Bulls Bulls E-Stream EVO AM 4

Diskutiere Bulls E-Stream EVO AM 4 im Brose Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; ...zur Info wegen den Update, die 6.1.0 version ist die von BMZ die aktuele Version. Nur die Firma Zweirad Armbruster hat die Version 7.1.0, die...
D

Domasc

Mitglied seit
11.06.2019
Beiträge
22
Ort
Karlsruhe
Details E-Antrieb
Brose Mag- S
...zur Info wegen den Update, die 6.1.0 version ist die von BMZ die aktuele Version. Nur die Firma Zweirad Armbruster hat die Version 7.1.0, die wurde zusammenarbeit mit BMZ getestet. Wird aber demnächst, laut Firma Armbruster an alle Händler zur verfügung gestellt. Es wird noch ein spezielles Tool gebraucht zum überspielen.
 
lusi22

lusi22

Mitglied seit
09.04.2017
Beiträge
2.091
Ort
Erzgebirge
Details E-Antrieb
Bafang_MaxDrive Brose_sMag/BMZ
Danke für die Info. Was die neue Motorfirmware bewirken soll ist dir aber nicht bekannt, oder? Bisher sind mir mit der 6.1.0 keine Fehler aufgefallen die ein Update nötig machen würden.
Was aber nicht bedeutet, dass es kein Verbesserungspotenzial gibt. :)
-mehr und feinere Einstellmöglichkeiten über Connect C
-spontaneres reagieren auf Antritt und Trittfrequenzerhöhung
-mehr Regelbandbreite der einzelnen Fahrstufen
-Schalterkennung
-Beseitigung des Nachlaufens
 
Holle

Holle

Mitglied seit
14.03.2016
Beiträge
229
Ort
Horrheim Baden -Württemberg
Details E-Antrieb
Brose S Mag
...zur Info wegen den Update, die 6.1.0 version ist die von BMZ die aktuele Version. Nur die Firma Zweirad Armbruster hat die Version 7.1.0, die wurde zusammenarbeit mit BMZ getestet. Wird aber demnächst, laut Firma Armbruster an alle Händler zur verfügung gestellt. Es wird noch ein spezielles Tool gebraucht zum überspielen.
Na dann bin ich ja vielleicht ein Glückskind 🤣 Spaß beiseite der nachlauf ist auf jedenfall besser 👍
 
Zuletzt bearbeitet:
lusi22

lusi22

Mitglied seit
09.04.2017
Beiträge
2.091
Ort
Erzgebirge
Details E-Antrieb
Bafang_MaxDrive Brose_sMag/BMZ
Also das Akkuupdate hat mächtig was gebracht. Genau wie von mir bemängelt hat BMZ die viel zu frühe Abschaltspannung korrigiert. Das Rad schaltet jetzt erst beim Unterschreiten von 30V ab.
Die "Reserve" von 10% wird nun auch deutlich durch das Blinken des letzten Segmentes im Display angezeigt. Viele steile Anstiege sind dann zwar nicht mehr drin, aber mit den geschätzt 50-70Wh kommt man vorsichtig in kleiner Stufe gefahren sicher noch 100-200Hm mit moderater Steigung.
Ab 7% wird dann auf ca. 11Ampere gedrosselt, was etwa 30% Unterstützung entspricht. Ab 5% sollte man sich aber hüten noch diese Leistung auszunutzen, denn dann kann es recht schnell passieren, dass die 30V Abschaltspannung erreicht werden und das System bei 4% abschaltet. Danach ist es dann auch nicht mehr aktivierbar. Wenn man also noch ein reichliches Wegstück vor sich hat, dann ab 7% besser nur auf kleinster Stufe fahren, dann dürfte die Abschaltung auch erst bei 2-3% erfolgen.
Warum nicht gleich so BMZ? Aber was lange dauert wird am Ende doch noch gut. (y)
Es sei aber gesagt, wenn man die Reserve nicht auf Tour als Notnagel benötigt, dann ist es trotzdem für den Akku besser ihn zu laden ehe die Reserve erreicht wird.

