Brauche Hilfe beim Bau eines Akkus

Diskutiere Brauche Hilfe beim Bau eines Akkus im Akkus, Batteriemanagement (BMS), Ladegeräte Forum im Bereich Diskussionen; Liebe Forumsmitglieder, nachdem ich mich im Alter von 70 Jahren vor 4 Jahren entschlossen habe mir mein normales Fahrrad zu einem Pedelek...

Byterex

Dabei seit
20.08.2016
Beiträge
5
Ort
Umag/Kroatien
Details E-Antrieb
Cube mit 36V/350W TSDZ2 Mittelmotor
Liebe Forumsmitglieder,

nachdem ich mich im Alter von 70 Jahren vor 4 Jahren entschlossen habe mir mein normales Fahrrad zu einem Pedelek umzubauen - was mir mit einem Tongsheng 350 Watt-Motor recht gut gelungen ist - und mein dazugehöriger Akku langsam schwächer wird, ist mein nächstes Vorhaben der Selbstbau eines Akkus.
Für beide Vorhaben habe ich sehr viel in diesem tollen Forum gelesen und dadurch wertvolle Tipps bekommen.

Um das Vorhaben - Selbstbau eines 36V Akkus - in die Tat umzusetzen habe ich mir eine Hailong Batteriebox gekauft.
Die Zellen sind von LG : INR 18650 M29 2850mAh
Das Schweißen der Zellen hat mit einem Arduino Spot Welder ganz gut geklappt.

Nun steht der Einbau eines BMS an:

Dazu habe ich folgende Frage:
Ich habe zwei BMS hier liegen - beides 10S 5P, jedoch eins mit 15A und eins mit 30A

Leider passt das 35A BMS nicht in die Batterie-Box. Würde die 15A Ausführung ausreichen?

Wie genau wird das BMS angeschlossen? (Beide sind vom Aufbau gleich)

Ich nehme an, wenn ich das schwarze dünne Kabel vom BMS-Stecker an den ersten Zellen-Pack (Minus) anschließe und die weitern Kabel in der Reihenfolge an die nächsten Zellen-Packs anschließe, müsste das passen...?
Wo aber werden P- und B- angeschlossen?
Unter Umständen kann mir jemand helfen...

Eine Bitte noch: Dass es kostenaufwändiger ist, einen Akku selbst zu bauen als einen fertigen zu kaufen, ist mir bekannt. Es geht mir nicht ums Geld sparen...
Ich möchte nur wissen, wie so etwas funktoniert.
2.jpeg

 

Anhänge

  • 1.jpeg
    1.jpeg
    192,4 KB · Aufrufe: 83

didi0815

Dabei seit
11.07.2018
Beiträge
16
Man muss ja nur die Leistung sehen, 15A bei 36V sind 540W, das ist schon eine ganze Menge, offiziell leisten die Motoren ja "nur" 250W. Weiß nur nicht ob der Motor nicht inoffiziell wesentlich mehr zieht bei Max Drehmoment.
Wenn ich nicht komplett auf dem Holzweg bin...
 

TaunusEBike

Dabei seit
22.06.2020
Beiträge
254
Man muss ja nur die Leistung sehen, 15A bei 36V sind 540W, das ist schon eine ganze Menge, offiziell leisten die Motoren ja "nur" 250W. Weiß nur nicht ob der Motor nicht inoffiziell wesentlich mehr zieht bei Max Drehmoment.
Wenn ich nicht komplett auf dem Holzweg bin...

Die Nenndauerleistung liegt bei 350W. Das heißt diese Leistung bringt der Motor innerhalb von 30 Minuten bei 25°C kontinuierlich. Der Motor hat jedoch auch eine Peakleistung und die liegt deutlich höher. Diese leistet er aber nur für einen kurzen Moment.

@Byterex

15A wird nicht ausreichen. Hier brauchst du mindestens 20A.
 

