sonstige(s) Bosch Purion zeigt zuviel km/h und beendet Unterstützung zu früh, Abhilfe?

Diskutiere Bosch Purion zeigt zuviel km/h und beendet Unterstützung zu früh, Abhilfe? im Bosch Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Als Threaderöffner würde ich hier nur gerne kurz klarstellen, was auf dem Display angezeigt wird, ist mir eigentlich recht egal. Ich habe das...
A

Andy_T

Mitglied seit
27.07.2019
Beiträge
26
Ort
Hannover
Details E-Antrieb
Panasonic 26V / Bosch Activeline
Ich gebe es auf. Das Thema war, ob die gefahrene Geschwindigkeit mit der angezeigten Geschwindigkeit in Übereinstimmung gebracht werden kann. Damit wird gleichzeitig auch die korrekte Abschaltgeschwindikeit angezeigt.
Als Threaderöffner würde ich hier nur gerne kurz klarstellen, was auf dem Display angezeigt wird, ist mir eigentlich recht egal. Ich habe das ganze überhaupt erst gemerkt, nachdem es mir gelungen war, das Display von mph auf kmh umzustellen. Um zu wissen, wie schnell ich unterwegs bin, vertraue ich auf "Runtastic Roadbike" auf meinem iPhone.

Mein Problem ist, daß ich gerne 2 km/h mehr mit elektrischer Unterstützung fahren würde, damit meine Frau, die mir mit dem Agattu hinterherfährt, sich nicht langweilt. Aber ich sehe, daß das wohl nicht möglich ist (außer über irgendwelche "Tuning-Module" etc, die ich eigentlich nicht verwenden möchte).
 
BoschAkkutest

BoschAkkutest

Mitglied seit
12.06.2014
Beiträge
393
Ort
Landkreis Esslingen
Details E-Antrieb
10x Bosch Pedelecs alle Anriebsmodelle
Dass einige Chips, die den Impuls halbieren, die echte Geschwindigkeit anzeigen, ist der Beweis, dass die Geschwindigkeitsanzeige unabhängig von der Abregelung funktioniert.
Wenn das so einfach wäre. Die Profi-Tuner, die dies können, haben eine Menge an Hard-und Softwareentwicklung investiert damit die korrekte Geschwindigkeit angezeigt wird.
 
M

Martin4

Mitglied seit
22.10.2008
Beiträge
669
Ich gebe es auf. Das Thema war, ob die gefahrene Geschwindigkeit mit der angezeigten Geschwindigkeit in Übereinstimmung gebracht werden kann. Damit wird gleichzeitig auch die korrekte Abschaltgeschwindikeit angezeigt. Wie die Abschaltgeschwindikeit von der Drive Unit berechnet wird ist hoffentlich klar?
Lies dir bitte nochmal genau die Frage durch, die du in Post #11 zitiert und beantwortest hast, bevor du hier andere angreifst. Die Verständnisprobleme sind wohl eher auf deiner Seite. Mit Intuvia und Nyon kann man das System eben nicht schneller machen, genau das hast du aber behauptet.
 
joergpraefke

joergpraefke

Mitglied seit
25.01.2014
Beiträge
41
Ort
Chiemgau
Details E-Antrieb
Bosch CX im NICOLAI ION G16 EBOXX
Hier ist ein "Radumfangrechner" für diejenigen, welche ihren Radumfang beim Intuvia oder Nyon korrekt eingeben wollen:

