sonstige(s) Bulls Lacuba Evo 11 Lite E-Trekkingrad, Vmtl. Displayproblem

Diskutiere Bulls Lacuba Evo 11 Lite E-Trekkingrad, Vmtl. Displayproblem im Brose Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Ich bin weiterhin in der Entscheidungsphase und zunehmend verunsichert. Mein Testrad steht noch beim Händler, der mich vor ein paar Tagen darüber...
Mesini

Mesini

Mitglied seit
24.06.2019
Beiträge
30
Ich bin weiterhin in der Entscheidungsphase und zunehmend verunsichert.
Mein Testrad steht noch beim Händler, der mich vor ein paar Tagen darüber informiert hat, dass das neue Brosedisplay demnächst geliefert wird. Einen genauen Liefertermin gäbe es allerdings nicht.
Soweit ich das auf der Brose Homepage sehen kann, hat das große Control Display keine USB-Anschlussmöglichkeit und auf einer anderen Seite habe ich gelesen, dass es über Bluetooth mit der Bedieneinheit gekoppelt werden muss.
Zu meiner weiteren Verunsicherung tragen die unterschiedlichen Infos zu den Geräuschen des Motors bei und auch die aktuellen Entwicklungen bei Brose, der ja nun auch die eigenen Akkus anbieten wird.
Mittlerweile gibt es die ersten Infos zu dem neuen Bosch CX, bald vielleicht auch die ersten Infos zu den Bulls Neuheiten im Bereich Trekking.
Vielleicht werde ich warten und meine Kaufentscheidung bis spätestens ins Früher 2020 verschieben.
 
Alltagspendler

Alltagspendler

Mitglied seit
27.03.2018
Beiträge
54
Details E-Antrieb
Bosch Active Line am Cube Travel Hybrid Pro
Hallo Mesini,
Bin jetzt 1000km mit dem Lacuba gefahren. Für Brose spricht die gefühlvolle Unterstützung und der unmerkliche Übergang jenseits der Unterstützung. In der Ebene spare ich viel Motor im Vergleich zum Bosch vorher. Habe gerade eine 115km-Tour mit einem Akku hinter mir. Tage zuvor bin ich auf 1200m mit Leichtigkeit hoch.
Der Fortschritt wird immer Verbesserungen mit sich bringen.
Fakt ist, das Lacuba hat alles, was mir am alten Cube gefehlt hat.
Bei Touren ist mir mein Smartphone in Lenkermitte mit Komoot Aufzeichnung oder Navigation wichtiger, als ein großes Display.
Wenn Du kein gutes Gefühl bei dem Lacuba hast und warten kannst, machst du nichts falsch.
2 kleine Anfragen: dreht sich noch bei einem anderen Lacuba EVO Fahrer ständig die linke Kurbelschraube locker?
Hat auch jemand noch ein neues BMZ Ladegerät nach Defekt gebraucht?
 
Mesini

Mesini

Mitglied seit
24.06.2019
Beiträge
30
Hallo Alltagspendler,
danke für deine Einschätzung. Bin mal mehrere Touren mit einem Lacuba mit Brosemotor aus 2015 gefahren und habe die gefühlvolle Unterstützung schätzen gelernt. Ich habe zu Bosch keine großen Vergleichsmöglichkeiten: der alte CX war mir zu laut und hatte das vordere kleine Kettenblatt und entsprechenden Widerstand und der Aktive Line Plus hatte beim Probefahren stets dieses seltsame gefühlte Klacken, Ruckeln, wenn ich mit dem Treten aufhörte.
Es spricht auf jedenfall immer noch vieles für das Evo Lite und ich sehe es auch so, dass nichts verkehrt mache, noch ein wenig zu warten.
 
Mesini

Mesini

Mitglied seit
24.06.2019
Beiträge
30
Und vielleicht gibt es dann ein Modell 2020 mit einem Brose 625 W Akku, ein leichteres Modell, ein flüsterleises Modell ohne Wartezeit mit der Wahlmöglichkeit der neuen Displays 😁.
 