Singing-Bard

Dabei seit
07.04.2016
Beiträge
2.419
Ort
Niederrhein
Details E-Antrieb
NCM Hamburg, Bafang SWX02 (HN), Niu N1S
Sorry, aber einem totalen Anfänger im Akkubau, der nicht mal weiss wie ein BMS angeschlossen werden muss kann ich mit gutem Gewissen nicht dabei unterstützen ein so gefährliches Projekt wie einen Hochkapazitätsakku zusammen zubasteln.

Die Schweisspunkte kommen mir merkwürdig weit gestreut vor.
 

didi0815

Dabei seit
11.07.2018
Beiträge
16
Jetzt geht das wieder los, die Sicherheitsfanatiker sind am Start...
 

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
9.073
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Ozon-Pinion 1.12, BPM2 50,4V 21Ah S-Ped.
Das 15A BMS reicht aus. Ich kenne die Daly Dinger, die dürfen kurzzeitig auch das doppelte des Nennstroms. 15A Dauerhaft sollte man dem BMS aber ggbfs. auch nicht zumuten. Dann wird es ziemlich warm. Andererseits sind die Zellen jetzt auch nicht das gelbe vom Ei.
 

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
9.073
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Ozon-Pinion 1.12, BPM2 50,4V 21Ah S-Ped.
Es ist auch nicht jeder Eigelbfetischist.
Hast du auch was sinnvolles beizutragen? Die Zellen haben technisch gesehen einfach einen hohen Innenwiderstand. Wenn er in dem Aufbau die 15A zieht sind die Zellen nach 10min genauso knüppelheiß wie das BMS auch da macht das dann keinen Unterschied.
 

RTausB

Gesperrt
Dabei seit
25.03.2018
Beiträge
2.010
Ort
Berlin
Ich wüsste nicht was bei 15A an 5P mit 10A pro Zelle heiß werden soll.
Aber Hautsache erst mal schlaumaiern.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
9.073
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Ozon-Pinion 1.12, BPM2 50,4V 21Ah S-Ped.
Ich wüsste nicht was bei 15A an 5S mit 10A pro Zelle heiß werden soll.
Aber Hautsache erst mal schlaumaiern.
Mir ist klar das du das nicht weißt, immerhin hast du auch keine Messungen und Tests gemacht. Wenn du nicht mal 5S und 5P unterscheiden kannst sowieso.

Die Zellen haben ueber 50mOhm/ Zelle. Das sind 10mOhm pro Block mit 5P was bei 15A einen Spannungsabfall von 0,15V ergibt, was wiederum eine Verlustleistung von 2,25W ergibt.
das ist noch im optimalfall. Die M29 haben meine ich sogar einen noch schlechteren Innenwiderstand.

ist aber auch vollkommen egal. Der controller duerfte um 15A ziehen. Die BMS duerfen kurzzeitig auch mehr. Daher kann er das 15A BMS hier problemlos verbauen.

sollte er vorhaben mit Vollstrom dauerhaft die Berge hoch zu juckeln empfehle ich den Akku evtl zu ueberdenken und einen 10S6P in 65 Zellen Gehaeuse mit dem großen BMS zu verbauen. Da passt durch rausknipsen der 5 uebrigen Zellhalter auch das große BMS.

da er aber schon fertig ist soll er das kleine BMS verbauen und erstmal testen. Zwischenduerch mal die Hand auflegen an die stelle wo das BMS sitzt bringt mehr erkentnisse.
 

didi0815

Dabei seit
11.07.2018
Beiträge
16
Immer nett zu sehen wie es hier wieder abgeht. Wäre schön wenn man wieder einer zivilisierten Unterhaltung beiwohnen könnte.
Daß man auch mal falschliegen kann liegt doch in der Natur der Sache..
 

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
9.073
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Ozon-Pinion 1.12, BPM2 50,4V 21Ah S-Ped.
Ich war schneller mit der Berichtigung meines Schreibfehlers Herr Schlaumaier. Aber es war zu erwarten das du auf das rumreiten würdest, Wichtigtuer.
Du bringst absolut 0 Infos zum Beitrag und posaunst hier ahnungslos rum.
Wichtig ist nur was der TE macht und ich denke da habe ich ihm gute Infos geliefert.
 

