Bremse verliert zeitweise Druck

Diskutiere Bremse verliert zeitweise Druck im Fahrradkomponenten, Zubehör und Ausrüstung Forum im Bereich Diskussionen; Die Bremsen (Shimano Deore XT M785, hydraulische Scheibenbremse) an meinem Haibike SDURO Hardnine RX von 2015 verlieren seit kurzem immer wieder...
Ximili

Ximili

Themenstarter
Dabei seit
21.10.2014
Beiträge
136
Punkte Reaktionen
128
Ort
Südhessen
Details E-Antrieb
Yamaha - HaiBike Sduro HardNine RX, i:SY 2022, PL
Die Bremsen (Shimano Deore XT M785, hydraulische Scheibenbremse) an meinem Haibike SDURO Hardnine RX von 2015 verlieren seit kurzem immer wieder zeitweise den Druck, d. h. ich kann den Bremshebel ganz ohne Widerstand bis an den Lenker drücken. Wiederholtes Drücken (Pumpen) hat keinen Effekt, doch nach einiger Zeit normalisiert sich alles wieder. Hat jemand eine Idee, woran das liegen könnte? Bisher haben sich daraus noch keine wirklich gefährlichen Situationen ergeben, weil ich das Rad in der letzten Zeit fast nur im Flachland bewegt habe. Aber das soll sich bald ändern.
Vielen Dank für eure Hinweise, Ximil
 
W

Wurzelsepp

Dabei seit
05.05.2019
Beiträge
1.484
Punkte Reaktionen
1.150
Lass mal neue Bremshebel ranmachen oder .......

nein, erst mal neue Bremsbrühe rein, also entlüften²
 
Öli_2015

Öli_2015

Dabei seit
16.12.2015
Beiträge
77
Punkte Reaktionen
50
Ich würde auch empfehlen, zuerst die Bremsbeläge zu wechseln (lassen).
Wenn das nichts hilf, entlüften (lassen)
 
P

peterlec

Dabei seit
09.07.2019
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
6
Wie soll ein Bremsbelagwechsel das Problem beheben können? Der TE hat geschrieben "ohne Widerstand". Selbst bei abgenutzten Belägen sollte das so nicht auftreten, wenn alles andere in Ordnung ist. Ich würde die Anlage zuerst entlüften/neu befüllen lassen.
 
Dirk U.

Dirk U.

Dabei seit
29.04.2019
Beiträge
273
Punkte Reaktionen
368
Ort
Ennepetal
Details E-Antrieb
Bafang Max Drive 250W
Wie soll ein Bremsbelagwechsel das Problem beheben können? Der TE hat geschrieben "ohne Widerstand". Selbst bei abgenutzten Belägen sollte das so nicht auftreten, wenn alles andere in Ordnung ist. Ich würde die Anlage zuerst entlüften/neu befüllen lassen.
So sieht es aus. Die beschriebenen Symptome deuten klar auf Luft im System hin, oder veraltete Bremsflüssigkeit. Die würde dann aber eigentlich dauerhaft schlecht bremsen und nicht nur sporadisch.
 
W

Wurzelsepp

Dabei seit
05.05.2019
Beiträge
1.484
Punkte Reaktionen
1.150
Die würde dann aber eigentlich dauerhaft schlecht bremsen und nicht nur sporadisch.

Aus diesem Grund könnte es auch an den Bremshebeln liegen. Aber zuerst mal entlüften/komplett wechseln und dann vorsichtig probieren.
 
R

Rudirabe

Dabei seit
23.09.2018
Beiträge
430
Punkte Reaktionen
255
Aus diesem Grund könnte es auch an den Bremshebeln liegen. Aber zuerst mal entlüften/komplett wechseln und dann vorsichtig probieren.
Ja natürlich, die haben auch nicht immer die gleiche Tagesform. Morgens sind sie vielleicht noch müde, weil es am Abend zuvor spät geworden ist und nachmittags fallen sie ins Zwei-Uhr-Loch.
Und was soll die Ursache sein?

