Bremse verliert zeitweise Druck

Diskutiere Bremse verliert zeitweise Druck im Fahrradkomponenten, Zubehör und Ausrüstung Forum im Bereich Diskussionen; Ich hatte auch das Problem (DOT). Von der Silvretta-Höhenstraße Richtung Galtür runtergefahren bemerkte ich nach nicht mal 200 Meter, das der...
B

badmühle

Dabei seit
25.07.2022
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Ich hatte auch das Problem (DOT). Von der Silvretta-Höhenstraße Richtung Galtür runtergefahren bemerkte ich nach nicht mal 200 Meter, das der Bremsdruck am Vorderrad nachließ. Danke der Hinterradbremse kam ich gerade noch zum stehen. Etwas Qualm stieg am Vorderrad hoch und der Bremsdruck war auf Null. Nach einiger Zeit besserte es sich so, dass ich vorsichtig (und langsam) weiterfuhr. Hinter Ischgl passierte es dann, bei einer Notbremsung ging nur die Hinterradbremse und es kam zu einen Unfall. Mein Rad ist Schrott! Dabei hatte ich es gerade wegen der Bremsen vor der Abfahrt in eine Fachwerkstatt gebracht.
 
B

badmühle

Dabei seit
25.07.2022
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Qualm stieg zwar auf, konnte aber nicht feststellen, dass Flüssigkeit austrat.
 
T

T212

Dabei seit
15.05.2018
Beiträge
313
Punkte Reaktionen
192
Details E-Antrieb
HNF UD1 25km/h, Nuvinci 380SE und Bosch CX
DOT... Wann war der letzte Bremsflüssigkeitswechsel?

DOT-Bremsflüssigkeit ist leider anfällig für genau das Problem (Dampfblasenbildung -> bei langer Bremsung keine Wirkung mehr).

Wenn also die Werkstatt das Zeug nicht gewechselt hat, obwohl du genau das beauftragt haben solltest, würde ich mal vertrauensvoll mit denen reden!

Nicht umsonst setzen die meisten Bremsenhersteller inzwischen kein DOT mehr ein.
 
R

RudiRadlos

Dabei seit
05.03.2021
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
9
DOT... Wann war der letzte Bremsflüssigkeitswechsel?

DOT-Bremsflüssigkeit ist leider anfällig für genau das Problem (Dampfblasenbildung -> bei langer Bremsung keine Wirkung mehr).

Wenn also die Werkstatt das Zeug nicht gewechselt hat, obwohl du genau das beauftragt haben solltest, würde ich mal vertrauensvoll mit denen reden!

Nicht umsonst setzen die meisten Bremsenhersteller inzwischen kein DOT mehr ein.
Welche Bremsflüssigkeit wird den alternativ eingesetzt? Wenn die Bremse heiß gelaufen ist und es qualmte, dann war das der Wasserdampf, Bremsflüssigkeit ist eine hygroskopische Flüssigkeit, sie zieht also Wasser an. Regelmäßiges Wechseln, wird bei Pkws sogar vorgeschrieben. Setzte DOT 4 auch bei meinem Motorrad ein und es gab in den 23 Jahren noch nie einen Bremsausfall.
Ich hatte auch das Problem (DOT). Von der Silvretta-Höhenstraße Richtung Galtür runtergefahren bemerkte ich nach nicht mal 200 Meter, das der Bremsdruck am Vorderrad nachließ. Danke der Hinterradbremse kam ich gerade noch zum stehen. Etwas Qualm stieg am Vorderrad hoch und der Bremsdruck war auf Null. Nach einiger Zeit besserte es sich so, dass ich vorsichtig (und langsam) weiterfuhr. Hinter Ischgl passierte es dann, bei einer Notbremsung ging nur die Hinterradbremse und es kam zu einen Unfall. Mein Rad ist Schrott! Dabei hatte ich es gerade wegen der Bremsen vor der Abfahrt in eine Fachwerkstatt gebracht.
Ganz ehrlich, ich würde niemals mit defekten Bremsen weiter fahren. Kannst froh sein das nur dein Rad Schrott ist.
 
T

T212

Dabei seit
15.05.2018
Beiträge
313
Punkte Reaktionen
192
Details E-Antrieb
HNF UD1 25km/h, Nuvinci 380SE und Bosch CX
Magura, Shimano, Tektro und viele andere setzen Mineralöl ein und das muss nicht gewechselt werden, weil es eben nicht hygroskopisch ist.
 
