Cannondale Cannondale Quick Neo EQ

Diskutiere Cannondale Quick Neo EQ im Bosch Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Das Schloss von Abus Abus GRANIT XPlus 540 U-Lock 160HB300 Antirrobo, 300 mm + USH540 Bot Check Ich hab es an einem Fahrradständer angeschlossen...

Kanzler007

Dabei seit
21.02.2020
Beiträge
197
Das Schloss von Abus
Abus GRANIT XPlus 540 U-Lock 160HB300 Antirrobo, 300 mm + USH540 Bot Check

Ich hab es an einem Fahrradständer angeschlossen. Mitten in der Fußgängerstraße von Bremen in der Innenstadt.

Keine Ahnung wie das aufgemacht haben.

Das war über

mich habe eine E Bike Versicherung
Hepster. Ist leider nicht die beste Versicherung.Hab es am Montag gleich gemeldet am Dienstag Benachrichtigung bekommen dass was eingegangen ist und bis heute leider nichts weiteres weder Ablehnung Zusage noch irgendein Anzeichen von der Versicherung. Ich warte noch bis zum 01.10 Kann ja sein das die viel zu tun haben wegen Corona haben sich ja viele Fahrräder gekauft.

Schade aber was soll’s
 

Anhänge

  • 0A1085F3-010C-4E03-9FEA-80BE986C70DE.jpeg
    0A1085F3-010C-4E03-9FEA-80BE986C70DE.jpeg
    89,1 KB · Aufrufe: 136
Zuletzt bearbeitet:

omek

Dabei seit
11.08.2013
Beiträge
303
Ort
Dresden
Mein Beileid, ich hatte das Quick Neo auch nur 2 Monate bis es gestohlen wurde. Ich kaufe oder lease mir keins mehr. Meine selbst umgebaute Möhre fährt fast genauso gut und die will bestimmt auch niemand 😇
 

4strokeAli

Dabei seit
04.03.2020
Beiträge
46
Ort
Lower Saxony
Ich habe ne "Vollkasko" bei der Ammerländer, da sind sogar Sturzschäden versichert.
Mit 140 Euro im Jahr nicht ganz billig, aber egal...
Hoffe, das ich sie nie brauche, denn das Bike, so wie ich es mir "upgegraded" habe, gibt es nicht zu kaufen...
Schick mir doch ne PN, wenn Du Dein neues Bike hast, und ggf. nen neuen Post dazu aufmachst.
Mein Bio Rennrad ist nämlich auch ein Focus... Cayo Evo 3 limited... wegen meiner upgrades nenne ich es so!
Gibt es in der Gewichtsklasse so auch nicht zu kaufen... ;-) ich bastel halt gern...
Hängt aber in meinem Wohnzimmer an der Wand, bzw. ich sitze drauf, drumm ist es auch nur über die upgegradete Hausratsversicherung abgesichert...

Gruß Andreas
 

chris6888

Dabei seit
07.10.2020
Beiträge
1
Hallo zusammen,

ich habe ein Synapse Neo SE und nehme es sehr oft zum Pendeln her. Im Winter nutze ich derzeit SKS Schutzbleche, welche allerdings sehr wackelig sind usw.

Daher überlege ich, die Wingee nachzurüsten.
- Hat das schon jemand am synapse mit 650b 47mm Bereifung gemacht? Ich bin etwas skeptisch, da am Vorderreifen doch viel Luft ist zwischen dem oberen Gabelende und dem Reifen.
- Muss ich für den Rücklichtanschluss den Morot zerlegen? Brauche ich hierfür Spezialwerkzeug? Beim vorderen Licht war das Kabel bereits verlegt. Das Rücklichtkabel lag lose bei.

Ansonsten kann ich nur sagen, geiles Bike das sehr viel Spaß macht :). Auch die Reichweite ist sehr gut, selbst in den Alpen.
Fahre ansonsten ein Bio Gravelbike und noch ein XC Hardtail und jedes macht für sich Spaß...
 

omek

Dabei seit
11.08.2013
Beiträge
303
Ort
Dresden
Hallo zusammen,

ich habe ein Synapse Neo SE und nehme es sehr oft zum Pendeln her. Im Winter nutze ich derzeit SKS Schutzbleche, welche allerdings sehr wackelig sind usw.

