Bulls Green Mover: 25 km/h-Abregelung

Diskutiere Bulls Green Mover: 25 km/h-Abregelung im Green Mover Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Hallo, bin heute kurz bei meinem Radhändler ein Bulls Green Mover Sportslite gefahren. 1. Eindruck: Toll gemachtes Rad, für mich als...
E-Kagu

E-Kagu

Mitglied seit
26.08.2008
Beiträge
456
Ort
Großraum Stuttgart, bei Kirchheim/Teck
Details E-Antrieb
elfKW 36V VR Getriebemotor
Hallo,

bin heute kurz bei meinem Radhändler ein Bulls Green Mover Sportslite gefahren.

1. Eindruck:
Toll gemachtes Rad, für mich als zufriedenen Fahrer eines Getriebe-Front-Motors ist das Erlebnis der absoluten geräuschlosigkeit etwas ganz neues.
Zieht gut an und ist doch ganz sanft. Das kleine Display ist ganz dezent. Am Berg zieht der Motor besser, als ich von einem getriebelosen Motor erwartet hätte.

Aber:
Mir kam es so vor, als ob das Rad bei 25 oder max. 26 km/h abregelt, von Panasonic-Pedelecs oder erst recht von nachgerüsteten Getriebemotoren bin ich es gewohnt, dass die Unterstützung bei ca. 27 bis 29 km/h ausläuft.

Der Unterschied von 2 bis 3 km/h klingt irrelevant, aber gefühlt ist das schon ein Unterschied. Der Händler hat mir erzählt, dass er zusammen mit seiner Frau eine Tour mit diesem Rad gemacht hat. Sie ist ein Kalkhoff gefahren, er den Green Mover. Er war ganz frustiert, denn seine Frau ist ihm auf einem "Oma"-Rad mit Tiefeinstieg davongefahren. Auch er hat von einem Tempounterschied von 2 bis 3 km/h gesprochen. Im Gegensatz zu seiner Gattin ist er ziemlich verschwitzt Zuhause angekommen.

Dieses Fahrverhalten hat mir nicht wirklich Spass gemacht. Der Vorteil ist, dass ich mit meinem einfachen Getriebemotor dann doch ganz zufrieden bin.


Kann es sein, dass beim System von Green Mover die 25km/h Grenze schärfer interpretiert wird, als beim Panasonic oder anderen Systemen?
Irgendwie komisch, dass sich die Branche nicht auf eine einheitliche Defintion der Gesetzeslage verständigt.
Der Radhersteller Simplon setzt meines Wissens den gleichen Motor ein. Ist dort das Abregelverhalten vergleichbar? Oder stimmen die Radhersteller die Systeme unterschiedlich ab.

P.S.: Das im Laden stehende Green Mover Sturmvogel Pedelec mit Brookssattel, Ledergriffen und dem matten Lack und den hellen Reifen hat superklasse ausgesehen

Gruß
E-Kagu

(Weil immer wieder gesagt wird, dass Getriebe-Frontmotoren nicht für bergige Gegenden geeignet seinen: Ich bin erst gestern wieder eine Runde von 55km auf die Schwäbische Alb raufgefahren und habe in der Summe 720 Höhenmeter überwunden und das, obwohl mein Rad schwer bepackt war (mit Akkus und mir) und ich wirklich nicht zu den leichten Fahrern gehöre, solange man sich nicht die steilsten Strecken raussucht, geht das ganz gut. Für Ortskundige: Albaufstieg über Neidlingen die "Pfannensteige" hoch zum Bahnhöfle, eine wirklich tolle Strecke)
 
M

Miro

Mitglied seit
11.11.2008
Beiträge
422
Ort
Wolfsburg
Details E-Antrieb
Bosch CX / Bosch Classic
AW: Bulls Green Mover: 25 km/h-Abregelung

Die "Toleranz" bei der Abregelung wird halt von jedem Hersteller anders ausgelegt.
 
