Cannondale QUICK NEO - oder eine Alternative?

Diskutiere Cannondale QUICK NEO - oder eine Alternative? im Kaufberatung Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Glückwunsch zu Deinem Quick Neo. Und jam das mit der Anleitung ist sau-blöd. Man muss sich eine von Cannondale aus dem Internet laden und die ist...
KMS37

KMS37

Mitglied seit
22.04.2019
Beiträge
69
Ort
tja.
Details E-Antrieb
Fahrrad
...

Danke und Gruß
Loo

Nachtrag: ich hab den Nippel im Gehäuse nun gefunden, Schade trotzdem das keine Anleitung dabei ist
Glückwunsch zu Deinem Quick Neo. Und jam das mit der Anleitung ist sau-blöd. Man muss sich eine von Cannondale aus dem Internet laden und die ist noch nicht mal eindeutig Quick NEO geschweige denn EQ.
 
W

Win

Mitglied seit
29.09.2019
Beiträge
28
Jetzt Mal ne Frage (oder ist die hier bereits erfüllend beantwortet worden)

Gibt es zum Quick Neo EQ Alternativen, die Mittelmotor haben und vom Gewicht plus/minus 1-2kg haben?
-Simplon Chenoa
-Bulls Carbon Lite
-Pegasus Lite
-??
-??
 
T

tüpen

Mitglied seit
11.10.2018
Beiträge
30
Jetzt Mal ne Frage (oder ist die hier bereits erfüllend beantwortet worden)

Gibt es zum Quick Neo EQ Alternativen, die Mittelmotor haben und vom Gewicht plus/minus 1-2kg haben?
-Simplon Chenoa
-Bulls Carbon Lite
-Pegasus Lite
-??
-??
Kannst dir noch die BMC Alpenchallenge Räder anschauen. Gibt es als Road, Cross, und Sport Versionen mit unterschiedlicher Ausstattung.
 
  • Like
Reaktionen: Win
J

jerema

Mitglied seit
15.09.2019
Beiträge
8
Hallo Cannondale Quick Neo Besitzer,

nun habe ich doch mal eine blöde Frage.

Wie kann ich den Akku entnehmen?

Ich entriegele den Akku per Schloss, dann schnappt er unten am Rahmen ein paar CM hoch. Aber ich bekomme ihn ohne groß Druck auszuüben erst mal nicht heraus. Ich möchte da jetzt auch nicht groß dran rum murksen, vermute es gibt hier einen bestimmten Druckpunkt, damit ich das Ding raus kriege.

Leider habe ich keine Anleitung zum Rad hinzubekommen, vielleicht kann mir ein freundlicher Besitzer kurz auf die Sprünge helfen.

Danke und Gruß
Loo

Nachtrag: ich hab den Nippel im Gehäuse nun gefunden, Schade trotzdem das keine Anleitung dabei ist
Du musst etwas Kraft aufwenden, Akku von unten hoch kippen. Ich habe auch ein bisschen gebraucht.
 
W

waterl00

Mitglied seit
30.07.2018
Beiträge
56
nee, eben nicht, hab ich doch geschrieben.

Am unteren Rand im inneren Bereich des Akkuschachts ist ein kleiner Nippel, den drückt man und dann geht der Akku einfach raus.

Ähnlich wie früher bei PKW um die Motorhaube zu öffnen.
 
jrha48

jrha48

Mitglied seit
09.10.2019
Beiträge
76
nee, eben nicht, hab ich doch geschrieben.

Am unteren Rand im inneren Bereich des Akkuschachts ist ein kleiner Nippel, den drückt man und dann geht der Akku einfach raus.

Ähnlich wie früher bei PKW um die Motorhaube zu öffnen.
Hast du das 2020 Modell? Das hat ja jetzt den Performance Line verbaut. Das MY2019 hatte noch den Active Line Plus.
 
