sonstige(s) Classic: Knacken im/am Motor (Wellenring/Loslager) und Abhilfe durch Ölen/Schmieren

Diskutiere Classic: Knacken im/am Motor (Wellenring/Loslager) und Abhilfe durch Ölen/Schmieren im Bosch Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; [Manfred 06.08.2015: Es gibt zwei Themen zum Knacken vom Classic-Motor: Classic: Knacken im/am Motor (Wellenring, Loslager), Abhilfe durch...
P

pit

[Manfred 06.08.2015:
Es gibt zwei Themen zum Knacken vom Classic-Motor:


Classic: Knacken im/am Motor (Wellenring, Loslager), Abhilfe durch Ölen/Schmieren
Dieser behandelt:
- das Knacken allgemein (Ursache noch nicht gefunden)
- speziell das Loslager im rechten Deckel incl. Ölen von Außen/ Schmieren von innen/ neuer Deckel im Tauschmotor ab ca. Jan. 2015


Classic: Knacken im Motor (Kurbelfreilauf/Sperrklinken/Tretlagerwelle) -> Zerlegen und Schmieren (ehemals: Knacken endlich abgestellt)
- dieser Thread wurde später eröffnet und behandelt das Motor-Innere: Die Sperrklinken und weiteren Verzahnungen

Bedauerlicherweise folgt nach dem Knacken der Sperrklinken zum Teil das Hängenbleiben der Sperrklinken.
Dazu gibt es einen weiteren Thread:
Classic: Tritt ins Leere (Kurbelfreilauf im Motor greift nicht mehr -> Sperrklinken sind verklebt)]


pit: Knacken beim Bosch-Antrieb


Hallo,

habe seit letzter Woche ein Pedelec mit Boschantrieb.
Bin sehr zufrieden, was das Fahren angeht, läuft super und unterstützt perfekt!

Jetzt ist mir aufgefallen, dass wenn ich rücktrete (ist so ne marotte, um das Pedal wieder leicht oben zum weitertreten habe) und dann wieder weitertrete, es ein "Klack" gibt.
Fühlt sich so an, als ob es ein paar mMillimeter braucht, bis die Zähne wieder in einander sind!

Ist das normal, dass hier ein gewisses Spiel ist?
Das Wort "Klack" ist vielleicht schärfer, als es sich anhört!

Danke für Infos!!

Gruß
Peter
 
ulli.dirks

ulli.dirks

Mitglied seit
11.03.2010
Beiträge
108
Ort
48653 Coesfeld
Details E-Antrieb
Green Mover
AW: "Knacken" beim Boschantrieb

Habe dieses "Klacken" bei diversen Probefahrten auf Rädern mit Boschantrieb auch immer festgestellt. Meiner Meinung nach ist das der Freilauf des Bosch Motors. Is nicht so schön. Aber ich glaube unbedenklich.
Gruß aus dem Münsterland, Ulli Dirks
 
P

pit

AW: "Knacken" beim Boschantrieb

Vielen Dank!
hab mir sowas gedacht!
 
F

Franky_K

Mitglied seit
30.04.2011
Beiträge
191
Ort
76316
Details E-Antrieb
Haibike EQ Xduro FS
AW: "Knacken" beim Boschantrieb

Ich habe seit 2 Tagen ein knacken beim normalen Betrieb. Ist immer an der gleichen Stelle wenn die linke Kurbel zwischen 6 und 3 Uhr kommt.
Es hört sich an wie das klicken vom Freilauf, kommt aber nur wenn ich den Motor an habe.
Hat das sonst noch jemand?

Gruß
Frank
 
G

gewinner11

AW: "Knacken" beim Boschantrieb

Ich habe seit 2 Tagen ein knacken beim normalen Betrieb. Ist immer an der gleichen Stelle wenn die linke Kurbel zwischen 6 und 3 Uhr kommt.
Es hört sich an wie das klicken vom Freilauf, kommt aber nur wenn ich den Motor an habe.
Hat das sonst noch jemand?

Gruß
Frank
Ich hatte das auch ! Der Händler hat dann irgendetwas am Tretlager nachgezogen und jetzt ist es weg.
 
F

Franky_K

Mitglied seit
30.04.2011
Beiträge
191
Ort
76316
Details E-Antrieb
Haibike EQ Xduro FS
AW: "Knacken" beim Boschantrieb

Ok dann wird es Zeit dass ich mal mein Bike zur Durchsicht bringe.
Nur bin ich am überlegen wo man da am Bosch etwas nachstellen kann.

Gruß
Frank
 
P

pit

AW: "Knacken" beim Boschantrieb

... normaler Betrieb, heisst beim fahren?
ich habs ja nur, wenn ich nach "hinten trete" und dann nach vorne!

hab heute mal bei nem anderen Händler kurz auf einem Scot probiert, mit Nabem, statt Kettenschaltung, wie es meines hat und der Effekt ist der gleiche!

