sonstige(s) Bosch Powertube 625 geschmeidig einsetzen und herausnehmen?

Diskutiere Bosch Powertube 625 geschmeidig einsetzen und herausnehmen? im Bosch Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Hallo Leute, bin mit dem Akkufach und der Halterung in meinem Cube Reaction Hybrid Pro nicht wirklich zufrieden. Das Herausnehmen und vor allem...

paddy72

Dabei seit
08.09.2020
Beiträge
249
Hallo Leute,

bin mit dem Akkufach und der Halterung in meinem Cube Reaction Hybrid Pro nicht wirklich zufrieden. Das Herausnehmen und vor allem das Einsetzen ist aus meiner Sicht ein ziemliches Gefrickel und klappt nie beim ersten Versuch. Ich spüre nicht, dass der Akku unten irgendwie merklich im Rahmen einrastet und muß mehrfach probieren bis er richtig sitzt und oben einrasten kann. Das Herausnehmen ist etwas leichter und eigentlich kein großes Problem. Aber auch die Akkufachabdeckung, dieser billige Plastikdeckel, sitzt oben nicht immer gleich richtig fest und hat leider nach allen Seiten, aber vor allem unten, große Ritzen wo sich regelmässig Dreck sammelt. Wenn ich mir den Akku an der Anschlußseite ansehe, finde ich immer Dreckspritzer die durch die Ritze eindringen. Mit Wasser wäre es natürlich noch schlimmer, da auch die Kontakte unten sind und damit immer die Dreckspritzer abbekommen.

Ich weiß nicht wie ihr das seht und handhabt, mir gefällt die Ein- und Ausbauprozedur nicht besonders. Habt ihr Tipps damit dies besonders geschmeidig vonstatten geht?

Im Sommer kann man ja problemlos im Rahmen laden, aber im Winter wenn es in der Garage kalt ist, nehme ich den Akku lieber zum Laden in das warme Zimmer.
 

JSC1

Dabei seit
03.11.2019
Beiträge
202
Was für Tipps willst denn hören? Unten rein, oben nach hinten drücken bzw. einrasten in Verbindung mit dem Schlüssel, eine Bewegung 🤷🏻‍♂️ Fingerfertigkeit ist hier wohl gefragt...😉
 

paddy72

Dabei seit
08.09.2020
Beiträge
249
Ja, und der Akku sitzt bei Dir immer beim ersten Mal? Bei mir ist das mehr ein Gefummel - bin sonst kein Linkshänder...
 

futnet

Dabei seit
20.07.2020
Beiträge
4
Das ging mir mit meinem Cube am Anfang genauso, aber mit der Zeit kommt Routine und es klappt immer besser.

Grüße
Frank
 

carrera

Dabei seit
24.11.2020
Beiträge
7
Hi,

Hab ein Centurion mit demselben Akku.

Also das reinmachen geht bei mir auch ein wenig hakelig es ist glaub ich wichtig, beim Einrasten oben gleichzeitig mit dem Schlüssel zu öffnen.

Desweiteren kann die Spannung wohl ein wenig rausgenommen werden wenn das Anschlagblech unten ein wenig verstellt wird.

Das möchte ich jedoch nicht, weil ich auf keinen Fall möchte, dass das Teil am Ende zuviel Spiel hat und nicht mehr richtig sitzt.

Bin mir sicher, wenn du das ein wenig übst, wird das besser 😉😉
 

paddy72

Dabei seit
08.09.2020
Beiträge
249
Das Problem scheint mir, das Teil rastet unten nicht richtig fühlbar ein, obwohl ja die Anschlüsse möglichst exakt aufeinander passen sollten - sonst verschleißen sie mit der Zeit womöglich. Man hat den relativ schweren Akku in gebückter Haltung in der Hand und friemelt das Ding in der halbdunklen Garage da irgendwie rein. Nach ein paar Versuchen sitzt er dann meistens und läßt sich oben einrasten, aber das gleichzeitige Betätigen des Schlüssels und Eindrücken des Akkus während er unten evtl. noch nicht richtig sitzt, finde ich schon sehr lästig. Ja, ja - Übung macht den Meister :)
 

