sonstige(s) Bosch Power Pack geht aus.

Diskutiere Bosch Power Pack geht aus. im Bosch Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Hallo liebe E-Biker Gemeinde. Ich bin neu hier im Forum, seid also bitte gnädig mit mir. Meine Frau und ich besitzen E- Fat Bikes von Bulls mit...
I

inspektorgagett

Mitglied seit
29.03.2020
Beiträge
5
Hallo liebe E-Biker Gemeinde. Ich bin neu hier im Forum, seid also bitte gnädig mit mir. Meine Frau und ich besitzen E- Fat Bikes von Bulls mit Perfomance- Line Motoren und 400wh Akkus. Einer der Akkus macht mir in den letzten Wochen Sorge. Er ist zwar mittlerweile ca. 5 Jahre alt, hat aber erst ca. 8000 km auf dem Buckel. Er wurde häufig im mittleren Bereich ganzjährig gefahren und vor Frost geschützt. Wenn ich die Reichweite am INTUVIA Display zurücksetze, zeigt er immer noch eine Maximalreichweite von 140km an (Ganz am Anfang waren es 144). Auch wenn dieser Wert nur theoretischer Natur ist, so habe ich dies immer als Indikator für den Akkuzustand betrachtet. Als ich den Akku jetzt einmal leer fahren wollte, stellte ich fest, dass sich das Intuvia und der Akku komplett ausschalten, wenn eine Restreichweite von ca. 16km angezeigt wird. Ich habe daraufhin den Akku zweimal voll geladen und wieder leer gefahren. In beiden Fällen war das Ergebnis gleich. Zwar läßt sich das Sytem per Knopfdruck am Intuvia einschalten - geht allerdings nach ein paar Sekunden Fahrt gleich wieder aus. Ein "Reset" per Kopfdruck brachte keine Änderung. Manchmal kam es auch bereits früher beim geladenen Akku vor, dass das Intuvia ihn nicht gleich gefunden hat. Die Ladebalken am Akku blieben aus und man bekam keine Trittunterstützung. Wenn man den Powerknopf des Akkus betätigte, wurde er aber erkannt und man konnte ganz normal fahren und blieb auch an. Hat jemand hier schon ähnliche Erfahrungen gemacht? Meint ihr das Ganze liegt an der Alterung des Akkus?

Ich würde mich über Meinungen und Tipps freuen.

Grüße vom Frank.
 
Blackbird

Blackbird

Mitglied seit
08.06.2019
Beiträge
298
Ort
Westallgäu
Details E-Antrieb
Bosch Performance Speed 350W
Hallo Frank,

erstmal willkommen im Forum!
Dein Problem klingt so, als würde die Spannung gegen Ende der Reichweite einbrechen.
Das liegt höchst wahrscheinlich an den Zellen im Akku, die durch die Ladezyklen und die Zeit gealtert sind.
Entweder damit leben, einen neuen Akku besorgen oder den alten neu bestücken lassen.
 
P

pferd

Mitglied seit
11.02.2020
Beiträge
37
Die Reichweitenangabe darf man eh nicht so ernst nehmen. Interessant ist die Gesamtreichweite pro Akkuladung. EIne längere Fahrt mit Rückenwind läßt die Reichweite sogar recht krass ansteigen - ein Berg bewirkt das Gegenteil. Ich achte immer darauf, wie weit ich ungefähr mit einem Balken komme, und solange sich da im Schnitt nichts ändert, ist alles gut. Hatte durch günstigen Wind sogar schon mal knapp 200 Km Restreichweite im Display und durch den Gegenwind auf der Heimfahrt kam ich wieder auf den gewohnten Wert von ca 140 - 150 Km.
 
I

inspektorgagett

Mitglied seit
29.03.2020
Beiträge
5
Danke für die schnelle Antwort. Vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt. Natürlich ist mir klar, dass die Reichweite von vielen Faktoren abhängt. Es geht mir darum, dass sich das Rad ausschaltet, obwohl ich laut Display noch 16km im Akku haben soll. Ich kann den Akku also meiner Ansicht nach nicht komplett nutzen. Bei einer längeren Tour möchte ich zwischendurch schon wissen, wieviel Saft ich noch im Rad habe. Ich weiß natürlich nicht, wie die Elektronik den Stromgehalt des Akkus misst oder schätzt. Meine Frage ist halt, ob das so normal ist, wenn der Akku altert bzw. ob man da was machen kann.
[automerge]1585571171[/automerge]
@Bernd: Danke für die Antwort. Das mit den Zellen kann ich mir gut vorstellen. Ich finde eben nur, dass dies meiner Ansicht nach zu früh der Fall ist. Bei einem neuen Akku auf 10000 km fährt ja mein Motorrad fast günstiger...und das ist von den versprochenen 500 Ladezyklen mit Sicherheit Lichtjahre entfernt. Ich frage mich auch, warum diese Akkus so unverschämt teuer sind. Dafür bekommt ja fast ein neues Ebike inclusive eines gleich starken Li-O Akkus aus dem Baumarkt. Man wird halt überall abgezockt. Aber was soll ich mich aufregen. Ich fürchte auch, dass ich um einen Ersatzakku nicht herumkomme. Den alten kann ich ja für den Arbeitsweg nehmen und den neuen schonen. Diesmal würde ich dann den 500er nehmen. Das günstigste Angebot aus dem Netz für einen 500er liegt bei 550 Talern. Oder hat vielleicht noch jemand einen "Geheimtipp"????
 
