sonstige(s) Classic-Akku zerlegen / neue Zellen einbauen/ Abschaltspannungen 288er und 400er

Diskutiere Classic-Akku zerlegen / neue Zellen einbauen/ Abschaltspannungen 288er und 400er im Bosch Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Hallo Laroe, bei fremden Teilen was zu machen ist immer so eine Sache, dass weißt du sicher selbst :) ... grundsätzlich sind Zellen immer...
FranzAnton

FranzAnton

Mitglied seit
31.03.2016
Beiträge
177
Ort
A-8010 Graz
Details E-Antrieb
BionX D-Kit 48V in KTM Trecking Fahrrad
Hallo Laroe, bei fremden Teilen was zu machen ist immer so eine Sache, dass weißt du sicher selbst :) ...
grundsätzlich sind Zellen immer tauschbar in so einer Konfiguration, man sollte sich aber vorher gut einlesen und schauen ob das BMS "nur" für den Zellschutz verantwortlich ist, oder auch andere Aufgaben im Antriebssystem übernimmt (Kommunikation, Reku....) Es ist auch wichtig zu wissen, ob da auch über eine Softwareoberfläche was eingestellt werden kann/muß (Zellenkapazität u.s.w.) oder ob das ein BMS ohne solche Features ist. In der Regel gilt halt je einfacher desto besser. Beim Zellentausch ist dann noch die Frage der Zellauswahl. Da lohnt es sich auch noch mal genauer hinzuschauen.
Welche max. Strombelastung kommt auf jede Zelle zu, danach würde ich aussuchen. D.h. nicht immer gleich die Zelle verwenden die derzeit die höchste Kapazität verspricht. Da gibt es gute Tests bei z.B.: Dampfakkus.de
Also ich fahre (old scool) noch die Sony VTC5 da glaub ich kann man nicht viel falsch machen. Sind halt mit 2500mAh nicht die Kapazunder aber dafür bekommst fast diese Kapa auch raus.
Übrigens: Mittlerweile gilt ein Löten der Zellen (soweit ich das einigen Diskussionen hier entnehmen konnte) als "gaga" weil Zellschädigung möglich, aber wer hat schon ein Punktschweißgerät. Also wenn du dir den Zellblock nicht fertigen lassen willst, dann geht auch löten wenn man weiß was man macht.
Es sind jetzt nicht alle Zelltypen gleich gut zu verzinnen, ich habe derzeit nur Erfahrung mit den Sony VTC5 und die lassen sich hervorragend löten.

Ich wage mich mit folgender Behauptung (!) jetzt etwas weit vor, aber nachdem was ich so gelesen habe gilt in etwa: Je höher die Kapazität der jeweiligen Zelle ist, deste eher die Wahrscheinlichkeit, dass sie beim löten was abbekommt. D.h. nicht, dass das gleich ein Totalschaden sein kann, aber es reicht ja schon ein Kapazitäsverlust oder ein erhöhter Innenwiserstand. (Wie gesagt, wenn man die Lötzeit extrem kurz hält, zuerst verzinnt, dann abkühlen lässt und dann erst verlötet sollte nix wesentliches passieren)
Es gibt genug Leute hier, die das gemacht haben, aber ich gebe jedem recht der sagt, dass man sowas eigentlich nicht "empfehlen" soll.

Mehr fällt mir momentan nicht ein nachdem ich ja noch nicht den alten Akku + BMS gesehen habe. Da wären schöne Bilder sehr hilfreich.
Sollte das aber so ein BMS sein EEPROM-Chip auf Bosch-Akku-Platine Active- und Performance-Line
Dann trau ich mir nix mehr zu sagen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Piaggio_Affe