W

waterl00

Mitglied seit
30.07.2018
Beiträge
56
Nein, ist das 2019er Modell. Ich muss wiegesagt am Akku den Nippel rein drücken, dann lässt sich der Akku entfernen
 
Vito

Vito

Mitglied seit
15.07.2018
Beiträge
1.456
Ort
Berlin-Kladow
Details E-Antrieb
Diamant Zouma mit Bosch CX
Hab noch ein neues Rad gefunden, auch interessant:

BMW Active Hybrid E-Bike 2020 setzt wieder auf den Brose-Antrieb - Pedelecs und E-Bikes
wiegt etwas über 23kg
BMW Active Hybrid E-Bike - Fahrrad - Modell 2019
Preis hier interessant 3.199,- (Gepäckträger gibt es als Zubehör und noch vieles mehr)
Es tut sich ja doch noch was in diesem Segment
Weiß jemand, wie es mit Händler ausschaut?
Was tut sich denn hier?
Ist nicht leichter, als die "üblichen" Räder, wenn man von besonders schweren, wie die von R&M mal absieht.
(Mein Zouma wiegt ohne Schloß, Taschen usw. auch 22,5 kg)

das ist doch ein ganz normales ebike, wie es das von vielen anderen herstellern auch ganz ählich gibt.

Das Quick Neo ist da schon etwas ganz anderes...
 
Ollie

Ollie

Mitglied seit
25.02.2019
Beiträge
447
Details E-Antrieb
Cannondale Synapse Neo SE - Bosch Active Line Plus
Ist das nicht schön gesagt?

...It’s like Cannondale’s designers have combined a very capable gravel bike, a powerful e-bike and a monster truck. It’s a very different experience to the low-level assistance afforded by Fazua and ebikemotion systems....

Cannondale Synapse NEO SE e-road bike review

Trifft, meiner Meinung nach, genau den Punkt und zeigt die Abgrenzung zu Mahle und Fazua
 
sunski

sunski

Mitglied seit
19.10.2019
Beiträge
29
Details E-Antrieb
Cannondale Performance Line
Ich habe heute ein quick Neo gekauft!

Dabei habe ich mich für andere Griffe entschieden, ebenso für andere Pedalen. Ich lasse den Lenker kürzen und das Display versetzen. Nächsten Donnerstag kann ich es abholen!

Salü zusammen, bin neu hier im Forum und habe mir auch das Neo Quick EQ gekauft, muss mich aber noch gedulden bis erste November Woche.

Mich würde nun gerne wundernehmen, du schreibst, Display versetzt. wo du den nun hin montiert hast?
Lenker kürzen, denke wird bei mir auch ein Thema sein.

Gruss Martin
 
W

WerderB

Mitglied seit
13.04.2019
Beiträge
79
Details E-Antrieb
Cannondale Quick Neo EQ
Hallo Martin,
im Original steht das Display über der Lampe - also vom Lenker weg nach vorne.

Schau mal in meinen Beitrag Nr 73. Ich habe das Display weiter nach hinten versetzen lassen, direkt auf den Lenker (jetzt fällt mir gerade das Fachwort für den Ort nicht ein...).

Viele Grüße
Olaf
 
B

Blizzzard

Mitglied seit
11.10.2019
Beiträge
22
Hallo

Ich interessiere mich auch für das quick neo eq und stelle mir die frage ob ich mir das modell 19 oder 20 holen soll? Haben ja nicht denselben Motor. Merkt man hier einen unterschied der den Aufpreis wert ist?
 
sunski

sunski

Mitglied seit
19.10.2019
Beiträge
29
Details E-Antrieb
Cannondale Performance Line
Hallo Martin,
im Original steht das Display über der Lampe - also vom Lenker weg nach vorne.

Schau mal in meinen Beitrag Nr 73. Ich habe das Display weiter nach hinten versetzen lassen, direkt auf den Lenker (jetzt fällt mir gerade das Fachwort für den Ort nicht ein...).

Viele Grüße
Olaf
Danke Olaf, meinst wäre es möglich ein Detail Bild von Oben hier zu posten? das wäre super nett.. :);)
 
sunski

sunski

Mitglied seit
19.10.2019
Beiträge
29
Details E-Antrieb
Cannondale Performance Line
Ich bin 175cm und habe eine 80er Schrittlänge, aber M scheint mir recht klein.
ich bin 174cm und habe den M bestellt.. L ist mir fast bisschen zu gross.. habe eben kurze beine und längerer Oberkörper..
 
