mir allerdings mein filigranes Rennrad...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
RetroHaudegen

RetroHaudegen

Dabei seit
06.10.2020
Beiträge
10
Ort
Bad Kreuznach
Details E-Antrieb
COWBOY V3
Das Thema zulässiges Gesamtgewicht hat mich auch bewegt und etwas abgeschreckt. Habe daraufhin mit dem Cowboy Support Kontakt aufgenommen. Ich bekam als Antwort, dass sie die ISO Zertifizierung (4210) haben, für die maximale Last von 110kg. Bis zu diesem Gewicht kann Cowboy die Sicherheit und Leistungsfähigkeit gewährleisten. Meine zusätzliche Frage ob es eine Toleranzzone gibt, wurde leider nicht beantwortet. Mit ca. 87 kg bin ich nämlich mit Gepäck und Schloss nah an deisern Grenze.

Werde jetzt mal beim ADAC anfragen, da sie mich mit ihrem Test, erst auf diese Thematik gebracht haben. Teile die Antwort dann gerne hier.
Das interessiert mich auch. Ich hab das erst nach dem Bestellen gesehen und bin auch "drüber". Wenn ich mir allerdings mein filigranes Rennrad ansehe, mit dem ich seit 2 Jahren unterwegs bin, mach ich mir eigentlich keine großen Sorgen ;)
 
R

Rossi76

Dabei seit
08.10.2020
Beiträge
2
Ort
Worms
Details E-Antrieb
Cowboy V3
Danke Dir. Hat so geklappt mit deinem LINK :) Gerade das Rad in Ultimate schwarz bestellt. Mal sehen :)

PS. Hast du dieses Problem auch mit den Speichen?

Anhang anzeigen 345005
Ich habe bei mir am Hinterrad auch eine komplett krumme Speiche entdeckt! Allerdings wirklich nur eine.
Daraufhin hab ich den Support kontaktiert, der mir erst eine Standardantwort geschickt hat, das eine leichte Biegung normal wäre und dem Design geschuldet. :)
Mit meinem Hinweis, das sie sich doch bitte das Foto ansehen sollen das ich hochgeladen habe, wurde mir eine neues Hinterrad versprochen...
Derzeit warte ich noch auf die Lieferung. Schätze das kann noch etwas dauern.

Hier noch ein Bild meiner Speiche.
cowboy-spoke.jpg
 
corrupt

corrupt

Dabei seit
08.10.2020
Beiträge
10
Moin Leute,

hab mein Cowboy v3 am 13. Juni bestellt und am 21. August bekommen. Der Karton kam sehr zerstört bei mir an und der Speditionsfahrer hat sich geweigert, ihn wieder mitzunehmen. Der Kartoninhalt war kreuz und quer verteilt, aber alles war da. Leider hatte ich dadurch direkt tiefe Kratzer an der Gabel vorne. Die Gabel hat Cowboy mir sofort getauscht. Der Händler bei dem ich die Reparatur habe machen lassen, hat mir auch die Tektro Bremsbeläge gegen Shimanos ausgetauscht, weil die Tektros unglaublich laut waren. Beide Reparaturen hat Cowboy ohne Nachfrage bezahlt, obwohl ich darauf hingewiesen habe, dass die Beläge meine eigene Entscheidung waren und ich die auf ner separaten Rechnung hatte.

Nach ca. 300km hat mein Frontlicht angefangen zu flackern. Ich habe sofort ein neues bekommen und es kam ein Techniker zur Montage zu mir nach Hause. Dem ist bei einer Testfahrt auch aufgefallen, dass einige meiner Speichen im Hinterrad sehr lose sind. Er hat mir dazu geraten, erstmal nicht mehr zu fahren. Das habe ich so an Cowboy weitergegeben und auch die Standardantwort bekommen, dass etwas lose Speichen normal seien. Meine waren jedoch so lose, dass die Nippel fast komplett in der Felge versunken waren und die Speichen schon beim Fahren laute geräusche machten. Ich habe die dann erstmal selbst festgezogen, aber mangels Zentrierständer jetzt eine leichte Acht im Hinterrad. Derzeit warte ich auf eine Antwort auf die Frage, ob ich das bei einem beliebigen Händler beheben lassen kann, oder dafür zum Cowboy Vertragspartner muss. Hoffentlich geht ersteres, der Vertragspartner ist ein ganz schönes Stück Autofahrt entfernt.