So jetzt hängt das Teil am Ladegerät und ich bin gespannt wie viele Wh der Akku nun zur Nutzung bereit hält.
 
atrider

atrider

Mitglied seit
17.05.2016
Beiträge
209
Details E-Antrieb
Brose S-Mag im Bulls E-Stream EVO AM3
Gestern habe ich bei Flizz Eurobike in Aachen mein AM3 abgeholt ...

Erste Eindrücke:
  • ....
Fazit: ein Klasse Bike, und ich freue mich schon auf die nächsten Ausritte!! :love::love:
Nach 550 km mal ein Update zu meinen ersten Eindrücken:
  • Mit dem Fahrverhalten und -stabilität, dem Fahrwerk und dem Handling bin ich sehr zufrieden.:)
  • Mit den serienmässigen Nobby Nic bin ich bisher zufrieden. Den Grip im Wald und auf der Straße finde ich gut, auch die Haltbarkeit. Robust scheinen sie auch zu sein, bisher kein Ärger mit Plattfuss. Das war seinerzeit mit den serienmäßigen Racing Ralph auf meinem Haibike ganz anders... Allerdings scheint mir der Rollwiderstand auf Asphalt nicht ganz unerheblich zu sein, das Treten über die 25 kmh hinaus ist mühsamer als mit den Smart Sam, die ich zuletzt beim Haibike drauf hatte. Das deutlich hörbare Laufgeräusch auf Asphalt deutet m.E. auch in diese Richtung.
  • Der Motor ist leise, aber bei weitem nicht lautlos. Bei geringer Last ist er es fast, aber unter Last wird er deutlich vernehmbar. Es ist ok für mich. Aber wenn er leiser wäre, würde ich das durchaus begrüßen :sneaky:
  • Den Motor finde ich kräftig und mit den serienmäßigen Unterstützungsstufen 15/25/55/100 komme ich gut zurecht. :)
  • Kürzlich bin ich eine 105 km Tour gefahren, gestartet bei 98% Prozent Akku, am Schluss waren noch 47% drin. Es war allerdings Flachland und ich bin ca die Hälfte der Strecke bei Stufe 1 gefahren, den Rest weitgehend bei 2 und ein wenig mit 3. Nun hält der Akku länger als mein Hintern und meine Handgelenke - Top (y)(y)
  • Der serienmäßige Sattel passt ziemlich perfekt auf meinen Hintern :)
  • Den Lenker habe ich gegen den SQLabs 3OX 16 Grad High getauscht - viiiiel besser, der Winkel passt und sieht bei weitem nicht so extrem aus wie auf dem Papier. Dürfte noch einen Tick höher sein...
  • Außerdem habe ich die SQLabs Inner Bar Ends montiert - damit kann ich ziemlich bequem Touren fahren. Und die kleinen Hörnchen sind relativ unaufdringlich am Lenker und passen, wie ich finde, zum Herstellernamen - Bulls :sneaky:
  • Monkeylight ist super, Helligkeit auch in Ordnung. :)
  • Durch das Single-Kettenblatt vorne gibt es zum Fuss etwas mehr Abstand, als bei meinem alten Haibike Yamaha PW - dadurch kommen die Schnürsenkel des Schuhs nicht mehr so leicht in die Kette :)
  • Bremsen: die MT5 vorne bremst super, ein richtiger 1-Finger-Wurfanker. Die hintere MT4 ist das nicht, ihre Dosierbarkeit bis an die Blockiergrenze lässt meinem Geschmack nach zu wünschen übrig. Das konnte die serienmäßige Tektro 180 an meinem alten Haibike SDuro deutlich besser... ob andere Bremsbeläge helfen würden...?
  • beide Magura neigen zu deutlichem und häufigen Schnarren, wenn sie frei laufen, insbesondere auf Asphalt und über 15 kmh. Aber da habe ich schon eine Idee, die ich demnächst mal ausprobieren werde...
