Bosch oder Yamaha

Diskutiere Bosch oder Yamaha im Kaufberatung Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Bei meinem CX kommt keine nervende Meldung bei einer neuen Software oder Serviceerinnerung. Und seit dem letzten Update für nen Fünfer in die...

Blueser

Dabei seit
22.09.2018
Beiträge
1.675
Details E-Antrieb
Vox AC30HW2, Framus Diablo Custom, Bosch CX, ATM F
Dann gönnt euch einen Bosch …. Ich hab 2 Yamahas, die laufen ohne Probleme, der eine 5500, der andere 4000 km. Das ganze ohne nervende “geh zum Geldabgeben“ Nachrichten, auch Service genannt oder Fehlermeldungen.
Bei meinem CX kommt keine nervende Meldung bei einer neuen Software oder Serviceerinnerung. Und seit dem letzten Update für nen Fünfer in die Kaffeekasse läuft der eMTB Modus sehr feinfühlig, außerdem ist von der sogenannten Mauer bei 25 kmh absolut nichts mehr zu spüren.
 

hadizet

Dabei seit
09.08.2020
Beiträge
1.464
Ort
Mainfranken, nahe WÜ
Details E-Antrieb
Performabce CX Gen4 im Stevens E14 mit Nyon2
Nur geht es beim Computer oft um Sicherheit und persönliche Daten. Beim Pedelec geht es um Leistung. Du machst ja beim Computer auch nicht ein Update und dann hat es mit dem gleichen Akku die doppelte Prozessorleistung.
Der letzte Satz ist pure Übertreibung (auf beides bezogen). Aber Softwareupdates können auch PC etc flotter machen.
Wobei es mir primär um Fehlerbereinigung geht.
Beim fast neuen Rad meiner Frau gab es zB bald ein Update zur Schaltung (Nexus ID), das Fehler ausräumte. Warum sollte man das verweigern?
 

Omarad

Dabei seit
18.07.2015
Beiträge
1.755
außerdem ist von der sogenannten Mauer bei 25 kmh absolut nichts mehr zu spüren.
...weil die Unterstützung schon früher sanfter zurückgeregelt wird. In der Folge ist man bei selber Eigenleistung langsamer. Soll man da jetzt uneingeschränkt "Hurra!" brüllen?
Wenn Bosch den Kunden auch den Rückweg ermöglichen würde, wäre es o.k. Aber einmal upgedated führt kein Weg mehr zurück.
 

hadizet

Dabei seit
09.08.2020
Beiträge
1.464
Ort
Mainfranken, nahe WÜ
Details E-Antrieb
Performabce CX Gen4 im Stevens E14 mit Nyon2
Ob dieser oder jener Motor ist/war mir eigentlich egal. Meine Wunschkonfiguration gab es nur mit Bosch-Motor und nur bei wenigen Herstellern.
Hätte es die Zusammenstellung nur mit einem anderen Motor gegeben, hätte ich vmtl diesen gekauft.
Für mich beachte/bringt diese Diskussion mangels Alternative nichts. So einfach ist das.
 

dilledopp

Dabei seit
21.08.2014
Beiträge
4.300
Ort
53757 Sankt Augustin
Details E-Antrieb
GoSwiss 500W Yamaha PW-Pro (X) Bosch CX Gen.4 2020
@dilledopp
sehe gerade du hast beides, PW-X und CX.
Plaudere doch mal aus deinem Erfahrungen wo du die
Hauptunterschiede siehst.
Ich hatte mich immer gegen den Bosch CX (alte Ausführung) gesträubt, Hauptgrund was das 2,5 Fach untersetzte Getriebe mit dem Micky Maus Kettenblättchen.
Als dann aber der Gen4 letztes Jahr auf den Markt kam habe ich meine Vorurteile erstmal über Bord geworfen und mich für Bosch entschieden.
Die Enttäuschung war groß, schon auf den ersten gefahrenen Kilometern.
Eco war überhaupt nicht zu gebrauchen, "Tour" war gut nur Bergab und bei Rückenwind, ab "Sport" und "Turbo" machte der Bosch dann einigermaßen Spaß.
Besonders schlimm war für mich, dass Leistung erst ab einer Trittfrequenz von über 80 U/Min abrufbar war.
So bin ich dann die ersten 500 Km mit wenig Spaß rumgegurkt, bis zu dem Tag an dem das Update auf 85 Nm kam.
Oh Wunder, ein deutlich spürbarer Leistungszuwachs, gepaart mit deutlich reduzierter Trittfrequenz.
Meine Meinung zu Bosch wurde erheblich besser.
Mein Yamaha (powert by Giant) hingegen mache vom ersten Tag an richtig Laune. Fünf Unterstützungsstufen, wobei "Eco" schon mehr leistet als Bosch nach dem Update auf "Tour".
Über die vier folgenden Stufen beim Yamaha brauche ich erst gar nicht zu reden, die sind dem Bosch weit überlegen!
Heute habe ich mit dem Yamaha die 5.000 Km voll gemacht ohne irgendein Update, der Bosch hat jetzt in 15 Monaten 3.900 Km mit zweimal Update gelaufen, aaaber Freunde werden wir wohl niemals.
Als Motor im Tourenbike wie bei mir, da geht der Bosch CX, aber um Uphills zu fahren für mich nicht, da hat der Yamaha klar die Nase vorne.

