Bosch vs. Bionx

Diskutiere Bosch vs. Bionx im Kaufberatung Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; AW: Bosch vs. Bionx Vom Motoraufbau her wäre das ja auch logisch gewesen. Der 250 HT hat 24 Magneten, der SL 48 davon. Da hätte man ja vermuten...
Xtrasmart

Xtrasmart

Mitglied seit
05.09.2010
Beiträge
3.363
Ort
Kempten, Germany
Details E-Antrieb
BionX, Bosch, Bafang, Impuls 1
AW: Bosch vs. Bionx

Vom Motoraufbau her wäre das ja auch logisch gewesen. Der 250 HT hat 24 Magneten, der SL 48 davon. Da hätte man ja vermuten können, dass das Drehmoment steigt.
 
C

Christian

Mitglied seit
20.07.2008
Beiträge
4.262
AW: Bosch vs. Bionx

Der 250 HT hat 24 Magneten, der SL 48 davon. Da hätte man ja vermuten können, dass das Drehmoment steigt.
Nein, die reine Anzahl der Magnete bildet keinen Grund für diese Annahme. Eher schon deren Gesamtmasse in Verbindung mit dem Luftspaltdurchmesser - und selbst dann gibt es noch beliebig viele Parameter, die auf das Drehmoment Einfluss nehmen.

Gruß,

Christian
 
Xtrasmart

Xtrasmart

Mitglied seit
05.09.2010
Beiträge
3.363
Ort
Kempten, Germany
Details E-Antrieb
BionX, Bosch, Bafang, Impuls 1
AW: Bosch vs. Bionx

... ok, dann halt nicht ....
 
C

Christian

Mitglied seit
20.07.2008
Beiträge
4.262
AW: Bosch vs. Bionx

Sollte ich da anfänglich das unsichtbare Ironie-Smiley übersehen haben ... ? ;)

Gruß,

Christian
 
Xtrasmart

Xtrasmart

Mitglied seit
05.09.2010
Beiträge
3.363
Ort
Kempten, Germany
Details E-Antrieb
BionX, Bosch, Bafang, Impuls 1
AW: Bosch vs. Bionx

Das man aber auch immer alles so korrekt machen muss:D
 
torcman

torcman

Mitglied seit
02.11.2010
Beiträge
6.744
Ort
bei Stuttgart
Details E-Antrieb
102.096 km mit BionX 48V 40.7V 36V seit 2010
AW: Bosch vs. Bionx

Vom Motoraufbau her wäre das ja auch logisch gewesen. Der 250 HT hat 24 Magneten, der SL 48 davon. Da hätte man ja vermuten können, dass das Drehmoment steigt.
waeren die Pole gleich gross geblieben, also Motor 2x groeser, dann ja,

sind aber nicht - die sind viel kleiner, man hat 1.4kg Masse gespart. Schau auf die Stirn der Statorpole:

BionX-24-48p.png


Zusaetzlich kommt bei 48p die Polwechselfrequenz (wie oft fliegt der Magnet durch das Feld) auf den doppelten Wert, was doppelte Leistung pro Umfangsegment bedeutet.

Der Markt verlangt nach 40Nm, so haben die Designer bei BionX es dann gemacht, trotz des reduzierten gewicht um 1.4kg - eben durch die Erhoehung der Polwechselfrequenz, bei reduzierten Polgroesse. klar es ist arbeitsaufwendiger 48 Statorpole, noch dazu kleinere als vorher, zu bewickeln, aber man gewinnt eben die Reduzierung des Gewichts, bei gleichbleibenden Nm.

Sehe die Magneten in der Magnetglocke.
 
Zuletzt bearbeitet:
Xtrasmart

Xtrasmart

Mitglied seit
05.09.2010
Beiträge
3.363
Ort
Kempten, Germany
Details E-Antrieb
BionX, Bosch, Bafang, Impuls 1
AW: Bosch vs. Bionx

Sieht schon beeindruckend aus, muss ich zugeben. Vielen herzlichen Dank für die Bilder, so was kriegt man ja nicht so ohne Weiteres zu sehen. Läßt sich hier auch eine Aussage bezüglich der mutmaßlichen Haltbarkeit machen, ich denke dass die kleineren Strukturen auch eher mal einen Defekt aufweisen, als der "Holzfäller" Motor. Sieht der 500 HS innen genauso aus wie der 250 er HT ? Ich bin offen gestanden beeindruckt.