  • Die vom Start weg defekte Rahmen-Ladebuchse nervt, das wird hoffentlich demnächst repariert und dann ist Ruhe.
  • Der Lack taugt nicht viel. Da es keinen Seitenständer hat, lehne ich das Rad natürlich meist irgendwo gegen, wenn ich es auf einer Tour abstellen will. So vorsichtig ich auch bin: jede Mauerstelle oder (rostiger) Metallgegenstand hinterlässt Spuren am Lack, meist kommt sofort das Alu hervor. Vielleicht mache ich doch noch einen Seitenständer dran....:unsure:
  • Mit dem Broks 14D Display hat sich mein Verhalten zu Fahrinfos geändert: interessiert mich alles kaum noch, nur Unterstützungsstufe, Geschwindigkeit, Tageskilometerstand und Akkustand interessieren mich noch. Den aufgeräumten Lenker finde ich gut. :sneaky:
  • Kennt ihr das auch, dass das 14d nicht immer auf Tastendrücke reagiert?
  • Manchmal scheint die Elektronik sich aufzuhängen, dann kann ich keine Unterstützung mehr einstellen. Einmal am Akku richtig ausschalten und wieder einschalten, dann geht es wieder.:unsure:
  • Manchmal geht ein kräftiger seitlicher Ruck durchs Hinterrad: wenn ich hohe Unterstützung aktiv habe, einen großen Gang drin, und bin nicht schnell ( sagen wir mal so um zehn kmh) und trete dann ein paar Mal richtig kräftig in die Pedale zum schnell beschleunigen, und höre dann unvermittelt auf zu treten: dann gibt es immer einen Ruck im Fahrwerk, dass ich denke, ist das Hinterrad verbogen und einen kräftigen Seitenschlag???!!! Aber das ist nicht der Fall, und ich konnte auch kein Spiel an Achse oder Achslager feststellen. Ist der Motor so kräftig und das Abschalten beim Nachlaufen funktioniert nicht gut?? :unsure: Seltsam...
  • Mit der Deore MT6000 bich ich zufrieden, funktioniert gut :) Die zehn Gänge finde ich gut abgestuft. Aber zwölf Gänge wären schon super. Vielleicht kann ich das später ja umrüsten...?
  • Die App ist dürftig. Mir wäre lieber sie würden die (auch notdürftige) Navigation weg lassen und stattdessen das Dashboard verbessern. Da wird enorm viel freier Platz auf dem Bildschirm verschwendet. Man könnte die meisten Parameter in einer einzigen Ansicht darstellen und müsste nicht während der Fahrt am Display herumfummeln - der Fahrsicherheit käme das entgegen. Aber lieber diese App als gar keine...
  • Die Akku-Arretierung erscheint mir solide :)
  • Die grundsätzlich nach Vorne offene Aufhängung des Akkus finde ich ungünstig im Hinblick auf Verschmutzung und Nässe. Die unteren Sacklöcher der Akkuaufnahmestutzen setzt sich sofort mit Sand voll.
  • Die offene Stelle am Schwingenlager unterhalb des Federbeins ist ungünstig und die motorzuführenden Kabel liegen frei im Schmutzlauf des Rades. Das hätte Bulls kostengünstig mit einer Plastikabdeckung schützen können. Da muss ich mir noch was bauen, um künftigen Störungen vorzubeugen.
  • Irgendwas knarzt im Rahmen, vielleicht der Akku? Motor erscheint es mir nicht zu sein.

Bald kommt die erste Inspektion.