Zuletzt bearbeitet:
Blackbird

Blackbird

Mitglied seit
08.06.2019
Beiträge
298
Ort
Westallgäu
Details E-Antrieb
Bosch Performance Speed 350W
Die versprochenen 500 Ladezyklen beziehen sich aber auch auf eine gewisse Restkapazität (70%?) vom Neuzustand.
Und da könntest du noch drin liegen.
Abgesehen davon altert der Akku schon alleine durch die Zeit. Also ein unbenutzter aber 10 Jahre alter Akku bringt auch nicht mehr die volle Leistung.
Zudem gibt es viele weiter Faktoren, von denen die Zellalterung abhängt: Wie wurde der Akku überwintert, immer Vollgeladen, oft ganz leer gefahren,...
 
Cuberider

Cuberider

Mitglied seit
06.09.2015
Beiträge
583
Ort
DE-MKK
Details E-Antrieb
Cube Reaction Hybrid SL Bosch Performance CX 2016
Ist die Software aktuell?
Wenn nicht hilft vielleicht ein Update auf aktuelle Versionen.

Gruß, Frank :D
 
F

feuerstein7

Mitglied seit
18.09.2018
Beiträge
10
Suche dir mal im Netz eine Entladekennlinie von einen Liion Akku. Du kannst nicht anhand der Spannung sagen wie viel Energie noch im Akku steckt. Fast alle modernen Akku-Elektronik/Bms oder wie auch immer die genannt werden wollen berechnen die Kapazität. In der Regel geht das so:
Füllstand=f(Spannung, Ladezeit, Ladestrom, Zellenalter, entnommene Energie, Temperatur). Kein Anspruch auf Vollständigkeit.
Stell dir das einfach so vor wie ein Tank beim Auto, allerdings mit der Einschränkung, dass du keine Tankanzeige einbauen kannst. Die einzige Möglichkeit den Füllstand zu ermitteln ist es zu rechnen. Das heisst, die Tankvorgänge der letzten Jahre und die Summe jedes einzelnen Kilometers den du gefahren bist.
Da würde ich bei Differenzen von 16km noch nicht mal von Fehlern reden, eher von Messunsicherheit.
 
Blackbird

Blackbird

Mitglied seit
08.06.2019
Beiträge
298
Ort
Westallgäu
Details E-Antrieb
Bosch Performance Speed 350W
Normal ist das aber nicht. Bei mir geht bei 0km Restreichweite die Unterstützung aus.
Und zwar unabhängig davon, wo ich vorher gefahren bin (Ebene oder Steigung).
 
Hasso123

Hasso123

Mitglied seit
21.04.2016
Beiträge
2.477
Ort
Essen, NRW
Details E-Antrieb
Heinzmann, Fischer Proline ECU 1401,Umbau-Pedelec
Ich würde auch eher ein Update versuchen, eventuell auch mit auslesen des Akkus.
Immerhin günstiger als einen neuen Akku zu kaufen. Das kann man später immer noch.
 
stardealer

stardealer

Mitglied seit
01.04.2015
Beiträge
904
Ort
Siegerland/Wittgenstein
Details E-Antrieb
Bosch Performance
Er ist zwar mittlerweile ca. 5 Jahre alt,
Entscheidende Information

hat aber erst ca. 8000 km auf dem Buckel.
Die Kombination macht's. Aber die ca. 100 Ladezyklen sind wahrscheinlich weniger relevant als das Alter.

Maximalreichweite von 140km an (Ganz am Anfang waren es 144). Auch wenn dieser Wert nur theoretischer Natur ist, so habe ich dies immer als Indikator für den Akkuzustand betrachtet.
Dieses Verfahren ermittelt eher die Maximalspannung als die Kapazität. Realistisch kannst du davon ausgehen das Dein Akku noch etwa 80% der Ursprungskapazität hat.