Scheint dann doch der Freilauf des Antriebs zu sein!
 
F

Franky_K

Mitglied seit
30.04.2011
Beiträge
191
Ort
76316
Details E-Antrieb
Haibike EQ Xduro FS
AW: "Knacken" beim Boschantrieb

Genau beim normalen vorwärts Treten.
Den von dir beschrieben "leerlauf versatz" habe ich auch.

Gruß
Frank
 
G

gervais

Mitglied seit
20.03.2010
Beiträge
3.797
AW: "Knacken" beim Boschantrieb

Ich hatte das auch ! Der Händler hat dann irgendetwas am Tretlager nachgezogen und jetzt ist es weg.
Merkwürdig. Man kann am Tretlager nichts nachziehen , was das Klacken verhindern würde... Das Klacken ist auch meiner Auffassung nach Serienstand.
Also deswegen , Finger weg von der Kronenmutter...
 
F

Franky_K

Mitglied seit
30.04.2011
Beiträge
191
Ort
76316
Details E-Antrieb
Haibike EQ Xduro FS
AW: "Knacken" beim Boschantrieb

Merkwürdig. Man kann am Tretlager nichts nachziehen , was das Klacken verhindern würde... Das Klacken ist auch meiner Auffassung nach Serienstand.
Also deswegen , Finger weg von der Kronenmutter...
Meinst du beim normalen Pedelieren?
Mir ist es am anfang nie aufgefallen muss aber auch sagen dass ich selten auf der normalen Straße unterwegs war.

Gruß
Frank
 
P

PeterW

AW: "Knacken" beim Boschantrieb

Habe diesen Effekt bei meinem VICTORIA LE MANS auch festgestellt.
Ich denke auch, dass es sich hier um den Freilauf handelt. Bei einer normalen Kettenschaltung drehen sich beim Rücktritt ja Kurbel, Kettenblatt und Kette mit. Beim Boschantrieb dreht sich ja nur die Kurbeln mit dem Tretkurbellager. Das Kettenblatt wird sozusagen "ausgekuppelt" und bleibt stehen. Beim "einkuppeln" also beim weiter pedelieren wird wieder der Kraftschluss zwischen Motor und Tretlager hergestellt. Warum das mit soviel Spiel geschieht ist mir auch nicht klar, aber vermutlich systembedingt.

Zu dem 2. Punkt, dem Knacken beim pedelieren
Auch bei meinem Rad stellte sich vor kurzem (ca. 450km Laufleistung) der folgende Effekt ein. Beim pedelieren war in der rechten Tretkurbel aber speziell in der Pedale immer an der selben Stelle zwischen 3Uhr und 6Uhr
3 knartzende Vibrationen zu spüren. Zuerst nur sehr leicht aber je länger man unterwegs war desto spürbarer wurde es.
Meine Vermutung war, dass das Pedalkugelager womöglich defekt waren. Ich bin also zum Händler gefahren und habe diesen Punkt überprüfen lassen.
Es stellte sich heraus, dass es nicht die Pedale waren sondern die Tretkurbeln. Und zwar mussten die Schrauben der Tretkurbelbefestigung noch einmal nachgezogen werden.
Die Firma Victoria hat wohl die Vorgaben für das Anzugsdrehmoment bereits erhöht. Bei meinem Rad wurden die Schrauben jetzt mit 60 Nm angezogen. (lt. Betriebsanleitung 30Nm)
Ich bin seitdem wieder 50 Km gefahren und die Geräusche sind weg.

Gruß
Peter aus Frankfurt
 
A

AxelCR

AW: "Knacken" beim Boschantrieb

Hallo PeterW,

das von Dir beschriebene Knacken beim ganz normalen Pedelieren habe ich auf den letzten Fahrten auch immer stärker bemerkt.
Welche Schrauben genau hast Du da nochmal nachgezogen?

Gruß Axel.
 
P

PeterW

AW: "Knacken" beim Boschantrieb

Hallo Alex,

es handelte sich bei meinem Fahrrad um die zentrale Imbus-Schraube der Tretkurbelbefestigung "B".
Nicht die Schrauben D oder C vom Bild unten. Ich hoffe, dass das Knacken auch bei dir so leicht zu beheben ist.
Bei meinem Rad sind seit dem letzten Eintrag vom Juni bis jetzt ca. 300 km dazu gekommen und es ist kein weiteres knacken mehr aufgetreten.
Ich hoffe es bleibt auch so.

Gruß
Peter

kettenblatt.jpg
 
G

gervais

Mitglied seit
20.03.2010
Beiträge
3.797
AW: "Knacken" beim Boschantrieb

Böser Bilderdieb ;)
 
Gobi Todic

Gobi Todic

Mitglied seit
21.07.2011
Beiträge
24
Ort
Graz
Details E-Antrieb
Bosch
AW: "Knacken" beim Boschantrieb

Hallo zusammen.

