sonstige(s) Brose-Motordefekte (Knarz-, Knack- und sonst. Geräusche, Tritt ins Leere, schwerg. Rückwärtskurbeln)

Diskutiere Brose-Motordefekte (Knarz-, Knack- und sonst. Geräusche, Tritt ins Leere, schwerg. Rückwärtskurbeln) im Brose Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; @²Manno_47 dieses Problem ist bei Levo Carbon bekannt!! Also du setzt dein Rad auf den Kopf befestigst die hinter Schrauben(gleichzeitige Achse...
B

Blume 2001

Mitglied seit
12.12.2016
Beiträge
322
Details E-Antrieb
Lenevo Carbon Federweg 160 /180
@²Manno_47 dieses Problem ist bei Levo Carbon bekannt!!

Also du setzt dein Rad auf den Kopf befestigst die hinter Schrauben(gleichzeitige Achse für den Hinterbau) so dass sie greift mit Spiel.

Dann schwenkst du den Motor mit Halterung in den Rahmen !!!!JETZT SETZT DU DIE OBERE SCHRAUBE (die du jetzt nicht rein bekommst) AN!!! Nur ein zwei Umdrehungen.

Jetzt passt du die fordern ein und schraubst sie 2/3 zu.

Jetzt 2/3 die Obere Motorschraube

Fordere fest
Hintere fest
Obere fest



Happy end!!!

P.S.
ALLE Schrauben in Metall Kupferpaste
dort wo Schraube auf Carbon trifft etwas Carbonpaste





Viel glück
 
MeisterJörg

MeisterJörg

Mitglied seit
22.08.2017
Beiträge
290
Ort
Frankfurt am Main
Details E-Antrieb
Specialized Turbo Levo Com Carbon 2018
Hallo Meister Jörg,
die Ursache für das Problem mit der oberen Motorschraube ist gefunden. Die lose Metallplatte mit dem Gewinde für die Kettenführung, die im inneren des Rahmens sitzt, war nicht richtig montiert. Dadurch ragte die Platte zu weit in den Rahmen hinein, und drückte so den Motor zur Seite. Der Motor ist jetzt wieder fest, das Knarzen aber noch nicht ganz beseitigt, nur nicht mehr so laut. Den Versuch mit der Carbonpaste werde ich dann als nächste angehen.
Schau dir bitte die Schrauben genau an, bei mir war eine defekt, jetzt ist ruhe.
 
M

Manno_47

Mitglied seit
22.02.2018
Beiträge
10
@Blume 2001 @meister Jörg,
Danke für Eure ausführlichen Anleitungen! Bin sehr zuversichtlich, das Knarzen damit in den Griff zu bekommen.
Werde berichten.
 
S

Sumo Elfe

Mitglied seit
11.06.2018
Beiträge
6
Hi,
Ich war am schönen Wochenende ausgiebig mit meinem 2018 Levo Comp Carb. unterwegs.
als dann nach ca. 25 KM ein "kreischendes" Geräusch, den schönen Ausritt je unterbrach.Bis ich bemerkte was eigentlich los war,
befand ich mich auch schon im freien Flug Berg ab. Zum Glück hatte ich eine gute Ausrüstung an, somit gab es keine nennenswerten Blessuren.
Beim betrachten des Levos stellte ich fest das wohl der Motor Blockierte und die Kette in mehrere Teile zerrissen wurde.
Gut dachte ich Kette im Eimer, als wir dann so am Bike versammelt waren, rief ein Bekannter das wohl Rauch aus meinem Bike aufsteigen würde.
Witzig dachte ich, bis ich dann panisch den Akku Stecker herausgezogen habe, weil er wohl recht hatte.Fazit Motor Komplet abgeraucht.
Naja wollte mal wissen ob das bei den Brose Drivern so üblich ist!? Bike hat max 300 KM Laufleistung ca. halbes Jahr jung.
Mein Dealer nahm es völlig kommentarlos entgegen mit dem hinweis 14 Tage muss`de schon warten wir sind voll.
Äh ja gut Ok!
 
Manfred

Manfred

Mitglied seit
05.07.2012
Beiträge
4.918
Ort
Baden-Baden
Details E-Antrieb
Bosch Classic; Brose -S (1.3)
Ist das bergab passiert (Motor ohne Last) oder beim Treten bergauf?
 
S

Sumo Elfe

Mitglied seit
11.06.2018
Beiträge
6
Angefangen zu pfeifen hat er wohl bei einer kurzen Bergpassage und zerlegt hat es ihn wohl dann bergab.
 
Manfred

Manfred

Mitglied seit
05.07.2012
Beiträge
4.918
Ort
Baden-Baden
Details E-Antrieb
Bosch Classic; Brose -S (1.3)
Durch einen blockierten Motor kann weder die Kette zerrissen noch das Hinterrad blockiert werden, die Kette bleibt einfach nur stehen (wenn man zu dem Zeitpunkt nicht getreten hat.
Rollt man weiter (bergab), entkoppelt nämlich der Freilauf in der Hinterrad-Nabe.