L

Lensch

Mitglied seit
09.04.2010
Beiträge
264
Details E-Antrieb
Bafang HR 26", 36 V 9Ah Li
AW: Bulls Green Mover: 25 km/h-Abregelung

Die Toleranz der Abregelung wird ja selbst in der derzeitigen quasi Norm 15194 unterschiedlich gehandhabt. Beim Zertifizierungsprozess darf die Unterstützung eine Toleranz von +/-5% haben, bei Produktionskontrollen dürfen es +/-10% sein, bei einem Schaden, der vor Gericht landet, und der Richter mies drauf ist, dürfen es +/-0% von 25km/h sein...

Ist diese Grauzone der Regularien im Pedelecbereich nun ein Vorteil für den Nutzer oder doch eher ein Casinobesuch mit ungewissem Ausgang?
 
G

gervais

Mitglied seit
20.03.2010
Beiträge
3.797
AW: Bulls Green Mover: 25 km/h-Abregelung

bei einem Schaden, der vor Gericht landet, und der Richter mies drauf ist, dürfen es +/-0% von 25km/h sein...
Das stimmt. Du bist ja als Endverbraucher verpflichtet, den Stopp der Unterstützung mittels GPS und am Motor befindlichen Akustiksensor zu protokollieren, da Du davon ausgehen mußt, dass der Hersteller Deines Serien Pedelecs sich nicht an die Vorgaben hält. Da hilft auch nicht der Verweis auf potentielle Tachotoleranzen. Der Gutachter wird zweifelsfrei belegen können, dass Du zum Unfallzeitpunkt wissentlich motorisch unterstützt mit 28km/h unterwegs gewesen bist. Da gibt es kein Entrinnen.

Und auch wenn es immer wieder in Zweifel gezogen wird, der Osterhase existiert.
 
M

Michael.HH

Mitglied seit
15.11.2010
Beiträge
8.532
Ort
Hamburg
Details E-Antrieb
Sparta Hollandrad mit DD
AW: Bulls Green Mover: 25 km/h-Abregelung

Hallo E-Kagu.Bei Vergleichen (wie z.B.Omarad/Green Mover) achte ich auch auf die Zuteilung von Unterstützung pro Schaltstufe .
Man müßte beide Akkus leerfahren,bezw.fahren,bis der Omarad Akku leer.Bei gleicher Akkugröße und gleichem Systemgewicht wird das Omarad wohl eher liegenbleiben.

Ich habe das gerade getestet bei meinem Bike und einem ausgeliehen Pedellec.War schon heftig,was das Leihbike auf Stufe 1 an Fahrstrom zog.Schwitzen ist für mich nur ein Indiz,das derjenige eben radgefahren ist und weniger Pedelec.Das gewinnt er aber an Reichweite zurück.Oder eben eine Stufe hochschalten.
 
L

Lensch

Mitglied seit
09.04.2010
Beiträge
264
Details E-Antrieb
Bafang HR 26", 36 V 9Ah Li
AW: Bulls Green Mover: 25 km/h-Abregelung

Das stimmt. Du bist ja als Endverbraucher verpflichtet, den Stopp der Unterstützung mittels GPS und am Motor befindlichen Akustiksensor zu protokollieren, da Du davon ausgehen mußt, dass der Hersteller Deines Serien Pedelecs sich nicht an die Vorgaben hält. Da hilft auch nicht der Verweis auf potentielle Tachotoleranzen. Der Gutachter wird zweifelsfrei belegen können, dass Du zum Unfallzeitpunkt wissentlich motorisch unterstützt mit 28km/h unterwegs gewesen bist. Da gibt es kein Entrinnen.

Und auch wenn es immer wieder in Zweifel gezogen wird, der Osterhase existiert.
Irgnedwie schlecht drauf?
 
K

kuno

AW: Bulls Green Mover: 25 km/h-Abregelung

Hallo,

gibt es den eine Möglichkeit die Unterstützung um 2-3 Km/h zu erhöhen?
Beim Bionx soll das ja über das ändern der Radgröße möglich sein.
 