Vielen Dank nochmal an Peter.
 
torcman

torcman

Mitglied seit
02.11.2010
Beiträge
6.744
Ort
bei Stuttgart
Details E-Antrieb
102.096 km mit BionX 48V 40.7V 36V seit 2010
AW: Bosch vs. Bionx

"Holzfäller" Motor
ich danke, das ist eben das Problem manche Benutzer, dass sie weiter denken ein Nabermotor ist so robust wie eine einfache Nabenachse und zestoeren den Motor schleichend duch brettern mit viel zu hoher Geschewindigkiet ueber waschbrettartige oder kantige Strukturen. dazu noch in der Kurve wo die Schlaege seitlich auf die Magnetglocke wirken.

Mir tut der Motor weh, wenn ich so eine Struktur vor mir im Wald sehe und versuhe sofort die Geschwindigkeit abzubremsen. Ich stelle mir sofort vor, wie der kleine Luftspalt zwischen dem Stator und Magnetglocke leidet, durch die Schlaege vl zu Null wird, was nach 5-ten Mal zu Zestoerung (Blockade) des Motors fuehrt.

Ich versuche niemals Schlaege auf dem Motor seiltich in der Kurve zu verursachen.

Und ich lasse nicht die Kritiker gelten, die sagen der Motor muss es aushalten, weil das Unsinn ist. Jedes Material auf der Welt hat Biegungsmoment und Ermuedungsverhalten. Wuerde man den "Holzfaeller Motor" bauen, waer er viel zu schwer und zu teuer. Ich will vernuemftiges Verhaeltniss zwischen eingesetzetem Material und den Motor Eigenschaften haben, auch wenn ich den Motor, wie jedes andere technische Gebilde vorsichtig und "smart" benutzen muss. Ich will nicht nach 2tkm den Motor an Ermuedung sterben lassen, deshalb fahre ich so das bis jetzt 8tkm drauf sind, meistens im Wald. Trotzdem nichts kaputt. und ich mache meistens 100 bis 160km am Tage

Es wird immer wieder auf die ungleichmaessige Qualitaet hingewiesen. Das ist absolut nicht wahr. Jeder Motor wird in dem Luftspat sehr genau geprueft, besteht aus den gleichen Materialien und nur durch wirklich uebermaessiges Kaputtmachen (zB ueber Bordkante zu fahren, ueber Bodenvertiefung, uber Steine) wird er beschaedigt. Faehrt man mit Gehirn geht der Motor nicht kaputt. Klar ewig wird er nicht leben, aber wenn er 20tkm ereicht, dann kan ich sagen ok. dann muss man sich fragen, um den Luftspalt nicht zu klein werden zu lassen, die Kugellager oder die Lagerbetten auszutauschen, ob das geht weiss ich nicht, aber es waere die Tauschaktion der Verchleissteile nach 20-30tkm.
 
C

Christian

Mitglied seit
20.07.2008
Beiträge
4.262
AW: Bosch vs. Bionx

Zusaetzlich kommt bei 48p die Polwechselfrequenz (wie oft fliegt der Magnet durch das Feld) auf den doppelten Wert, was doppelte Leistung pro Umfangsegment bedeutet.
Damit lässt sich lediglich Gewicht im Eisen der Glocke und ggf. auch im Blechpaket sparen, da die höhere Frequenz mit halber Magnetbreite und damit halbiertem Magnetfluss einhergeht. Ich vermute, dass die leichte Leistungssteigerung hauptsächlich von der besseren Entwärmbarkeit der kleineren Spulen herrührt.

Gruß,

Christian
 
Xtrasmart

Xtrasmart

Mitglied seit
05.09.2010
Beiträge
3.363
Ort
Kempten, Germany
Details E-Antrieb
BionX, Bosch, Bafang, Impuls 1
AW: Bosch vs. Bionx

Leider gibt es unter den "lieben" Kunden die eine Sorte, die auf ihr Zeug aufpasst, und die Anderen, die nach dem Motto fahren: no risk, no fun und schliesslich ist ja noch Garantie drauf. Wenn ebendiese dann über die hohen Preise aufgrund explodierender Kosten aufgrund Garantiereparaturen und Rückläufer schimpfen, dann kann ich nur sagen: schizophrener geht´s wohl nicht!
Ich pass auf mein Zeug auf, mir würde ja auch nicht einfallen mit meinem SUV quer durch den Wald zu brettern, selbst wenn ich´s könnte, nur weil die Bodenfreiheit das hergibt. Ich fürchte viele Benutzer lassen sich aber nicht zuletzt via "Youtube" zu solchem Schwachsinn animieren. (Hierbei möchte ich auf den obligaten Jack Ass Filme Vorspann verweisen: Die nachfolgenden Szenen ... professionelle Stuntmen ... nicht zur Nachahmung ....)
 