Radumfangrechner
 
BoschAkkutest

BoschAkkutest

Mitglied seit
12.06.2014
Beiträge
393
Ort
Landkreis Esslingen
Details E-Antrieb
10x Bosch Pedelecs alle Anriebsmodelle
Lies dir bitte nochmal genau die Frage durch, die du in Post #11 zitiert und beantwortest hast, bevor du hier andere angreifst.
Tut mir leid, wenn Du dich angegriffen fühlst, ist nicht meine Absicht.
Ich habe in #11 geschrieben "in gewissen Grenzen". Diese Grenzen hat Bosch freigegeben, da es viele Reifenprofile auf dem Markt gibt und der Radumfang in diesen Grenzen schwankt. Gebe ich im Intuvia oder Nyon einen kleineren Radumfang ein als ich tatsächlich montiert habe, fährt das Rad eine höhere Geschwindigkeit, als angezeigt und regelt dadurch etwas später ab. Aber eben nur in den von Bosch freigegebenen Grenzen.
Zu den anderen Irrtümern. Der korrigierbare Radumfang wird nicht im Display gespeichert sondern in der Drive Unit und geht damit eindeutig in die Berechnung der Geschwindigkeit ein, die als Basis für die Abregelung dient.
Wer das selbst überprüfen möchte, braucht nur das Intuvia von Bike nehmen , einschalten und die Einstellungen aufrufen. Dort wird er keine Möglichkeit finden den Radumfang zu korrigieren. Erst wenn das Intuvia wieder am Bike mit der DU verbunden ist, kann der in der DU gespeicherte Radumfang abgerufen und in Grenzen geändert werden.
Zu dem Unmut vieler Biker, dass zu zeitig abgeregelt wird, folgendes: die haben einfach Pech. Bosch liefert die Motoren an viele Hersteller unterschiedlicher Bikes. Diese haben die Möglichkeit die Motoren noch zu konfigurieren, sind aber auch an die vom Gesetzgeber festgelegte Grenze von 25 km/h gebunden. Nehmen die Hersteller es sehr genau, verwenden Sie den größten freigegebenen Radumfang als Grenze für die 25 km/h. Alle, die dann Reifen mit kleinerem Umfang fahren, haben Pech gehabt, der Motor regelt eher ab. Nimmt der Hersteller es nicht ganz so genau und verwendet als Basis den kleinsten freigegebenen Radumfang, haben alle die Reifen mit einem größeren Radumfang fahren, Glück gehabt. Der Motor regelt später ab.
 
Zuletzt bearbeitet:
Electric

Electric

Mitglied seit
07.01.2015
Beiträge
3.265
Ort
Großraum Berlin
Details E-Antrieb
BionX PL 350 HT und Bosch Performance CX
Der korrigierbare Radumfang wird nicht im Display gespeichert sondern in der Drive Unit und geht damit eindeutig in die Berechnung der Geschwindigkeit ein, die als Basis für die Abregelung dient.
Ich dachte erst, wir hätten uns missverstanden. Haben wir aber nicht. Du kennst dich tatsächlich nicht aus.... :unsure:

Ja, der Radumfang, den du am Intuvia eingibst, speichert sich in der Drive Unit. Und, nein, er wird dort nicht zur Errechnung der Abregelgrenze herangezogen. Es gibt zwei Werte für den Radumfang. Einen für die Anzeige, wo Eingaben erlaubt sind. Das ist, wo Bosch immer seine Voreilung eingibt, die den S-Pedelecs 45 km/h bei echten 42 km/h beschert. Und einen für die Abregelung, wo Eingaben nicht erlaubt sind. „Gute Tuningchips“ bespielen beide Wiesen, schlechte zeigen bei 32 km/h 18 km/h an, nämlich die Hälfte plus der Bosch-üblichen 2-3 km/h Voreilung.
 