Bin happy mit meinem Bike!
 
bluewizard

bluewizard

Mitglied seit
08.06.2019
Beiträge
15
Ort
Menden / Sauerland
Details E-Antrieb
Brose Drive S Mag
Also das Akkuupdate hat mächtig was gebracht. Genau wie von mir bemängelt hat BMZ die viel zu frühe Abschaltspannung korrigiert. Das Rad schaltet jetzt erst beim Unterschreiten von 30V ab.....
Das klingt ja alles sehr vielversprechend, leider bietet mein Händler das Update noch nicht an, ich überlege ernsthaft auf meiner Urlaubs-Anreise nächste Woche in die Alpen, bei Armbruster vorbei zu fahren und dort die Updates einspielen zu lassen, werde dort evtl mal anrufen ob sie dazu bereit sind und zu welchem Preis...
 
lusi22

lusi22

Mitglied seit
09.04.2017
Beiträge
2.091
Ort
Erzgebirge
Details E-Antrieb
Bafang_MaxDrive Brose_sMag/BMZ
Wenn deine Urlaubstouren den kompletten Akku erfordern und es gegen Ende knapp werden könnte, so ist das Update zu empfehlen. Besonders dann, wenn du auf die Akkuinformationen im Display angewiesen bist. Mit der alten Software erkennst du den zu Ende gehenden Ladezustand ja nicht.Nach dem Update beginnt der letzte Balken bei 10% zu blinken und bei 7% wird die Leistung etwas zurück genommen, dadurch weiss man recht genau wann man die Tour beenden und eine Ladestation aufsuchen sollte. Ab dem Blinken stehen einem zudem jetzt noch ca. 50Wh+ mehr als zuvor zur Verfügung.

Habe den Akku jetzt geladen und der erwartbare Zugewinn an Kapazität hat sich bestätigt. 50Wh mehr presste das Ladegerät in die Zellen. Ich hatte den Akku ja unter Volllast zu Ende gefahren, wodurch die Abschaltspannung von 30V recht schnell unterschritten wurde und somit bei 4% abgeschalten wurde. Wer also die letzten Kilometer in Stufe 1 fährt dürfte dem Akku nochmals 20Wh mehr entlocken können.
Uns stehen also jetzt reale 670-690Wh zur Verfügung, kein Fabelwert, aber doch recht anständig und nicht mehr zu bemängeln. Zusammen mit dem wirklich sparsam zu fahrenden Motor, mehr als 35% Unterstützung muss ich eigentlich nie abrufen, bringt einen das Bike wirklich meist weiter und höher als es der Hintern zulässt. :)
Zudem bringt das Update auch noch Verbesserungen beim Ladevorgang.
- Display und Motor gehen beim laden nicht mehr mit an, es blinken nur noch die LED am Akku und zeigen den schon erreichten Füllstand an.
- Ladegerät zieht nach beendetem Ladevorgang nur noch einen Standbystrom von 0,5W (zuvor eher 2-3Watt)
- Ladeende wird fehlerfrei erreicht, LED am Ladegerät leuchtet dann dauerhaft Grün.

Kennt ihr das auch, dass das 14d nicht immer auf Tastendrücke reagiert?
Jaein. Kurze Betätigungen mag es eher nicht, bewusst und gemächlich bedient reagiert es zuverlässig bei mir.

Manchmal scheint die Elektronik sich aufzuhängen, dann kann ich keine Unterstützung mehr einstellen.
Bei mir noch nicht vorgekommen.

Manchmal geht ein kräftiger seitlicher Ruck durchs Hinterrad: wenn ich hohe Unterstützung aktiv habe, einen großen Gang drin, und bin nicht schnell ( sagen wir mal so um zehn kmh) und trete dann ein paar Mal richtig kräftig in die Pedale zum schnell beschleunigen, und höre dann unvermittelt auf zu treten:
Das lässt sich wohl unter diesen ungünstigen Fahrbedingungen auch nicht vermeiden, wenn das wie ein Bogen gespannte Gesamtsystem urplötzlich entlastet wird. Dieser Effekt ist einfach dem Mittelmotor und den seitlich einwirkenden Zugkräften geschuldet. Tritt mehr oder weniger bei jedem Rad auf. Beseitigen könnte man es sicher durch sanfteres Ausklingen des Motors, aber das dadurch längere Nachlaufen wäre noch unangenehmer.
Minimieren kannst du es durch ein gut vorgespanntes stabiles Bike, sprich mehr Luftdruck, härtere Dämpfungseinstellung, straff gespannte Speichen. Der Hinterbau selbst ist beim Bulls schon mächtig stabil, da bin ich schon deutlich anfälligere Räder gefahren.