Als ich den Akku jetzt einmal leer fahren wollte, stellte ich fest, dass sich das Intuvia und der Akku komplett ausschalten, wenn eine Restreichweite von ca. 16km angezeigt wird.
Geht mir ähnlich, gerade noch 10km Restreichweite und gleich darauf aus. Je mehr Leistung man abfordert um so früher. Die Spannung sinkt bei Belastung unter einen Schwellenwert, dann wird wegen vorgeschriebener Restkapazität für Licht abgeschaltet. Je älter der Akku umso stärker das Einbrechen der Spannnung unter Last.

Meint ihr das Ganze liegt an der Alterung des Akkus?
Ja, ja und ja.
[automerge]1585604743[/automerge]
..und das ist von den versprochenen 500 Ladezyklen mit Sicherheit Lichtjahre entfernt.
Bis zu 500 Zyklen in 2 Jahren bei garantierter Restkapazität von 70% (Die 2 Jahre hast du gerissen, die 70% Restkapazität wahrscheinlich immer noch nicht)

Ich fürchte auch, dass ich um einen Ersatzakku nicht herumkomme.
Reicht dir die verbleibende Kapazität deines Akkus nicht? Nur wegen dem Restreichweitenprognosefehler würde ich keinen neuen Akku kaufen.
 
M

Martin4

Mitglied seit
22.10.2008
Beiträge
842
Ich denke der Akku ist durch die ständige Halbladerei debalanciert. Der Balancer im Bosch ist zu schwach um das ab einem gewissen Grad in einem Ladezyklus noch auszugleichen. Sobald eine Zellreihe in Unterspannung gerät schaltet er ab. Der Gesamtakku hätte aber noch Spannung für 16 km.

Drei Möglichkeiten:

1. Akku öffnen, Zellspannung prüfen und manuell balancieren (Modellbaulader)

2. Akku nach jeder Benutzung immer ganz voll laden und beten, dass der Balancer das irgendwann mal packt. (Würde ich machen).

3. Akku zu Reparatur einschicken (gibt etliche Anbieter)
 
I

inspektorgagett

Mitglied seit
29.03.2020
Beiträge
5
Vielen Dank an alle für die Antworten. Ich denke, ich werde mir wohl den 500er Akku gönnen - der alte 400er ist für größere Touren leider, so wie er ist, zu schlapp geworden. Für die Strecke zur Arbeit reicht er ja aber noch und da werde ich den Tipp von Martin ausprobieren und das beste hoffen.

Danke nochmal an alle vom Frank
 
C

cableguy

Mitglied seit
12.02.2019
Beiträge
1
Hallo werte Gemeinde,
ich lese den Thread gerade, habe das gleiche Problem wie der Inspektor und habe eine zusätzliche Frage. Mein alter 400wh Akku schaltet mittlerweile gerne auch schon bei 3 Balken Restkapazität ab, insbesondere wenn ich am Berg oder bei Gegenwind mal 'n bisschen mehr Saft benötige.
Nun zu meiner Frage: Funktioniert mein altes BMS (Kaufdatum 2016) mit den Orginalzellen eines ebenfalls gebrauchten 500wh-Akkus? Die könnte ich nämlich recht günstig bekommen.
Vielen Dank vorweg für eure erhellenden Informationen.
 
I

inspektorgagett

Mitglied seit
29.03.2020
Beiträge
5
Wenn dein Akku von 2016 ist, finde ich den jetzt nicht so alt. Wenn er nicht Du massiven Gebrauch oder unsachgemäße Lagerung verschlissen ist, dürfte der meiner Ansicht nach nicht derart früh ausgehen. Da könnte sich wirklich mal eine Diagnose beim Händler lohnen. Ich habe meinen 400wh Akku übrigens mittlerweile zum dritten Mal komplett voll geladen und leer gefahren. Beim letzten Mal machte er erst bei 10 km Rest schlapp. Heute eine 50km Tour gefahren und der Akku ist laut Anzeige noch knapp halbvoll. Es scheint tatsächlich so zu sein, dass der Akku sich hierdurch teilweise erholen kann. Ein bei Megabike bestellter 500wh Akku wurde übrigens nicht geliefert. Ich kann von diesem Store nur abraten. So wie es aussieht, reicht mein 400er aber vielleicht doch noch ein wenig.
[automerge]1587060306[/automerge]
Ein gebrauchter 500er gleicher Bauart funktioniert ohne Probleme auf deinem Bike. Das BMS ist im Akku verbaut.
 