W

Wurzelsepp

Mitglied seit
05.05.2019
Beiträge
1.140
Überstandshöhe beim M noch unter 80 cm. Beim L 82 cm. Könnte knapp werden, für die Kinderplanung. ;)
 
B

Bastelino

Mitglied seit
06.10.2019
Beiträge
6
Hallo

Ich interessiere mich auch für das quick neo eq und stelle mir die frage ob ich mir das modell 19 oder 20 holen soll? Haben ja nicht denselben Motor. Merkt man hier einen unterschied der den Aufpreis wert ist?
Hi,
ich hatte mir vor einigen Wochen dieselbe Frage gestellt und mich bewusst für das 2019er-Modell entschieden. Bis auf den Motor und die Farbe konnte ich keinen Unterschied feststellen und zumindest für meinen Anwendungsfall (Flachland mit einigen Hügeln) konnte ich bislang keinen Bedarf für mehr Drehmoment (neuer Motor hat 65 Nm und auch die MTB-Fahrstufe) bemerken. Zwei, drei Pedalumdrehungen im Eco oder Tour-Modus und man ist schon über 25 km/h und der Motor regelt sich ohnehin langsam aus.

Das Rad ist für mich ein absoluter (Pendler-)Traum! Es fährt sich wie ein sehr schnelles Fahrrad und hat für mich keinerlei spürbaren Widerstand über der 25 km/h-Grenze. Es fährt sich deutlich leichtgängiger als mein herkömmliches Stevens Cross-Rad. Ich fahre fast die ganze Zeit spielend leicht um die 30 km/h und somit ohne Motor und dieser gibt mir nur bei Steigungen den nötigen "Rückenwind" und lässt mich an Ampeln rasant beschleunigen (WOW!!!). Daher reicht der Akku auch ewig. Ich bin jetzt die ganze Woche mit einer Akkuladung ausgekommen und fahre 21 km hin und 21 km zurück.

Warum ich auch das günstigere 2019er Modell nehmen würde:
Das gesparte Geld kann man gleich in aus meiner Sicht notwendige Ausstattung stecken.
Die Reifen rollen super, aber bieten keinerlei Pannenschutz. Ich hatte alleine gestern auf dem Arbeitsweg auf Asphalt mit etwas Dreck durch den Sturm auf der Fahrbahn zwei Platten. Die Reifen fliegen morgen runter.
Die Griffe sind für meine Hände zu dünn (Handschuhgröße 9,5) und ich montiere jetzt Ergon-Griffe in Größe L.
Die Pedale sind nix (rutschig). Ich habe sie durch XT Klickpedale ersetzt.
Außerdem ist der Sattel zwar chic, aber für mein Gesäß nicht kompatibel. Wird jetzt wie immer durch Brooks ersetzt.

Alles in allem bin ich super zufrieden und total dankbar, dass ich durch diesen Thread auf das Rad aufmerksam geworden bin.

Wenn Du das Rad kaufst, achte darauf, dass der Magnet-Impulsgeber am Hinterrad richtig ausgerichtet ist. Bei mir war das nicht der Fall und das Kiox hat dann erstmal den Motor gesperrt (Fehler 503. Kontaktieren Sie einen Fachhändler).
Außerdem schliff das hintere Schutzblech am Reifen und nach einer aufwändigen Ausrichtungstortur habe ich dann festgestellt, dass Cannondale bei einer der Befestigungsschrauben für die Wingee-Gepäckträgerschraube eine längere genommen hat, die dann gar nicht anders konnte als den Reifen ärgern...

Ein glückliches Händchen für Deine Entscheidung!
 
B

Blizzzard

Mitglied seit
11.10.2019
Beiträge
22
Hi,
ich hatte mir vor einigen Wochen dieselbe Frage gestellt und mich bewusst für das 2019er-Modell entschieden. Bis auf den Motor und die Farbe konnte ich keinen Unterschied feststellen und zumindest für meinen Anwendungsfall (Flachland mit einigen Hügeln) konnte ich bislang keinen Bedarf für mehr Drehmoment (neuer Motor hat 65 Nm und auch die MTB-Fahrstufe) bemerken. Zwei, drei Pedalumdrehungen im Eco oder Tour-Modus und man ist schon über 25 km/h und der Motor regelt sich ohnehin langsam aus.