Byterex

Dabei seit
20.08.2016
Beiträge
5
Ort
Umag/Kroatien
Details E-Antrieb
Cube mit 36V/350W TSDZ2 Mittelmotor
Vielen Dank für die guten Ratschläge, die bislang angekommen sind.

Es ist für mich nicht nachvollziebar, wenn bei einer Frage manch jemand, der sicher gut in der Materie steht, mit einer gewissen Polemik antwortet.
Trotzdem lasse ich mich nicht entmutigen und stelle meine Frage noch einmal: (Die Antwort wird wohl auch für jedes andere BMS gelten)

Ich nehme an, wenn ich das schwarze dünne Kabel vom BMS-Stecker an den ersten Zellen-Pack (Minus) anschließe und die weitern Kabel in der Reihenfolge an die nächsten Zellen-Packs anschließe, müsste das passen...?

Ist das so richtig?

Vielen Dank im Voraus!
 

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
9.073
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Ozon-Pinion 1.12, BPM2 50,4V 21Ah S-Ped.
Ja ist richtig 😊.

Wichtig!

Das dicke blaue muss an den Akku.
Dick Schwarz ist abgang zum controller und ladeanschluss.
Beides Minus.

Plus wird mit einer Sicherung direkt am Akku versehen und dann durchverdrahtet
 

Byterex

Dabei seit
20.08.2016
Beiträge
5
Ort
Umag/Kroatien
Details E-Antrieb
Cube mit 36V/350W TSDZ2 Mittelmotor
Das 15A BMS reicht aus. Ich kenne die Daly Dinger, die dürfen kurzzeitig auch das doppelte des Nennstroms. 15A Dauerhaft sollte man dem BMS aber ggbfs. auch nicht zumuten. Dann wird es ziemlich warm. Andererseits sind die Zellen jetzt auch nicht das gelbe vom Ei.
Kannst du mir bitte geeignetere Zellen nennen. Ich schließe nicht aus, dass ich mir einen weiteren Akku baue
 

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
6.105
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Der Anschlussplan von @RTausB ist korrekt.
Die 15A werden reichen.
 

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
9.073
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Ozon-Pinion 1.12, BPM2 50,4V 21Ah S-Ped.
Die M29 sind ausreichend. Wenn du die wie gesagt nicht drillst wirste zufrieden sein.

Aber ja samsung 35E sind Top. Sanyo GA, LG MJ1
Alle top.
 
Thema:

Brauche Hilfe beim Bau eines Akkus

Brauche Hilfe beim Bau eines Akkus - Ähnliche Themen

13s4p Akku in Dreiecks-Tasche: hallo zusammen, nach 2500km in diesem Jahr mit meinem Diamant / BionX Bike und einem 20Ah Softpack Akku (5,7kg) in einer der beiden...
Akkus richtig Balancen mit dieser Schaltung: Ich habe mehrere selbstgebaute Pedelec Akkus. Unter anderem einen mit den vielfach kritisierten Samsung 30Q Zellen. Da ich den allgemein...
Akkuhalter verwenden zum Bau eines 13S 7P Akkus ?: Guten Tag liebe Pedelec-Gemeinde, mein Name ist Alex, ich bin neu hier im Forum und bin gerade dabei mir mein E-Bike zu bauen. Mein Umbau-Kit ist...
erledigt Reste Akkus 10S, 13S, 36V, 48V: Hallo zusammen, da ich gerne meinen Bestand dezimieren würde und noch ein paar gebrauchte aber sehr gut brauchbare Akkus da habe würde ich die...
Haibike Sduro mit doppelter Akkukapazität: Hallo Freunde, Winterzeit – Bastelzeit! Ich habe mich daran gemacht bei meinen 2 Haibikes Sduro die Akkukapazität zu verdoppeln. Ich wollte einen...
Oben