Bosch Performance Line oder Performance Line CX

Diskutiere Bosch Performance Line oder Performance Line CX im Kaufberatung Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Also mir ist das eigentlich egal, aber manche Leute reagieren stets sehr gereizt, bei Fehlverhalten jeglicher Art. :cool: 1552164269...
J

Jona

Mitglied seit
06.03.2019
Beiträge
7
Edit: Ups Sorry. Ich merke jetzt erst, dass ich einen fremden Thread gekapert habe. Danke für den Hinweis. Ich dachte schon wieso du mich einfach so von der Seite anmachst in meinem Thread. ^^ o_O

Ich muss hier noch laufen Lernen und so, Welpenschutz bitte!
Also mir ist das eigentlich egal, aber manche Leute reagieren stets sehr gereizt, bei Fehlverhalten jeglicher Art. :cool:
Ergänzung:
ich denke es lässt sich auf die nächste Motorengeneration von Bosch in 2020 warten wenn man ein neues Bike sucht, da wird auf jeden Fall etwas neues von Bosch kommen. Die aktuellen sind ja schon seit ca. 5 Jahren auf dem Markt und so langsam nicht mehr up to date.
Wahrscheinlich sind die Motoren schon sehr gut optimiert. Ist fraglich ob sich da teure Neuanschaffungen lohnen. E-Motor ist an sich simpel. Ist auch genauso wie bei anderen Fahrradkomponenten, Schaltung zum Beispiel, die Jahrzehnte alte XT ist kaum schlechter als die neuen Teile.

Es kann sogar sein das es verkompliziert wird durch zuviel unnötige Technik, was man ja bei Autos auch schon beobachten kann und das ganze System dadurch anfälliger wird.
Es geht aber auch noch schlimmer!

Die Ingenieure könnten von der Firmenleitung Anweisung bekommen Schwachstellen einzubauen, nennt sich geplante Obsoleszenz. Ich will den Teufel nicht an die Wand malen, aber E-Motoren laufen Millionen Kilometer wenn die solide ausgelegt sind. Die Hersteller haben da bald einen gesättigten Markt, Akkus an den Rädern kann man ja tauschen. Und wenn die Kunden nicht durch Innovation zum Neukauf gebracht werden können muss das alte Rad eben kaputt gehen. Ich denke bei der ersten und zweiten Generation hatten die Entwickler sicherlich noch andere Prioritäten, kann sein der Bosch Performance bekommt in 10+ Jahren den Ruf als unverwüstlicher e-Bike Motor. Im Gegensatz zu dem was dann auf dem Markt ist. Also, kauft euch (vielleicht) lieber noch den Alten. :D

Was Auto betrifft fahre ich übrigens einen 20 Jahre alten Japaner, die Karre ist dermaßen solide, sowas bekommt man heute nicht mehr von derselben Firma, die Neuen sind eindeutig auf schlechter getrimmt, die von anderen Firmen sowieso.





 
Zuletzt bearbeitet:
Electric

Electric

Mitglied seit
07.01.2015
Beiträge
2.044
Ort
Großraum Berlin
Details E-Antrieb
BionX PL 350 HT und Bosch Performance CX
Wahrscheinlich sind die Motoren schon sehr gut optimiert. Ist fraglich ob sich da teure Neuanschaffungen lohnen. E-Motor ist an sich simpel......kann sein der Bosch Performance bekommt in 10+ Jahren den Ruf als unverwüstlicher e-Bike Motor
Du hast von der Materie keine Ahnung, mein Lieber.

Die Bosch-Motoren sind zuverlässig. Das eigentliche Thema ist auch nicht der Motor selber, das ist ein winziger Teil im Gehäuse. Und der stammt von Automotive-Komponenten ab. Wenn es Fehler gab, sind die zumeist durch Wassereinbruch oder Erschütterungen an Controllerplatine und Lagern passiert - früher gab es auch ein Thema mit der Zahnradqualität.

