Centurion E-Fire Sport R2600i oder Spezialized Vado 5.0 für längere Pendler Fahrten

Diskutiere Centurion E-Fire Sport R2600i oder Spezialized Vado 5.0 für längere Pendler Fahrten im Kaufberatung Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Hallo Zusammen, ich bin neu hier im Forum. Und habe eine Reihe von Beträgen von Euch gelesen. Ich überlege mir ein E-Bike zu kaufen, um damit zur...

fahrrad-emobile

Dabei seit
23.01.2021
Beiträge
2
Hallo Zusammen,

ich bin neu hier im Forum. Und habe eine Reihe von Beträgen von Euch gelesen.
Ich überlege mir ein E-Bike zu kaufen, um damit zur Arbeit zu pendeln.

Warum ein E-Bike?
Der Weg zur Arbeit ist ein wenig weiter und in Stuttgart auch etwas hügeliger:
Pro Fahrt sind es:
- 25 - 28km
- 500m rauf und 500m wieder runter
- max. 17% Steigung
- Fahrradwege, Schotterwege und Waldwege, möglichst wenig von Autos befahrende Strecken (Stuttgart ist bekannt für viel Feinstaub)
S-Pedelecs wären somit keine Option.

Ich habe es mit meinem alten Stevens Fahrrad versucht, es ist mir viel zu anstrengend auf Dauer das täglich zu machen.

Inzwischen hatte ich mir die beiden E-Bikes
angeschaut.
Den Vado konnte ich auch schon mal Probefahren. Beim Centurion konnte ich nur ein älteres Modell (mit älteren BOSCH Performance Line Gen3) finden.

Technisch finde ich die beiden Fahrräder durchaus ähnlich. Bei den Problefahrten sind mir einige positive als auch negative Dinge aufgefallen:

Spezialized Vado 5.0
+ eher leichter, sportlich
+ schön zu fahren
+ Reifen schmal, aber haben grip
+ Gepäckträger kann Gepäcktaschen aufnehmen
+ Über 25km/h kaum zu merken

- Bordcomputer nicht abnehmbar
- Gepäckträger sehr schmal und man darf weniger Gepäck haben
- Eher ein Commuter Bike als ein Trekking Bike (hält es auf Dauer die Strecke durch? )
- Verkleidung um den Motor schaut seltsam aus
- Anhänger kann nicht benutzt werden (?)

Centurion E-Fire Sport R2600i
+ großes Rad und Gepäckträger
+ Bordcomputer lässt sich abnehmen
+ Anhänger und Kindersitz kein Problem
+ Richtiges Trekking Bike

- Fast schon SUV Trekking Rad
- Sehr wuchtig, besonders Ober- und Unterrohr

Meine Fragen an Euch:
Welches E-Bike könnt Ihr aus Eurer Erfahrung empfehlen?
Vielleicht kennt Ihr ein ähnliches E-Bike, das für die Strecke in Frage kommt? Ich muss sagen, dass ich gerne auch mal etwas sportlicher auf dem Fahrrad sitze.
Benutzt jemand von Euch ein Vado 5.0 täglich für solche Strecken?

Vielen Dank für Eure Antworten im Voraus.
 
Zuletzt bearbeitet:

mango

Dabei seit
25.09.2019
Beiträge
1.803
Ort
ruhrgebiet
Details E-Antrieb
shimano steps
gefahren bin ich keins der räder, das vorab...😉

mir wäre ein vollwertiger gepäckträger sehr wichtig. wenns dann noch ein systemgepäckträger von racktime ist, wie am centurion, ist das schon mal 1a. ein pedelec kann ein auto überflüssig machen, aber dazu muss man dann auch einkäufe problemlos transportieren können.

das abnehmbare display wäre mir zudem wichtig. ist unter anderem ein teil weniger, das geklaut werden kann.

breitere reifen sind abseits asphaltierter wege ein vorteil.

zudem kann das centurion 150 kg gesamtgewicht verkraften.

der link zum specialized funktioniert leider nicht. direkt verglichen hab ich die räder daher nicht, aber das centurion ist sicher ein gutes, dauerhaltbares radl, auch im alltag...
 

Radlerhai

Dabei seit
06.11.2020
Beiträge
639
Ort
Großraum Stuttgart
Details E-Antrieb
Bosch Drive Unit Performance CX Generation 4
Meine Wahl würde auf das Centurion fallen. Bevor ich mein Cube gekauft habe war Centurion bei mir ganz oben auf der Liste. Nicht nur wegen der endlos langen Lieferzeit im Sommer 20 sondern auch wegen der Nähe zum Händler wurde es dann doch Cube.
Eine SUV-Ausstattung für ein Pendlerbike über Schotter- und Waldwege würde ich klar einem schmalreifigen vorziehen! Schutzbleche und breitere Reifen sind m.M. nach fürs Pendeln auf den von dir genannten Strecken enorm wichtig.

Mal zum Gedanken machen:
Das Centurion kann 2 Akkus aufnehmen, das ist schonmal prima, aber für deine Strecke sicher nicht nötig. Kannst du auf Arbeit nachladen? Falls nicht, auch egal, du packst locker beide Strecken mit 1 Ladung wenn du nicht dauern Turbo fährst. Sind beide Händler bei dir in der Nähe oder ist einer weiter entfernt? Sind die beiden Bikes preislich sehr unterschiedlich?

Ich komme auch aus der Gegend um Ludwigsburg und arbeite bei Stuttgart, ca. selbe Strecke aber bessere Wege. Deshalb fällt bei mir die Wahl auf ein S-Pedelec.
LG

EDIT: in meiner Signatur siehst du mein Cube, wäre das ne Alternative? Bin extrem zufrieden damit. Was das sportliche Sitzen angeht würde ich dir einen verstellbaren Vorbau (30-50.-) empfehlen. Mit dem kannst extrem viel für eine sportliche oder eine komfortable Sitzposition tun. Kostet nicht viel, hat aber eine große Wirkung!
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Centurion E-Fire Sport R2600i oder Spezialized Vado 5.0 für längere Pendler Fahrten

Centurion E-Fire Sport R2600i oder Spezialized Vado 5.0 für längere Pendler Fahrten - Ähnliche Themen

sonstige(s) Kauftipp - Systemgewicht Cube Kathmandu Hybrid 625 SLT / Centurion E-Fire 2600i ABS: Hallo, ich bin dabei mir ein EbIke zu kaufen und kann mich schwer entscheiden. Ich würde mit allem drum und dran bei einem Systemgewicht von 135...
Fahrradwahl (City, Trekking, E-Fitness) mit Minimalassist Motor Fazua, Canyon oder Centurion: Hallo, Bei der Suche nach einem ebike bin ich auf diese Forum aufmerksam geworden und hab hier auch schon einiges gelesen. Gibt super viele...
E-Bike gesucht für Kinderanhänger - Raymon E-Tourray 4.5?: Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach einem E-Bike, mit das ich meinen Sohn im Fahrradanhänger zum KIndergarten befördern kann. Einfache...
Kaufberatung Anfänger e-Bike/Pedelec Trekking: Hallo liebes Forum, Ja, ich habe die Suche benutzt, aber leider nur Beiträge mit zu geringer Schnittmenge gefunden, deswegen habe ich einen neuen...
Erfahrungen mit add-e Next Sport: Nachdem ich vor 2 Jahren mit meinem Trecking-Bike und Gepäck über die Alpen gefahren bin und es mir egal vor erschöpfter Verzweiflung nach der...
Oben