Daher überlege ich, die Wingee nachzurüsten.
- Hat das schon jemand am synapse mit 650b 47mm Bereifung gemacht? Ich bin etwas skeptisch, da am Vorderreifen doch viel Luft ist zwischen dem oberen Gabelende und dem Reifen.
- Muss ich für den Rücklichtanschluss den Morot zerlegen? Brauche ich hierfür Spezialwerkzeug? Beim vorderen Licht war das Kabel bereits verlegt. Das Rücklichtkabel lag lose bei.

Ansonsten kann ich nur sagen, geiles Bike das sehr viel Spaß macht :). Auch die Reichweite ist sehr gut, selbst in den Alpen.
Fahre ansonsten ein Bio Gravelbike und noch ein XC Hardtail und jedes macht für sich Spaß...
Den linken Kurbelarm musst du abziehen um die Motorabdeckung abzunehmen. Dahinter sind dann die ganzen Buchsen zugänglich.
 

4strokeAli

Dabei seit
04.03.2020
Beiträge
46
Ort
Lower Saxony
Daher überlege ich, die Wingee nachzurüsten.
- Hat das schon jemand am synapse mit 650b 47mm Bereifung gemacht? Ich bin etwas skeptisch, da am Vorderreifen doch viel Luft ist zwischen dem oberen Gabelende und dem Reifen.
- Muss ich für den Rücklichtanschluss den Morot zerlegen? Brauche ich hierfür Spezialwerkzeug? Beim vorderen Licht war das Kabel bereits verlegt. Das Rücklichtkabel lag lose bei.
Der Durchmesser der Räder (650 B 47mm zu 700 x 32C ) unterscheidet sich nicht so stark wie es scheint.
Bei meinen Wingees gibt es auch einen Spalt zwischen Gabel und Oberkante Schutzblech, aber ich finde es ist optisch durchaus im grünen Bereich.
Bei meinem Synapse NEO habe ich die original Cannondale Wingees vom Synapse NEO EQ, bzw. vom Quick NEO EQ verbaut.
Über einen Cannondale Händler bezogen.
Bei Deiner Reifenbreite müßtest Du breitere Bleche verbauen, welche meines Wissens nur bei dem Erfinder der Wingees (Bernd Herkelmann) zu beziehen sind.
Dort auf der Homepage gibt es Schablonen zum ausdrucken, mit welchen man die Schutzblechbreite für sein Rad bestimmen kann.

Zur Montage des Rücklichtkabels...
Ich bekomme die linke Motorabdeckung ohne Demontage der linken Kurbel ab.
Die 3 Schrauben lösen, linke Kurbel ca. in 10 Uhr Position und die Abdeckung mit den Händen leicht "verbiegen", dann kann man sie über den Kurbelarm abziehen.
Ich habe das Rücklichtkabel durch das Dichtgummi des Umwerferzuges gezogen. ( ein bißchen Silikonspray als Flutsche hat geholfen)

Viel Spaß beim basteln...
Gruß Andreas
 

Anhänge

  • IMG_20200601_140420.jpg
    IMG_20200601_140420.jpg
    165,4 KB · Aufrufe: 88
  • IMG_20200616_193145.jpg
    IMG_20200616_193145.jpg
    242,1 KB · Aufrufe: 70
  • IMG_20200616_193101.jpg
    IMG_20200616_193101.jpg
    134,7 KB · Aufrufe: 70
  • IMG_20200612_184629.jpg
    IMG_20200612_184629.jpg
    286,6 KB · Aufrufe: 96
Zuletzt bearbeitet:

blauer04

Dabei seit
04.12.2020
Beiträge
3
Hallo in die Runde...
- ich bin neu hier -
... nach! dem Kauf meines E Bikes bin ich auf dieses Forum gestoßen ...

