Bosch, Yamaha, Brose, Shimano-Motorkennlinien im direkten Vergleich; Maximalleistung

Diskutiere Bosch, Yamaha, Brose, Shimano-Motorkennlinien im direkten Vergleich; Maximalleistung im E-Motoren Forum im Bereich Diskussionen; mmh.. da hier doch oft über die leistungen des CX gemunkelt wird mal ein paar fakten.. :) (die ich schon im motorkennlinien-fred postete..) der...
rio71

rio71

Mitglied seit
15.01.2018
Beiträge
762
Ort
Rheintal südl. KA
Details E-Antrieb
ActiveLinePlus
mmh.. da hier doch oft über die leistungen des CX gemunkelt wird mal ein paar fakten.. :)
(die ich schon im motorkennlinien-fred postete..)
der AEG Comfort Drive motor hat übrigens 100 Nm.
hi,
Mechanische Kraft (bei 70 U/min)
- Active Cruise MJ17 = 365 W
- Active Plus MJ18 = 365 W
- Performance Cruise = 455 W
- Performance Speed = 465 W
- Performance CX = 540 W
https://www.r-m.de/de/technologie/bosch-system/motoren/
 
andreasDo

andreasDo

Mitglied seit
02.03.2014
Beiträge
2.024
Ort
Dortmund
Details E-Antrieb
Coboc Montreal
In Österreich schon, da darf die maximal Leistung nicht über 600W sein.
Das stimmt natürlich in Österreich gibt es da tatsächlich eine Grauzone bei Motoren die in der Spitze deutlich mehr als 600 W leisten.
Die 250 Watt sind richtig auf 250 Watt vom Gesetzgeber festgelegt, nur hält sich kein Hersteller an diese Vorgaben in der Praxis, sehe ich an meinem Antrieb und lese es hundertfach in diesem Forum.
Also ich bin noch nie unter den Bedingungen der UN-ECE-Regelung Nr. 85 gestanden ... fahren dürfte ich dabei ja nicht. Deshalb weiß ich nicht ob mein Motor über 30 Minuten ohne kühlenden Fahrtwind kontinuierlich mehr als 250 W abgeben könnte ohne wegen Überhitzung die Leistung runter zu schalten. Bei meinem alten 26 V Panasonic hatte ich einen sehr empfindlichen Hitzesensor der im Sommer am Berg durchaus mal runter geregelt hat.
Hinzu kommt: Die Maximalleistung wird doch eher selten über so einen langen Zeitraum kontinuierlich abgerufen. Bei 300% Unterstützung müsste ich 30 Minuten kontinuierlich mit 200 W treten ... ohne Pause ... ohne rollen lassen ... ohne mal kurz auf 150 W zurück zugehen ... und selbst wenn: der kühlende Fahrtwind bleibt bei 800 W Gesamtleistung auch bei den meisten Steigungen erhalten.
Ergänzung:
Selber suche ich den Link, der dieses Jahr im Forum gezeigt wurde, wo Wattwerte am Hinterrad gemessen wurden und man bis 500W feststellte.
Hab auch mal gesucht. Ich vermute du meinst den Link aus diesem Beitrag. Sehr interessanter Bericht.
 
Electric

Electric

Mitglied seit
07.01.2015
Beiträge
2.450
Ort
Großraum Berlin
Details E-Antrieb
BionX PL 350 HT und Bosch Performance CX
Richtig, danke. Jetzt muss man die so gemessenen Hinterradleistungen relativieren, weil der unterschiedliche Grip der grobstolligen Reifen ab Werk und die Übersetzung hier deutlich reinspielen. Richtig wäre, allen eine genormte Übersetzung von z.B. 1:3 aufzulegen und denselben glatten Hinterradreifen zu verpassen. Aber wie auch immer, gemessene 510W am Hinterrad für den „besten“ CX Performance ist ja mal ne Ansage, wenn 250W im Datenblatt stehen...zumal nur bei einem Antrieb relevante Wärmeentwicklung festgestellt wurde. So gesehen sind die Kühlrippen am CX Folklore.