Solaris

Solaris

Mitglied seit
06.06.2011
Beiträge
390
Ort
Filderstadt 70794
Details E-Antrieb
BionX PL-250 HT
AW: Bosch vs. Bionx

... ich denke viel mehr an einen mechanischen Defekt der Platine, bei den Beschleunigungen die wirken. Mit 4 bar über die Wurzeln, wie lange halten Lötstellen dabei? Danke für die Bilder
Sonnige Grüße
Solaris
 
torcman

torcman

Mitglied seit
02.11.2010
Beiträge
6.744
Ort
bei Stuttgart
Details E-Antrieb
102.096 km mit BionX 48V 40.7V 36V seit 2010
AW: Bosch vs. Bionx

beide Herren haben recht, m.E.

Auch die Platine muss die Schlaege aushalten, aber dafuer gibt's schon Loetverfahren die auf Ruettelmaschinen gut untersucht werden. Nichtdestotrotz 4.5 bis 6 Bar, was so gefahren wird, tut dem Motor nichts Gutes, da die Schlaege noch direkter wirken. Daher ist ein Mittelmotor, womoeglich in einem Fully, natuerlich besser aufgehoben, schoen gefedert, pudelweich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kraeuterbutter

Kraeuterbutter

Mitglied seit
20.07.2008
Beiträge
18.608
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
AW: Bosch vs. Bionx

{...} wo die Schlaege seitlich auf die Magnetglocke wirken.
{...}

Mir tut der Motor weh {..}
Ich stelle mir sofort vor, wie der kleine Luftspalt zwischen dem Stator und Magnetglocke leidet, durch die Schlaege vl zu Null wird, was nach 5-ten Mal zu Zestoerung (Blockade) des Motors fuehrt.
{..}

Ich versuche niemals Schlaege auf dem Motor seiltich in der Kurve zu verursachen.
{..}

Wuerde man den "Holzfaeller Motor" bauen, waer er viel zu schwer und zu teuer. Ich will vernuemftiges Verhaeltniss zwischen eingesetzetem Material und den Motor Eigenschaften haben,
{..}

dann muss man sich fragen, um den Luftspalt nicht zu klein werden zu lassen, die Kugellager oder die Lagerbetten auszutauschen, ob das geht weiss ich nicht
hi..
finde das mal ne interessante Ansage !

Eigentlich heißt es hier im Forum ja immer: Direktmotoren sind robust, Getriebemotoren weniger

gut, für die 5kg+ Eisenschweine mag das gelten
aber bei so einem leichten BionX Direktmotor sieht die Welt langsam vielleicht wirklich anders aus

seitliche Schläge in einer Kurve sollten einem Getriebemotor (also dem Motor drinnen mit Luftspalt) wohl weniger was ausmachen (?)
die Zahnräder die ja halbwegs Spiel haben und aus Kunststoff sind, sollten ein wenig Bewegung schon verkraften

der Motor ansich ist in einem Getriebemotor kleiner, die Hebelkräfte geringer, der Luftspalt sicher leichter aufrecht zu erhalten

also wenns Getriebe hält, könnte es wohl druchaus sein, dass "hart" rangenommen, der Getriebemotor sogar in manchen Fahrsituationen robuster daherkommt!?

ein 1kg Motor der von der Glocke wo die Felge über die speichen dranhängt entkoppelt ist (durchs Getriebe) wird Verwindungen, schräges Aufkommen nach einer Bodenwelle/Sprung etc. unter umständen leichter verkraften, wie ein 3kg+ BionX mit grossem Durchmesser und einer Glocke in der der Magnete montiert sind und wo die Speichen dran zerren

sind meine Überlegungen nachvollziehbar ?
 
H

hmx3

AW: Bosch vs. Bionx

ja, weiss Du, wenn ein gewachsener Mann immer wieder auf eine Firma draufschlagt, obwohl er von Motoren nix versteht, dann kann ich nicht einfach es so stehen lassen.