Natürlich sind die meisten CX-Fahrer damit voll zufrieden, und warum?
Weil sie nichts anderes kennen.
Das soll um Gotteswillen kein Bosch-Bushing von mir sein, ich gebe hier nur wieder was ich empfinde, beim Vergleich beider Motoren.
Mein nächster Tourer Full-Suspension wird mit Sicherheit mit Yamaha ausgestattet sein.
Übrigens ist mein jetziges Bike mit Yamaha schon das dritte, powert by Giant.

In diesem Sinne wünsche ich Euch allen viele schöne und genussvolle Kilometer, egal ob mit Bosch oder Yamaha.

P.S. Die sogenannte "Mauer" wie sie oft empfunden wird über 25 Km/h ist die beiden Motoren gleich, da gibt es keinen Unterschied.
Ach ja, die Lautstärke:
Der Yamaha. Ist gut hörbar und der Bosch macht ein hochfrequentes Pfeifen, stört mich aber beides nicht, kann man gut mit leben.
Wer es lautlos will, muss Nabenmotor fahren oder Brose, bei dem ist aber oft der Riemen lose. :LOL:

Mein Bosch

IMG_20200301_132311107_HDR.jpg

Mein Yamaha

20171128_125557.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

goofy1968

Dabei seit
02.03.2019
Beiträge
2.580
Ort
Zuhause auf den Halden des Ruhrgebietes
Details E-Antrieb
Yakun Yamaha PW-X + Radius Yamaha PW
Weil sie nichts anderes kennen.
Da sehe ich auch das Problem , die wenigsten sind je mit PW-X / PW-X2 gefahren
aber um Uphills zu fahren für mich nicht, da hat der Yamaha klar die Nase vorne.
Das ist das was Ich auch mit dem Kumpel festgestellt habe.
Die Halde Hohewart hoch geht es in 180° Kehren steil hoch,
da ist der CX bis dato immer hinten an.
Egal wer von uns damit fährt.
Der PW-X kommt besser von unten heraus in den Kehren.

Auch wenn wir zusammen unterwegs sind bin ich immer ein Tacken
schneller.

Beides nicht der Grund dafür das ich PW-X fahre,
Hauptgrund waren das positive was ich mit dem
PW im Radius erlebt habe.

Das kann anderen genauso mit dem Bosch gehen.

Beides gute Motoren die Hier und Da Vor + Nachteile haben.

Nur etwas als gut zu bezeichnen weil es am meisten
verkauft wird ist fragwürdig.

Habe 2018 beides ausprobiert und mich gegen den CX entschieden.
Bereute es nicht einmal in über 13300km.

Wichtig ist selbst ausprobieren und entscheiden.
Das Fragen im Forum wird bei der Mehrheit immer auf Bosch raus laufen, es sind einfach mehr davon da.
 

Noah

Dabei seit
16.03.2020
Beiträge
764
Details E-Antrieb
Bionx D
Der letzte Satz ist pure Übertreibung (auf beides bezogen). Aber Softwareupdates können auch PC etc flotter machen.
Wobei es mir primär um Fehlerbereinigung geht.
Beim fast neuen Rad meiner Frau gab es zB bald ein Update zur Schaltung (Nexus ID), das Fehler ausräumte. Warum sollte man das verweigern?
Ich sagte ja nicht, dass Updates grundsätzlich schlecht sind. Mir kann man es auch übertrieben.
 

