Bosch, Yamaha, Brose, Shimano-Motorkennlinien im direkten Vergleich; Maximalleistung

Diskutiere Bosch, Yamaha, Brose, Shimano-Motorkennlinien im direkten Vergleich; Maximalleistung im E-Motoren Forum im Bereich Diskussionen; Kann ich mir nicht vorstellen, denn eine aussagekräftige Auwertung wäre nur möglich wenn die Steigung die Eingangsleistung konstant sind. Ich...
H

hna

Keine Ahnung was die Testbedingungen hier waren!
Meine rein persönliche Spekulation:
Hier wurde z. B. 1 Stunde lang die gleiche Strecke gefahren und man vergleicht wie weit man mit welchem Motor kommt und was an Wh verbraucht wurde ??
Kann ich mir nicht vorstellen, denn eine aussagekräftige Auwertung wäre nur möglich wenn die Steigung die Eingangsleistung konstant sind.

Ich gehe mal davon aus dass die Messungen bei Bosch auf einem Prüfstand gemacht wurden.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
avau

avau

Mitglied seit
16.09.2012
Beiträge
1.056
Ort
Gi
Details E-Antrieb
Bosch Classic HMI, Perf. Intuvia, Perf. CX Purion
I

Ich

Mitglied seit
05.08.2013
Beiträge
607
Details E-Antrieb
1x Bafang Nabe 36V, 1x Pan 26V S-Ped, 1x Pan 26V
Sportwagen brauchen halt mehr Kraftstoff, dafür machen sie Spaß.
PL cx geht ab wie nix:)
Bleibt nur zu hoffen, dass diese Spaßsoftware nicht später bei den Wartungen heimlich gegen eine schwächere getauscht wird, z.B. um Ausfallrisiken in der Garantiezeit zu minimieren.
 
H

hna

Welche der CX aber auch schneller erreicht hat.


Wohl eher nicht. Sonst wäre als Vergleich die selben HM aufgeführt.
Doch es muss auf dem Prüfstand sein, wo hast du sonst über 20 km eine gleichmäßige 6% Steigung?
(teil doch mal die HM durch die Gesamtkilometer)
 
M

markus-maximus

Schwer einzufangen bei dem Systemgewicht...schneller als das Licht :)
 
BikeAlex

BikeAlex

Mitglied seit
11.08.2014
Beiträge
1.053
Ort
Ingolstadt
Details E-Antrieb
Q128C, Phaserunner, CA-V3.12, 12s7p LG MH1,
Die Kurven sind ja echt interessant anzusehen. Schaue ich mir die Boschfahrer an die mir
so im Alltag begegnen, erlebt da über die Hälfte nie die maximale Leistung weil die gar nicht
so schnell treten(können). Was die TF angeht bin auch auf der gemütlichen Seite mit rund
65 U/min., und da werde ich hin und wieder gefragt warum ich so schnell trete o_O .

Grüße
Alex
 
torcman

torcman

Mitglied seit
02.11.2010
Beiträge
6.504
Ort
bei Stuttgart
Details E-Antrieb
102.096 km mit BionX 48V 40.7V 36V seit 2010
65 U/min., und da werde ich hin und wieder gefragt warum ich so schnell trete
weil 65-70TF ist gar nicht so langsam :) fuer mich normal wenn ich den Aufschrieb der TF ueber den ganzen Tag betrachte, deren Mittelwerte. Klar - es gibt ein Paar Spinnings, aber die kann man getrost zur Seite legen. Daher mir wuerde ein Motor der bei TF70-75 max bringt, dafuer auch am Effizienzmaximum ist, gut zusagen.


Die meistens Boschfahrer, ausser denen Streiter hier im Forum:ROFLMAO:, die ich seit Jahren treffe, brauchen zirka 2 Sekuden, um die Bosch-Kurbel umzudrehen.