I

inspektorgagett

Mitglied seit
29.03.2020
Beiträge
5
Ich muss meine letzte Nachricht leider relativieren. Der Akku zeigte nach 50 km (überwiegend eco, flache Strecke, teilweise auch ohne Unterstützung) nach der Tour zwar noch 3 Balken, die am nächsten Tag jedoch auf zwei Balken heruntersprangen. Danach "radierte" sich der Akkustand recht schnell herunter. 10 Kilometer waren im Mix von Tour und Eco noch locker drin. (Mein anderer, etwas jüngerer 400er verhält sich da ganz anders. Da kann man sich auf die Restweganzeige halbwegs verlassen) Bei der Restanzeige von 10 km auf Eco ging beim Problemakku die Anzeige dann wieder aus. Wie hier bereits geschrieben, scheint dieses Verhalten aber wohl alterungsbedingt "normal" zu sein. Bei normaler Fahrweise müsste er also noch für insgesamt 50km gut sein - vielleicht auf dem Niveau einers 300ers. Ich fahre allerdings auch ein Fatbike, welches natürlich etwas mehr Strom verbraucht als ein normales Rad. Das ist für den Alltag auch noch ausreichend. Für den Urlaub in bergigen Gegenden ist mir das aber zu knapp. Es muss daher ein neuer her - diesmal ein 500er, der dann ja für viele Jahre reichen sollte - ich kann ihn ja im Alltag durch den Einsatz des "Alten" schonen. Schade finde ich, dass der Akku so gar keine Informationen preis gibt. Ich habe kürzlich einen Bericht über einen Yamaha- Akku gesehen, bei welchem dieser durch das Blinken der LED anzeigt, wieviele Ladezyklen ungefährt erfolgt sind.
Danke allen für eure Beiträge. Jetzt weiß ich wenigstens, dass mein Akku sich wie ein normaler Senior verhält.
 
Thema:

Bosch Power Pack geht aus.

Bosch Power Pack geht aus. - Ähnliche Themen

  • Diebstahl Versuch Bosch Power Pack 500 mit Schraubenzieher

    Diebstahl Versuch Bosch Power Pack 500 mit Schraubenzieher: Hallo zusammen, bin neu hier und wollte berichten, dass heute jemand versucht hat, mit einem Schraubenzieher meinen Akku zu klauen. Das Fahrrad...
  • sonstige(s) Power Pack 500 Rahmenakku von Bosch in Verbindung mit dem Bosch Intuvia.

    sonstige(s) Power Pack 500 Rahmenakku von Bosch in Verbindung mit dem Bosch Intuvia.: Habe mal eine Frage zum Power Pack 500 Rahmenakku von Bosch in Verbindung mit dem Bosch Intuvia. Bin jetzt schon einige male mit meinem neuen...
  • sonstige(s) Bosch Power-Pack, sporadischer Ausfall

    sonstige(s) Bosch Power-Pack, sporadischer Ausfall: Versuche mal über den Taster am Akku einzuschalten.
  • sonstige(s) Konfektionierter Akku (in Bosch Power Pack 400) mit 'Unklarheiten' - behalten oder zurückgeben?

    sonstige(s) Konfektionierter Akku (in Bosch Power Pack 400) mit 'Unklarheiten' - behalten oder zurückgeben?: Hallo zusammen ich habe einen Bosch Mittelmotor mit Bosch PP400 Gepäckträger-Akku (Stevens Triton 2013). Nun machte der Akku langsam schlapp und...
  • Similar threads
  • Diebstahl Versuch Bosch Power Pack 500 mit Schraubenzieher

    Diebstahl Versuch Bosch Power Pack 500 mit Schraubenzieher: Hallo zusammen, bin neu hier und wollte berichten, dass heute jemand versucht hat, mit einem Schraubenzieher meinen Akku zu klauen. Das Fahrrad...
  • sonstige(s) Power Pack 500 Rahmenakku von Bosch in Verbindung mit dem Bosch Intuvia.

    sonstige(s) Power Pack 500 Rahmenakku von Bosch in Verbindung mit dem Bosch Intuvia.: Habe mal eine Frage zum Power Pack 500 Rahmenakku von Bosch in Verbindung mit dem Bosch Intuvia. Bin jetzt schon einige male mit meinem neuen...
  • sonstige(s) Bosch Power-Pack, sporadischer Ausfall

    sonstige(s) Bosch Power-Pack, sporadischer Ausfall: Versuche mal über den Taster am Akku einzuschalten.
  • sonstige(s) Konfektionierter Akku (in Bosch Power Pack 400) mit 'Unklarheiten' - behalten oder zurückgeben?

    sonstige(s) Konfektionierter Akku (in Bosch Power Pack 400) mit 'Unklarheiten' - behalten oder zurückgeben?: Hallo zusammen ich habe einen Bosch Mittelmotor mit Bosch PP400 Gepäckträger-Akku (Stevens Triton 2013). Nun machte der Akku langsam schlapp und...
  • Oben