Was geändert wird, ist ziemlich sicher der Aufbau. Also alles. Von wegen „schon sehr gut optimiert“. Es wird vermutlich ein anderer, langsamer drehender Motor verwendet und vermutlich nur noch eine Übersetzungsstufe. Wie schon beim Active und Active Plus. Dafür wird die Achse besser abgedichtet. Vorteil: Höherer Wirkungsgrad, niedrigere Produktionskosten, niedrigere Ausfallrate, geringere Baugröße. Vorteil Kunde: Weiter günstige Austauschpreise und geringere Kosten bei Überholung durch Spezialisten wie performancelinebearings.com, zudem etwas mehr Reichweite.
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Jona

Mitglied seit
06.03.2019
Beiträge
7
Du hast von der Materie keine Ahnung, mein Lieber.

Die Bosch-Motoren sind zuverlässig. Das eigentliche Thema ist auch nicht der Motor selber, das ist ein winziger Teil im Gehäuse. Und der stammt von Automotive-Komponenten ab. Wenn es Fehler gab, sind die zumeist durch Wassereinbruch oder Erschütterungen an Controllerplatine und Lagern passiert - früher gab es auch ein Thema mit der Zahnradqualität.

Was geändert wird, ist ziemlich sicher der Aufbau. Also alles. Von wegen „schon sehr gut optimiert“. Es wird vermutlich ein anderer, langsamer drehender Motor verwendet und vermutlich nur noch eine Übersetzungsstufe. Wie schon beim Active und Active Plus. Dafür wird die Achse besser abgedichtet. Vorteil: Höherer Wirkungsgrad, niedrigere Produktionskosten, niedrigere Ausfallrate, geringere Baugröße. Vorteil Kunde: Weiter günstige Austauschpreise und geringere Kosten bei Überholung durch Spezialisten wie performancelinebearings.com, zudem etwas mehr Reichweite.
Wenn das so einfach ist alles wesentlich zu verbessern, dann müssen die Ingenieure bei Bosch aber schon ziemlich blöd sein das nicht gleich so zu machen. Oder die müssen einen Grund dafür gehabt haben mehr als eine Übersetzungsstufe und einen schneller drehenden Motor zu verwenden, trotz der von dir genannten Nachteile.
 
Electric

Electric

Mitglied seit
07.01.2015
Beiträge
2.044
Ort
Großraum Berlin
Details E-Antrieb
BionX PL 350 HT und Bosch Performance CX
Das kannst du den Ingenieuren gerne selber sagen. In der Zeit, die du dann im Krankenhaus verbringst, könntest du dich über die Mittelmotoren der Wettbewerber einlesen, um festzustellen, dass die auch alle mehrstufig übersetzen.
 
J

Jona

Mitglied seit
06.03.2019
Beiträge
7
Das kannst du den Ingenieuren gerne selber sagen. In der Zeit, die du dann im Krankenhaus verbringst, könntest du dich über die Mittelmotoren der Wettbewerber einlesen, um festzustellen, dass die auch alle mehrstufig übersetzen.
Nunja dann wird eine mehrstufige Übersetzung sicherlich Vorteile haben. Vielleicht beim Stromverbrauch, der Laufruhe, Leistungsentfaltung... Ist dann die Frage wie gut es gelingt das dann zu kompensieren. Ist ja bei Autos ähnlich, da wird aus 4 ein 3 Zylinder, aber die Laufruhe ist dann bei vielen 3 Zylindern Modellen doch nicht ganz so toll.
 
J

Jona

Mitglied seit
06.03.2019
Beiträge
7
Was auch wichtig ist wäre so ein Motor leicht reparieren zu können. Also Austausch von defekten Kugellagern oder Plastik-Zahnrädern. Na ich hoffe mir bleibt das lange erspart. Eigentlich hab ich mich nicht mal wegen der Wartung schlau gelesen. Aber ich denke das wird nicht so schlimm sein. Also ich bin jemand der die Wartung des Autos auch komplett selber macht. Irgendwo hört es natürlich auf, so n OBD-2 Diagnosegerät für'n Auto für 50 € hat man ja schon. Aber wenn das entsprechende Diagnosegerät von Bosch über 500 € kostet lohnt es einfach nicht.
 
Thema:

Bosch Performance Line oder Performance Line CX

Oben