Co2-Bilanz. Schwerer TESLA rechnet sich erst nach 8 Jahren

Diskutiere Co2-Bilanz. Schwerer TESLA rechnet sich erst nach 8 Jahren im Plauderecke Forum im Bereich Community; Hallo Also unsere Akkus habens Co2-mäßig leider in sich. Beim Tesla sind es stolze 8 Jahre bis er den erhöhten Co2-Ausstoß aus der...

robat1

Dabei seit
26.07.2015
Beiträge
1.141
Ort
München
Details E-Antrieb
Gazelle Frontantr.; Bafang G311 Front; add-e neXt;
Hallo

Also unsere Akkus habens Co2-mäßig leider in sich.

Beim Tesla sind es stolze 8 Jahre bis er den erhöhten Co2-Ausstoß aus der Akkuproduktion im Vergkeich zu Verbrennungsmotoren kompensiert hat.
....... dabei ist der Stromverbrauch püer die 8 Jahre nichtmal berücksichtigt worden !!

Auch ein kleiner leichter Nissan brauch dazu immernoch 3 Jahre.

https://www.google.de/amp/www.t-onl...ausstoss-bei-produktion-von-e-auto-akkus.html

Schade, da kann man nur auf eine neue Akkutechnik hoffen. Und kleiner und leichter bauen. Aber heute bildet sich ja jeder ..... zweite einen extra schwerden großen Geländewagen ein.

Robert
 

Creative_Inspire

Dabei seit
01.08.2011
Beiträge
4.257
Ort
Somewhere
die Studie kann man den Hasen füttern. Da sind viele Lücken. Well-to-Tank? Co² Emissionen von der Alternative? Energiemix Sommer Deutschland 2017?

Ich hatte es selber gerechnet und kam auf 3Jahre. Das ist viel aber am Ende egal wenn der Strom für die Produktion aus PV kommt. Und die amortisiert sich in 1.8 Jahren. Also ist die ganze Betrachtung sinnfrei.

Die Teslas sind echte Nutzfahrzeuge - echte 5 Sitzplätze plus zwei Sitze für kleine Personen. Echter Kofferraum.

Von wegen kleiner und leichter bauen: Fahr doch Smart wenn das das richtige für dich ist. Smart mit Tesla Powertrain gibt es doch schon ewig. Kauft halt nur keiner.

Tesla baut halt Autos die gekauft werden. Da ist das Problem.
 

RUBLIH

Dabei seit
01.08.2015
Beiträge
9.350
Was ist das für ein Vergleich:

So entstünden bei der Herstellung pro Kilowattstunde Speicherkapazität rund 150 bis 200 Kilo Kohlendioxid-Äquivalente. Umgerechnet auf die Batterien eines Tesla Model S wären das rund 17,5 Tonnen CO2. Das ist enorm viel, betrachtet man den jährlichen Pro-Kopf-Ausstoß an CO2 in Deutschland von rund zehn Tonnen


Müßte man nicht die Herstellung der Antriebe miteinander in der Summe vergleichen, statt des durchschnittlichen pro Kopf CO² Ausstoßes ?

Nur der Gedanke an die Aluminiumherstellung für Zylinderkopf, Motorrumpf, Kolben und Getriebegehäuse - da würde mich die Energiemenge für die geschätzten 150Kg? beim Verbrenner mal interessieren:

Zum Lesen und Zahlenjonglieren mit interessanten Informationen:
http://www-brs.ub.ruhr-uni-bochum.de/netahtml/HSS/Diss/NeumeisterJens/diss.pdf

Seite 17 -> Pro Kg Alu werden bei der Elektrolyse 1,5KG CO² bei der REDUKTION vom AL²O³ zu AL freigesetzt.

Für die Gewinnung von ca. 1to Al²O³ aus Bauxit werden ca. 10Mwh Eth benötigt.


Die Aufwendung für den Abbau, Transport der Tonerde, sowie der Raubbau an der Natur wird noch nicht einmal erwähnt. Dazu lagern sich giftige Schwermetalle am Alu an usw. Eventuell erinnert sich noch einer an die geplatzten Auffangbecken die dann ganze Landstriche dauerhaft vergifteten.

Ja ne - ....
 
Zuletzt bearbeitet:

Georg

Dabei seit
17.06.2009
Beiträge
6.113
Ort
Marburg/Lahn
Details E-Antrieb
Raleigh Dover Lite (Panasonic) 26V, 25 Ah - Akku
Wahrscheinlich setzt sich ohnehin die Wasserstoff Technologie durch. Ob die jedoch umweltfreundlicher ist, ist auch noch nicht ermittelt.
Wenn man Kretschmann von den Grünen fragt, so erhält man die Antwort, dass das alles ohnehin noch eine ganze Zeit dauert.
Wer weiß schon, was für Probleme wir 2030 haben? Vielleicht orientieren wir uns dann an Frankreich und setzen wieder auf Kernkraftwerke?
Wir sind doch eine Demokratie? Das heißt, alles ist möglich!
 