Ich hatte oben im Beitrag noch die Werbung aus Tschechien beigefügt, wo man 630W angibt.

mmh.. da hier doch oft über die leistungen des CX gemunkelt wird mal ein paar fakten.. :)....AEG....100Nm
Fakten? Ich würde sagen, von Marketing Azubi bei R&M schlecht geschätzt. Da sind wir in diesem Thread ein Stück weiter. Dass der AEG Motor sehr stark ist, ist allerdings völlig richtig und aus dem Test des Prophete Entdecker e8.8 bekannt.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

cephalotus

Mitglied seit
23.11.2008
Beiträge
10.756
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
Woran liegt es denn nun, dass bei gleicher Leistung, höherem Drehmoment und mehr Tretunterstützung (320% vs. 300%) der Motor dennoch abfällt? ....
Die Unterstützung in Prozent ist eine Phantasiezahl, da kann man schreiben wozu man lustig ist.

Das Drehmoment mag stimmen (müssen), nur was nutzt es Dir, wenn das amximale Drehmoment nur bei 10 U/min an der Kurbel anliegt? Wie hoch das Drehmoment bei 80U/min an der Kurbel ist sagt ja keiner ;-)

Somit ist auch die Zahl des amximalen Drehmoments eine reine Werbezahl.

Notebooks hat man über möglichst viele Mhz verkauft, Digitalkamera über möglichst viele Magapixel und Pedelecs kaufen die Leute heute nach Drehmoment und aufgedruckten Wh am Akku.

Nichts davon ist und war jemals ein Garant für besonders hohe Leistungsfähigkeit.

MfG
 
Manfred

Manfred

Mitglied seit
05.07.2012
Beiträge
4.889
Ort
Baden-Baden
Details E-Antrieb
Bosch Classic; Brose -S (1.3)
@didi28 Gargamel geht es entgegen seinem Titel offensichtlich um die Maximalleistung von verschiedenen Motoren,
nicht um die technischen Grundlagen zur Messung der Nenndauerleistung.
Dort haben diese Beiträge nichts zu suchen.
Beiträge daher in das "Maximalleistungs-Thema" verschoben.

Wen es interessiert: Messung der 250W Nenndauerleistung
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Jimmy68

Mitglied seit
14.01.2010
Beiträge
97
Ort
Hamm
Details E-Antrieb
Cute-100rear 4,5 und 6,75Ah Konion
Webb man such so die Kennlinie einiger Motoren ansieht stellt sich da die Frage wie es mit der Haftung bei einen Unfall aussieht Angesicht der Tatsache das ein pedelec nicht mehr als 259W abgeben dürfte .
 
Manfred

Manfred

Mitglied seit
05.07.2012
Beiträge
4.889
Ort
Baden-Baden
Details E-Antrieb
Bosch Classic; Brose -S (1.3)
Die Lösung des Rätsels findest Du nur eine Seite zuvor.
Die in den Diagrammen gezeigte Maximalleistung ist gesetzlich nicht begrenzt.
 
J

Jimmy68

Mitglied seit
14.01.2010
Beiträge
97
Ort
Hamm
Details E-Antrieb
Cute-100rear 4,5 und 6,75Ah Konion
Dann dürfte diese Leistung aber auch nur .für ein begrenzte Zeit zur Verfügung stehen
 
Manfred

Manfred

Mitglied seit
05.07.2012
Beiträge
4.889
Ort
Baden-Baden
Details E-Antrieb
Bosch Classic; Brose -S (1.3)
Irgendwann sollten sie wegen Überhitzung runterregeln, da ja über 250W kein thermisches Gleichgewicht mehr herrscht (= Motortemperatur immer weiter ansteigt).
Bei Classic, Shimano und älteren Brose ist das auch so. Bei den Anderen weiß ich es nicht.
Evtl. ist vor erreichen der Leistungsreduzierung der Akku leer bzw. die sinkende Akkuspannung bewirkt eh schon eine Leistungsreduzierung.
 
Manfred

Manfred

Mitglied seit
05.07.2012
Beiträge
4.889
Ort
Baden-Baden
Details E-Antrieb
Bosch Classic; Brose -S (1.3)
Specialized hat nun eine hervorragende Motorenübersicht eingestellt.

Erstmals wird die mechanische Ausgangsleistung aller Brose-Motoren genannt und mehrere Leistungsdiagramme gezeigt.
Auch von
Yamaha PW-X,
Shimano E8000 und
Bosch CX.