- aber der Reihe nach -

Ich komme vom Rennradfahren, bin männlich, 62 Jahre alt, 181cm groß und trage mich schon einige Zeit mit dem Gedanken vom Bio- aufs E Bike umzusteigen. Grund: Meine Nackenmuskulatur hält die Rennradposition nicht mehr über Stunden aus...
Also sollte mittelfristig ein neues (E) Bike her.

Meine Frau fährt ein 2018er Cube Country mit Bosch Aktiv Line plus Motor - mit dem sie und ich sehr zufrieden sind:
Ordentlich Leistung, leise !, kurz: gut zu fahren !

Wenn man in die Geschäfte geht, sieht man fast ausschließlich
Räder mit Federgabeln. Für mich kamen diese Räder nicht in Frage: Zu schwer, und potentiell zu wartungsintensiv...
Den Komfort hole ich mir über den Luftdruck.
Die Konzepte von Van Moof, Stadler, Cobot, Cowboy und co
sind zwar interessant, mir ist die Händler bzw. Service Decke
(aktuell) im mittleren Ruhrgebiet noch zu dünn.

Mein Anforderungsprofil war wie folgt:
  • Starrgabel aus Carbon
  • Bosch Activ Line Plus Motor, oder Performance Line
  • 500 Wh Akku
  • Mögl. leicht
Mit diesen Wunsch Vorstellungen bin ich dann von Zeit zu Zeit ins Netz gegangen. Bei ebay Kleinanzeigen stieß ich dann in Bonn auf ein neuwertiges Cannondale Quick Neo Evo. Von Mai 2020, 150Km Laufleistung, keine! Gebrauchsspuren, vom Vorbesitzer schon mit einem Brooks B67 Sattel ausgestattet.
Rahmengröße „ XL“. Hin - Probe gefahren, mitgenommen.
1K€ unter Neupreis. Sich gefreut wie Bolle.

Über Rose (Teilebezug) habe ich dann folgende persönliche Anpassung vorgenommen:
  • Ergotec Riser Bar 30 mm Lenker, beids. 30 mm gekürzt
  • Ergotec Frisco 2 Griffe
  • Skin Armor Schutzfolie für Kettenstrebe und co
  • 2 Flaschenhalter
  • Sekuclip Speichenreflekt. weil keine! Seitenreflekt. am Rad
  • E Bike Kettenblatt 44 Zähne.
  • notwendige neue HG54 10 Fach Kette
  • Knog Oi Glocke
Das größere Kettenblatt (von 38 auf 44Zähne) ist aus zweierlei Gründen montiert worden: Primär um die Last besser auf die kleinen Ritzel zu verteilen, und klar, kann man damit auch „länger“ treten. So geschehen diese Woche. Bis jetzt habe ich noch keine negativen Einschränkungen bzw. Fehlermeldungen bekommen.
Das Rad passt jetzt richtig und ich freu mich riesig auf die neue Saison.

Soweit so gut ... ?!

Bei der Übersetzungsvergrößerung habe ich keine negativen
Hinweise im Netz hinsichtlich Zulässigkeit bzw. Ablehnung
seitens Bosch gefunden. Der Radrahmen ist ja schon (Umwerfersockel vorhanden) für eine „Getriebeveränderung“
vorbereitet...

Der Rahmen ist ja (für mich) wirklich ein Augenschmaus.
Der Motor ist allerdings weitgehend komplett verkleidet.
Hier nun die Frage an die anderen Nutzer im Forum, die das Rad über den Sommer insbesondere bei Anstiegen gefahren haben:
Sind irgendwelche Probleme bei Hitze aufgetreten (Geräusche,
Fehlermeldungen) ? Oder hat sich das Rad sonst irgendwie auffällig verhalten ?

Über eine Antwort würde ich sehr freuen.

