Bremsen für Anhänger

Diskutiere Bremsen für Anhänger im Fahrradkomponenten, Zubehör und Ausrüstung Forum im Bereich Diskussionen; Warum gibt es eigentlich noch kein Bremssystem für Hänger? Wäre vermutlich eine super Sicherheitslösung... Hydraulischer Adapter oder sogar...
B

BernyS

Themenstarter
Dabei seit
05.11.2018
Beiträge
540
Punkte Reaktionen
314
Warum gibt es eigentlich noch kein Bremssystem für Hänger?
Wäre vermutlich eine super Sicherheitslösung...
Hydraulischer Adapter oder sogar elektrisch gesteuert.....

Jaben wir Erfinder hier?
 
mtb1984

mtb1984

Dabei seit
14.08.2021
Beiträge
869
Punkte Reaktionen
906
Weil es wahrscheinlich keiner bezahlen möchte und es (noch) nicht Pflicht ist.
 
goofy1968

goofy1968

Dabei seit
02.03.2019
Beiträge
5.707
Punkte Reaktionen
7.444
Ort
Zuhause auf den Halden des Ruhrgebietes
Details E-Antrieb
Yakun Yamaha PW-X + Radius Yamaha PW
Habe mal damit experimentiert.
index.php

Rollstuhlräder mit Trommelbremsen und einem simplem mechanischem Auflaufmechanismus.
Schiebt der Anhänger gen Bike drückt die Deichsel gegen
die Bremshebel.
Mag sich gut lesen und anschauen ,nur beim fahren ist
es unangenehmer als ohne.

Es scheitert an einem Dämpfer der verhindert das das bei
kleinsten Auflaufen die Bremse ausgelöst wird.
Er bremst einfach zu gut.
 
momahduh

momahduh

Dabei seit
13.09.2021
Beiträge
583
Punkte Reaktionen
591
Ort
EBE
Details E-Antrieb
BOSCH "Performance", ENVIOLO TR (380), GATES "CDX"
.....Es scheitert an einem Dämpfer der verhindert das das bei
kleinsten Auflaufen die Bremse ausgelöst wird.
Er bremst einfach zu gut.
Ich denke, genau das ist der Punkt: Beim KFZ sind die simplen mechanischen Auflaufbremsen OK,
  1. weil da ganz andere Gewichte wirken und das Bremsen auslösen, was das Ganze vereinfacht und
  2. weil da auch viel mehr Kraftverlust und Trägheit akzeptiert wird - Du würdest dich beim Fahren schnell beschweren, wenn der Hänger mit Bremse am Bike zieht, und sei es nur ab und zu, in bestimmten Situationen.
  3. Gebremste Bike Anhänger sind bestimmt nicht unmöglich, aber wer würde den Entwicklungsaufwand /Warungsaufwand und die damit entstehenden Mehrkosten bezahlen wollen?
Und letztlich: Anhängerbremsen würden vermutlich schnell zu mehr Zuladung im Hänger führen. Je schwerer aber ein zulässiger gebremster Fahrradanhänger wird, desto schneller wird der Ruf nach Führerscheinpflicht für Fahrradanhänger aufkommen, da musst du dann nur auf die ersten Verletzten durch Anhängerunfälle warten.

Spätestens dann will niemand mehr die Mehrkosten für gebremste Anhänger zahlen - Investitionskosten der Hersteller würden sich als Folge evtl. nicht auszahlen.
 
goofy1968

goofy1968

Dabei seit
02.03.2019
Beiträge
5.707
Punkte Reaktionen
7.444
Ort
Zuhause auf den Halden des Ruhrgebietes
Details E-Antrieb
Yakun Yamaha PW-X + Radius Yamaha PW
Das Hauptproblem ist der Auflaufmechanismus.

20190504_120444p1kix.jpg

Deichselaufnahme ist stabiler Kunststoff ,der gesteckte Vierkant
Metall.
Das ist sehr passgenau und lässt sich aber ohne Kraft bewegen.
Ohne Bremshebel fällt die Deichsel nur durch ihr Gewicht in die
Aufnahme.
Nur mit Gewicht drauf was die Bremsen sinnig macht, geht es
wieder mit zu viel Wiederstand.
Der Anhänger bremst ruckartig und das macht es unangenehm .
Ich habe es wieder ausgebaut und fahre dementsprechend.
 