Bitte unterlasst es, die Diagramme hier einzustellen (Urheberrecht). Man kann sie sich im Help Center ja anschauen.
 
frosch_peter

frosch_peter

Mitglied seit
10.10.2010
Beiträge
67
Details E-Antrieb
elfkW, VR, 250W, 11,6Ah, 17A-Contr
vermutlich gehen die Newtonmeter deshalb bei 50-55U/min Cadence wieder bergab, weil bei extremen Steigungen ist z.b. bei 20% und mehr von der Übersetzung her eh nicht mehr als 50-55 Cadence drin.. Wer sehr gut trainiert ist und schneller cadencen kann wird dann mit der Nm-Abnahme bestraft, anstatt das man die nm beläßt und damit noch eine Reserve hätte, wenn der Trail noch heftiger wird.
Sehe ich das richtig so ?
 
lektro

lektro

Mitglied seit
17.05.2012
Beiträge
736
Details E-Antrieb
Cute C100 Heck
weil bei extremen Steigungen
na ja, so ein Motor hat halt einfach am meisten Leistung bei einer bestimmten Drehzahl, und er ist mittels eines Getriebes mit der Tretkurbel verbunden, und daraus ergibt sich eine Kadenz, be der eine maximale Unterstützung möglich ist. Mit anderer Akkuspannung könnte man diese optimale Drehzahl an eigene Bedürfnisse anpassen, oder mit individuellem Getriebe zwischen Motor und Tretkurbel. Bei den meisten Motoren geht beides nicht, einige 'offene' Motoren erlauben aber individuelle Programmierung und freie Wahl vom Akku, bzw. von dessen Spannung. Solche Motoren kann man auf die eigene Kadenz anpassen. Obs das oft braucht? Die Leistungskurve von E-Motoren ist ja viel flacher als die von Verbrennern, also gutmütiger.
 
Manfred

Manfred

Mitglied seit
05.07.2012
Beiträge
4.889
Ort
Baden-Baden
Details E-Antrieb
Bosch Classic; Brose -S (1.3)
@frosch_peter Hier geht es um Mittelmotoren und da siehst Du das nicht richtig.
Entscheidend für das Bergauffahren ist nicht das Drehmoment (Nm) sondern die Leitung in Watt (erstes und zweites Diagramm), die sich aus Drehzahl (Kadenz) x Nm ergibt (vereinfacht).
Die Leistung steigt bei allen Motoren bei 55-60 noch deutlich an. Nur beim PW-X fällt sie dann ab 80 schon wieder ab.
Bergauf sollte man mindestens 70 rpm kurbeln, um den Motor im idealen Bereich zu fahren. Dann hat man die größte Power und die Verlustleistung ist auch am geringsten.

Ggf die Übersetzung am Rad ändern, bei Mittelmoren ist das ja möglich.
Vorne z.B. ein 32er Kettenblatt und hinten 11-46 oder 11-50. Damit sind auch bei stärkeren Steigungen über 70 rpm möglich.
 
Manfred

Manfred

Mitglied seit
05.07.2012
Beiträge
4.889
Ort
Baden-Baden
Details E-Antrieb
Bosch Classic; Brose -S (1.3)
Bei Nabenmotoren, frosch_peter hat wohl einen im VR
 
gerry.k

gerry.k

Mitglied seit
08.04.2012
Beiträge
4.399
Ort
Chiemgau
Details E-Antrieb
Bafang, Cute Q100, Keyde, Shimano
Sehe ich das richtig so ?
Wenn du schon mal mit einem Mittelmotor-MTB gefahren wärst, müsstest du keinen solchen Unsinn schreiben!
Ich fahre 20% Steigungen recht locker mit 90-100er Kadenz hoch, der Motor liefert dabei mehr Leistung, als mit 60er Kadenz.
Shimano E8000, Kettenblatt 34Z, Kassette 11-46Z, meine eigenen Leistungsfähigkeit weit entfernt vom jugendlichen Zenit.
 
tombat

tombat

Mitglied seit
12.02.2019
Beiträge
125
Bosch CX: Ein 250w (oder eher Bosch-Watt) Motor, der einen 500Wh Akku in einer Stunde leer fahren kann und mit dem die Tuner dauerhaft (bis der Akku leer ist) im Bereich von 35-50 km/h fahren können? Ein Wunder ist geschehen... ;) (Bosch gibt ja selbst beim CX mehr "mechanische Kraft" an, als bei ihrem S-Ped Motor. Von nix kommt nix.)
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Bosch, Yamaha, Brose, Shimano-Motorkennlinien im direkten Vergleich; Maximalleistung

Oben