X

X-Trailer

Dabei seit
03.02.2022
Beiträge
599
Punkte Reaktionen
929
Details E-Antrieb
Bosch CX 4. Generation „Smart“, Cube Stereo 140 SL
DOT... Wann war der letzte Bremsflüssigkeitswechsel?

DOT-Bremsflüssigkeit ist leider anfällig für genau das Problem (Dampfblasenbildung -> bei langer Bremsung keine Wirkung mehr).

Wenn also die Werkstatt das Zeug nicht gewechselt hat, obwohl du genau das beauftragt haben solltest, würde ich mal vertrauensvoll mit denen reden!

Nicht umsonst setzen die meisten Bremsenhersteller inzwischen kein DOT mehr ein.
Es ist wie immer im Leben, alles hat Vor und Nachteile. Eine differenzierte Betrachtung:
DOT oder Mineralöl - Gibt es einen Sieger?
 
S

SilbernerSurfer

Dabei seit
21.06.2020
Beiträge
1.674
Punkte Reaktionen
1.152
Ort
München
Details E-Antrieb
Bafang MAX DRIVE M400 48V
Die Bremsen (Shimano Deore XT M785, hydraulische Scheibenbremse) an meinem Haibike SDURO Hardnine RX von 2015 verlieren seit kurzem immer wieder zeitweise den Druck, d. h. ich kann den Bremshebel ganz ohne Widerstand bis an den Lenker drücken. Wiederholtes Drücken (Pumpen) hat keinen Effekt, doch nach einiger Zeit normalisiert sich alles wieder. Hat jemand eine Idee, woran das liegen könnte? Bisher haben sich daraus noch keine wirklich gefährlichen Situationen ergeben, weil ich das Rad in der letzten Zeit fast nur im Flachland bewegt habe. Aber das soll sich bald ändern.
Vielen Dank für eure Hinweise, Ximil
Da im Flachland bewegt, schliesse ich heissbremsen mal aus.

Ich tippe auf Luft im System.

Also erstmal ordentlich entlüften. Das muß gescheit gemacht werden, sonst bleiben Reste der Luft im System.

Zweiter Punkt, woher kam die Luft?
Normalerweise ist ein Bremssystem ein geschlossenes System.
Irgendwo muss die Luft aber eingedrungen sein.

Bspw. an Dichtungen, oder der Entlüftungsschraube, oder an der Befüllungsschraube, oder bei unsachgemäßer Befüllung oder Entlüftung.

Den Fehler muß man auch beseitigen, sonst hat man bald wieder Luft im System.
 
1

10tausender

Dabei seit
14.08.2017
Beiträge
1.366
Punkte Reaktionen
1.209
Ort
Zollernalb,"Balinger" Berge,Region d. 10 Tausender
Details E-Antrieb
Steps E8000
Da im Flachland bewegt, schliesse ich heissbremsen mal aus.
....
Du antwortest auf einen 3 Jahre alten Beitrag, aktuell geht's um den
Ich hatte auch das Problem (DOT). Von der Silvretta-Höhenstraße Richtung Galtür runtergefahren bemerkte ich nach nicht mal 200 Meter, das der Bremsdruck am Vorderrad nachließ. Danke der Hinterradbremse kam ich gerade noch zum stehen. Etwas Qualm stieg am Vorderrad hoch und der Bremsdruck war auf Null. Nach einiger Zeit besserte es sich so, dass ich vorsichtig (und langsam) weiterfuhr. Hinter Ischgl passierte es dann, bei einer Notbremsung ging nur die Hinterradbremse und es kam zu einen Unfall. Mein Rad ist Schrott! Dabei hatte ich es gerade wegen der Bremsen vor der Abfahrt in eine Fachwerkstatt gebracht.
 
B

badmühle

Dabei seit
25.07.2022
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Ich war genau eine Woche zuvor in der Fahrradwerkstatt. Da hat man lt. Rechnung die Bremsen geprüft, DOT gewechsel und entlüftet. Einen langen Bremsweg hatte ich ja nicht, max. 200 Meter bei 12% Gefälle
 
S

SilbernerSurfer

Dabei seit
21.06.2020
Beiträge
1.674
Punkte Reaktionen
1.152
Ort
München
Details E-Antrieb
Bafang MAX DRIVE M400 48V
Ich war genau eine Woche zuvor in der Fahrradwerkstatt. Da hat man lt. Rechnung die Bremsen geprüft, DOT gewechsel und entlüftet. Einen langen Bremsweg hatte ich ja nicht, max. 200 Meter bei 12% Gefälle
Bremsfading.