Piaggio_Affe

Mitglied seit
06.10.2019
Beiträge
41
Ort
79761 Waldshut-Tiengen
Details E-Antrieb
Mailand Trekkingrad Noch unbekanntes 250 W 24 Volt
... aber wer hat schon ein Punktschweißgerät. Also wenn du dir den Zellblock nicht fertigen lassen willst, dann geht auch löten wenn man weiß was man macht...
Sowas konnte man selber bauen. Kompliziert ist es nicht unbedingt. Überteuerter Fernostschrott gibt es auch: US $228.21 6% OFF|Mini Spot Welder Repair Dent Repair Puller kit Car Tools Hunter Stud Welder Body Recess Repair Spot Welder Gun Welding Machine-in Spot Welders from Tools on Aliexpress.com | Alibaba Group
Lieber mehr Geld für was anständiges ausgeben. Zusätzliche Aufträge werden die Anschaffung amortisieren.
Wenn ihr trotzdem löten wollen, auf keinen Fall EU-gerechter Löt verwenden. Denn, nicht nur sind die Lötstellen unzuverlässig. Mehr gesamte Hitze wäre auch für die Bearbeitung nötig
 
L

Latroe

Mitglied seit
02.08.2019
Beiträge
8
So ähnlich schaut das BMS bei mir aus. Bei der Bauteil bestückung bin ich mir nicht sicher, aber die für Balancer und Canbus ist gleich, also die Stecker.

Heute Abend mache ich mal Bilder vom Akku/BMS.

Mich interessiert halt ob das BMS stromlos gemacht werden kann für den Umbau.
Die Zellen die reinkommen sollen sind von Panasonic mit 2850mah. 10A dauerlast.
Habe die Zellen auch in meinem eigenen Bike das ohne Probleme läuft.
 

Anhänge

FranzAnton

FranzAnton

Mitglied seit
31.03.2016
Beiträge
177
Ort
A-8010 Graz
Details E-Antrieb
BionX D-Kit 48V in KTM Trecking Fahrrad
Ja, da stimme ich voll überein, ein ganz normales Blei-Zinn Lot mit ca. 180°C Schmelzpunkt nehmen. Die Bleifreien Lote sind in der Regel mit Schmelzpunkt über 220°C. Guter Hinweis. Ich glaube benetzen tun die alten mit Blei auch besser.
Warum ich auch eher noch löte ist der Preis von echtem Nickelband (nicht nur vernickeltes) und natürlich der doch deutlich höhere Widerstand als beim CU-Draht.
 
L

Latroe

Mitglied seit
02.08.2019
Beiträge
8
Ich habe nur Verbleites Lot daheim. Ich importiere aus Fernost, weil ich hier kein Verbleites mehr finde das für mich bezahlbar ist.
 
FranzAnton

FranzAnton

Mitglied seit
31.03.2016
Beiträge
177
Ort
A-8010 Graz
Details E-Antrieb
BionX D-Kit 48V in KTM Trecking Fahrrad
So ähnlich schaut das BMS bei mir aus. Bei der Bauteil bestückung bin ich mir nicht sicher, aber die für Balancer und Canbus ist gleich, also die Stecker.

Heute Abend mache ich mal Bilder vom Akku/BMS.
Wie gesagt, bei dem BMS kenn ich mich nicht aus, kann nur allgemein vermuten, dass auch hier per SW das Zellpacket spezifiziert ist. Welche Zellchemie verwendet wird welche Kapazität. Du kannst die gleichen Zellen verwenden, dann sollte da vermutlich am wenigsten SW seitig zu machen sein. Aber hier gibt es sicher genug Leute die das System wesentlich besser kennen. Ich hab ein BionX System und bin daher keine Hilfe wenn es um Details geht.

Aber soviel ist kein Geheimnis: Es ist schon ordentlich viel Arbeit wenn du das sauber machen möchtest. Es finden sich auch viele Tutorials auf Youtube wenn es um's Verlöten geht und aus meiner Sicht wichtig die Verwendung von zusätzlichen Isolierscheiben um die Pluspole der jeweiligen Zellen.
Die Zellen untereinander müssen gut fixiert werden ! Polsterung aussen rum Schrumpfschlauch sowieso. Idealerweise schaffst du das Einschrumpen dann so, dass das System incl der Herausführung der Balancer Kabel Wasserdicht bekommst, da die Wasserdichtigkeit des Gehäuses nach dem Öffnen vielleicht nicht mehr so gegeben ist.
 