Die grundsätzlich nach Vorne offene Aufhängung des Akkus finde ich ungünstig im Hinblick auf Verschmutzung und Nässe. Die unteren Sacklöcher der Akkuaufnahmestutzen setzt sich sofort mit Sand voll.
Irgendwie eh rätselhaft warum sich Intube im Spritzbereich des Vorderrades quasi als Standard durchgesetzt hat. Am besten einfach nie rausnehmen, der elektrische Anschluß ist ja gut gegen Wasser und Schmutz geschützt.

Irgendwas knarzt im Rahmen, vielleicht der Akku?
Bei mir war es der Akku. Seitlich liegt er Innen an zwei Klebestreifen an, dort reibt er und knarrt. Etwas Vaseline drauf, das Spiel in den unteren Sacklöchern mit etwas Moosgummi beseitigt und es war Ruhe.
 
Holle

Holle

Mitglied seit
14.03.2016
Beiträge
229
Ort
Horrheim Baden -Württemberg
Details E-Antrieb
Brose S Mag
Das klingt ja alles sehr vielversprechend, leider bietet mein Händler das Update noch nicht an, ich überlege ernsthaft auf meiner Urlaubs-Anreise nächste Woche in die Alpen, bei Armbruster vorbei zu fahren und dort die Updates einspielen zu lassen, werde dort evtl mal anrufen ob sie dazu bereit sind und zu welchem Preis...
Rufe aber vorher an die sind extrem voll und nehmen keine Kunden mehr an . Aber versuchen kannst du es 👍
 
