Bremsscheibe vergrößern trekking 6.0

Dieses Thema im Forum "Fahrradkomponenten" wurde erstellt von sparky, 12.11.18.

  1. sparky

    sparky

    Beiträge:
    6
    Hallo liebe Mitglieder ich bin neu hier und habe gleich mal eine Frage zu meinem sduro 6.0. Mein bike hat vorne 180mm und hinten die 160mm verbaut. Ich würde gerne vorne auf 203 und hinten auf 180 wechseln. Was brauche ich alles? Lohnt sich der Wechsel? Verbaut ist die shimano xt t8000. Soweit verstanden brauche ich einen Adapter für vorne, welchen genau konnte ich nicht rauslesen. Am besten mit scheiben Empfehlung. Danke euch schon mal :)
     
  2. Alois

    Alois

    Beiträge:
    24
    Vom Hersteller freigegeben ist das nicht , nur zur Info.

    Vorne bräuchte man einen PM +43mm
    und eine 203 mm Scheibe, 6 Loch oder Centerlock. Kommt darauf an welche Naben verbaut sind. Die Teile von vorne (Adapter+Scheibe) können dann hinten verwendet werden.

    Ich glaube nicht dass die verbaute Gabel überhaupt Platz für eine 203mm Scheibe hergibt. Für den vorgesehenen Verwendungszweck des Rades sind 180/160 eigentlich vollkommen ausreichend.
     
  3. Hi sparky,

    dann frag mal deine Gabel ob die mit einer 203 Scheibe klar kommt.
    Nicht jede Gabel verträgt so eine große Scheibe.
     
  4. sparky

    sparky

    Beiträge:
    6
    Okay danke erst mal. Ich werde mir das mit der Gabel anschauen, danke für den tipp. Wenn die Gabel wirklich nicht zugelassen sein sollte lass ich das. Ich dachte nur das ich gelesen habe das es einige gemacht haben.
     
  5. sparky

    sparky

    Beiträge:
    6
    Nach ein wenig googlen über die Gabel habe ich beschlossen den Umbau zu lassen. Werde wohl nächstes mal ein full mtb kaufen
    Danke für die gutgemeinten Ratschläge.
     
  6. Fraenker

    Fraenker

    Beiträge:
    6.432
    Alben:
    2
    Ort:
    40789
    Details E-Antrieb:
    Klever X Commuter2017 Bosch 2013
    Die Frage wurde schon öfter diskutiert.
    Neulich erst in diesem Thread: Klick
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.11.18
  7. didi28

    didi28 Team

    Beiträge:
    17.425
    Alben:
    1
    Ort:
    75053 Gondelsheim und www.ebike-solutions.de
    Details E-Antrieb:
    HR-Puma CST
    Technisch kann ich es nicht wirklich nachvollziehen, wo der entscheidende Unterschied zwischen den verschiedenen Bremsscheibengrößen bei der Belastung der Vorderradgabel sein soll, da man auch mit kleineren Bremsscheiben (dann mit höherer Handkraft) erfahrungsgemäß das Rad zum Blockieren bringt und mehr Bremskraft kann man dann auch mit größeren Scheiben nicht auf die Straße bringen. Diese Freigabe-Geschichten sehe ich deswegen eher als ein Marketing-Instrument als wirklich technisch fundiert begründet an. Leider wird es im Gewährleistungsfall oder bei der Inanspruchnahme einer Herstellergarantie (falls zusätzlich vorhanden) je nach betroffenen Baugruppen voraussichtlich Probleme geben. Und die zehnjährige Produkthaftung des Herstellers des Fahrrads / Pedelecs dürfte durch ein unautorisiertes Bremsscheiben-Upgrade auch weg sein, CE beim Pedelec auch, wegen dieser Geschichten werden Händler solche Umbauten nicht machen, da muss man dann schon privat ran.
     
    1N4001, sparky, Der_Sven und 2 anderen gefällt das.
  8. sparky

    sparky

    Beiträge:
    6
    Okay vielen Dank. Ja ich "brauche" das Upgrade nicht unbedingt da es ein Rad ist um hauptsächlich auf die Arbeit zu kommen... dachte nur ein paar Reserven sind nie schlecht zumal es wenn es mal Berg ab geht doch ziemlich flott wird das Rad ^^ mal sehen wie lange die Scheiben halten villeicht mache ich es dann wenn die eh verschlissen sind ^^
     
  9. Fraenker

    Fraenker

    Beiträge:
    6.432
    Alben:
    2
    Ort:
    40789
    Details E-Antrieb:
    Klever X Commuter2017 Bosch 2013
    Guter Plan. Wenn die Bremsscheiben nach 5000Km immer noch nicht verschlissen sind, brauchst du auch keine grösseren.
     