Jürgen01

Jürgen01

Mitglied seit
12.06.2010
Beiträge
1.368
Ort
Hessen/Seligenstadt
Details E-Antrieb
Rotwild R.E + Pro
AW: Bulls Green Mover: 25 km/h-Abregelung

Hallo,

gibt es den eine Möglichkeit die Unterstützung um 2-3 Km/h zu erhöhen?
Beim Bionx soll das ja über das ändern der Radgröße möglich sein.
Nun ja, auch dieser Motor kann genauso wie der Bionx, höhere Geschwindigkeiten erbringen. Dieser Motor wird bei Storck mit 60 Nm und 40 km/h angegeben. Auch Winora gibt bei seinem S- Modellen Unterstützung bis 37 km/h an. Auch der Stromer denke ich wird den gleichen Motor haben. Dort reicht die Unterstützung sogar bis 55 km/h. Das Teil kann also wesentlich mehr als die Besagten 25 km/h. Die Frage ist halt die gleiche wie bei Bionx: wie und wo das geregelt wird. Bei Bionx wird es zum teil über die Software gemacht, wie auch über die Hardware im Motor. Konnte man alles sich schon so hier im Forum erlesen. Ich denke das hier bei diesen Motor das nicht viel anders sein wird. So eine Art doppelte Sperre. Übrigens der Bulls fährt sich meiner Meinung nach harmonischer und dynamischer als der Bionx.

Gruß
 
G

GerdG

Mitglied seit
26.04.2011
Beiträge
22
AW: Bulls Green Mover: 25 km/h-Abregelung

Hallo,
ich bin neu hier und habe gleich eine Frage an die Gemeinde:
Am Samstag habe ich meinen Green Mover Sportslite von meinem örtlichen Händler geholt und habe einigen Ärger. Was mich am meisten wundert ist, dass der Motor oberhalb von 25 km/h nicht abschaltet, sondern spürbar gegen den Fahrer arbeitet. Erst im Modus OFF oder bei abgezogenem Akkustecker ist Ruhe. Ich habe das Rad heute zur Überprüfung zum Händler zurück gebracht. Der war sehr kurz angebunden und erzählte irgendetwas von "Geld zurück und fertig". Aber so schlecht finde ich sagen wir mal die Grundsubstanz gar nicht. Allerdings ist mir meine Frau gestern auf Ihrem Pegasus e-Tour City-Bike ständig davon gefahren, da Ihr Tranz-X-Antrieb etwas später abregelt und vor allem nicht bremst oberhalb von 25 km/h. Daher meine Frage: Ist dieses Regelverhalten des Antriebes ("Motorbremse") normal oder ist das ein Softwarefehler?
Ich habe bei Youtube ein paar (nicht gelistete!) Testvideos eingestellt, wer Sie sehen möchte, kann mir eine kurze e-mail schicken.
 
ulli.dirks

ulli.dirks

Mitglied seit
11.03.2010
Beiträge
108
Ort
48653 Coesfeld
Details E-Antrieb
Green Mover
AW: Bulls Green Mover: 25 km/h-Abregelung

Vielleicht ist die Rekuperation eingeschaltet? Die Green Mover Antriebe sollen das ja können.
Gruß aus dem Münsterland Ulli Dirks
 
G

GerdG

Mitglied seit
26.04.2011
Beiträge
22
AW: Bulls Green Mover: 25 km/h-Abregelung

Nein, die Rekuperation ist ja unterhalb des OFF-Modus. Aber diese scheint wirklich zu funktionieren. Ich habe es gestern geschafft, den Akku leer zu fahren. Dann habe ich in längeren Abwärtspassagen auf Rückgewinnung gestellt und hatte danach wirklich wieder genug Saft für die eine oder andere Steigung.
OK, aber das würde von der Frage abbringen, warum er oberhalb von 25 km/h bremst.
 