Radsonstnix

Dabei seit
27.09.2020
Beiträge
189
Ort
Großbeeren
Details E-Antrieb
Seit 12.12.2020: Bosch CX Gen. 4, Nyon 2
Den Schlüssel lasse ich im Schloss stecken, so habe ich habe beide Hände für den Akku frei. Ich schaue immer erst kurz auf den Akku-Boden (wo die Stecköffnung ist) und visiere die dann im Halter an. Klappte bereits nach dem 4. / 5. Mal - und seit dem seit immer - problemlos. Wenn der Akku unten auf seiner Führung sitzt, drehe ich oben den Schlüssel auf "auf" und drücke den Akku rein bis es spürbar rastet.
Die Abdeckung ist wirklich etwas labberig, bei mir ist sie aber dicht. Es kommt schon mal vor, dass der "Halteknopf" nach dem Entnehmen des Deckels nicht wieder in seine Ausgangsposition zurück gerastet ist. Das ist aber zum Verschließen erforderlich. Hier hilft ein zarter Klapps mit der flachen Hand.
Vielleicht kannst Du ja etwas mit meiner "Übungsanleitung" anfangen, @paddy72 . ;)
 

cube_one

Dabei seit
15.12.2018
Beiträge
789
Details E-Antrieb
Cube Nutrail hybrid, Cube Stereo hybrid race 29
Im Sommer kann man ja problemlos im Rahmen laden, aber im Winter wenn es in der Garage kalt ist, nehme ich den Akku lieber zum Laden in das warme Zimmer.

Ich war auch von den Powerpacks verwöhnt und musste mich erst an diese hakelige Angelegenheit gewöhnen.
Meine Abhilfe: Ich nehme nicht nur den Akku, sondern gleich das ganze Rad zum Laden mit in die Wohnung. ☺️
 

RadlerFranz

Dabei seit
13.04.2011
Beiträge
374
Ort
55599 Eckelsheim
Details E-Antrieb
Pegasus Premio E10 mit CX2, Kathmandu SLT mit CX4
Zum Glück ist beim Kathmandu easy entry der Akkudeckel oben statt unten. Das entschärft das Schmutzproblem enorm. Dennoch finde ich das Rausnehmen sehr frickelig. Ich lasse den Akku daher immer drin. Allerdings sind in meiner Garage nie unter 8...10 Grad.
 

paddy72

Dabei seit
08.09.2020
Beiträge
249
Also bin ich mit dem Problem doch nicht ganz alleine :) Ich meine, da könnte Bosch wirklich noch etwas nachbessern und das etwas einfacher und praktischer gestalten. Auch der Deckel mit der mangelhaften Abdichtung ist eine mittlere Katastrophe m.E. Überlege mir schon, ob ich den unteren Bereich irgendwie abklebe denn da dringt wirklich Dreck und Staub ein - liegt genau im Spritzbereich des Vorderrads.
 

cube_one

Dabei seit
15.12.2018
Beiträge
789
Details E-Antrieb
Cube Nutrail hybrid, Cube Stereo hybrid race 29
Ich weiss nicht,wie es bei Deinem Rad aussieht, aber meine Abdeckung schützt ganz gut vor dem Dreck.
Der Spalt unter diesen beiden Schrauben erschien mir allerdings auch etwas groß und deshalb habe ich ihn abgeklebt.

20210224_093250.jpg
 

dwhh

Dabei seit
05.10.2020
Beiträge
68
Ich habe dasselbe „Problem“ beim SC2. Ist hakelig beim Einbau und klappt nicht immer sofort (eigentlich eher selten). Na ja, ich hoffe, das wird noch besser. Aber so schlimm ist es ja auch nicht. Von Frühling bis Herbst werde ich die Akkus ohnehin im Bike lassen, nur über den Winter habe ich sie jetzt rausgenommen.
 

carrera

Dabei seit
24.11.2020
Beiträge
7
Bei mir ein wenig anders....