Holle

Holle

Mitglied seit
14.03.2016
Beiträge
229
Ort
Horrheim Baden -Württemberg
Details E-Antrieb
Brose S Mag
Nach 550 km mal ein Update zu meinen ersten Eindrücken:
  • Mit dem Fahrverhalten und -stabilität, dem Fahrwerk und dem Handling bin ich sehr zufrieden.:)
  • Mit den serienmässigen Nobby Nic bin ich bisher zufrieden. Den Grip im Wald und auf der Straße finde ich gut, auch die Haltbarkeit. Robust scheinen sie auch zu sein, bisher kein Ärger mit Plattfuss. Das war seinerzeit mit den serienmäßigen Racing Ralph auf meinem Haibike ganz anders... Allerdings scheint mir der Rollwiderstand auf Asphalt nicht ganz unerheblich zu sein, das Treten über die 25 kmh hinaus ist mühsamer als mit den Smart Sam, die ich zuletzt beim Haibike drauf hatte. Das deutlich hörbare Laufgeräusch auf Asphalt deutet m.E. auch in diese Richtung.
  • Der Motor ist leise, aber bei weitem nicht lautlos. Bei geringer Last ist er es fast, aber unter Last wird er deutlich vernehmbar. Es ist ok für mich. Aber wenn er leiser wäre, würde ich das durchaus begrüßen :sneaky:
  • Den Motor finde ich kräftig und mit den serienmäßigen Unterstützungsstufen 15/25/55/100 komme ich gut zurecht. :)
  • Kürzlich bin ich eine 105 km Tour gefahren, gestartet bei 98% Prozent Akku, am Schluss waren noch 47% drin. Es war allerdings Flachland und ich bin ca die Hälfte der Strecke bei Stufe 1 gefahren, den Rest weitgehend bei 2 und ein wenig mit 3. Nun hält der Akku länger als mein Hintern und meine Handgelenke - Top (y)(y)
  • Der serienmäßige Sattel passt ziemlich perfekt auf meinen Hintern :)
  • Den Lenker habe ich gegen den SQLabs 3OX 16 Grad High getauscht - viiiiel besser, der Winkel passt und sieht bei weitem nicht so extrem aus wie auf dem Papier. Dürfte noch einen Tick höher sein...
  • Außerdem habe ich die SQLabs Inner Bar Ends montiert - damit kann ich ziemlich bequem Touren fahren. Und die kleinen Hörnchen sind relativ unaufdringlich am Lenker und passen, wie ich finde, zum Herstellernamen - Bulls :sneaky:
  • Monkeylight ist super, Helligkeit auch in Ordnung. :)
  • Durch das Single-Kettenblatt vorne gibt es zum Fuss etwas mehr Abstand, als bei meinem alten Haibike Yamaha PW - dadurch kommen die Schnürsenkel des Schuhs nicht mehr so leicht in die Kette :)
  • Bremsen: die MT5 vorne bremst super, ein richtiger 1-Finger-Wurfanker. Die hintere MT4 ist das nicht, ihre Dosierbarkeit bis an die Blockiergrenze lässt meinem Geschmack nach zu wünschen übrig. Das konnte die serienmäßige Tektro 180 an meinem alten Haibike SDuro deutlich besser... ob andere Bremsbeläge helfen würden...?
  • beide Magura neigen zu deutlichem und häufigen Schnarren, wenn sie frei laufen, insbesondere auf Asphalt und über 15 kmh. Aber da habe ich schon eine Idee, die ich demnächst mal ausprobieren werde...
  • Die vom Start weg defekte Rahmen-Ladebuchse nervt, das wird hoffentlich demnächst repariert und dann ist Ruhe.
  • Der Lack taugt nicht viel. Da es keinen Seitenständer hat, lehne ich das Rad natürlich meist irgendwo gegen, wenn ich es auf einer Tour abstellen will. So vorsichtig ich auch bin: jede Mauerstelle oder (rostiger) Metallgegenstand hinterlässt Spuren am Lack, meist kommt sofort das Alu hervor. Vielleicht mache ich doch noch einen Seitenständer dran....:unsure:
  • Mit dem Broks 14D Display hat sich mein Verhalten zu Fahrinfos geändert: interessiert mich alles kaum noch, nur Unterstützungsstufe, Geschwindigkeit, Tageskilometerstand und Akkustand interessieren mich noch. Den aufgeräumten Lenker finde ich gut. :sneaky:
  • Kennt ihr das auch, dass das 14d nicht immer auf Tastendrücke reagiert?
  • Manchmal scheint die Elektronik sich aufzuhängen, dann kann ich keine Unterstützung mehr einstellen. Einmal am Akku richtig ausschalten und wieder einschalten, dann geht es wieder.:unsure:
  • Manchmal geht ein kräftiger seitlicher Ruck durchs Hinterrad: wenn ich hohe Unterstützung aktiv habe, einen großen Gang drin, und bin nicht schnell ( sagen wir mal so um zehn kmh) und trete dann ein paar Mal richtig kräftig in die Pedale zum schnell beschleunigen, und höre dann unvermittelt auf zu treten: dann gibt es immer einen Ruck im Fahrwerk, dass ich denke, ist das Hinterrad verbogen und einen kräftigen Seitenschlag???!!! Aber das ist nicht der Fall, und ich konnte auch kein Spiel an Achse oder Achslager feststellen. Ist der Motor so kräftig und das Abschalten beim Nachlaufen funktioniert nicht gut?? :unsure: Seltsam...
  • Mit der Deore MT6000 bich ich zufrieden, funktioniert gut :) Die zehn Gänge finde ich gut abgestuft. Aber zwölf Gänge wären schon super. Vielleicht kann ich das später ja umrüsten...?
  • Die App ist dürftig. Mir wäre lieber sie würden die (auch notdürftige) Navigation weg lassen und stattdessen das Dashboard verbessern. Da wird enorm viel freier Platz auf dem Bildschirm verschwendet. Man könnte die meisten Parameter in einer einzigen Ansicht darstellen und müsste nicht während der Fahrt am Display herumfummeln - der Fahrsicherheit käme das entgegen. Aber lieber diese App als gar keine...
  • Die Akku-Arretierung erscheint mir solide :)
  • Die grundsätzlich nach Vorne offene Aufhängung des Akkus finde ich ungünstig im Hinblick auf Verschmutzung und Nässe. Die unteren Sacklöcher der Akkuaufnahmestutzen setzt sich sofort mit Sand voll.
  • Die offene Stelle am Schwingenlager unterhalb des Federbeins ist ungünstig und die motorzuführenden Kabel liegen frei im Schmutzlauf des Rades. Das hätte Bulls kostengünstig mit einer Plastikabdeckung schützen können. Da muss ich mir noch was bauen, um künftigen Störungen vorzubeugen.
  • Irgendwas knarzt im Rahmen, vielleicht der Akku? Motor erscheint es mir nicht zu sein.