G

GerdG

Mitglied seit
26.04.2011
Beiträge
22
AW: Bulls Green Mover: 25 km/h-Abregelung

Kleine Ergänzung: Ich wurde heute von der ZEG in Köln, die der Importeur des Rades sind, informiert, dass die exakte Abregelung bei 25,0 km/h sowie die Bremswirkung des Motors oberhalb von 25 km/h normal ist und bei einem Direktantrieb keine Möglichkeit besteht, dies zu vermeiden. Bei BionX sei das genauso.
 
J

jjb

Mitglied seit
31.03.2011
Beiträge
31
AW: Bulls Green Mover: 25 km/h-Abregelung

Hallo Gerd,

ich bin heute auch mal ein Bulls und ein Bionx zur Probe gefahren. Genau das was Du beschrieben hast ist auch dem Bulls passiert. Man kam eigentlich nicht über die 25 hinweg. Mit dem Bionx ging das problemlos. Daher fällt für mich das Bulls trotz besserer Optik aus dem Beuteschema raus.
Hören tut man ja beide nicht.

Gruß Johannes
 
K

kuno

AW: Bulls Green Mover: 25 km/h-Abregelung

Hallo,

ich fahre selber auch das Bulls. Das man ab 25 km/h stärker Treten muss ist klar, euer Gefühl, das ihr gegen den Motor antreten müsst kommt meiner Meinung nach daher, das ihr ab 25 Km/h nur noch eure Muskelkraft ohne Unterstützung zur Verfügung habt. Es sind Problemlos auch 30 km/h und mehr möglich. Vor meinem Kauf habe ich den Bionx Antrieb getestet und konnte zwischen beiden Antrieben keinen wesentlichen Unterschied feststellen.

Das bei GerdG die Rückgewinnung funktioniert wundert mich allerdings etwas, diese Funktion soll meines Wissens nach erst mit dem nächsten Update kommen (obwohl Anzeige im Display bereits jetzt vorhanden ist).
 
G

GerdG

Mitglied seit
26.04.2011
Beiträge
22
AW: Bulls Green Mover: 25 km/h-Abregelung

Das bei GerdG die Rückgewinnung funktioniert wundert mich allerdings etwas, diese Funktion soll meines Wissens nach erst mit dem nächsten Update kommen (obwohl Anzeige im Display bereits jetzt vorhanden ist).
Hallo Kuno,
das von mir beschriebene ist sicherlich ein subjektives Gefühl ohne hier vorher etwas diesbezüglich gelesen zu haben. Der Akku war bei mir leer, der Motor hatte bergauf keinen Druck mehr. Vielleicht hat sich der Akku ja auch in den Gefällstrecken soweit erholt, dass er wieder für ein bis zwei Minuten Saft für einen neuen Anstieg hatte. Das kann ich mir bei der Länge der gefahrenen Steigung allerdings nicht ganz vorstellen, der erneute Zusammenbruch hätte früher kommen müssen. Jedenfalls ging das Treten in den Gefällstrecken zuvor bei Einschalten der Rückgewinnung deutlich schwerer als die Stellung OFF.

Es ist schon klar, dass man ab 25 km/h keine Unterstützung mehr hat und deshalb die eigene Arbeit stärker spürt. Aber du solltest einmal ohne Unterstützung (Modus OFF) bis 27 km/h beschleunigen und dann auf ECO schalten. Spürst Du dann den (Brems-)Ruck, der durch das Rad geht oder nicht? Versuche nun einmal die 27 km/h zu halten.
 
J

jjb

Mitglied seit
31.03.2011
Beiträge
31
AW: Bulls Green Mover: 25 km/h-Abregelung

Also bei dem von mir getesteten Bulls wurde definitiv ab 25 "gebremst". Ich hatte ja den direkten Vergleich bei gleicher Strecke mit einem Bionx. Und der Bionx war noch in einem zu kleinen Damenrad verbaut. Vielleicht muss sich das ja auch noch einfahren. Waren beides neue Räder.