Das Rad ist für mich ein absoluter (Pendler-)Traum! Es fährt sich wie ein sehr schnelles Fahrrad und hat für mich keinerlei spürbaren Widerstand über der 25 km/h-Grenze. Es fährt sich deutlich leichtgängiger als mein herkömmliches Stevens Cross-Rad. Ich fahre fast die ganze Zeit spielend leicht um die 30 km/h und somit ohne Motor und dieser gibt mir nur bei Steigungen den nötigen "Rückenwind" und lässt mich an Ampeln rasant beschleunigen (WOW!!!). Daher reicht der Akku auch ewig. Ich bin jetzt die ganze Woche mit einer Akkuladung ausgekommen und fahre 21 km hin und 21 km zurück.

Warum ich auch das günstigere 2019er Modell nehmen würde:
Das gesparte Geld kann man gleich in aus meiner Sicht notwendige Ausstattung stecken.
Die Reifen rollen super, aber bieten keinerlei Pannenschutz. Ich hatte alleine gestern auf dem Arbeitsweg auf Asphalt mit etwas Dreck durch den Sturm auf der Fahrbahn zwei Platten. Die Reifen fliegen morgen runter.
Die Griffe sind für meine Hände zu dünn (Handschuhgröße 9,5) und ich montiere jetzt Ergon-Griffe in Größe L.
Die Pedale sind nix (rutschig). Ich habe sie durch XT Klickpedale ersetzt.
Außerdem ist der Sattel zwar chic, aber für mein Gesäß nicht kompatibel. Wird jetzt wie immer durch Brooks ersetzt.

Alles in allem bin ich super zufrieden und total dankbar, dass ich durch diesen Thread auf das Rad aufmerksam geworden bin.

Wenn Du das Rad kaufst, achte darauf, dass der Magnet-Impulsgeber am Hinterrad richtig ausgerichtet ist. Bei mir war das nicht der Fall und das Kiox hat dann erstmal den Motor gesperrt (Fehler 503. Kontaktieren Sie einen Fachhändler).
Außerdem schliff das hintere Schutzblech am Reifen und nach einer aufwändigen Ausrichtungstortur habe ich dann festgestellt, dass Cannondale bei einer der Befestigungsschrauben für die Wingee-Gepäckträgerschraube eine längere genommen hat, die dann gar nicht anders konnte als den Reifen ärgern...

Ein glückliches Händchen für Deine Entscheidung!
Super danke für dein Bericht. :)
 
Ollie

Ollie

Mitglied seit
25.02.2019
Beiträge
447
Details E-Antrieb
Cannondale Synapse Neo SE - Bosch Active Line Plus
....
Außerdem ist der Sattel zwar chic, aber für mein Gesäß nicht kompatibel. Wird jetzt wie immer durch Brooks ersetzt...
Klar, wenn er nicht passt, passt er nicht. Mir sagte die Marke Fabric vor gar nichts, mittlerweile bin ich absoluter Fan dieser Marke und hatte noch keinen bequemeren Sattel, das schließt meinen Jahrzehnte eingefahrenen Brooks ein. Hab den Brooks wieder runter gemacht. Mir passt der Fabric besser.

Der Unterschied zu den meisten anderen Sättel ist wohl der Aufbau. Satteldecke und Polster sind miteinander verbunden und dann wird der Verbund auf den Unterbau aufgeklebt und nicht Polster wird auf den Unterbau geklebt und die Satteldecke dann darüber und drumherum gespannt. Das soll angeblich den Flex des Sattels verbessern.
Ab es daran liegt weis ich nicht, ich kann nur sagen das Ding flext extrem gut und ist mir irre bequem.

Infos habe ich hier gefunden
 
Thema:

Cannondale QUICK NEO - oder eine Alternative?

Werbepartner

Oben