Ich muss aber sagen, dass ich trotz der Kinderkrankheiten sehr angetan bin; sowohl vom Fahrrad als auch vom Support. Für 2300€ ist das ein Level von Pedelec-Fahren, den ich noch nie so erlebt habe, selbst auf deutlich teureren Rädern nicht. Hatte vorher verschiedene Räder wie das VanMoof oder das Ampler Curt getestet und einige Pedelecs mit Bosch Drivetrain im Familienkreis. Bis auf das Curt, das mir für seine Ausstattung zu teuer war, kommt keines an das Fahrgefühl des Cowboy ran.
Auch der Support ist absolut super. Jedes Anliegen wird ernst genommen und relativ zügig bearbeitet. Es gab sogar eine E-Mail an alle, die sich über beschädigte Kartons beschwert haben, mit Updates und Verbesserungen, die man bei Cowboy für die Zukunft aus der aktuellen Situation gelernt hat. Gibt mir ein gutes Gefühl insgesamt.

Das Cowboy hat für mich einen zusätzlichen Vorteil, den sonst fast kein Fahrrad hat: Diebstahlschutz. Ich habe die Easy Rider Versicherung direkt mit abgeschlossen und kann das Cowboy jetzt in der Stadt relativ sorgenfrei überall stehen lassen. Das war bisher eigentlich bei jedem Fahrrad immer mit Stress verbunden. Beim Cowboy weiß ich, dass man es ohne meinen Account nicht aktivieren kann, dass es per GPS trackbar ist, und dass ich bei Diebstahl einfach ein neues bekomme. Das macht die Nutzung im Alltag so entspannt, wie ich es noch mit keinem Fahrrad hatte. Für viele hier scheint die Tatsache, dass ihr Cowboy nur mit der App nutzbar ist, ein Nachteil zu sein. Ich sehe das aus diesen Gründen als großen Vorteil.
 
R

Rossi76

Dabei seit
08.10.2020
Beiträge
2
Ort
Worms
Details E-Antrieb
Cowboy V3
Hallo Cowboy-Friends! Als bald-Besitzer habe ich einige Fragen und würde mich über Meinungen freuen:
  • Schutzbleche: Original oder SKS oder..-?
  • Gepäckträger: Decathlon oder Kokox oder..?
  • lohnt sich ein Tausch der Reifen, z.B. gegen Conti Topcontact? Ich bin kein Freund von schweren noname-Mänteln. Falls ja, habt ihr 42mm montiert oder was anderes?
  • Passt Pitlock an die Laufräder?
  • Gibt es auch Ständer für den Hinterbau?
  • Schutzbleche würde ich auch immer die Originalen bestellen, da (x-fach erwähnt), kostenlos erhältlich.
  • Beim Gepäckträger würde ich es vom Anwendungsfall abhängig machen. Habe mich für Decathlon entschieden da die Nutzung mit Kindersitz bis 25 kg zugelassen ist. Bei Kokox leider nicht der Fall.
  • An den Reifen kann ich persönlich nichts aussetzen. Bis jetzt sehr zufrieden damit.
  • Das mit Pitlock würde mich auch brennend interessieren. Hat das schon jemand verbaut? Zumindest für das Hinterrad? Mir gefallen die Muttern einfach nicht :)
  • Soll/muss es ein Hinterbau Ständer sein? Habe mich für die Kokox Mittelbau Variante entschieden. Finde ich optisch schöner integriert ins Rad.
 
C

Cowboy_hh

Dabei seit
02.09.2020
Beiträge
9
Nach ca. 300km hat mein Frontlicht angefangen zu flackern. Ich habe sofort ein neues bekommen und es kam ein Techniker zur Montage zu mir nach Hause.
Wann flackerte es bei dir`?
Bei mir fängt es tlws kurzzeitig mal an zu flackern wenn ich stehe. Flackert dann so 2-3 sek und hört dann aber wieder auf und leuchtet normal weiter.
 
corrupt

corrupt

Dabei seit
08.10.2020
Beiträge
10
Wann flackerte es bei dir`?
Bei mir fängt es tlws kurzzeitig mal an zu flackern wenn ich stehe. Flackert dann so 2-3 sek und hört dann aber wieder auf und leuchtet normal weiter.
Ungefähr so war es bei mir auch. Darum war es schwer, das auf Video einzufangen. Sie haben mir dazu auch gesagt, sie hätten das noch nie gehört, aber es war bei mir typisches LED Flackern. Wenn du denen schreibst, bekommst du das Licht neu. Wo in Hamburg bist du, wenn ich fragen darf?
 