Bald kommt die erste Inspektion.

Bin happy mit meinem Bike!
sehr Schöner Bericht 👍👍👍
Mit der MT4 bin ich auch nicht ganz so zufrieden wie mit der MT5 . Hab auch schon geschaut was eine Bremszange kostet . Werde es wohl Umrüsten ist ja kein Problem. Ich bin ja auch wie du von einem haibike umgestiegen, was mir aufgefallen ist ich hatte alle 1000 Kilometer einen platten hier bis jetzt noch keinen ich hoffe es bleibt so . Die Reichweite ist einfach der Hammer und der Motor der begeistert mich einfach voll und ganz deshalb hab ich es mir ja auch gekauft und von haibike umgestiegen und habe es absolut nicht bereut .
 
Zuletzt bearbeitet:
atrider

atrider

Mitglied seit
17.05.2016
Beiträge
209
Details E-Antrieb
Brose S-Mag im Bulls E-Stream EVO AM3
Mit der MT4 bin ich auch nicht ganz so zufrieden wie mit der MT5 . Hab auch schon geschaut was eine Bremszange kostet . Werde es wohl Umrüsten ist ja kein Problem.
Die MT5 Zange hat einen anderen Leitungsanachluss. Wie würdest du das lösen? Muss man da eine ganz neue Leitung durch den Rahmen legen? Davor schrecke ich zurück. Ansonsten würde ich gleich die neue Zange drauf machen...
 
Holle

Holle

Mitglied seit
14.03.2016
Beiträge
229
Ort
Horrheim Baden -Württemberg
Details E-Antrieb
Brose S Mag
Die MT5 Zange hat einen anderen Leitungsanachluss. Wie würdest du das lösen? Muss man da eine ganz neue Leitung durch den Rahmen legen? Davor schrecke ich zurück. Ansonsten würde ich gleich die neue Zange drauf machen...
Mann muss eine neue Leitung verlegen der Bremshebel geht am 2019 Modell und das Mineralöl reicht auch . Das geht aber fix danach sauber entlüften . Hab ich bei meinem haibike auch gemacht .
 
reinersausk

reinersausk

Mitglied seit
03.09.2018
Beiträge
57
Ort
Feldatal
Details E-Antrieb
Brose S-Mag
Hallo
Hat jemand die Daten vom originalen Bulls Lenker. Ich möchte eventuell auch auf einen SQ-Lab XO 12 oder 16 umrüsten.
 
reinersausk

reinersausk

Mitglied seit
03.09.2018
Beiträge
57
Ort
Feldatal
Details E-Antrieb
Brose S-Mag
Hallo lusi22

Super Bericht jetzt muss ich nur noch meinen Händler überreden so ein Dongle für den Akku zu kaufen.