FranzAnton

FranzAnton

Mitglied seit
31.03.2016
Beiträge
177
Ort
A-8010 Graz
Details E-Antrieb
BionX D-Kit 48V in KTM Trecking Fahrrad
klingt jetzt vielleicht komisch, aber man kann sich auf Youtube auch viele Videos ansehen wo 18650er Zellen abfackeln. Ich glaube man sollte sich die schon mal gelegentlich ansehen, aber nur um ein Gefühl zu bekommen, was da im schlimmsten Fall abgeht. Nicht um sich jetzt vom Vorhaben abbringen zu lassen, sondern nur damit man weiß womit man es zu tun hat :) :)
 
L

Latroe

Mitglied seit
02.08.2019
Beiträge
8
Mit den Akkus kenne ich mich schon aus. Bin modellbauer und E-Dampfer. Mit dem verlöten habe ich keine Probleme ( ca. 700stk).

Mir ist nur die Frage wichtig ob das BMS stromlos gemacht werden darf, oder ob ich mit beipass Arbeiten muss. Wenn es nur mit beipass geht hab ich halt eine Menge Arbeit vor mir.
Bei den meisten BMS von anderen Herstellern geht das trennen ohne Probleme, aber bei Bosch ist es so wie ich mitbekommen habe nicht so einfach.
 
FranzAnton

FranzAnton

Mitglied seit
31.03.2016
Beiträge
177
Ort
A-8010 Graz
Details E-Antrieb
BionX D-Kit 48V in KTM Trecking Fahrrad
So schaut das dann nach dem Verzinnen aus... Der Pluspol ist das kleinere Übel weil viel weniger Wärmeableitung, aber der Becher ist da etwas kritischer.
Ich habe direkt daneben einen nicht allzu feuchten Schwamm liegen und kühle die Lötstelle sofort nachdem das Zinn verronnen ist. Keine Ahnung ob das überhaupt notwendig ist, aber ich dachte es schadet nix we
SONY_VTC5_BECHER.JPG
nn die Warmzeit möglichst gering ist.
 
FranzAnton

FranzAnton

Mitglied seit
31.03.2016
Beiträge
177
Ort
A-8010 Graz
Details E-Antrieb
BionX D-Kit 48V in KTM Trecking Fahrrad
Da ist dann auch die Frage ob ein Netzgerät zur Überbrückung reicht und du sparst dir die Balancer Kabel auch zu simulieren.... BionX ist schon recht speziell, aber da geht das bei den beiden Platinen wo ich schon probiert habe auch mit stromlos machen, wobei ich auch gelesen habe das es da auch auf die HW Revision ankommen soll -ich hatte zumindest Glück. Aber bei Bosch hab ich keine Ahnung. Zumindest gibt es da aber noch Händlerportale die so einen Akku dann sicher wieder aktivieren können, wenn nix kaputt ist und neue Zellen drinnen sind. Vielleicht noch suchen ob es eine relevante Reichenfolge gibt wie man das BMS trennt. Zuerst + weg und dann die Balancer Stecker oder umgekehrt.... Wenn das klar ist, denke ich kann man zumindest nix ruinieren. Wenn du schon einiges an Akku Erfahrung hast, wirst du vermutlich eh nicht die 3500er Zellen reinknallen :)
 
L

Latroe

Mitglied seit
02.08.2019
Beiträge
8
Ich hab ja oben geschrieben das ich 2850mah Zellen verbaue.

Ps: Meine getöteten Stellen sehen auch so aus.
 
L

Latroe

Mitglied seit
02.08.2019
Beiträge
8
:eek: 😁 (y) ...

Wir hatten früher immer Schweißer in der Firma 🤪 und gelegetlich auch viel Spass mit der Autokorrektur... 🤭
Ja, mit der Autokorrektur habe ich manchmal echt zu kämpfen... 🙄


Ich hab jetzt nachgeschaut, die Platine die ich heute Mittag gepostet habe ist die selbe die ich auch habe..
 