Ich transportiere mein Rad schon häufiger auf dem Heckträger (dazu entferne ich zumindest bei längeren Strecken den Akku)

des Weiteren machen wir häufiger Mehrtagestouren mit eigenem Gepäck, hier muss ich den Akku dann jeden Abend rausnehmen...

Bisher hab ich damit noch nicht soviel Erfahrung - bis letztes Jahr sind wir immer Bio gefahren.
 

cube_one

Dabei seit
15.12.2018
Beiträge
789
Details E-Antrieb
Cube Nutrail hybrid, Cube Stereo hybrid race 29
Ich nehme meinen Akku auch nur sehr selten raus. Beim ersten Mal dachte ich, ich mache was verkehrt, weil er nur mit Gewalt rauskam.
Mittlerweile habe ich aber den Eindruck, dass es mit jedem Mal leichter geht.
 

ZJGuy

Dabei seit
02.02.2021
Beiträge
65
Ort
Laubach, westlicher Rand vom Vogelsberg
Details E-Antrieb
Cube Trail Motion 2021, plus bald Reaction SLT
Ich weiss nicht,wie es bei Deinem Rad aussieht, aber meine Abdeckung schützt ganz gut vor dem Dreck.
Der Spalt unter diesen beiden Schrauben erschien mir allerdings auch etwas groß und deshalb habe ich ihn abgeklebt.

Anhang anzeigen 368594

Naja,

mir hat sich aber gleich die Frage gestellt wieso Cube an dem Akku Deckel unten keinen kleinen "Spoiler" angebracht hat.

Damit wäre der Schlitz zwischen Akku- und Motorabdeckung besser geschützt.

Bei meinem Trail Motion ist der untere Teil (ca. 5cm) des Akkus immer ein wenig dreckig.

Daher baue ich beim abendlichen Abspritzen des Rades den Akku vorher immer aus, und lasse das Rad dann mind. 3 Stunden im warmen Keller stehen (ohne Akkudeckel) bevor ich den Akku wieder einbaue.

Gruß
 

paddy72

Dabei seit
08.09.2020
Beiträge
249
Ich weiss nicht,wie es bei Deinem Rad aussieht, aber meine Abdeckung schützt ganz gut vor dem Dreck.
Der Spalt unter diesen beiden Schrauben erschien mir allerdings auch etwas groß und deshalb habe ich ihn abgeklebt.

Anhang anzeigen 368594
Du meinst vermutlich den Spalt oberhalb der beiden Schrauben, da ist ja die Öffnung zum Akkufach und genau da kommt der Dreck rein. Bei Dir scheint der Spalt schon mit Dreck zugesetzt :) Wenn da mal festgetrockneter Matsch klebt und man das Fach nicht aufmacht, ist es natürlich schön dicht :cool:
Da fehlte eine Überlappung und von innen eine Gummidichtung damit es auch Spritzwassergeschützt ist. Dahinter liegen ja direkt die Anschlußkontakte.
Heute habe ich ihn auch beim ersten Mal richtig einsetzen können. Ich glaube ich habe den Akku immer zu fest nach hinten gedrückt - der liegt nicht ganz an an der Wand sondern muß unten in diese kleine Nut eingreifen - die fühlt man aber kaum, wenn man ihn von oben her einsetzt.
 

JSC1

Dabei seit
03.11.2019
Beiträge
202
Übung macht den Meister😉
Das mit der Nut hättest aber früher merken müssen, wenn man es 1 mal genauer angeschaut hätte ( den Akku und die Nut , in der er sitzt) 😉
 

paddy72

Dabei seit
08.09.2020
Beiträge
249
Ja, natürlich habe ich das schon länger gesehen, aber ich habe ihn immer noch oben hinten gedrückt - das war wohl zu weit. Ich habe meist meine Lesebrille nicht auf dabei und in der halbdunklen Garage läßt sich das nur schwierig sehen, wenn man sich nicht gerade davor niederkniet...
 
Thema:

Bosch Powertube 625 geschmeidig einsetzen und herausnehmen?

Oben