Ich habe ZEG einmal angeschrieben wegen Serviceleistungen bezüglich dem Akkuupdate. Habe nach über einer Woche noch keinen Antwort bekommen. Schau mer mal.
 
lusi22

lusi22

Mitglied seit
09.04.2017
Beiträge
2.091
Ort
Erzgebirge
Details E-Antrieb
Bafang_MaxDrive Brose_sMag/BMZ
Also der Akku ist schon eine Wucht. War leider etwas zu sparsam unterwegs und hab Heut diese Tour mit 19% Rest beendet.

04.08.2019.jpg
 
atrider

atrider

Mitglied seit
17.05.2016
Beiträge
209
Details E-Antrieb
Brose S-Mag im Bulls E-Stream EVO AM3
Hallo
Hat jemand die Daten vom originalen Bulls Lenker. Ich möchte eventuell auch auf einen SQ-Lab XO 12 oder 16 umrüsten.
Was für Daten brauchst du? In der Mitte sind es 31.8 mm Durchmesser.

Von ergotec gibt es auch einen ähnlichen Lenker, günstiger und mit mehr Rise, wenn gewünscht...
 
reinersausk

reinersausk

Mitglied seit
03.09.2018
Beiträge
57
Ort
Feldatal
Details E-Antrieb
Brose S-Mag
Was für Daten brauchst du? In der Mitte sind es 31.8 mm Durchmesser.

Von ergotec gibt es auch einen ähnlichen Lenker, günstiger und mit mehr Rise, wenn gewünscht...
  • Breite: _________mm
  • Rise: ___________mm
  • Sweep:_________°
  • Klemmung: 31,8mm
 
lusi22

lusi22

Mitglied seit
09.04.2017
Beiträge
2.091
Ort
Erzgebirge
Details E-Antrieb
Bafang_MaxDrive Brose_sMag/BMZ
Das ist natürlich schlecht zu beschreiben. Der Großteil ist mit 5-15% gefahren, steilere Anstiege öfter mal mit 30% und dort wo im Höhenprofil Rot auftaucht sogar 55%. Die letzten 20-25km mit den 2 Anstiegen waren dann permanent 30% Unterstützung.
Finde insgesamt die Akkuleistung und Effizienz des Antriebs hervorragend. Zum Vergleich, bei etwa gleichem Gelände und vergleichbarer Fahrweise schaffte ich mit Bosch CX (2 Akkus=effektiv 830Wh) im Maximum 150km/3000Hm. Und dabei rollte das Cube sogar auf extra leicht rollenden Conti RaceKing.
Was mir am Akku des Bulls besonders gefällt, er bricht gegen Ende nicht ein. Wie auch schon bei meinen Bosch Akkus fallen die Prozente sehr schön gleichmässig bis zum Schluß. So lässt sich sehr schön abschätzen welchen Weg man gegen Ende hin noch in Angriff nehmen kann. Bei Yamaha und Fischer war/ist die Anzeige nicht so konsistent, ist erst mal der halbe Akku leer so geht der Rest dann recht schnell zur Neige. Shimano soll sich ja auch so komisch verhalten, was man so liest.
 
Schmunzelone70

Schmunzelone70

Mitglied seit
26.07.2019
Beiträge
8
Guten Abend!
Wollte heute bzw. war mit meinem Bike auf dem Weg zur Arbeit plötzlich gab es vom Hinterrad einen Schlag !
Die Schraube am Schaltauge hatte sich komplett Gelöst und ist abgefallen konnte Sie auch nicht mehr anziehen, also Bike nach
Hause geschoben und mit dem Auto zur Arbeit.
Heute Mittag dann zum Händler der konnte das Problem nicht beheben musste mir ein neues Schaltauge bestellen !
Kennt jemand dieses Problem bzw. trat es schon mal auf ?
 
atrider

atrider

Mitglied seit
17.05.2016
Beiträge
209
Details E-Antrieb
Brose S-Mag im Bulls E-Stream EVO AM3
Thema:

Bulls E-Stream EVO AM 4

Werbepartner

Oben