T

Tedesco

Dabei seit
30.08.2020
Beiträge
24
@iBoris: Ich habe die gleiche Frage an den Support gerichtet und man ist ebenfalls der Aussage zu einem Toleranzzuschlag ausgewichen. Es wurde allerdings explizit auf den Versicherungs- bzw. Haftungsaspekt hingewiesen. Falls ein überladenes Bike in einen Unfall verwickelt ist oder irgendwo bricht....
Für mich ist das V3 ein absoluter Diät-Motivator! Und das funktioniert sogar... ; )
 
Zuletzt bearbeitet:
F

FFF

Dabei seit
02.07.2020
Beiträge
69
Das mit dem Support kann ich bestätigen: Der ist wirklich sehr gut. Ansonsten warte ich immer noch (mittlerweile seit über vier(!) Wochen) auf das mir versprochene neue Hinterrad...
 
vilmoskörte

vilmoskörte

Dabei seit
31.07.2020
Beiträge
21
Ort
10559 Berlin
Details E-Antrieb
coboc SEVEN Kallio comfort ist bestellt
Das niedrige zul. Gesamtgewicht war (neben der etwas zu sportlichen Sitzhaltung, aber da kann man mit etwas Geldeinsatz dran drehen) der Grund, vom Cowboy Abstand zu nehmen. Leider, denn ich fand den Antriebsstrang schon sehr überzeugend. Liest man dazu noch die wiederholten Meldungen über schlechtes Einspeichen im Auslieferungszustand, so würde ich davon abraten, das zul. Gesamtgewicht zu überschreiten.
 
I

iBoris

Dabei seit
29.09.2020
Beiträge
4
Der Support von Cowboy wird ja ziemlich gelobt. Wie sieht es eigentlich aus, wenn die Bike Doctors nicht helfen können. Muss man das Bike dann nach Belgien schicken? Muss man dazu auch den Karton behalten oder bekommt man einen kostenlosen Rückversandkarton von Cowboy geschickt?
Die Frage stelle ich, weil man bei Vanmoof einen neuen Karton nur gegen Zahlung von 25 Euro erhält. Was man so an Rücksendungen bei Vanmoof liest kann dies dann auch schnell ins Geld gehen, wenn man nicht den Platz hat einen so großen Karton aufzubewahren.
 
I

iBoris

Dabei seit
29.09.2020
Beiträge
4
Der ADAC hat mir inzwischen geantwortet. Oberhalb des zulässigen Gesamtgewichts erlischt die Betriebserlaubnis, weil Lenk- und Steuerverhalten stark unter der Überbeladung leiden und sogar der Rahmen brechen kann.
Es gibt zwar einen Toleranzbereich der jedoch nicht genannt wird.

Der ADAC empfiehlt allerdings nur bis zum zulässigen Gesamtgewicht das Bike zu fahren und nicht auf einen Toleranzbereich zu spekulieren.
 
F

FFF

Dabei seit
02.07.2020
Beiträge
69
Der ADAC hat mir inzwischen geantwortet. Oberhalb des zulässigen Gesamtgewichts erlischt die Betriebserlaubnis, weil Lenk- und Steuerverhalten stark unter der Überbeladung leiden und sogar der Rahmen brechen kann.
Es gibt zwar einen Toleranzbereich der jedoch nicht genannt wird.

Der ADAC empfiehlt allerdings nur bis zum zulässigen Gesamtgewicht das Bike zu fahren und nicht auf einen Toleranzbereich zu spekulieren.
Sollte man übrigens auch beachten, wenn man die Easy Rider Versicherung abschließen will... 😉

110 kg - 17 kg für das (nackte) Bike sind schon mal 93... abzüglich allen Anbauten, Klamotten und Gepäck bleibt nicht mehr so viel für den Fahrer. Jemand der 1,95 m groß ist, müsste schon spindeldürre sein, und/oder auf Gepäck und alle Anbauten verzichten. Nackt fahren wäre noch eine Option... 😂
 
A

alexHB

Dabei seit
27.09.2020
Beiträge
3
Ort
Bremen
Sollte man übrigens auch beachten, wenn man die Easy Rider Versicherung abschließen will... 😉

110 kg - 17 kg für das (nackte) Bike sind schon mal 93... abzüglich allen Anbauten, Klamotten und Gepäck bleibt nicht mehr so viel für den Fahrer. Jemand der 1,95 m groß ist, müsste schon spindeldürre sein, und/oder auf Gepäck und alle Anbauten verzichten. Nackt fahren wäre noch eine Option... 😂

Also ich habe gerade eine Probefahrt gemacht und der von Cowboy beauftragte Mensch meinte, er wiege selbst 90kg und transportiere damit Einkäufe, die 110kg seien EXKLUSIVE Fahrrad zu verstehen. Das würde das Rad sehr viel interessanter für mich machen.
 