Wie beim Auto oder Motorrad.

Erklärungen dazu gibts im Netz.

Bei Bergabfahrt ist der Grund meist eine ständig leicht angezogene, bzw. schleifende Bremse. Bremsflüssigkeit kocht auf und wirft Blasen.

Oder die Bremsklötze werden zu heiß, und/oder verglasen. Der Reibungskoeffizient sinkt.

Luft im System kann verglasen und Dampfblässchenbildung begünstigen.

Schau im Netz, da gibts auch Erklärungen zum Thema Bremsfading beim Fahrrad.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

RudiRadlos

Dabei seit
05.03.2021
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
9
DOT oder Mineralöl - Gibt es einen Sieger?
Denke mal, 100 Grad sind schnell erreicht bei einer Bergabfahrt und dann kocht das Wasser bei Mineralöl. Ich bleibe da lieber bei der DOT4 Bremsflüssigkeit. Ist ja schließlich für das Bremssystem entwickelt worden. Ein mal im Jahr wechseln ist nun wirklich kein Aufwand.
 
O

Oschtallgoier

Dabei seit
08.02.2017
Beiträge
1.763
Punkte Reaktionen
1.345
DOT oder Mineralöl - Gibt es einen Sieger?
Denke mal, 100 Grad sind schnell erreicht bei einer Bergabfahrt und dann kocht das Wasser bei Mineralöl. Ich bleibe da lieber bei der DOT4 Bremsflüssigkeit. Ist ja schließlich für das Bremssystem entwickelt worden. Ein mal im Jahr wechseln ist nun wirklich kein Aufwand.
Guter Einwand, aber nicht das die Anlage hauptsächlich wegen der Dichtungen aus Gummi überhaupt nicht für die Säureartige DOT Suppe geeignet ist. Meines Wissens ist die Manufaktur Shimano die einzige, welche mineral Öl als Flüssigkeit vorschreibt, aber vielleicht berichtigt hier mich jemand.
 
X

X-Trailer

Dabei seit
03.02.2022
Beiträge
599
Punkte Reaktionen
929
Details E-Antrieb
Bosch CX 4. Generation „Smart“, Cube Stereo 140 SL
Guter Einwand, aber nicht das die Anlage hauptsächlich wegen der Dichtungen aus Gummi überhaupt nicht für die Säureartige DOT Suppe geeignet ist. Meines Wissens ist die Manufaktur Shimano die einzige, welche mineral Öl als Flüssigkeit vorschreibt, aber vielleicht berichtigt hier mich jemand.
& Magura, Tektro, Giant…
 
S

Sven2020

Dabei seit
06.05.2020
Beiträge
714
Punkte Reaktionen
366
Details E-Antrieb
Bosch Perf. CX 2 - R&M Nevo Vario GT
Bremsfading.

Wie beim Auto oder Motorrad.

Erklärungen dazu gibts im Netz.

Bei Bergabfahrt ist der Grund meist eine ständig leicht angezogene, bzw. schleifende Bremse. Bremsflüssigkeit kocht auf und wirft Blasen.

Oder die Bremsklötze werden zu heiß, und/oder verglasen. Der Reibungskoeffizient sinkt.

Luft im System kann verglasen und Dampfblässchenbildung begünstigen.

Schau im Netz, da gibts auch Erklärungen zum Thema Bremsfading beim Fahrrad.
Stotterbremsen sollte helfen, dem entgegenzuwirken.
 
Thema:

Bremse verliert zeitweise Druck

Bremse verliert zeitweise Druck - Ähnliche Themen

erledigt Haibike Sduro FullNine RX Modell 2015: Hallo, ich verkaufe mein Sduro Full Nine RX Modell 2015. Inklusive Ladegerät, Handbücher und zweitem Laufradsatz mit Kaufdatum vom 28.12.2016...
verkaufe Haibike Sduro FullNine RX in RH 45 mit 180 km: Verkaufe Haibike Sduro FullNine RX Fully 29" in Rahmengröße RH 45 (Modell 2015) mit Yamaha Mittelmotor, kompletter Shimano XT Ausstattung und 20...
Oben