criscross

criscross

Mitglied seit
05.02.2017
Beiträge
971
Ort
OWL
Details E-Antrieb
CX Moped Power
Tut mir leid, wenn Du dich angegriffen fühlst, ist nicht meine Absicht.
Ich habe in #11 geschrieben "in gewissen Grenzen". Diese Grenzen hat Bosch freigegeben, da es viele Reifenprofile auf dem Markt gibt und der Radumfang in diesen Grenzen schwankt. Gebe ich im Intuvia oder Nyon einen kleineren Radumfang ein als ich tatsächlich montiert habe, fährt das Rad eine höhere Geschwindigkeit, als angezeigt und regelt dadurch etwas später ab. Aber eben nur in den von Bosch freigegebenen Grenzen.
Zu den anderen Irrtümern. Der korrigierbare Radumfang wird nicht im Display gespeichert sondern in der Drive Unit und geht damit eindeutig in die Berechnung der Geschwindigkeit ein, die als Basis für die Abregelung dient.
Wer das selbst überprüfen möchte, braucht nur das Intuvia von Bike nehmen , einschalten und die Einstellungen aufrufen. Dort wird er keine Möglichkeit finden den Radumfang zu korrigieren. Erst wenn das Intuvia wieder am Bike mit der DU verbunden ist, kann der in der DU gespeicherte Radumfang abgerufen und in Grenzen geändert werden.
Zu dem Unmut vieler Biker, dass zu zeitig abgeregelt wird, folgendes: die haben einfach Pech. Bosch liefert die Motoren an viele Hersteller unterschiedlicher Bikes. Diese haben die Möglichkeit die Motoren noch zu konfigurieren, sind aber auch an die vom Gesetzgeber festgelegte Grenze von 25 km/h gebunden. Nehmen die Hersteller es sehr genau, verwenden Sie den größten freigegebenen Radumfang als Grenze für die 25 km/h. Alle, die dann Reifen mit kleinerem Umfang fahren, haben Pech gehabt, der Motor regelt eher ab. Nimmt der Hersteller es nicht ganz so genau und verwendet als Basis den kleinsten freigegebenen Radumfang, haben alle die Reifen mit einem größeren Radumfang fahren, Glück gehabt. Der Motor regelt später ab.
die Grenzen die Bosch freigegeben hat, sind aber nur für die Tacho Kosmetik !
und selbst wenn du auf deinem Intuvia RU 2000 einstellen könntest, wäre trotzdem bei 25kmh Schluss
 
rio71

rio71

Mitglied seit
15.01.2018
Beiträge
904
Ort
Rheintal südl. KA
Details E-Antrieb
ActiveLinePlus
BoschAkkutest.. poste doch einfach mal deinen letzten "bosch ebike servicebericht".. dann sprechen wir das hier mal gemeinsam durch.. :D
ich glaube auch das die simple, immer wiederkehrende verwurstelung der nomenklatur die verständnissprobleme auch mit erzeugen..
nach deinem Post #21 bin ich mir nichtmal sicher das du meinen beitrag vollständig gelesen hast..
 
Zuletzt bearbeitet:
prophete

prophete

Mitglied seit
05.10.2009
Beiträge
2.798
Details E-Antrieb
5 x Bosch
Gebe ich im Intuvia oder Nyon einen kleineren Radumfang ein als ich tatsächlich montiert habe, fährt das Rad eine höhere Geschwindigkeit, als angezeigt und regelt dadurch etwas später ab.
Überprüfe dies doch bitte mal mit einem externen Kilometerzähler, bevor du weiterhin falsche Behauptungen aufstellst. :rolleyes::rolleyes:
 
BoschAkkutest

BoschAkkutest

Mitglied seit
12.06.2014
Beiträge
393
Ort
Landkreis Esslingen
Details E-Antrieb
10x Bosch Pedelecs alle Anriebsmodelle
Tut mir leid, aber an Threads die unsachlich werden habe ich keinen Bedarf.
 
R

RasalGhul

Mitglied seit
24.07.2019
Beiträge
173
Und ich keinen an Dir-> Ignore
 
rio71

rio71

Mitglied seit
15.01.2018
Beiträge
904
Ort
Rheintal südl. KA
Details E-Antrieb
ActiveLinePlus
Mein Problem ist, daß ich gerne 2 km/h mehr mit elektrischer Unterstützung fahren würde, damit meine Frau, die mir mit dem Agattu hinterherfährt, sich nicht langweilt. Aber ich sehe, daß das wohl nicht möglich ist (außer über irgendwelche "Tuning-Module" etc, die ich eigentlich nicht verwenden möchte).
so ist es.. oder du musst den sicher etwas beschwerlichen weg von criscross in post #39 gehen..
 