Mach neue Bremsklötzchen rein und das Thema hat sich erledigt.
Denen geht es wie vielen Menschen kurz vor der Rente, manchmal haben sie noch Lust was zu tun, manchmal eben nicht.
Du kannst mir doch sicher auch sagen, warum das helfen soll.

Im Ernst. Bremsbeläge fährt man bis zum Ende ihres Lebens ohne irgendwelche Einschränkungen. Dafür gibt es die automatische Belagsnachstellung.
Gelegentlicher Verlust des Druckpunktes deutet auf Luft im System hin. Dass du so krass fährst, dass eventuell vorhandenes freies Wasser im System beginnt zu verdampfen, nehme ich nicht an.
Kannst du den Griff unter ständigem Druck immer weiter an den Lenker ziehen und kannst du das reproduzieren, dann sind die Dichtungen des Geberkolbens undicht. Das scheint aber nicht der Fall zu sein.
Also gewissenhaft entlüften. Dabei wird auch gleichzeitig die Hydraulikflüssigkeit gewechselt.
 
christiank

christiank

Dabei seit
02.11.2009
Beiträge
5.423
Punkte Reaktionen
8.132
Ort
3500 Krems
Details E-Antrieb
KTM elfkw, Liteville301, VSF TDSZ2, F900SL ADD-E
Ich schätze hier liegt es an irgendwelchen gebrochenen Teilen in der Anlenkung des Bemshebels bzw. - genauer gesagt an der internen Hebelei die den Druck vom Bremshebel zum Geberzylinder bringt.

Ist auf alle Fälle mal einen Blick wert - bevor es kracht.
 
R

Rudirabe

Dabei seit
23.09.2018
Beiträge
430
Punkte Reaktionen
255
Gebrochen ist gebrochen. Mal gebrochen und mal nicht gebrochen? Hm, ein bisschen tot geht auch nicht. Um auch das auszuschließen, dann eben nachschauen. Costa fast garnix.
 
Öli_2015

Öli_2015

Dabei seit
16.12.2015
Beiträge
77
Punkte Reaktionen
50
Wie soll ein Bremsbelagwechsel das Problem beheben können? Der TE hat geschrieben "ohne Widerstand". Selbst bei abgenutzten Belägen sollte das so nicht auftreten, wenn alles andere in Ordnung ist. Ich würde die Anlage zuerst entlüften/neu befüllen lassen.

Genau, sollte! Leider kann es bei abgenutzten Belägen zu diesen Symptomen kommen.
Sollten die Beläge beim TE noch nicht verschlissen sein, kann ja gleich entlüftet werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
E

Electric

Dabei seit
07.01.2015
Beiträge
5.024
Punkte Reaktionen
8.436
Ort
Deutschland
Die Profis hier aus der Praxis haben tatsächlich Recht. Erst nach den Belägen schauen. Das geht am Schnellsten. Da sieht man in einer Minute, ob die ganz runter sind oder nicht. Ja, so sollte sich starker Verschleiß nicht äußern, aber der Verschleiß hält sich nicht an die Regeln. :ROFLMAO:

Wenn es die Beläge nicht sind, entlüften und dabei die Entlüftungsschraube prüfen. XT müsste anders als preiswertere Bremsen am Hebel eine Schraube mit Dichtring haben, der auch gerne fehlt bzw. nicht in Form ist. Auch muss die Schraube sauber greifen und mit korrektem Drehmoment (4-6 Nm) angezogen sein.

