Chrystalyte G40 (bzw. G25) Hinterrad DD Motor

Diskutiere Chrystalyte G40 (bzw. G25) Hinterrad DD Motor im E-Motoren Forum im Bereich Diskussionen; Hat den Chrystalyte G40 (bzw. G25) schon mal jemand verbaut ? Ein relativ leichter (3,8 kg) DD-Motor mit Steckkranzfreilauf. Honewell Hall...
Seemann

Seemann

Mitglied seit
31.05.2010
Beiträge
1.468
Ort
Köln
Details E-Antrieb
Panasonic 26V-BionX HS 500+250-Chrystalyte HS 3540
Hat den Chrystalyte G40 (bzw. G25) schon mal jemand verbaut ?

Ein relativ leichter (3,8 kg) DD-Motor mit Steckkranzfreilauf.
Honewell Hall Sensoren, SKF Lager und 135 mm Einbaubreite

Max Strom 20A = 1000 Watt (bei 48V)
Wird mit 250-400 Watt leistung beschrieben.

Der G25 ist identisch aber langsamer gewickelt.

In Verbindung mit einem 20 A Sinus Controller (bitte um Vorschläge) ein interessanter Flachland Motor, oder ?
 
E

Elektrostrampl

Mitglied seit
06.02.2018
Beiträge
5
Hallo Seemann :)

Ich habe den G40 seit ca. 5000 km im Einsatz :)

Bisher hat sich das Triebwerk nach anfänglichen Schwierigkeiten als sehr angenehm bewährt :)

Ich habe den G40 Motor fertig eingespeicht mit einer 26 Zoll Felge und mit dem von Crystalyte dazu angeboteten
"G-Controller-Paket" (Controller, Display, Pas-Gedöns) und Gasdrehgriff gekauft.

Die Verkabelung ist sehr seriös gemacht. Die Steckverbindungen sind gut wassergeschützt und in praxisgerechten
Längen (eher zu lang für einen 26 Zoll Rahmen.

Allerdings gibt es wie nahezu überall die üblichen "chinesischen Nickeligkeiten" :-(

- die angegebenen 135 mm Einbaubreite sind chinesisch gemessen; mit deutschen Messvorrichtungen sind das 137,5 mm :)
. der Kassettenfreilauf ist "rücksichtslos" draufgeknallt und klemmt wenn man den Motor einbaut und im Rahmen verschraubt !
man muss ziemlich ausdauernd an dem beiden Muttern die den Freilauf auf der Achse halten, rumoptimieren.
die Kassette braucht etwas Luft, die dann weg ist, wenn man den Motor im Rahmen verschraubt hat. Ist echt fummelig !!

Der Einbau ist überhaupt ein ziemlicher Kraftakt weil man ja den Rahmen ja spreizen muss um den Motor reinzukriegen.
Bei meinem Titanrahmen geht das noch so einigermaßen. Wenn Du einen sehr steifen Alurahmen hast wird das heftigst :-(

- das Kabel was aus dem Motor kommt, ist mit einem zwar soliden und gut wassergechütztem Stecker versehen und das
Zusammenstecken mit dem Kabel vom Controller geht auch sehr schwer aber das reicht leider für den praktischen Betrieb nicht aus
Man muss sich eine zusätzliche Sicherung ausdenken; ich habe es mit Kabelbindern realisiert.

- der "Lampenausgang" am Controller ist leider für eine "richtige Lampe" nicht ausreichend. Für meine Supernova hat er genau
15 Min. gehalten .... dann stand ich im Dunkeln :-:)-( Das war auf halbem Weg .... boah war das Sch.... unbeleuchtet zu fahren !!!

Ich betreibe den Motor mit einem 11s 3p Akku aus Sony Konions, einem Gasdrehgriff und dem 36 V 20 A G-Controller :)
Damit geht er bei Vollgas auf grader Strecke mit lockerem Kurbeln ca. 39 km/h. Mit kräftigem Kurbeln schafft man. ca. 42 km/h
Ein "gutes" 45ger-Bike geht vorbei. Ich hatte auf leicht ansteigender Strecke einen Fight mit einem Brose und der kam in Zeitlupe an mir vorbei :)
Das PAS-Gedöns habe ich natürlich nicht verbaut

Ich fahre ihn mit einer "alten XTR-Kurbelgarnitur" (46-36-26 Zähnen) und einer 9-fach Rennradkassette hinten (11/25)
Eine Top-Kombination für mich. Das 26er Blatt vorne ist natürlich überflüssig :)

Bisher (einen Winter hat er hinter sich) hält sich auch das Finsh recht gut. An manchen Speichenlöchern löst sich der Lack.

Also ich würde das Ding wieder kaufen :)

Grüße
Elektrostrampler
 
E

Elektrostrampl

Mitglied seit
06.02.2018
Beiträge
5
Zum "Thema" Einbaubreite noch ein kleines Schmankerl. Im Telefonat mit meinem Händler habe ich ihm die 137,5 mm vorgehalten.... dieser "konterte" mit folgendem Wortlaut:

"mit den 137,5 sind Sie gut bedient, er habe auch schon Motoren mit 139 mm gehabt !"