LG
Burkhard
 

Anhänge

  • C7AEBD83-5713-46D4-A6D5-C4BBCEA75915.jpeg
    C7AEBD83-5713-46D4-A6D5-C4BBCEA75915.jpeg
    188 KB · Aufrufe: 91

Kanzler007

Dabei seit
21.02.2020
Beiträge
197
Hallo Burkhart,
Nein alles unauffällig
Ich bin das Fahrrad ca 3500km gefahren bis es mir geklaut worden ist.
Bis 3500 km wurde Nichts getauscht geändert oder verschlissen.
 

blauer04

Dabei seit
04.12.2020
Beiträge
3
Besten Dank für die Info.:) Dann bin ich ja einigermaßen beruhigt... der letzte Sommer war ja knackig heiß ...

Kleine Exkursion am Rande :

Über den Händlerverbund Fahrrad XXL hat sich mein Bruder
sein neues Cannondale Tesoro von Dresden nach Gelsenkirchen liefern lassen. Mit der Zusage: Fahrrad XXL in Gelsenkirchen wäre sein Vertragspartner... was Service und Garantie angeht...
Das Rad wird geliefert und soll im Laden auf seine Bedürfnisse angepasst werden: Anderer Lenker + andere Pedale...
Den Lenker war man nur bereit zu wechseln, wenn gleichzeitig !!! ??? der Vorbau mit gewechselt wird :unsure:. Man würde sonst „zum Inverkehrbringer“ eines in „wesentlichen Teilen“ veränderten Rades... Die Regale des Händlers sind voll von Anbauteilen ,
die nur der Kunde anbringen soll... Der Fachmann (Händler) weigert sich ja...:oops:

Der Montagezustand des Rades war nicht fahrbereit:
Die Hinterradbremse war ohne Funktion und das Kiox baumelte vor sich hin. Ständerschrauben waren nicht angezogen. Den Akkuausbau konnte man dem Kunden nicht ! erklären: „ Man führt kein Cannondale“....
So wurde man zur Kasse gelassen.

Es ist dem Handel und dem Kunden ja zu wünschen, das der Laden brummt... Aber was den Sicherheits- und Servicegedanken angeht, hat dieser Fahrrad Laden noch einiges
zuzulegen.
Es auf den anderen Händler zu schieben greift meiner Meinung nach zu kurz. Man stelle sich sowas in einem Autohaus vor -
ich denke, der Kunde würde schnell das Weite suchen...

Dir und Euch noch ein schönes Wochenende

LG
Burkhard
 

KMS37

Dabei seit
22.04.2019
Beiträge
109
Ort
tja.
Details E-Antrieb
Cannondale Quick Neo EQ; R&M Chager3 GT Touring
Heute ein Update:
meine Bremsen, vor allem die vordere, hat die letzten Tage so viel Lärm gemacht, dass ich das Rad schon fast in die Iller entsorgen wollte. Da aber eine Inspektion anstand, habe ich bei meinem Händler (Bikoholix in Schwabmünchen) gleich nach neuen organischen Bremsbelägen gefragt.
Die verwenden seit Ende 2020 im Service nur noch die Beläge von Trickstuff. Gestern also mit den neuen Trickstuff Power 240 unterwegs und ich bin sehr positiv überrascht:
Die Shimano MT200 ist mit diesen Belägen endlich eine Bremse und kein Verzögerungslärmer mehr.

Sehr zu empfehlen für all die, die den Lärme nicht mehr haben wollen.
 

4strokeAli

Dabei seit
04.03.2020
Beiträge
46
Ort
Lower Saxony
Sorry für meine etwas falsch formulierte Frage. Ich meinte die kreischenden original Beläge ...
Meine Shimano haben jetzt 2500 KM weg, und sind genauso leise wie am ersten Tag.
Allerdings habe ich sie auch mehrfach aus über 40 km/h gut eingebremst, damit sie "ausgasen" können...
 

KMS37

Dabei seit
22.04.2019
Beiträge
109
Ort
tja.
Details E-Antrieb
Cannondale Quick Neo EQ; R&M Chager3 GT Touring
sorry für meine späte Antwort.
Ich hatte diesen Lärm schon fast seit Anbeginn der Zeit, auch mit Ausbremsen war nichts zumachen und zuletzt sind die immer lauter geworden. Das waren dann knappe 2.500km wo ich die tauschen lies. Jetzt sind weitere 500km runter und die sind echt gut und vor allem auch leise.
 