T

Trekkingbiker

Mitglied seit
06.08.2019
Beiträge
31
Details E-Antrieb
Bergamont E-Horizon 7.0 Bosch Active Line 2017
Hallo,
also bevor hier noch mehr Stress gemacht wird fassen wir das Ganze nochmals zusammen:
Die vom Gesetzgeber max. erlaubten 25 km/h wo das System abschalten muß läßt sich nur durch Bosch selbst verändern.
Das einzige was man selbst minimal korrigeren kann ist die Einstellung des korrekten Radumfanges, das allerdings ändert nichts an der max. erlaubten 25 km/h Abreglungsgrenze, sondern korrigert nur minimal die Tachoanzeige falls die angezeigte Geschwindigkeit zum Beispiel zu stark voreilt.
Wie ich schon mal geschrieben hatte handelt es sich hier allerdings um kein geeichtes Tachosystem so wie es bei LKWs sogar vorgeschrieben ist und deshalb wird die Geschwindigkeitsanzeige leider nie wirklich 100% korrekt das richtige Tempo anzeigen.
Durch die Verstellung der Radumfangsgröße im Bosch Intuvia und auch den anderen Displays kann man also lediglich die Tachoabweichung etwas abmildern aber nicht wirklich auf 0,1 km/h feinjustieren.
Ich habe bei meinem Pedelec den voreingestellten Radumfangswert mal minimal reduziert in der Hoffnung das mein Intuvia zumindest keine 10% mehr vorreilt.
Werde das demnächst mal austesten, aber ganz genau wird man das wahrscheinlich nie einstellen können.
 
criscross

criscross

Mitglied seit
05.02.2017
Beiträge
971
Ort
OWL
Details E-Antrieb
CX Moped Power
bei der 27.5er Plus Bereifung ( 2.8er Maxxis ) liegt der ideale Wert zwischen 2130 und 2140, damit passt an meinen Bikes der Tacho ziemlich genau...
gemessen mit GPS mit Garmin 1030
 
T

Trekkingbiker

Mitglied seit
06.08.2019
Beiträge
31
Details E-Antrieb
Bergamont E-Horizon 7.0 Bosch Active Line 2017
Hallo,
danke für die Info. Frage:
Durch die deutliche Reduzierung der Reifenumfangsgröße stimmt dann die Entfernung bei einer größeren Radtour auch noch oder zeigt der Tacho dann eher eine zu niedrige km Strecke an?
 
criscross

criscross

Mitglied seit
05.02.2017
Beiträge
971
Ort
OWL
Details E-Antrieb
CX Moped Power
die Streckenlänge passt genau zum Gps....
ich hatte ja vorher auf meiner 30km Hausrunde, immer 33km...also 3km zuviel
 
T

Trekkingbiker

Mitglied seit
06.08.2019
Beiträge
31
Details E-Antrieb
Bergamont E-Horizon 7.0 Bosch Active Line 2017
Alles klar, ich bedanke mich für die schnelle Antwort.
Ich will das demnächst mal bei meinem Bike testen, am besten dann mit einer Radtour wo man genau weiß wie viel km das sonst so sind.
Aber das alles klingt schon logisch denn die Bosch Tachos gehen von Haus aus ohne vernünftige Korrektur meist ca. 10% vor.
 
H

Holzapfel 71

Mitglied seit
04.02.2018
Beiträge
25
Ich könnte ein wenig mit größtmöglicher Bereifung rausholen. Hatte auch extreme Abweichungen. Jetzt ist es bis auf 1 km/h zur GPS Messung erträglich. Mein Kumpel hatte bei einer 100 km Tour 4 KM mehr auf dem Tacho 😳
 

Anhänge

Thema:

Bosch Purion zeigt zuviel km/h und beendet Unterstützung zu früh, Abhilfe?

Werbepartner

Oben