Wahrscheinlich ist die Kraft des Antriebs daran schuld - die Leute werden faul. Wieso sollen die schneller treten? wenn sie sowieso vorwaerts kommen (dank des Motors)


Habe schon vor Jahren 2014 gesagt:
"
Komischerweise habe ich am Sonntag auf dem absoluten horizontallen, ebennen, asphaltierten Donau-Radweg, Tuttlingen-Donaueschingen (ca 40km) zig Boschfahrer aelteres Semesters getroffen (die meisten von den 60-80 angetroffenen eBikes) mit gemuetlichen TF30 (effizienz??? grottenschlecht, wenn Leerlauf des Bosch Motors TF180 entspricht), dagegen in den steileren Schwarzwald Stuecken (der meiste Anteil von meinen fast 300km am WE) gar keine eBikes (meistens junge MTB-ler)
"
Quelle.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

radsammler

Mitglied seit
16.05.2012
Beiträge
493
Details E-Antrieb
SWXK VR 250W, A123 ANR26650M1B
Die Leistungsverlaufkurven zeigen, warum die gefühlten Wahrheiten im Pedelec-Forum so unterschiedlich sind und man darüber jahrelang diskutieren und streiten kann.
 
DGK67

DGK67

Mitglied seit
11.08.2016
Beiträge
640
Ort
Baden-Baden
Details E-Antrieb
Bosch Perf. CX
Da gehöre ich zu den wenigen Usern die einen dauerhaften Schnitt von derzeit 87 TF bei den letzten 1000 gefahrenen km habe..
Zeitweise über 100 TF ...

Fahre lieber kleineren Gang mit hoher Taktfrequenz ...
Tut den Knien besser...
 
BikeAlex

BikeAlex

Mitglied seit
11.08.2014
Beiträge
1.053
Ort
Ingolstadt
Details E-Antrieb
Q128C, Phaserunner, CA-V3.12, 12s7p LG MH1,
Mit dem Rad fahre ich regelmäßig von mir Zuhause aus nach Eichstätt, schön anzusehen aber
das Altmühltal ist recht hügelig und stellenweise schon wirklich anspruchsvoll. Immer wieder
sehe ich Personen mit Mittelmotor die an manchen Steigungen absteigen und schieben. Auf
Nachfrage ob was kaputt ist gehen mir nach einer kurzen Erklärung die Augen auf. Die bringen
einfach irgendwann nicht mehr genug Kraft auf die Pedale und treten zusätzlich auch noch
zu langsam. Der Drehmomentsensor und die geringere Unterstützungleistungs bei niedrigen
Drehzahlen an der Kurbel sind ein Teufelskreis. Viele Mittelmotorfahrer am Berg versenke ich
nicht weil mein DD mehr Leistung auf die Straße bringt, sondern weil die Besitzer falsch fahren.

Grüße
Alex
 
O

Oschtallgoier

Mitglied seit
08.02.2017
Beiträge
902
Macht allerdings jemand so wie ich, die ersten Pedelec Erfahrungen mit einem Frontmotor, kommen in einem anschließend mit einem Bosch CX Motor, fast schon Motorradfahrer ähnliche Gefühle auf!
 
Acf2000

Acf2000

Mitglied seit
08.04.2013
Beiträge
693
Ort
8637 Laupen / Schweiz
Details E-Antrieb
Wheeler Yamaha PW-X----- KTM Macina Lycan 27CX
Das deckt sich mit meinem Test bis auf den Yamaha
Da wurde sicher nicht der PW-X getestet, den der ist nur knapp inter dem Bosch CX in meinem Test danach kommen Bosch Perf, - Shimano - Panasonic in etwa gleich Stark.
Für mich ist auch der Brose (im Bulls getestet) der schwächste.

Testbericht folgt
 
Thema:

Bosch, Yamaha, Brose, Shimano-Motorkennlinien im direkten Vergleich; Maximalleistung

Werbepartner

Oben