B

BernyS

Themenstarter
Dabei seit
05.11.2018
Beiträge
540
Punkte Reaktionen
314
Es fehlt an der richtigen Dosierung.
 
goofy1968

goofy1968

Dabei seit
02.03.2019
Beiträge
5.707
Punkte Reaktionen
7.444
Ort
Zuhause auf den Halden des Ruhrgebietes
Details E-Antrieb
Yakun Yamaha PW-X + Radius Yamaha PW
Die sollte eigentlich durch das Gewicht was aufläuft dosiert werden.
Hab auch noch versucht den Punkt wo die Deichsel auf die Bremsgriffe
drückt zu verändern.
Das sollte der Bremse den Biss nehmen, hat es aber nicht wirklich
verbessert.
Ich sehe die Ursache eher bei der viereckigen Deichsel die
einseitig angebracht ist.
Beladen kommen da die Verdrehung dazu, das wird die Losbrechkraft erhöhen.
Mit runder und mittiger Deichsel wird das besser gehen.
 
VierNullEins

VierNullEins

Dabei seit
26.10.2021
Beiträge
152
Punkte Reaktionen
70
Ort
71665
Mir scheint in deinem Antwurf fehlt noch die Auflauffeder.
Wie auf dem Foto aufgebaut, hast du eine digitale Auflaufbremse realisiert. Also bremst volle Kanone oder bremst nicht.
Da müsste noch eine Feder und evtl. noch ein Dämpfer rein, die erst die Dosierung ermöglichen.
 
goofy1968

goofy1968

Dabei seit
02.03.2019
Beiträge
5.707
Punkte Reaktionen
7.444
Ort
Zuhause auf den Halden des Ruhrgebietes
Details E-Antrieb
Yakun Yamaha PW-X + Radius Yamaha PW
Mir scheint in deinem Antwurf fehlt noch die Auflauffeder.
Die Feder wurde auch probiert.
Hat es aber eher noch verschlimmert.
Das Problem sind die Losbrechkräfte, die das sanfte Bremsen verhindern.
Das was auf dem Bild zu sehen ist auch nicht Aktuell, war nur das einzige Bild mit der Bremse was gemacht wurde.

Habe das vor über 2 Jahren versucht und wieder ausgebaut.

Wenn ich das noch mal versuche ,dann mit einem anderen Anhänger,
bei einem der eine Bremse auch benötigt.

Meine Meinung :
Haltet den Anhänger so einfach wie möglich ohne auf Stabilität zu
verzichten.
Bevor nach einer Bremse für den eigenen Anhänger gesucht wird ,
erst mal ein stabilen guten Anhänger versuchen.
Meine umgebauten Kinderanhänger sind für 2 Kids gewesen und
die optimale Basis.
img_20220115_151859k4kru.jpg

Ich bin mit sowas immer entsprechend unterwegs und habe viele
Bremsungen aller Art ausprobiert um zu wissen was mich erwartet.
Beladungsbeispiele
 
momahduh

momahduh

Dabei seit
13.09.2021
Beiträge
583
Punkte Reaktionen
591
Ort
EBE
Details E-Antrieb
BOSCH "Performance", ENVIOLO TR (380), GATES "CDX"
.....Meine Meinung :
Haltet den Anhänger so einfach wie möglich ohne auf Stabilität zu
verzichten.
Bevor nach einer Bremse für den eigenen Anhänger gesucht wird ,
erst mal ein stabilen guten Anhänger versuchen......
Das deckt sich mit auch mit meiner Erfahrung, aber ich möchte noch ergänzen, dass der Anhänger präzise gefertigt sein muss - ich hatte mal einen Lastenanhänger aus der Bucht, billist geschweißt in Polen, der mit Beladung ein fürchterliches Eigenleben entwickelte, weil die Achsgeometrie einfach nicht stimmte. Ohne Gewicht war das kaum merklich, aber mit Gewicht hat das keinen Spaß gemacht und das ist im Alltag für die Sicherheit dann viel wichtiger als eine Anhängerbremse - vorausgesetzt, das Zugbike ist mit seinen Bremsen auf das Systemgewicht mit vollem Hänger ausgelegt.
 