Gruß Johannes
 
G

GerdG

Mitglied seit
26.04.2011
Beiträge
22
AW: Bulls Green Mover: 25 km/h-Abregelung

Irgendwo ist der Grund in der Theorie nachvollziehbar: Im Gegensatz z.B. zu einem Mittelmotorantrieb haben GreenMover und Bion-X keinen mechanischen Freilauf, sondern sind hierfür auf elektronisches Know-How angewiesen. Der Stator (der Teil mit den Wicklungen) ist ja fest mit der Achse verbunden und der Rotor fest mit dem Rad. Will man jetzt schnell fahren, sagen wir 40 km/h, muss der Motor hierfür "totgelegt" werden, d.h. er darf nicht mehr Motor sein und soll schon gar nicht als Bremse (Generator) arbeiten (ausgenommen Rekuperation in einem gesonderten Modus).
Die Kunst ist es jetzt wohl, die besten regelungstechnischen Parameter zu finden. Der Motor darf nicht sofort bei 25 km/h ausgeschaltet werden, da man ja in den nächsten Sekunden wieder langsamer werden könnte und dann müsste der ganze Regelkreis neu hochgefahren werden. Er muss für einige Augenblicke in "Lauerstellung" bleiben und es muss erst eindeutig sein, dass das Rad dauerhaft schneller werden soll. Dann erst darf abgeschaltet werden. Wird man aus diesem abgeschalteten Zustand dann langsamer, dauert es auch einen Augenblick, bis der Motor wieder anspricht. Eine gewisse Trägheit ist deutlich fühlbar im System und ist vermutlich notwendig. Andernfalls, Pedelecfahrer bewegen sich ja in der Ebene irgendwo knapp oberhalb von 25 km/h, hätte man ein fürcherlich nervös ruckelndes Rad.
Die Kunst ist es wohl, die für den Praxisbetrieb bestmöglichen Parameter zu finden und genau da gibt es kleine, aber feine Unterschiede. Ich bin diese Woche mochmal ein Rad mit BionX gefahren und würde das Abregeln als "spürbar unauffälliger" bezeichnen. Wenn man weiss, worauf man zu achten hat, könnte man dort auch ein gewisses Gegenhalten ab 25 km/h empfinden, aber eben deutlich geringer.
Das geschriebene stellt nur einen Gedankengang von mir dar, ich bin kein Elektroniker, sondern versuche die Sache nur logisch nachzuvollziehen. Wer es genauer weiss, darf mich gerne berichtigen :)
 
J

jimmy32

Mitglied seit
09.05.2011
Beiträge
181
AW: Bulls Green Mover: 25 km/h-Abregelung

Gibt es etzt eigentlich Neuigkeiten was die Aufhebung oder Verschiebung der Geschwindigkeitssperre betrifft?
 
L

lazy

AW: Bulls Green Mover: 25 km/h-Abregelung

habe seit dem letzten we dass Bulls Green Mover und nach knapp 200 km kann ich sagen es wird definitiv abgebremst. ABER nur für eine kurze Zeit (ca. 50 bis 80 m). Habe beim Fahren darüber nachgedacht und es ist physikalisch nachvollziehbar. Der Elektromotor funktioniert ja mit Elektromagneten, welche ein Magnetfeld aufbauen. Falls jetzt die Batterie (bei 25 km/h oder manuell) ausgeschaltet wird, dauert es einen Augenblick bis die Magnetwirkung aufgehoben ist. Deswegen ist die Bremswirkung auch davon abhängig in welcher Stufe man ist, wenn es abschaltet. Ich gehe jetzt bei ca. 24 in den eco mode und dann ist die Bremswirkung nicht so markant zu spüren. über 25 ist die unterstützung off.
 
BerndBaumann

BerndBaumann

Mitglied seit
13.06.2010
Beiträge
1.783
Ort
Draußen vor der großen Stadt ...
AW: Bulls Green Mover: 25 km/h-Abregelung

Beim BionX läufts aber auch ganz easy aus und nix bremst! Bei meiner > Testfahrt < mit dem Green Mover konnte ich auch kein "Bremsen" feststellen ...
 
Thema:

Bulls Green Mover: 25 km/h-Abregelung

Werbepartner

Oben