Dede

Dede

Dabei seit
19.02.2017
Beiträge
610
Ort
Heilbronn
Details E-Antrieb
Levo Expert Carbon 2018
Also ich habe gerade eine Probefahrt gemacht und der von Cowboy beauftragte Mensch meinte, er wiege selbst 90kg und transportiere damit Einkäufe, die 110kg seien EXKLUSIVE Fahrrad zu verstehen.
Da steht etwas anderes........
 
C

Cowboy Willi

Dabei seit
30.07.2020
Beiträge
300
Details E-Antrieb
Cowboy v3
Das würde das Rad sehr viel interessanter für mich machen.
Das stimmt definitiv nicht. Allerdings nimmt auch Cowboy selbst das nicht so ernst. Sie verweisen zwar auf Garantie- und unter Umständen Versicherungsverlust, haben mir in einer Nachricht aber zum Beispiel auch mal geschrieben, dass sie auch von Kunden wissen, die auf ein Gesamtgewicht von 140kg(!) kommen und alles ok sei. Von Seitens Cowboy wird definitiv suggeriert, dass es einen großen Toleranzbereich gebe.
 
A

alexHB

Dabei seit
27.09.2020
Beiträge
3
Ort
Bremen
Da steht etwas anderes........
Ja, echt seltsam. Werden die Leute, die einem die Testfahrten ermöglichen, nicht irgendwie auch geschult? Provision oder so scheint es nicht zu geben, er meinte, ich könne nun ganz normal über die Seite bestellen. Was ich damit meine: er hat ja nichts davon, bewusst zu lügen und dann mehr Stückzahlen zu verkaufen. Er verdient nicht dran (höchstens an den Testfahrten).

Nun bin ich wieder verunsichert 🙈
 
RetroHaudegen

RetroHaudegen

Dabei seit
06.10.2020
Beiträge
10
Ort
Bad Kreuznach
Details E-Antrieb
COWBOY V3
Also 110KG abzüglich
- Gewicht des Cowboy selbst
- Kleidung (im Herbst Winter kommt da schon was zusammen)
- Rucksack mit Inhalt
- Anbauteile (Gepäckträger, Ständer, Schloss, etc.)
da fallen wohl viele durch das Raster.... ????
Wenn man dann noch überlegt, das manche auch Kindersitz samt Kind mitnehmen...
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Cowboy and Friends

Cowboy and Friends - Ähnliche Themen

  • Cowboy Cowboy and Friends

    Cowboy Cowboy and Friends: Auf Wunsch von @Morsi65 mache ich hier im neuen Unterforum mal einen neuen Thread als Fortsetzung von Cowboy and Friends auf 🙂
  • leichtes E-Bike ohne Kette mit abnehmbaren Akku

    leichtes E-Bike ohne Kette mit abnehmbaren Akku: Hallihallo, Ich bin neu hier und habe mich nun ein paar Tage mit dem Thema E-Bike auseinandergesettzt. Mein Wunsch ist ein möglichst starkes...
  • Ladegerät für Cowboy Bike

    Ladegerät für Cowboy Bike: Hallo Leute, seit gestern bin ich stolzer Besitzer eines Cowboy 3. Wollte euch mal Fragen ob jemand von euch weiss, wo man ein weiters Ladegerät...
  • Radlos nach VanMoof & Cowboy

    Radlos nach VanMoof & Cowboy: Hallo zusammen, wie der Titel es schon andeutet: Ich brauche ein Rad und ich brauche Euren Rat. ;) Nachdem ich das VanMoof S3 und das Cowboy V3...
  • Ähnliche Themen
  • Cowboy Cowboy and Friends

    Cowboy Cowboy and Friends: Auf Wunsch von @Morsi65 mache ich hier im neuen Unterforum mal einen neuen Thread als Fortsetzung von Cowboy and Friends auf 🙂
  • leichtes E-Bike ohne Kette mit abnehmbaren Akku

    leichtes E-Bike ohne Kette mit abnehmbaren Akku: Hallihallo, Ich bin neu hier und habe mich nun ein paar Tage mit dem Thema E-Bike auseinandergesettzt. Mein Wunsch ist ein möglichst starkes...
  • Ladegerät für Cowboy Bike

    Ladegerät für Cowboy Bike: Hallo Leute, seit gestern bin ich stolzer Besitzer eines Cowboy 3. Wollte euch mal Fragen ob jemand von euch weiss, wo man ein weiters Ladegerät...
  • Radlos nach VanMoof & Cowboy

    Radlos nach VanMoof & Cowboy: Hallo zusammen, wie der Titel es schon andeutet: Ich brauche ein Rad und ich brauche Euren Rat. ;) Nachdem ich das VanMoof S3 und das Cowboy V3...
  • Oben