1

131ErDe

Mitglied seit
25.06.2019
Beiträge
16
Hallo,
zu meinem Motorproblem gibt’s bisher noch nichts neues zu berichten. Seit 3 Wochen warte ich nun schon auf den Anruf der Werkstatt zur Terminabsprache. Eine telefonische Rücksprache am Donnerstag ergab auch nichts. Der Verkäufer wusste nichts von dem Motor und konnte auch nichts in Erfahrung bringen. Der annehmende Meister ist im Urlaub, der Lagerist war auch nicht da, der Rest wusste nichts von einem bestellten Motor. Der Verkäufer konnte lediglich berichten, dass bald die neuen Displays geliefert werden. Was da kommt, von welchem Hersteller und wie es aussehen wird ..... keine Ahnung. Er wollte sich erkundigen und am Freitag zurückrufen.... nichts passiert!
Gut, mein Fahrrad fährt, das geliehene Display funktioniert, alles prima.😤
@Alltagspendler
Ich habe gerade die Tretkurbeln kontrolliert, alles fest und das Ladegerät macht auch keine Probleme.
Nur der Seitenständer lockert sich ständig, soll beim Motorumbau behoben werden und haben wohl fast alle.
Den Brookssattel habe doch noch auf die by.Schulz Sattelstütze bekommen, mit Schwung und dem nötigen Druck💪.
Passt aber tatsächlich äußerst knapp.
Könntest du mir bitte dein Lenkermodell mitteilen, ich möchte auch etwas aufrechter sitzen.
Vielen Dank
 
Alltagspendler

Alltagspendler

Mitglied seit
27.03.2018
Beiträge
54
Details E-Antrieb
Bosch Active Line am Cube Travel Hybrid Pro
Hallo 131ErDe,
Ergotec Moon Level 5 ist die Lenkerbezeichnung.
Toll, dass du die tolle Kombi Brooks/by Schulz hin bekommen hast.
Deine Geduld bezüglich Motor kann ich nur bewundern.
 
1

131ErDe

Mitglied seit
25.06.2019
Beiträge
16
Vielen Dank Alltagspendler,
ich werde mir den Lenker einmal ansehen.
Mir schmerzen auf längeren Strecken der Schulterbereich und die Handflächen.
Kann sein, dass die leicht nach hinten gebogene Form schon ausreichen könnte.
Das mit dem Motor ist nicht so schlimm, nervt nur etwas. Ist halt Urlaubszeit. 🤷‍♂️
 
Alltagspendler

Alltagspendler

Mitglied seit
27.03.2018
Beiträge
54
Details E-Antrieb
Bosch Active Line am Cube Travel Hybrid Pro
Bei Schulterproblemen sollte Jemand mal deine Haltung auf dem Rad beurteilen. Sind die Schultern verkrampft hochgezogen? Die Ellenbogen nach außen noch leicht gebeugt? Manchmal ist ein Vorbautausch zusätzlich notwendig.
Bei den Händen auf Langstrecken bleibt dir nur unterschiedliche Griffpositionen durch seitliche Hörnchen. Abgeknickte Handstellungen, die den Medianusnerv komprimieren müssen ausgeschlossen sein.
 
P

Phge

Mitglied seit
03.06.2019
Beiträge
8
...
Hab zwar das AM4, aber es hat schon etwas über 500km gebraucht ehe der sMag angenehm leise wurde. Jetzt ist er auf Strassen und Waldwegen eigentlich nicht mehr zu hören, ...
Inzwischen ist das lustigerweise bei mir auch so. Vor dem Urlaub war ich noch genervt von dem immer wieder einsetzenden Motorgeräusch, nach 3 Wochen Pause in der Garage und zwei weiteren kleinen Touren (also auch insgesamt bislang rd. 600km) hört man den Motor plötzlich gar nicht mehr. Ich kann mir zwar nicht erklären, dass etwas mit zunehmendem Gebrauch leiser wird (kenns eigentlich immer nur umgekehrt), bin aber sehr froh drum :)


Jetzt machen mir nur noch die Unterstützungsstufen etwas "Kummer"...Stufe 4 zieht gut, aber nicht extrem, Stufe 3 ist für den Normallauf bestens, Stufen 2 und 1 sind quasi nicht spürbar. Das war vor dem Displaytausch anders. Die Händler können doch die Unterstützungsleistung in den einzelnen Stufen beliebig konfigurieren, meine ich mal gelesen zu haben. Ich werde bei der kommenden Inspektion meinen Händler mal drauf ansprechen, ob er mir die Stufen nicht anders einstellen kann (ich dachte so ganz simpel an 100-200-300-400%)
 
Alltagspendler

Alltagspendler

Mitglied seit
27.03.2018
Beiträge
54
Details E-Antrieb
Bosch Active Line am Cube Travel Hybrid Pro
Hallo Phge,
Habe heute 1500km abgelesen und genieße das Motorflüstern in der Ebene.
Aber wenns richtig steil wird (Schwarzwald) heult er halt.
Vielleicht unten für Eco noch bissle weniger um in der Ebene nur das Mehrgewicht auszugleichen und trotzdem max. Reichweite zu schaffen.
Habe eine neue Schwachstelle: meine Sattelstütze rutscht in der Hülse. Zuviel Fett an mir und auf dem Rohr😁.
Thomson-Sattelklemme und by Schulz G.1 Hülse, Entfettung und Carbonpaste werden in der Summe meine 110Kg im freien Fall stoppen. Meine roten Pedale musste ich wegen Knarzen wieder runterschmeißen. Aber Optik ist zweitrangig.
 