In einem Posting schreibt er:



Waere ich BionX, auch wegen der vielen anderen von ihn vorgetragenen von hoeren-sagen Postings, wuerde ich vor dem Richter so argumentieren:

In DL wurden 150.000 Pedelecs verkauft, davon vl 25% BionX also ca 40.000. Durch seine Verunglimpfung in dem groessten Pedelec Forum wurden 30% vom Kauf abgedrängt, also ca 12.000 Stueck. Entgangener Umsatz 24 mln Euro.

Hohes Gericht, bitte um gerechte Entschädigung meiner Verluste in Hoehe von Mindestgewinn von 9% also 2 ml 70 tausend.

Seien es nur 1.5 mln - dann wuerde er ganz anders sich benehmen.
1. Ich hoffe, du verstehst vom Bionix mehr. Deine juristischen Ausführungen sind schlicht und einfach Blödsinn.

2. Du verkennst die Aufgabe von derartigen Foren: Meinungsaustausch (subjektiv und teilweise überspitzt) zu bestimmten Fragen. "Rechtschreib-Fanatiker" oder wie du "Pseudo-Juristen" wirken lächerlich.

3. Und zum Thema. Für den MTB-Einsatz hat der Bosch, alleine schon durch die Verbauung und daraus resultierenden Gewichtsverteilung einen klaren Vorteil. Wesentlich besseres handling up/downhill.
 
Xtrasmart

Xtrasmart

Mitglied seit
05.09.2010
Beiträge
3.363
Ort
Kempten, Germany
Details E-Antrieb
BionX, Bosch, Bafang, Impuls 1
AW: Bosch vs. Bionx

@hmx3
Die überwiegende Mehrheit der Pedelecfahrer sind keine Freerider, sondern Durchschnittsfahrer die mit Kondition und Wampe kämpfen. Wenn ich in den Bikepark gehe fahre ich was anderes als irgend so eine motorisierte Krücke, egal ob die von Haibike oder sonstwo her ist, das kannste mal glauben. Wer das Freeriden oder MTB-Fahren der härteren Gangart ohne Motor nicht mehr packt, soll´s sein lassen. Oder würde Dir mit 5 Dioptrien einfallen, bei der Lufthansa einen Pilotenschein machen zu wollen ?

Ich rate dringend dazu, die Kirche mal im Dorf zu lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
torcman

torcman

Mitglied seit
02.11.2010
Beiträge
6.744
Ort
bei Stuttgart
Details E-Antrieb
102.096 km mit BionX 48V 40.7V 36V seit 2010
AW: Bosch vs. Bionx

1. Ich hoffe, du verstehst vom Bionix mehr. Deine juristischen Ausführungen sind schlicht und einfach Blödsinn.

2. Du verkennst die Aufgabe von derartigen Foren: Meinungsaustausch (subjektiv und teilweise überspitzt) zu bestimmten Fragen. "Rechtschreib-Fanatiker" oder wie du "Pseudo-Juristen" wirken lächerlich.

Hallo hmx3

Du verlangst nach Meinungsaustausch, auch überspitzt, aber mir diese Ueberspitztung (2mln 70 Tausend) verwehrst. Wie denn, zwei Standards?

Ich kenne Dich nicht, Du mich auch nicht, deshalb wuerde ich nie Dein Wirken oder Ausfuehrungen "laecherlich" bezeichnen, Du tust es .... merkst Du schon ... eine Frage der Kultur ...

Bloedsinn oder bloed ... Du bist kein Gentleman, das merke ich schon, aber benehmen koenntest Du Dich schon, oder?

Mir gefallen Deine Ausfuehrungen auch nicht, aber ich wuerde Dich nie angreifen oder blossstellen ... Du tust's, in jedem Deinen Satz

zwei Punkte und gleich zwei Unschoenheiten, um nicht klarer auszusprechen ...
 
Zuletzt bearbeitet:
torcman

torcman

Mitglied seit
02.11.2010
Beiträge
6.744
Ort
bei Stuttgart
Details E-Antrieb
102.096 km mit BionX 48V 40.7V 36V seit 2010
AW: Bosch vs. Bionx

hi..
finde das mal ne interessante Ansage !

seitliche Schläge in einer Kurve sollten einem Getriebemotor (also dem Motor drinnen mit Luftspalt) wohl weniger was ausmachen (?)

der Motor ansich ist in einem Getriebemotor kleiner, die Hebelkräfte geringer, der Luftspalt sicher leichter aufrecht zu erhalten


ein 1kg Motor der von der Glocke wo die Felge über die speichen dranhängt entkoppelt ist (durchs Getriebe) wird Verwindungen, schräges Aufkommen nach einer Bodenwelle/Sprung etc. unter umständen leichter verkraften, wie ein 3kg+ BionX mit grossem Durchmesser und einer Glocke in der der Magnete montiert sind und wo die Speichen dran zerren

sind meine Überlegungen nachvollziehbar ?
absoluuuuuttttt, steht ausser Frage....
 