Ollie

Dabei seit
25.02.2019
Beiträge
882
Details E-Antrieb
Cannondale Synapse Neo SE - Bosch Active Line Plus
Heute ein Update:
meine Bremsen, vor allem die vordere, hat die letzten Tage so viel Lärm gemacht, dass ich das Rad schon fast in die Iller entsorgen wollte. Da aber eine Inspektion anstand, habe ich bei meinem Händler (Bikoholix in Schwabmünchen) gleich nach neuen organischen Bremsbelägen gefragt.
Die verwenden seit Ende 2020 im Service nur noch die Beläge von Trickstuff. Gestern also mit den neuen Trickstuff Power 240 unterwegs und ich bin sehr positiv überrascht:
Die Shimano MT200 ist mit diesen Belägen endlich eine Bremse und kein Verzögerungslärmer mehr.

Sehr zu empfehlen für all die, die den Lärme nicht mehr haben wollen.
Hab jetzt seit ca. 800km Trickstuff drauf. Hatte nie was lauteres und unberechenbares zwischen den Bremsbacken gehabt. Mal quitscht es, mal rubbelt es , mal ist alles prima. Bremsen tut es ja meistens ganz ok. Der Lärm ist aber oft unbeschreiblich.
Eingebremst wie empfohlen, die Scheiben geschmirgelt und gereinigt usw.
Kaufen tue von denen aber nichts mehr. Mir unverständlich woher der Hype für Trickstuff kommt.
 

maxidico

Dabei seit
11.09.2016
Beiträge
153
Ort
Wien
Details E-Antrieb
Specialized Turbo Levo FSR Comp 6Fattie 2017
Hallo,
ist außer dem Motor eigentlich sonst noch ein Unterschied zwischen dem 2019er- und 2020/21er-Modell?
Hat sich die Farbe leicht geändert? (Auf manchen Fotos scheint der Graphite-Farbton etwas heller geworden zu sein, aber das kann auch an der Belichtung der Bilder liegen.)
 

Ollie

Dabei seit
25.02.2019
Beiträge
882
Details E-Antrieb
Cannondale Synapse Neo SE - Bosch Active Line Plus
Hab jetzt seit ca. 800km Trickstuff drauf. Hatte nie was lauteres und unberechenbares zwischen den Bremsbacken gehabt. Mal quitscht es, mal rubbelt es , mal ist alles prima. Bremsen tut es ja meistens ganz ok. Der Lärm ist aber oft unbeschreiblich.
Eingebremst wie empfohlen, die Scheiben geschmirgelt und gereinigt usw.
Kaufen tue von denen aber nichts mehr. Mir unverständlich woher der Hype für Trickstuff kommt.
Der Text könnte 1:1 von mir sein. Bin dieses Jahr auch auf den Hype hereingefallen. Ich hatte zusätzlich noch Aussetzer beim Bremsen. Als sei kurzfristig die Reibung zwischen Belag und Scheibe weg.

Nie wieder.

Ach so , war ja von mir 😁. Bin aber immer noch angepisst
 
Thema:

Cannondale Quick Neo EQ

Cannondale Quick Neo EQ - Ähnliche Themen

Cannondale Quick Neo SL2 oder Specialized Vado SL 4.0: Hallo, Ich fahre 2x pro Woche 2x25 km durchs Ruhrgebiet 200 hm, meist Asphalt, 4 km Schotter, zur Arbeit. Mit einem leichten Ebike würde ich öfter...
Kaufberatung Ampler Curt vs. Merida eSpeeder vs. Cannondale Quick neo: Guten Tag, ich habe mich neu bei Euch angemeldet, da ich mich nun seit Wochen mit meiner Kauf- bzw. Leaseentscheidung plage und mir von Euch...
Cube Cross Hybrid Race 625 vs Cannondale Quick Neo EQ vs Cube Reaction Hybrid Pro 625: Hallo, bin neu hier und würde mich über eine Kaufberatung freuen. Bzw. soll das Rad geleast werden und als Pendlerrad genutzt werden. Aufgrund...
Oben