F

fralanor

Mitglied seit
19.07.2019
Beiträge
7
Hallo zusammen,

bin jetzt 660km gefahren und meine auch, dass mein Motor im Vergleich zu Beginn leiser geworden ist. "Lautlos" oder "unhörbar" wie ein Hecknabenmotor ist er allerdings nicht. Vielleicht wird es das ja aber noch? Mit meiner Motoreinstellung und der Motorkraft bin ich ebenfalls sehr zufrieden. Ich meine gelesen zu haben, dass die Standardeinstellung 50% - 100% - 200% - 410% ist. Das würde ich gefühlsmäßig so bestätigen und finde die Einstellung auch sinnvoll.

Bleibt nur das Problem mit der, tja, "ratternden" (?) Vorderradbremse (zumindest kann ich es nur vorne hören) beim Bremsen. Das besteht selbst jetzt noch, nachdem der Händler beim Einfahrkundendienst die Bremse nachgestellt hat (sind das vielleicht Luftgeräusche, die durch die Art der Löcher in der Bremsscheibe in Kombination mit den Belägen verursacht werden?). Laut Internet scheint das ein Problem der Magura-Bremse zu sein. Angeblich hilft es die Bremsscheiben gegen welche mit weniger Löchern zu tauschen... oder natürlich die gesamte Bremsanlage wechseln.
 
Zuletzt bearbeitet:
1

131ErDe

Mitglied seit
25.06.2019
Beiträge
16
Hallo,
ich bin nun auch schon deutlich über 600 km gefahren und hatte neulich den Eindruck, der Motor sei leiser geworden. Leider hielt dieses nur bis zur nächsten Ausfahrt, da war er wieder lauter. Der Motor wird laut, wenn ich mit einer höheren Trittfrequenz fahre, unabhängig wie stark der Motor arbeiten muss. Trete ich langsam, auch an Steigungen, höre ich fast nichts. Das war aber von Anfang an so. Ich bin eine höhere Trittfrequenz gewöhnt und in Fahrstufe 1, in der Ebene, nervt mich dieses Geräusch doch ziemlich.
Momentan ists mir auch egal, weil der Motor ohnehin getauscht wird. Am 03.09.2019 soll es soweit sein.
Die Einstellung der Fahrstufen hatte ich beim letzten Werkstattaufenthalt einstellen und das Protokoll mir mitgeben lassen.
Zu finden sind die Fahrstufeneinstellungen unter der Überschrift „Brose MCU Assitence Level“ darunter tauchen dann die vier eingestellten Unterstützungsstufen auf. Nennt sich „Brose Read Thrustfaktor (0-100%)“ Im ersten Feld steht der Wert 12, dann folgen 25, 50 und 100. Allerdings hatte ich nicht nach den Werkseinstellungen gefragt.
Bis auf die „schwache“ Leistung am Berg und dem immer noch im Zulauf befindlichen Display bin ich aber trotzdem sehr zufrieden mit dem Rad. Es klappert nichts, die Bremsen sind unauffällig (solange es trocken ist) und das Fahrgefühl ist sehr stabil.
Inzwischen habe ich auch den Ergotec Moon Lenker verbaut und meine Sitzhaltung hat sich deutlich verbessert.
Dank an @Alltagspendler
 
Alltagspendler

Alltagspendler

Mitglied seit
27.03.2018
Beiträge
54
Details E-Antrieb
Bosch Active Line am Cube Travel Hybrid Pro
Freut mich.
Habt ihr schon mitbekommen, dass viele Pedelec-Modelle, auch Bulls Lacuba 2020 mit 12er Shimano Schaltung kommen. 10-50 er Kassetten. Soll hier Jeder Transalp mitmachen können? Mir hätte mit dem SMag auch 10er Kassette gereicht. Jedes Ritzel mehr ist nur teurer und wartungsintensiver. Locker 30€ Differenz.

Habe meinen Lieblingsganzjahresreifen Continental top contact winter in 42mm statt der schweren Schwalbe jetzt drauf.
Ich sag Euch, Reifenwechsel machen bei unseren WTB XC-21D Felgen keinen Spaß. Da brechen die Finger ab. Hatte vorher problemlos Exal-, MAVIC- und Ryde-Felgen beim selben Reifen...
 
Sindbad

Sindbad

Mitglied seit
01.07.2019
Beiträge
7
Also mit meinem Belt 5 bin ich da ja komplett raus. Bin aber mit den 5 Gängen voll zufrieden auch hier in der Mittelgebirgslandschaft.