Einige haben auch seltsame Rituale und hängen, wie mein Nachbar, das Rad im Radschuppen mit dem Vorderrad auf und wundern sich dann, dass manchmal Bremsdruck fehlt...
 
camper510

camper510

Dabei seit
08.02.2019
Beiträge
5.891
Punkte Reaktionen
3.793
Ort
Unterwegs
Details E-Antrieb
3 Pedelecs. 1 Front, 1 Heck, 1 Mitte. 14A, 43,2V.
Mein Rad mit einer hydraulischen Scheibenbremse steht oft sogar tagelang auf dem Kopf, bzw. auf dem Lenker und dem Sattel. Macht der Bremse nix, bremst trotzdem sofort gut. Wenn das bei der XT aber Probleme macht, werde ich mir die wohl doch nicht kaufen.
 
E

Electric

Dabei seit
07.01.2015
Beiträge
5.024
Punkte Reaktionen
8.436
Ort
Deutschland
Je preiswerter und älter die Shimano-Bremse, desto häufiger beeinflusst die Lage den Bremsdruck. Bei nicht perfekt entlüfteten Systemen (gerne ab Werk) gibt es gleiche Symptomatik mit jeder Bremsanlage. Ist auch nicht schlimm, zwei- dreimal in normaler Lage den Bremshebel ziehen und gut ist es.
 
camper510

camper510

Dabei seit
08.02.2019
Beiträge
5.891
Punkte Reaktionen
3.793
Ort
Unterwegs
Details E-Antrieb
3 Pedelecs. 1 Front, 1 Heck, 1 Mitte. 14A, 43,2V.
Also bei den SLX- oder XT-Bremsen gibt es damit keine Probleme?
 
kukihn

kukihn

Dabei seit
18.09.2016
Beiträge
164
Punkte Reaktionen
76
Ort
Heilbronn
Details E-Antrieb
Focus Crater Lake 5.0 Xion (Alber)
Bei meinen Shimano M396 hatte ich ein ähnliches Problem. Hatte ich das Rad mal auf dem Kopf stehen dauerte es etwas bis wieder Bremsdruck da war. In letzter Zeit dann immer unterschiedlichen Hebelweg gehabt (neue Beläge, Bremsen ging immer).
Hab dann mal entlüftet und mich über eine helle trübe Bremsflüssigkeit gewundert....mit frischem roten Shimano-Saft ist nu wieder alles bestens,
Irgendwie war evtl der Deckel leicht undicht und hat Luft/Wasser gezogen.
 
R

Rudirabe

Dabei seit
23.09.2018
Beiträge
430
Punkte Reaktionen
255
Der Passus, Bikes nicht überkopf oder liegend zu transportieren oder zu lagern, steht in jeder Shimano Betriebsanleitung. Liegt daran, dass die Bremsen ab Werk wohl nicht besonders gut entlüftet werden. Ein luftfreies System hat damit keine Probleme. Ich transportiere meine Bikes alle liegend und habe keine Symptome dieser Art. Allerdings auch selbst entlüftet.
 
Ximili

Ximili

Themenstarter
Dabei seit
21.10.2014
Beiträge
136
Punkte Reaktionen
128
Ort
Südhessen
Details E-Antrieb
Yamaha - HaiBike Sduro HardNine RX, i:SY 2022, PL
Vielen Dank für die rege Diskussion! Die Bremsbeläge sind noch OK. Also werde ich die Bremsen entlüften und das gesamte System überprüfen lassen.
Ximili
 
Thema:

Bremse verliert zeitweise Druck

Bremse verliert zeitweise Druck - Ähnliche Themen

erledigt Haibike Sduro FullNine RX Modell 2015: Hallo, ich verkaufe mein Sduro Full Nine RX Modell 2015. Inklusive Ladegerät, Handbücher und zweitem Laufradsatz mit Kaufdatum vom 28.12.2016...
verkaufe Haibike Sduro FullNine RX in RH 45 mit 180 km: Verkaufe Haibike Sduro FullNine RX Fully 29" in Rahmengröße RH 45 (Modell 2015) mit Yamaha Mittelmotor, kompletter Shimano XT Ausstattung und 20...
Oben