BerndBaumann

BerndBaumann

Mitglied seit
13.06.2010
Beiträge
1.783
Ort
Draußen vor der großen Stadt ...
AW: Bosch vs. Bionx

sondern Durchschnittsfahrer die mit Kondition und Wampe kämpfen.
Ich denke die wenigsten davon geben rund 3500€ für ein Mountainbike mit BionX aus, die greifen mehr zum Discounterrad oder zur 1800-2500€ Klasse :D

Wer das Freeriden oder MTB-Fahren der härteren Gangart ohne Motor nicht mehr packt, soll´s sein lassen.
Sicher doch ;) schon mal überlegt das es Leute gibt die sich so was einfach aus Spaß kaufen obwohl Sie es ohne Motor können?

Wenn mit Mountainbikes auf der Webseite geworben wird und Fahrradhersteller Mountainbikes damit verkaufen dann MUSS man das Rad auch entsprechen fahren können
oder es gehört wie bei einigen Schaltungen der Zusatz: Nicht für Mountainbikes geeignet auf die Verpackung. Auf ner schönen Strecke werd ich wohl kaum Rücksicht auf
das Rad nehmen, da bin ich schon genug mit mir selbst und der Strecke beschäftigt :D ...
 
Thema:

Bosch vs. Bionx

Bosch vs. Bionx - Ähnliche Themen

  • Bosch Powerpack für Bionx adaptieren?

    Bosch Powerpack für Bionx adaptieren?: Hallo Elektronikprofis, ich habe 2 Systeme Bosch Powerpack Rahmenakku mit 36V (400er und 500er) und ein älteres Bionx System mit 24V. Leider ist...
  • BionX Akku als Extender für Bosch Classic?

    BionX Akku als Extender für Bosch Classic?: ich wollte schon lange mal einen Extender für unseren Bosch Classic bauen, ursprünglich mit 60 Zellen in einem Pelicase. Ich habe allerdings auch...
  • Utopia Roadster, BionX Austausch oder Bosch?

    Utopia Roadster, BionX Austausch oder Bosch?: Hallo, seit Ende 2008 fahre ich ein Matra i-step mit BionX, inzwischen mit dem zweiten Akku. Nun ist die Konsole kaum noch lesbar, lässt Wasser...
  • Tipps zu Extenderakku für BionX (und ggfs Bosch Classic) gesucht

    Tipps zu Extenderakku für BionX (und ggfs Bosch Classic) gesucht: Nachdem meine ursprüngliche Herangehensweise, den Diamant BionX 48V Akku mit den vier längs eingebauten Zellenblöcken mir nur Verdruss gebracht...
  • Similar threads
  • Bosch Powerpack für Bionx adaptieren?

    Bosch Powerpack für Bionx adaptieren?: Hallo Elektronikprofis, ich habe 2 Systeme Bosch Powerpack Rahmenakku mit 36V (400er und 500er) und ein älteres Bionx System mit 24V. Leider ist...
  • BionX Akku als Extender für Bosch Classic?

    BionX Akku als Extender für Bosch Classic?: ich wollte schon lange mal einen Extender für unseren Bosch Classic bauen, ursprünglich mit 60 Zellen in einem Pelicase. Ich habe allerdings auch...
  • Utopia Roadster, BionX Austausch oder Bosch?

    Utopia Roadster, BionX Austausch oder Bosch?: Hallo, seit Ende 2008 fahre ich ein Matra i-step mit BionX, inzwischen mit dem zweiten Akku. Nun ist die Konsole kaum noch lesbar, lässt Wasser...
  • Tipps zu Extenderakku für BionX (und ggfs Bosch Classic) gesucht

    Tipps zu Extenderakku für BionX (und ggfs Bosch Classic) gesucht: Nachdem meine ursprüngliche Herangehensweise, den Diamant BionX 48V Akku mit den vier längs eingebauten Zellenblöcken mir nur Verdruss gebracht...
  • Oben