Gruß Sindbad
 
Alltagspendler

Alltagspendler

Mitglied seit
27.03.2018
Beiträge
54
Details E-Antrieb
Bosch Active Line am Cube Travel Hybrid Pro
Ehrlich Sindbad,
Wenn ich ausschließlich pendeln würde und nicht mit der Nexus 8 in Kombi mit dem Cube-Ausfallende meines alten Pedelecs soviel Ärger gehabt hätte... ich hätte auch die Nexus 5 genommen.
Jetzt gehe ich wieder Ritzelputzen und krach meine Gänge rein.
 
E

Eric

Mitglied seit
07.07.2019
Beiträge
20
Bin aber mit den 5 Gängen voll zufrieden auch hier in der Mittelgebirgslandschaft.
Kannst du bitte ein wenig beschreiben, wie sich das Rad in der Ebene und am Berg fährt?
Bin verblüfft, dass die 263% Bandbreite schon ausreichend ist.

Danke
 
Sindbad

Sindbad

Mitglied seit
01.07.2019
Beiträge
7
Kannst du bitte ein wenig beschreiben, wie sich das Rad in der Ebene und am Berg fährt?
Bin verblüfft, dass die 263% Bandbreite schon ausreichend ist.

Danke
Gerne. Am Berg reicht die Schaltung alleine, ohne Motorunterstützung nicht aus. Aber die Stellen an die ich da denke, konnte ich selbst mit meinem klassischen Rad mit Rohloff nur mit mit größter Anstrengung bewältigen. Jetzt schalte ich die Unterstützung, je nach aktueller Laune auf drei oder auch vier und komme im 2. Gang alles bequem hoch, ohne abgehetzt oben anzukommen. Der 1. Gang und die 4. Motorstufe brauche ich nur, wenn ich mit dem Rohloff geschoben hätte.

Ohne Unterstützung, wegen leerer Batterie z.B. macht das dann natürlich keinen Spaß mehr. Aber dafür habe ich das Bike nicht gekauft. Vermutlich erzielbare Reichweiten von geschätzten 120 - 130 km habe ich noch nicht getestet, weil mein Sitzfleisch nach etwa 100 km aufgibt. Das Display zeigt dann aber noch 2 Striche an. Das ist sehr ungenau, aber ich denke meine Schätzung ist eher vorsichtig. Der Motor läuft immer mit und hilft mir in der Ebene beim beschleunigen. Ich erreiche damit Durchschnittsgeschwindigkeiten von 19 km/h. Was ich sehr gut find, wenn ich meinen Trainingszustand und den Typ des Rades betrachte.

Gruß
Sindbad
 
Alltagspendler

Alltagspendler

Mitglied seit
27.03.2018
Beiträge
54
Details E-Antrieb
Bosch Active Line am Cube Travel Hybrid Pro
Hallo Sindbad,
Respekt, 2 Striche nach 100km würde ich vielleicht nur ausschließlich mit Eco schaffen. Wenn ich zusammengerechnet 145-150 Kg auf Tour bewegen muss, habe ich bisher max. 115 km in der Ebene geschafft. Übrigens, auch mit dem besten Sattel (Brooks, Ergoline wings, Sqlab, Selle anatomica) fängt es ab 100km an zu zwicken und zu stressen.
Da ist dein Sitzfleisch physiologisch im Streik.
 
Sindbad

Sindbad

Mitglied seit
01.07.2019
Beiträge
7
Hallo Alltagspendler,
2 Striche können 40% bis 21% bedeuten. Das ist nicht besonders aussagekräftig. Eine Prozentanzeige wäre hilfreicher. Und tatsächlich waren diesen Distanzen hauptsächlich am Fluß entlang, da reicht dann auch fast immer ECO.
Als Sattel habe ich einen SQLab 621 Ergolux und bin damit sehr zufrieden. Aber nach 100 km braucht auch mein Gesäß eine ausgiebige Übernachtungspause. Ist aber mit Sicherheit eine Trainingsfrage. Aber ich neige in dieser Hinsicht eher nicht zu Übertreibungen. Ich mags gemütlich und entspannt. Tatsächlich beschreibt das Wort "Alltagspendler" meine Beziehung zum Rad auch ganz gut.
 
Mesini

Mesini

Mitglied seit
24.06.2019
Beiträge
30
Habt ihr schon mitbekommen, dass viele Pedelec-Modelle, auch Bulls Lacuba 2020 mit 12er Shimano Schaltung kommen
Guten Morgen,
nein, ich habe noch garnichts davon mitbekommen. Hast du weitere Informationen über den 2019er Nachfolger oder sogar schon ein Bild gesehen. Vorallem interessiert es mich, welches Display verbaut wurde.
Beste Grüße
 
Thema:

Bulls Lacuba Evo 11 Lite E-Trekkingrad, Vmtl. Displayproblem

Werbepartner

Oben