goofy1968

goofy1968

Dabei seit
02.03.2019
Beiträge
5.707
Punkte Reaktionen
7.444
Ort
Zuhause auf den Halden des Ruhrgebietes
Details E-Antrieb
Yakun Yamaha PW-X + Radius Yamaha PW
Ich kann nur jedem raten ,Kleinanzeigen auf und jeden Tag beobachten.
Interessantes auch wenn es für ~150€ angeboten wird auf die Favoriten im Browser, die kommen nach 2 Wochen oft runter von ihren Preisvorstellungen.
Meine 2 Käufe waren beide für ~ 120€ annonciert gewesen, nach genügend Zeit gab es die für unter 50€.

Bilder vom Ergebnis und Hier
Ein Anhänger auf dem man auch mit 75kg noch gut zu fahren ist.
Die Physik kann selbst der beste Anhänger nicht aushebeln,
wer auf losen Untergrund in Kurven stark bremst, der wird geerdet.

Nur wird er das auch mit dem gebremsten Anhänger.
Gesunder Menschenverstand sollte angewendet werden.
 
goofy1968

goofy1968

Dabei seit
02.03.2019
Beiträge
5.707
Punkte Reaktionen
7.444
Ort
Zuhause auf den Halden des Ruhrgebietes
Details E-Antrieb
Yakun Yamaha PW-X + Radius Yamaha PW
Habe es noch mal angegangen den Anhänger auf gebremst umzubauen.
Es funktioniert.
img_20220325_142027v2jiy.jpg

img_20220325_141627yjkuu.jpg

Der Auflaufmechanismus ist funktional ,hat Federn zur Unterstützung
bekommen.
Die Federn in der Trommelbremse sind zu stark gewesen.
Probefahrt mit 3 nassen Säcken Spielsand.
img_20220325_1411343jjwk.jpg
img_20220325_141807pbjjx.jpg

Es werden über 80kg Ladung gewesen sein.
Das Bremsen ist deutlich spürbar, auch mit nur einem Sack als Ladung.

Das war das Positive, jetzt das Negative.
Es fährt sich genauso schlecht wie ohne Bremse.
Das Gewicht zieht beim fahren das Bike in Kurven genauso.
Es hilft nicht wirklich es besser zu machen, anfahren mit den
3Säcken erfordert sehr viel Vorsicht.
Für mich ist bei 60kg genug im Anhänger und das geht ohne Bremse.
Werde es wohl wieder zurück bauen.
Aber wer nicht probiert wird es nicht rausfinden.
 
Thema:

Bremsen für Anhänger

Bremsen für Anhänger - Ähnliche Themen

sonstige(s) Trek Rail und Burley Coho XC Anhänger: Hallo, hat schon mal wer überlegt einen Burley Coho XC Anhänger an ein Trek Rail zu hängen? Gibt es eine passende Steckachse dafür? Idee wäre...
Anhänger / Kupplung: Hallo Ihr Lieben. Habe endlich mein richtiges Pedelec gefunden – nun soll ein Hänger folgen 😊 Aber anscheinend ist das nicht so einfach wie...
Anhänger/Halterung für Wassersport-Equipment (Wakeboard): Hallo, hat hier jemand Erfahrungen mit dem Transport von Wakeboards oder Surfbrettern auf dem Fahrrad? Ich gehe im Sommer des Öfteren...
Bremsen Schrauben, Nadeln/Oliven Adapter Tektro/XOD: Servus, Bin am verzweifeln. Wollte nur meine bremse einfach gegen ne andere tauschen wegen defekt. Komme nicht mehr klar mit den ganzen Schrauben...
3 km & 200 Höhenmeter mit Anhänger, unter 2500 möglich/Empfehlungswert?: Zuerst: Bitte entschuldigen Sie die Grammatikfehler; Deutsch ist nicht meine Muttersprache. Ich bin auf die Suche nach einem E-Velo das ein Paar...
Oben