Piaggio_Affe

Piaggio_Affe

Mitglied seit
06.10.2019
Beiträge
41
Ort
79761 Waldshut-Tiengen
Details E-Antrieb
Mailand Trekkingrad Noch unbekanntes 250 W 24 Volt
Ich habe nur Verbleites Lot daheim. Ich importiere aus Fernost, weil ich hier kein Verbleites mehr finde das für mich bezahlbar ist.
Ich habe in einem "Second Hand" Kaufhaus gearbeitet wo wir öfter verbleites Löt als Spenden bekommen haben. Denn, öfters waren auch die Lötkolben dabei.
Nach EU-Richtlinien, dürfen Hersteller von medizinische Geräte immer noch verbleites verwenden. Wo sie sowas daher bekommen, habe ich keine Ahnung.
Omega Elektronik in Freiburg und Münster verkauften verbleites zur angemessenen Preise: omega elektronik at DuckDuckGo Sie dürften nur ihr Restbestand verkaufen, wobei. Ich war seit langem nicht mehr da. Aber, muss bald. Denn, habe ich sehr wenig und, aus Prinzipien, kein Pfennig in dem "Second Hand" Laden ausgeben.
Verbleites ist auch in Ländern ausserhalb der EU erhältlich, z.B., Serbien, Makedonien und, ab Ende des Monats, Groß Brittanien wieder (hoffentlich klappt es). Wie bei Elektronröhren eines alten Funkgerätes/Fernsehers, sind oft Restbestände in der ehemaligen DDR, Polen, Tschechien und Ungarn noch reichlich vorhanden
 
L

Latroe

Mitglied seit
02.08.2019
Beiträge
8
Habe jetzt den Akku gemacht. Laden tut er, ob er am Bike funktioniert sehe ich am Montag.

Bin folgendermaßen vorgegangen.

B+,Balancer mir termistor,anderer Balancer,B-

Angeschlossen:

B-, Balancer mit termistor ( LED's leuchten auf), anderer Balancer, B+
 
Piaggio_Affe

Piaggio_Affe

Mitglied seit
06.10.2019
Beiträge
41
Ort
79761 Waldshut-Tiengen
Details E-Antrieb
Mailand Trekkingrad Noch unbekanntes 250 W 24 Volt
...Der Pluspol ist das kleinere Übel weil viel weniger Wärmeableitung, aber der Becher ist da etwas kritischer.
Ich habe direkt daneben einen nicht allzu feuchten Schwamm liegen und kühle die Lötstelle sofort nachdem das Zinn verronnen ist...
Der Elektronikladen den ich besuche verkauft auch s.g. "Ice Spray", vielleicht deswegen
 
A

Androids_UA

Mitglied seit
18.10.2019
Beiträge
1
Greetings from Ukraine ! :)

I have haibike 2012 model year with bosch classic+
Battery 288wh made in France. This battery was mentioned in this thread as “not possible for rebuild”.
First I completely disconnected the BMS for few hours then connected it back. Everything was just fine.
Then I decided to re-cell it for Samsung 35E (3500 mah).
Since then I`ve done only 5 charges and never fully drained the battery.
I’ve done 85km in mixed mode on a single charge (20km in sport/turbo; 50km in tour; 15km in eco) 70% forest trails / 30% city. And there still 1 bar left on the screen and I`m not sure for how long it would last more. For the moment I`m not sure if I need to play with BMS resistors to extend the range .
My weight is 70kg nude ))) tires are 2.4*26” shwalbe nobby nic.

SO my recipe for BOSCH CLASSIC BMS DISCONECTING (this is common recommendation for any BMS) :
  1. “+”
  2. “-”
  3. Balance
For BOSCH CLASSIC BMS CONECTING (this is common recommendation for any BMS):
  1. Balance
  2. “-“
  3. “+”
 

Anhänge

Thema:

Classic-Akku zerlegen / neue Zellen einbauen/ Abschaltspannungen 288er und 400er

Werbepartner

Oben