Wenn der Freilauf der Hinterrad-Nabe blockiert, werden ungewollt Kette und Motor durch das Hinterrad angetrieben. Was dann zuerst den Motor und anschließend die Kette zerstören kann. Das wäre für mich die naheliegendste Ursache.
 
S

Sumo Elfe

Mitglied seit
11.06.2018
Beiträge
6
Ok schon klar aber das der Motor ab raucht finde ich schon äußerst Merkwürdig!
Ich werde sehen was dabei herauskommt
auf jeden Fall muss er getauscht werden, riecht auch total verbrannt .
Wollte nur mal erfahren ob es ähnliche Fälle gibt?!
 
Manfred

Manfred

Mitglied seit
05.07.2012
Beiträge
4.918
Ort
Baden-Baden
Details E-Antrieb
Bosch Classic; Brose -S (1.3)
Nein, gibt es nicht.
Untersucht jedenfalls die Hinterradnabe, blockierten Freilauf gab es schon.
Wenn der Motor deshalb über die Kette massiv rückwärts gedreht wurde ("kreischendes Geräusch") kann da sicher auch was durchbrennen.
 
S

stefanu21

Mitglied seit
15.06.2019
Beiträge
3
Hallo Leute,
ich bin neu hier im Forum und ich möchte Euch hiermit alle begrüssen. Der Grund warum ich mich an Euch wende ist der, dass ich eine Frage an alle Brose Motor Fahrer habe. Die Bosch Fraktion darf sich natürlich auch zu Wort melden ;-)

Ich weiss nicht wie ihr zu der Firmenpolitik von Brose steht aber ich finde die ist nicht sehr Kundenorientiert.

Mein Vater hat eines der ersten Rotwild Bikes aus dem Jahre 2015 mit Brose Antrieb. Bei der letzten Ausfahrt hat es bei ihm den Freilauf zerlegt (siehe Bild wie es aussehen sollte).

254586

Nun denkt man sich das Teil tauscht man einfach aus und damit ist die Sache gegessen.
Nun das war leider ein Irrglaube. Nachdem ich etliche Fahrradgeschäfte besucht habe und jeder nur die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen hat und meinte man dürfe den Motor ja nicht öffnen den muss man einschicken. Da stell ich mir die Frage ob ich hier einen Motor für ein Fahrrad habe oder ob eine Turbine von einem Jumbo vor mir liegt.

Das kann es doch nicht sein, dass man wegen solch einem "sch..." den Motor einschicken oder wegschmeissen muss.
Ich stelle daher hier die Frage, ob mir jemand weiterhelfen kann. Hat jemand von euch eventuell einen defekten Motor
rumliegen den er mir verkaufen würde Egal ob Brose Drive T oder S ist überall das Gleiche verbaut?

Ich danke für eure Hilfe und noch eine fröhliche Ausfahrt.

Gruss
Stefan
 
Sixtron

Sixtron

Mitglied seit
27.09.2018
Beiträge
61
Das ist ja mal ein super Link ! Danke.
 
H

hightower997

Mitglied seit
04.05.2018
Beiträge
50
Bei meinem Levo 18 Comp 1780km drehen seit heute immer mal bei Motorunterstüzung die Pedale mit versuche ich Rückwärts zu treten gibts nen ruck und das Rückwärts treten geht schwerer als normal? Freilauf defekt im Motor? Neuer Motor?
 
S

stefanu21

Mitglied seit
15.06.2019
Beiträge
3
Super link danke.

Wenn du keine Kraft mehr übertragen kannst und die Pedale leer durchgehen hast das gleiche Problem wie ich. Dann ist der Freilauf hinüber. Nimmt mich kein Wunder. Der Käfig für die Zähne ist aus Kunststoff... Mehr muss man nicht dazu sagen. Sowas ist eine Frechheit bei so teuren Motoren und eine Sollbruchstelle wenn du mich fragst
 
H

hightower997

Mitglied seit
04.05.2018
Beiträge
50
bin eben nochmal gefahren ich meine es geht wieder besser.
Antrieb unterstützt wie vorher auch das geht alles,nur wenn ich die füße von den pedalen zu drehen die kurz für 1sec ca,und rückwärts treten geht schwerer.

Habe noch Garantie,Montag mal zum Händler.
 
S

stefanu21

Mitglied seit
15.06.2019
Beiträge
3
Hi Bearing Man,
good job. I have seen some parts in the video which I cannot find in your shop but you said they are second source parts. Where can I find these parts? Do you also deal with original brose parts which you don't have any chance to replace?
 
Thema:

Brose-Motordefekte (Knarz-, Knack- und sonst. Geräusche, Tritt ins Leere, schwerg. Rückwärtskurbeln)

Werbepartner

Oben