.... ohne Worte .... Toleranzen ?? Nun ja ... :)
 
Seemann

Seemann

Mitglied seit
31.05.2010
Beiträge
1.468
Ort
Köln
Details E-Antrieb
Panasonic 26V-BionX HS 500+250-Chrystalyte HS 3540
@Elektrostrampl : Danke für deine gute und hilfreiche Antwort.

Das wäre eine Alternative, wenn ich mein S-Pedelec wegen Ersatzeilmangel von BionX auf chinesisch umbauen will.
42 km/h mit 48 V und 26 Zoll Rädern würde mir ausreichen, 45 km/h brauch ich beim S-Pedelec nicht.

Ist der Gasdrehgriff ausreichend für dich ?
Ich fahre am Velomobil (Chrystalyte HS) einen Daumengasgriff das geht ganz gut, beim S-Pedelec liebe ich aber den
Drehmomentsensor des BionX.

Hast du das DR Display dran ?
Wenn ja, benötigt man für den Tacho den Speed Sensor oder erkennt das DR Display die Geschwindigkeit aus dem Motor ?
Wenn nein, hast du einen Stromstufenschalter ?

Wo hast du gekauft ?

Das mit der Einbaubreite muss ich mal testen, habe ein R+M Delite

VG aus Köln
 
E

Elektrostrampl

Mitglied seit
06.02.2018
Beiträge
5
Hallo Seemann :)

Zunächst eine kleine Korrektur, es sind bei mir keine 48 V. Die Ladeschlussspannung sind 46,2 V
Die "Nennspannung" ist 40,7 V. Von dem Betrieb mit einem "echten" 48 Volt Akku hat der Händler abgeraten:

"Das kann der Motor nicht, da wird die mögliche "Mehrleistung" nur in Wärme nicht aber in Vortrieb umgesetzt !"
Zumal es sich ja um einen 36 V Controller handelt, der bei zuviel Spannung natürlich irgendwann wegen
Überspannung zumacht ! Ich glaube meine 11 Zellen sind schon "spitz auf Knopf" :) Jedenfalls war der Motor
und der Controller im Sommer bei 38 Grad Aussentemperatur und einer halben Stunde "Dauervollgas" (mein Weg
zur Arbeit sind 15 km), gerade so "handwarm" :) Mein Setting dürfte also dauerhaft gesund für beide sein :)

Ich habe dieses Controller-Set gekauft:

Controller kit for G motors 36V20ACrystalyte

Zu den Einstellungen im Display ist zu sagen, dass Du im "Advanced-Menue" noch die Einstellung
der "Maximalgeschwindigkeit auf 60 hochsetzen musst sonst fängt der Motor an, ab ca. 46-48 km/h leicht zu
"bremsen". Das nervt wenn man steil bergab fährt. Mit der 60 Einstellung kann man bis ca. 55 km/h "frei" fahren.
Natürlich ohne Schub vom Motor ! Unten beim Controller-Set sind die Links zu den Anleitungen angegeben !

Mir hat das mit dem Gasgriff super gefallen. Allerdings will ich wohl zugeben, dass man sich bei Dauervollgas
nicht überanstrengt beim Kurbeln :) Zum Konditionstraining ist diese Konfiguration nicht geeignet.

Ich hatte vorher ein Bosch getriebenes S-Pedelec. Da ist das "Belohnungssystem" schon ziemlich gut umgesetzt,
wie ich finde. Wenn Du viel tust kriegst Du viel Schub :) Fühlt sich gut an ! Das ist mit dem Gas-Drehgriff
natürlich nicht umsetzbar. Dafür ist der Direktantrieb mit dem G40 Motor im Gegensatz zu dem "Bosch Gedöns"
zuverlässig und Problemlos !

Was war noch ? Ach der Speed Sensor. Das lässt sich nicht so eindeutig beantworten. Also ich habe ihn verbaut.
Und es funktioniert prächtig damit. Allerding muss ich sagen, dass da auch "irgendwas" vom Motor kommen muss, denn
als mir mal der Magnet auf der Speiche verrutscht ist, hat das Display trotzdem eine Geschwindigkeit angezeigt aber
nicht sonderlich verlässlich und stark schwankend. Also besser mit Sensor. Einen Stromstufenschalter ?? habe
ich nicht, glaube ich ?

Für mich war es bei dem Bike noch ziemlich wichtig ein recht leichtes zuverlässiges Bike MIT Direktantrieb zu
haben. Daher auch der superleichte 3p Akku.

Ein Charakteristikum noch zu dem Motor; ein Drehmomentwunder ist er nicht gerade ! Ich habe immer vor Ampeln
oder anderen Langsamfahrstellen auf das mittlere Blatt zurückgeschaltet um ihn beim Anfahren tatkräftig
unterstützen zu können. Nach einigen Kurbelumdrehungen kann man dann wieder auf das 46er hochlegen :)

Der Händler ist mir jetzt entfallen, muss ich mal zuhause auf die Rechnung schauen. Ist nix "Bekanntes", eher
eine sehr kompetenten "One Man Show"; ich stehe auf "Sowas" :)

Grüße
Elektrostrampler
 
Thema:

Chrystalyte G40 (bzw. G25) Hinterrad DD Motor

Werbepartner

Oben