Fahre ein Scott E-Sub 20 und hab jetzt mit 150 Kilometern schon das selbe Problem :/

1. Versuch: Locker reintreten = es wird leiser bis es geht weg. Tritt man wieder normal rein kommt es wieder. aber nicht immer. NERVT.
2. Versuch: Einen Fuß von der Kurbel nehmen und die Kurbel kräftig in die Gegenrichtung beschleunigen, sodass sie sich ein paar mal dreht: bringt auch nix.
3. Versuch: Die 4 Inbusschrauben an der Kubel anziehen, waren meiner Meinung nach etwas zu locker ... kein merkbarer Effekt.
4. Versuch: Die Schraube an der Kurbel nachziehen. Waren schon fest - Kein Effekt.

Jetzt kommt dann beim Freundlichen mal die Mutter dran ... nervig bei einem nicht gerade billigem Fahrrad. Die Fahrleistungen entschädigen aber wieder für diesen Fehler.

Die Frage: Gibts schon eine Händlerinfo / stille Ausbesserungsaktion?
 
a-wolf

a-wolf

Mitglied seit
13.06.2011
Beiträge
11
Ort
Effeltrich
Details E-Antrieb
Bosch Performance
AW: "Knacken" beim Boschantrieb

Hallo,
ich fahre das Scott E-Sportster und bei mir trat das knacken ab 120 Km auf. Mal ist es leise, mal lauter und manchmal ist nichts zu hören.
Habe das Rad deshalb zum Stadler in Fürth gebracht, wo ich es gekauft hatte. Die Leute von der Werkstatt sind Probe gefahren und da war das Geräusch natürlich weg. (wie beim Zahnarzt)
Der Meister sagte zu mir, dass sie am Motor nichts reparieren dürfen. Im Fall eines Defektes müssen die den Motor zu Bosch schicken. Haben nur Kundendienst durchgeführt.
Heute war das Knacken, wenn auch leiser als sonst, wieder da.

Viele Grüße Andreas
 
Xtrasmart

Xtrasmart

Mitglied seit
05.09.2010
Beiträge
3.363
Ort
Kempten, Germany
Details E-Antrieb
BionX, Bosch, Bafang, Impuls 1
AW: "Knacken" beim Boschantrieb

Ich verstehe das so: Man droht dem Kunden damit, dass das Fahrrad eingeschickt werden muss und der Kunde befürchtet daraufhin, auf sein Vehikel für die nächsten Wochen nicht wiederzusehen und lebt lieber mit dem "Knacken".
 
BerndBaumann

BerndBaumann

Mitglied seit
13.06.2010
Beiträge
1.783
Ort
Draußen vor der großen Stadt ...
AW: "Knacken" beim Boschantrieb

Zurück zum Fachhändler und auf ein Ersatzrad in der Zeit der Reparatur bestehen, gehts noch? dem Händler hätte ich was gehustet ...
 
Xtrasmart

Xtrasmart

Mitglied seit
05.09.2010
Beiträge
3.363
Ort
Kempten, Germany
Details E-Antrieb
BionX, Bosch, Bafang, Impuls 1
AW: "Knacken" beim Boschantrieb

Herr Baumann, ich möchte sie höflichst darauf hinweisen, dass wir in Deutschland leben. - Mehr muss zum Thema Service wohl nicht gesagt werden. So etwas wäre in den USA undenkbar. Dort trifft man zwar auf sehr wechselnde Kompetenz, aber man ist zumindest freundlich und bemüht und NIE würde einem hier gesagt werden: Das ist jetzt halt so, da kann man jetzt auch nix machen.
 
C

charlys-tante

Mitglied seit
01.05.2009
Beiträge
1.565
Ort
Nähe Brunnthal-Dreieck
AW: "Knacken" beim Boschantrieb

Na "gehts noch" wenns mehr so Kunden gibt ?

Bekommt man bei einer Autoreparatur einen kostenlosen Ersatz?
Da wirst vielleicht kostenlos zum nächsten Bahnhof gebracht.
Der Händler bekommt vom Werk auch nichts wenn Er im Falle einer
Garantiereparatur ein Leihrad her gibt sondern trägt die Kosten dafür selbst.

Auf der einen Seite schreien viele nach tagelangen Probefahrten,
Prozente ohne Ende und dann noch Leihrad umsonst.
Kein Wunder wenn da manche Händler stinkig sind!

Weiß nur von meinem :D ,hat einem Kunden gutmütig ein neues S-Bike
während der Zeit der Schadensfeststellung mit Motoraustausch gegeben,
der Gute hat damit in den 10 Tagen die es gedauert hat gut 800 km drauf gespult,
die Rede war davor max. 150 km.Seitdem gibts als Ersatz ein normales Rad.

Nur so gehts :).
 
Thema:

Classic: Knacken im/am Motor (Wellenring/Loslager) und Abhilfe durch Ölen/Schmieren

Oben