  10. andreas s

    andreas s

    Beiträge:
    104
    Details E-Antrieb:
    Metabo 14,4 Li
    So geht es mir in den meisten Fällen auch!
    Im konkreten hier vorliegenden Fall jedoch könnte durch die Formgebung der Gabeltauchrohre die Freigängigkeit für Scheiben > 185 mm nicht gegeben sein. Es könnte also sein, dass eine größere Scheibe abseits von allen Festigkeits- oder Stabilitätsbetrachtungen einfach nur rein geometrisch nicht in die Gabel passt.
     
  11. geoleut.

    geoleut.

    Beiträge:
    720
    Ort:
    Erlangen
    Bremsnaben wurden bergab immer ziemlich heiß - reku. würde das vermeiden - Und wie ist's bei Bremsscheiben (mit den Scheibchen am Rad, 2mm dick und 16 cm breit keine Erfahrung)
     
  12. Fraenker

    Fraenker

    Beiträge:
    6.432
    Alben:
    2
    Ort:
    40789
    Details E-Antrieb:
    Klever X Commuter2017 Bosch 2013
    Naja, das würde man ja sehen. Es wird ja wohl niemand mit einer am Tauchrohr schleifenden Bremsscheibe rumfahren. Aber was genau soll sich denn da befinden, wo sich die grössere Bremsscheibe befinden und rotieren würde, dass sie dort keinen Platz haben soll?
     
  13. andreas s

    andreas s

    Beiträge:
    104
    Details E-Antrieb:
    Metabo 14,4 Li
    Wirf mal einen Blick auf die Tauchrohre der Gabel
     
  14. Chrisol

    Chrisol

    Beiträge:
    3.799
    Ort:
    Hochtaunus
    Details E-Antrieb:
    3 HR-Puma CST, Panasonic Impulse 26V
    Darum habe ich davon dann auch mal abgesehen.
    Eine bessere Wärmeableitung hätte ich mir versprochen.
    Wegen besserer Bremsscheiben/-beläge in gleicher Größe wird hoffentlich niemand meckern.
     
  15. Fraenker

    Fraenker

    Beiträge:
    6.432
    Alben:
    2
    Ort:
    40789
    Details E-Antrieb:
    Klever X Commuter2017 Bosch 2013
    Wie gesagt, kann man ja ausprobieren. Oder einfach anschauen/nachmessen.
    Sehe da nicht das Problem.
     
  16. geoleut.

    geoleut.

    Beiträge:
    720
    Ort:
    Erlangen
    Motorräder sind ab einer gewissen schweren Masse mit doppelt Scheiben (li. und re.) versehen!
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.11.18
  17. sparky

    sparky

    Beiträge:
    6
    Eine Frage hätte ich da noch. Welche Scheibe und Belege könnt ihr generell empfehlen? Kann ich eine xt sm-rt81m ice tech verbauen?
     
  18. Alois

    Alois

    Beiträge:
    24
    Ich nehme an du hast eine XT Br-M8000
    und Centerlock Bremsscheibenaufnahmen

    Icetech Scheiben kannst du nehmen. Dann bitte berichten ob da ein Unterschied zu spüren ist.
    Ich würde bei SM RT 64 mit G02A Belägen bleiben. Spürbar bissiger wird das dann mit 4Kolbenbremsen wie XT Br-M8020 oder Magura MT5 z.B.

    Was ist denn nicht in Ordnung mit der Bremse? Stichworte bei Problemen wären "Beläge einbremsen " "entlüften" und "Bremssattel ausrichten"
     
  19. sparky

    sparky

    Beiträge:
    6
    Laut händler wäre eine Shimano Deore XT T8000, 2-Kolben Scheibenbremse verbaut. Mit der bremse ist alles in Ordnung, dachte nur das mehr besser wäre ^^ Berg ab Vollbremsung war eher so das ich gerne mehr Reserve gehabt hätte...
     
  20. Alois

    Alois

    Beiträge:
    24
    Die original Belag-Scheiben Kombi ist schon ok. Klar kann man bei anstehendem Tausch wegen Verschleiß mal was anderes testen, aber die orginal Kombi ist schon ganz gut.

    Ansonsten, Gabel tauschen und aufrüsten :D
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden