Bremshebel am S-Pedelec umgedreht?

Diskutiere Bremshebel am S-Pedelec umgedreht? im S-Pedelecs und anderes mit E-Motor Forum im Bereich Diskussionen; Naja, nachdem die Kosten der Einzelzulassung aufwandsabhängig sind, ist es schon Ziel da nicht allzu oft nachzubessern...Habe jetzt allerdings eh...

Tom_TiPLEX

Dabei seit
29.05.2020
Beiträge
67
Details E-Antrieb
Hacker Q80, 120A, 36V
Wenn er das doch gar nicht weiß, dann mache es doch so, wie du es willst und sage nix und wenn er doch was sagt, dann stellst du dich dumm und sagst, bei deinen Kumpels wäre das auch so.
Naja, nachdem die Kosten der Einzelzulassung aufwandsabhängig sind, ist es schon Ziel da nicht allzu oft nachzubessern...Habe jetzt allerdings eh schon viel gelesen und nichts gefunden und gehe daher davon aus, dass es nicht geregelt ist, außer der Hersteller legt es selbst in der Betriebserlaubnis fest. Ich kann es allerdings nicht mit Sicherheit sagen.
Eine weitere Diskussion zu dem Thema kann man sich eigentlich sparen, bis hier jemand ein Zitat aus einer entsprechenden Verordnung mit Quellverweis postet. Die persönlichen Meinungen dazu hat jetzt schon jeder Kund getan und helfen auch nicht weiter....
 

camper510

Dabei seit
08.02.2019
Beiträge
4.157
Ort
Woanders im Hunsrück
Details E-Antrieb
3 Pedelecs. 1 Front, 1 Heck, 1 Mitte. 14A, 36V.
Wenn es der Prüfer doch gar nicht weiß, dann wird er sich daran auch nicht stören.
 

Gernot1610

Dabei seit
29.04.2020
Beiträge
54
Details E-Antrieb
Conway eWME 629 Shimano Steps8000
... dass ist genau das, was ich schon vor vielen Seiten schrieb. Voraussichtlich ist nicht mal die Art der Bremse definiert. Der Prüfer entscheidet bei der Abnahme ob das, was er prüfen soll, okay ist oder nicht.
 

Gernot1610

Dabei seit
29.04.2020
Beiträge
54
Details E-Antrieb
Conway eWME 629 Shimano Steps8000
Jau, solange er am Lenker bleibt und nicht am Gepäckträger montiert wird. 🤭
... warum nicht am Gepäckträger, wenn er gut erreichbar ist und funktional. Schau Dir mal die Selbstmordschaltungen im Custom Motorradbau an, alles TÜV-Konform.
 

oml2

Dabei seit
24.01.2017
Beiträge
6
Ort
Dormagen
Details E-Antrieb
Bosch
An meinem neuen HNF S-Ped sind die Bremsen für Räder ungewöhnlich wie folgt montiert:

Bremshebel links -> hintere Bremse
Bremshebel rechts -> vordere Bremse

Ein Blick in die Anleitung offenbart, dass dies laut EU Verordnung 168/2013 u.a. vorgeschrieben sei.

...darf man das jetzt einfach so umbauen und was ist dann im Falle eines Unfalls?
So ist es auch bei Motorädern!
 

cephalotus

Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
12.042
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
Bei unter anderem deinem Post habe ich in etwa das selbe gedacht. 🤷‍♂️

An meinem S sind ab Werk die Bremsen auch wie beim Fahrrad montiert. Interessiert hat das auch noch niemals jemanden.
Natürlich sind die Bremsen wie bei einem Fahrrad montiert, man fährt und bremst ein s-Ped ja auch wie eins. Wer gibt z.B. auf dem Motorrad Handzeichen beim Abbiegen?
 

StromerLE_ST1

Dabei seit
10.02.2020
Beiträge
206
Ort
Reutlingen
Details E-Antrieb
Stromer ST1
Dass sie auch rechts sein sollten und hinten statt dem Fußbremshebel den Bremshebel dafür links.
Schöne Interpretation, man könnte mit der selben Logik interpretieren dass die Hinterbremse rechts bleibt und die vordere nach links wandert. Wir bleiben im Reich der Spekulation.
 

Gernot1610

Dabei seit
29.04.2020
Beiträge
54
Details E-Antrieb
Conway eWME 629 Shimano Steps8000
der sieht nur nach, ob es den Unterlagen entspricht - er überlegt nicht selber, ob etwas funktioniert!
... genau das ist seine Aufgabe, deswegen ist das auch ein Prüfingenieur. Sobald etwas umgebaut wird, hat der Prüfer die Freiheit diesen Umbau im Rahmen der Freigaben und Parameter für geeignet oder nicht zu befinden. Bei einem Motorrad z.B. wird die Original Bremse auf Funktion geprüft. Wenn eine andere Bremse verbau wurde wird geprüft ob die Montage verkehrssicher ist, ob die Funktion gegeben ist und ob alle verwendeten Materialien den Anforderungen entsprechen. Wenn diese Voraussetzungen erfüllt sind genügt der AUGENSCHEIN des Prüfers für die Eintragung bzw. Erklärung der Verkehrssicherheit. Ich spreche hier von Fahrzeugen mit Fahrzeugschein und Zulassung, nicht von Fahrrädern. Bei Fahrrädern, Mofas usw. bist Du selbst dafür verantwortlich, dass die montierten Teile funktionsfähig sind. Diese Fahrzeuge unterliegen ja keiner regelmäßigen Prüfung! Im Übrigen gibt es genug Motorräder bei denen Handzeichen nötig sind.
 

perro

Dabei seit
13.09.2015
Beiträge
2.813
Ort
Salzkammergut OÖ
Details E-Antrieb
SDuro Yam PW, Giant syncdrive Pro, Bulls Brose s
wie lange dauert so eine Eintragungs-Prüfung bei euch? incl. Materialprüfung??? Bei uns rückst du mit den Gutachten an, die vergleicht er mit Augenschein! mit dem FZ, und trägt ein. Ohne Herstellergenehmigung oder Zivilgutachten geht nix, der Prüfer hat weder Zeit noch Befugnis dafür
 

joerghag

Dabei seit
08.06.2011
Beiträge
4.536
Ort
Tor zum Sauerland
Details E-Antrieb
Santa Cruz, YT, R+M
... genau das ist seine Aufgabe, deswegen ist das auch ein Prüfingenieur. Sobald etwas umgebaut wird, hat der Prüfer die Freiheit diesen Umbau im Rahmen der Freigaben und Parameter für geeignet oder nicht zu befinden.
Nur Leder gibt es nicht mehr viele Ingenieure beim TÜV. Die meisten können/dürfen leider nicht mehr darüber befinden, sondern nur noch "vergleichen".
 

Gernot1610

Dabei seit
29.04.2020
Beiträge
54
Details E-Antrieb
Conway eWME 629 Shimano Steps8000
Nur Leder gibt es nicht mehr viele Ingenieure beim TÜV. Die meisten können/dürfen leider nicht mehr darüber befinden, sondern nur noch "vergleichen"
... schon klar, da hast Du recht. So was macht man ja auch nicht "Spontan". Ich will damit, um wieder ins TOPIC zu kommen, auch nur darlegen, dass es keine genauen Vorgaben gibt, sondern nur Rahmenparameter. Sonst gäb es ja auch keinen Zubehör- und Ersatzteil-Handel.
 

camper510

Dabei seit
08.02.2019
Beiträge
4.157
Ort
Woanders im Hunsrück
Details E-Antrieb
3 Pedelecs. 1 Front, 1 Heck, 1 Mitte. 14A, 36V.
Schöne Interpretation, man könnte mit der selben Logik interpretieren dass die Hinterbremse rechts bleibt und die vordere nach links wandert..
Das wäre aber doch mehr Aufwand. Wenn man sie lässt, wo sie schon ist, hätte man doch weniger Arbeit und müsste nur noch die Hinterradbremse verlegen.
 

StromerLE_ST1

Dabei seit
10.02.2020
Beiträge
206
Ort
Reutlingen
Details E-Antrieb
Stromer ST1
Das wäre aber doch mehr Aufwand. Wenn man sie lässt, wo sie schon ist, hätte man doch weniger Arbeit und müsste nur noch die Hinterradbremse verlegen.
Es ging mir um die Logik bzgl. Ableitung vom Motorrad.
Mein Stromer kam ab Werk mit Vorderbremse links, ich will gar nichts umbauen. Andere Hersteller verbauen die Vorderbremse rechts, siehe oben. Scheint also beides möglich und beides legal zu sein.
 

RUBLIH

Dabei seit
01.08.2015
Beiträge
9.325
Mir hat es öfters den A gerettet daß die VR Bremse rechts ist. In unendlichem Training der rechten Hand kann diese völlig reflexgesteuert passend dosieren, reagieren.
Schaltvorgänge werden bewußt getätig.

Und ja, eine Bekannte war stolz wie Otto mit ihrem Pedelec. Sie fährt Motorrad und in der ersten Gefahrensituation hat sie mit links "gekuppelt" sich erstmal fett auf die Fresse gepackt, mit allem Komfort.

Ihr würde das Problem, oder die Ursache für den Krankenhausaufenthalt erst bewußt, als ich sie fragte wo am Rad denn die VR Bremse sitzt, .....

Es ist eine falsche Annahme von links nach rechts beliebig wechseln zu können und vollständige Selbstüberschätzung. Die Gefahrsituation entscheidet.

Wird nicht jeden treffen, aber wird passieren daß diese unangenehmer als notwendig wird.

Wer nur links die VR Bremse bedienen kann, aber was zeigt denn die Praxis ?

Viele HR Bremsen sind verschlissen, vorn unbenutzt. Im Bekanntenkreis einfach umsehen und auch ganz präzise nachfragen, wie und wo mit welcher Hand gebremst wird, ...

Die Antworten sind spannend, spannend wie schlecht die Masse ihr Rad im Griff hat.

Zumindest beim Führerschein lernt man Bewußtsein und Gefühl für die VR Bremse zu entwickeln und in der Theorie, daß Vorn und nicht Hinten die Hauptbremse wohnt.

Wer es nicht anders kennt ist natürlich mit trainiertem besser bedient, noch besser wäre es bei jedem 2Rad gleich, so wie es "damals" war. Da die Rechtshänder in der Überzahl sind, nunja......
 

schmadde

Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
5.472
Ort
Lkr. München
Details E-Antrieb
MTB BionX 25 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Mir hat es öfters den A gerettet daß die VR Bremse rechts ist. In unendlichem Training der rechten Hand kann diese völlig reflexgesteuert passend dosieren, reagieren.
Mir geht es genauso mit der linken Hand. Wäre die VR Bremse rechts würde ich sehr wahrscheinlich bei der ersten Gefahrensituation über den Lenker gehen, weil ich einfach noch nie ein Fahrzeug hatte, bei dem die VR Bremse rechts ist.

Und weil bei 99,999% aller unverbastelten Fahrräder die Anordnung genau gleich ist. So wird jemand, der nur Fahrrad und S-Ped fährt besser bedient sein, wenn die VR Bremse links ist, bei Motorradfahrern halt ggfs andersrum. Das sollte man schon dem Besitzer überlassen, ob er das Risiko minimieren will.
 

Callamon

Dabei seit
18.09.2020
Beiträge
64
Zumindest beim Führerschein lernt man Bewußtsein und Gefühl für die VR Bremse zu entwickeln und in der Theorie, daß Vorn und nicht Hinten die Hauptbremse wohnt.
So isses. Hier in MG gab es Anfang der 90er einen Prüfer (zu der Zeit habe ich meinen 1er-Schein gemacht, daher wurde ich vor der betreffenden Person "gewarnt"), der die Prüflinge reihenweise hat durchfallen lassen, wenn Sie bei den Sonderprüfungen bei Gefahrenbremsungen das Hinterrad zum blockieren brachten - seiner Ansicht nach war damit zweifelsfrei bewiesen, dass sie die Bremsdynamik nicht genug beherrschten und zuviel Angst vor der Vorderradbremse hätten - und damit in Gefahrensituationen nicht korrekt reagieren könnten.
 
Thema:

Bremshebel am S-Pedelec umgedreht?

Bremshebel am S-Pedelec umgedreht? - Ähnliche Themen

Supernova M99TL2 Pro 12V an Yamaha 6V: Moin S-Biker, Ausschlag gebend für diesen Bericht war für mich das 2020 auf den Markt gekommene Rücklicht Supernova M99 TL 2 PRO. Bislang hatten...
S-Pedelec: Hohes Potenzial als Verkehrsmittel - aber durch restriktive Vorschriften ausgebremst: Warum das S-Pedelec als Verkehrsmittel nix taugt. Liebe Mitforisten, auf dem eingefügten Bild seht ihr zwei Fahrräder der Marke Haibike...
VESC im FOC mode und ein (dicker) DirectDrive dazu: Hallo zusammen wie im VESC Beitrag von Jens will ich nun mal meine zusammengetragenen Erfahrungen weitergeben, bevor ich wieder alles vergesse...
Fahrtraining für Pedelec- und S-Pedelecfahrer: Ich war gestern an einem Fahrtraining "Fahren mit E-Bikes" und möchte hier (kurz) darüber berichten da ich solche Kurse für recht sinnvoll halte...
Diamant Supreme+ s-Pedelec: Ich schreibe diesen Beitrag, weil ich ihn gerne selber vor meinem Kauf gehabt hätte. Das Modell scheint nicht so wahnsinnig beliebt zu sein oder...
Oben