M

markus-maximus

Ich sage nur Ken Jebsen :)

Alle Parteien bestehen nur aus Lobbyisten...der Mensch kann mit Macht nicht umgehen :)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

flavor82

Dabei seit
11.08.2009
Beiträge
1.826
Ort
65232
Details E-Antrieb
Bafang VR 36V, 18A
Über die Studio wurde sich hier schon mal unterhalten.

Solange die Details (angesetzten Parameter) der Studio nicht veröffentlicht werden, ist das nur eine Studio unter vielen mit 0 Aussagekraft. Hier ein Kommentar von Horst Lüning dazu:


P.S. Finde von Horst Lüning nicht alle Videos gut, aber dieser Kommentar passt ganz gut.

Gruß
 

jm1374

Dabei seit
16.06.2013
Beiträge
7.614
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Stromer ST2S 8000km;Bulls E45;Haibike Xduro FS RS
Vielleicht orientieren wir uns dann an Frankreich und setzen wieder auf Kernkraftwerke?

Na hoffentlich nicht.

Beim Tesla sind es stolze 8 Jahre bis er den erhöhten Co2-Ausstoß aus der Akkuproduktion im Vergkeich zu Verbrennungsmotoren kompensiert hat.

Es ist doch bezeichnend wenn in einer Studie( Artikel über die Studie) die Kompensationsdauer in Zeit angegeben wird. Demnach ist es egal ob man in den 8 Jahren 5.000km oder 200.000km gefahren ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

robat1

Dabei seit
26.07.2015
Beiträge
1.141
Ort
München
Details E-Antrieb
Gazelle Frontantr.; Bafang G311 Front; add-e neXt;
Hi

Ich glaub ich habs vor langem mal in einem Thema erwähnt, dass ein Kumpel in Brasilien mit Alkohol fährt und das ein ganz erheblicher Anteil der Befölkerung dort so macht.
Angeblich hat sich Brasielen auch als Alkohollieferant für Europa angeboten ........ nö nicht der zum trinken ;-)

Keine Ahnug ob mich mein Eindruck täuscht aber aus dem Bauch heraus könnte das der umweltfreindlichste Antriebsstoff sein denn die Wasserstoffgewinnung wird auch eine menge Enrgie verschlingen die selbst auch Co2 zur Erzeugung freigesetzt hat.

Von der problematischen Lagerung des stark flüchtigen kleinmolykularen Stoffes ganz zu schweigen.
Keine Ahnung ob das überhaupt schon gelöst wurde dass sich der Wasserstoff-Tank selbst entleert?

Robert

PS
Nachtrag zum Alkohol als Treibstoff
 
Zuletzt bearbeitet:

RUBLIH

Dabei seit
01.08.2015
Beiträge
9.350
Da hatte Brasilien ja Glück, dass die USA ihren Zuckerimport damals eingestellt haben, ......
 

flavor82

Dabei seit
11.08.2009
Beiträge
1.826
Ort
65232
Details E-Antrieb
Bafang VR 36V, 18A
Und der Alkohol fällt vom Himmel? Dafür rodet Brasilien seinen Regenwald ab, um danach den Alkohol mit miesen Wirkungsgrad im Verbrenner zu vergeuden. Alle Agrartreibstoffe sind von der Umweltbilanz katastrophal, der beste unter ihnen ist noch Biogas, weil man hier auch unedle Pflanzen verwenden kann und die komplette Pflanze verwendet wird (nicht nur die Frucht oder das Öl). Erdgasautos sind aber viel zu komplex und teuer und scheiden deshalb für ein Schwellenland aus. Außerdem lässt sich Erdgas (bzw. Biogas) nicht ohne weiteres über große Strecken transportieren, hier müsst man daraus erst noch LNG machen.

Gruß
 

jm1374

Dabei seit
16.06.2013
Beiträge
7.614
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Stromer ST2S 8000km;Bulls E45;Haibike Xduro FS RS
Erdgasautos sind aber viel zu komplex und teuer und scheiden deshalb für ein Schwellenland aus.

Deshalb fahren in Thailand sehr viele mit Erdgas. Am Erdgasauto ist überhaupt nichts komplex und teuer. Jedenfalls nicht komplexer und teurer als bei anderen Verbrennungsmotoren.

Außerdem lässt sich Erdgas (bzw. Biogas) nicht ohne weiteres über große Strecken transportieren,...

Die Erdgasleitungen auf der ganzen Welt sprechen gegen dein Argument. Öl, Kohle oder selbst Strom viel schwieriger zu transportieren.
 

Broadcasttechniker

Dabei seit
13.08.2008
Beiträge
2.380
Ort
Köln Schäl Sick
Details E-Antrieb
Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
Jedes Land das zwischen den Wendekreisen und in deren Nähe liegt und nicht auf Solarenergie setzt hat Grundlegendes nicht verstanden.
Es geht nur um Macht und Bereicherung, nicht um Ökologie und noch nicht einmal um Ökonomie.
 

robat1

Dabei seit
26.07.2015
Beiträge
1.141
Ort
München
Details E-Antrieb
Gazelle Frontantr.; Bafang G311 Front; add-e neXt;
Und wie sieht die Ökobilanz von Solarzellen aus?

Dazu noch die Akkus .....

Robert
 

flavor82

Dabei seit
11.08.2009
Beiträge
1.826
Ort
65232
Details E-Antrieb
Bafang VR 36V, 18A
Die Erdgasleitungen auf der ganzen Welt sprechen gegen dein Argument.
Warum gibt es soviele Erdgasleitungen? Weil man es nicht wie Öl einfach im LKW transportieren kann. Aus diesem Grund haben wir Erdgasnetze und Pipelines und keine Heizölnetze. Sie sind bei Heizöl einfach nicht notwendig, weil hier das Handling wesentlich einfacherer ist. Die schwierige Handhabung von Erdgas hat in der Vergangenheit dazu geführt dass das Gas bei der Erdölförderung einfach abgefackelt wurde.
Wir können ja mal den Test machen. Wir treffen uns morgen und ich bringe 3L Benzin mit und du bringst 3kg Gas mit. Mal gucken was leichter geht. Mir würden für den Transport 3 Colaflaschen reichen.
Deshalb fahren in Thailand sehr viele mit Erdgas. Am Erdgasauto ist überhaupt nichts komplex und teuer.
Am billigsten ist ein einfacher Saugmotor mit flüssigen Kraftstoff. In Thailand wird Gas wsl. subventioniert, weil Thailand selber Gas fördert. Mit entsprechenden Subventionen kann man den Markt stark verzerren sowie bei uns in Europa der Diesel, der im Rest der Welt keine Rolle spielt. Falls andere Quellen vorliegen, nur her damit.
Gasproduktion Thailand Im Golf von Thailand befindet sich ein großes Gasfeld. Das Erawan Gasfeld. Es trägt zu 20 % an Thailands Gasproduktion bei. Täglich werden dort rund 25 Millionen m³ gefördert. Elektrischer Strom in Thailand wird zu 60 % aus Gas gewonnen.
Quelle
 
Zuletzt bearbeitet:

fwb

Dabei seit
26.04.2013
Beiträge
882
Ort
VS/CH
Details E-Antrieb
LEVO 2016/Kenevo
Ein Tesla bzw. jedes andere Elektroauto wird sich nie rechnen. Nach 8 Jahren ist die Batterie defekt. Das ganze Teil ist dann reif die Schrottpresse. Batterien natürlich Sondermüll.
Wer wird schon ein 8 Jahre altes Elektroauto kaufen? Die Risiken mit der Batterietechnik sind im Moment nicht absehbar.
Für den Käufer ein Vollabschreiber.
Im Moment ist sehr viel Hype bei Solar- und Windenergie. Niemand denkt an die Entsorgungskosten. Ist halt hoch subventioniert, das Ganze.
 

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
8.627
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Ozon-Pinion 1.12, BPM2 50,4V 21Ah S-Ped.
Ein Tesla bzw. jedes andere Elektroauto wird sich nie rechnen. Nach 8 Jahren ist die Batterie defekt. Das ganze Teil ist dann reif die Schrottpresse. Batterien natürlich Sondermüll.
Wer wird schon ein 8 Jahre altes Elektroauto kaufen? Die Risiken mit der Batterietechnik sind im Moment nicht absehbar.
Für den Käufer ein Vollabschreiber.
Im Moment ist sehr viel Hype bei Solar- und Windenergie. Niemand denkt an die Entsorgungskosten. Ist halt hoch subventioniert, das Ganze.
Du hast echt gar keine Ahnung von der Technik...

Die Antriebe und Akkus vom Tesla laufen jetzt schon 300.000km ohne nennenswerten reichweitenverlust durch. Das es Kinderkrankheiten an den Luxus türgriffen oder wing doors gibt ist nunmal so aber da gabs bei den deutschen Herstellern schlimmere Probleme an denen man dann hängen bleibt. ( niht entsperrende lenkradsperren, turboladerdefekte, massiver ölverbrauch nach wenigen Kilometern).

Der Reichweitenverlust in den ersten 5 Jahre alten Fahrzeugen liegt bei unter 10% im Schnitt sogar nur 5% und das bei km Leistungen bei denen normale Autos bereits verschrottet werden.

PS: wann rechnet sich denn eine S-Klasse?
 

Broadcasttechniker

Dabei seit
13.08.2008
Beiträge
2.380
Ort
Köln Schäl Sick
Details E-Antrieb
Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
@robat1
Die Batterien sind kein Sondermüll sondern Rohstoff.
Die energetische Amortisation von Solarmodulen liegt bei unter 3 Jahren....
Bei uns im Norden.
Das sieht in der Sahara viel besser aus, da liegt man unter einem Jahr.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Co2-Bilanz. Schwerer TESLA rechnet sich erst nach 8 Jahren

Oben