Radwurm-1983

Dabei seit
05.06.2021
Beiträge
50
Ort
Ruhrgebiet
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX GEN4, 85Nm
Ich glaube hier wird auch etwas außer acht gelassen, das jeder Fahrer so seine eigenen Vorlieben hat und sein Bike auch in ganz unterschiedlichem Gelände gefahren wird.

Für mich wird nur interessant sein wie der Bosch-CX sich gegenüber dem alten Bosch-Performence-Line verhält den ich am alten Bike habe.
 

mango

Dabei seit
25.09.2019
Beiträge
2.385
Ort
ruhrgebiet
Details E-Antrieb
shimano steps
Habe das Gefühl es ist ein reiner Glaubenskrieg welchen der beiden Motoren man nimmt. :giggle:
bei den fahreigenschaften stimmt das auf jeden fall, aus meiner sicht.

zur haltbarkeit gibt es, anders als z.b. bei pkw, wenig statistiken. man kann sich fast nur auf das stützen, was man sich so zusammen liest.

bosch hat meiner meinung nach durch die weite verbreitung einige vorteile.
 

hadizet

Dabei seit
09.08.2020
Beiträge
1.464
Ort
Mainfranken, nahe WÜ
Details E-Antrieb
Performabce CX Gen4 im Stevens E14 mit Nyon2
zur haltbarkeit gibt es, anders als z.b. bei pkw, wenig statistiken. man kann sich fast nur auf das stützen, was man sich so zusammen liest.
In Foren beschreiben meist nur Unzufriedene ihre Probleme. Die vmtl überwiegende Zahl zufriedener Nutzer meldet sich selten zu Wort.
In so fern sind Beiträge in Foren etc immer mit Vorsicht zu sehen, zumindest was Häufigkeiten betrifft.
 

Radwurm-1983

Dabei seit
05.06.2021
Beiträge
50
Ort
Ruhrgebiet
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX GEN4, 85Nm
In Foren beschreiben meist nur Unzufriedene ihre Probleme. Die vmtl überwiegende Zahl zufriedener Nutzer meldet sich selten zu Wort.
In so fern sind Beiträge in Foren etc immer mit Vorsicht zu sehen, zumindest was Häufigkeiten betrifft.
Okay aber dann ist eine Kaufberatung bzw. Empfehlung über das Forum eigentlich garnicht möglich. Mir ist klar das hier alles sehr subjektiev ist weil ja jeder User eigene Erfahrungen macht. Aber jemanden bei dem Radkauf unterstützen ist dann ja eigentlich fast nicht möglich. Ich würde nichts hoch anpreisen wenn ich nicht zu 100% überzeugt bin.
 

saxoholic

Dabei seit
25.10.2019
Beiträge
82
Ort
Bergisches Land
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line CX Gen.4
So pauschal kann man das m.E. nicht sagen. Die Schwierigkeit besteht in der heutigen, medialen Zeit nicht mehr darin, sich Informationen zu beschaffen, sondern diese mit gesundem Verstand zu bewerten.

Wie @hadizet schon schrieb, Nutzer mit Problemen melden sich regelmäßig häufiger, als jene, bei denen alles i.O. ist. Selbst wenn in einem Beitrag eine gefühlte Masse über ein scheinbar gleichartiges Problem berichtet, steht dieser eine wesentlich größere Schar zufriedener Kunden gegenüber, bei denen das Problem nicht auftritt. Und genau das gilt es bei der eigenen Meinungsbildung in allen Belangen des Lebens zu berücksichtigen und gehört auch zur Medienkompetenz.

Und wenn jemand z.B. schreibt, dass bei ihm regelmäßig die Kette reißt, sagt mir das persönlich noch lange nichts über die grds. Qualität der Kette. Es mag ein Indiz zur Bewertung der Frage sein, aber zur ganzen Wahrheit gehören u.a. auch Pflege, Häufigkeit der Nutzung, Art der Nutzung, usw. Und dazu wird dann meisten nichts gesagt.
 

hadizet

Dabei seit
09.08.2020
Beiträge
1.464
Ort
Mainfranken, nahe WÜ
Details E-Antrieb
Performabce CX Gen4 im Stevens E14 mit Nyon2
@Radwurm-1983
So isses.
Foristen können sicher gute Tipps geben. Unter welchem Hintergrund der Tipp steht entzieht sich deiner Kenntnis.
Das ist beim FH ähnlich. Er wird meist versuchen dir das schmackhaft zu machen, was im Laden steht, mit der Tendenz, das Produkt zu veräußern, an dem er am besten verdient. Und wenn er Motoren des Herstellers A nicht führt, wird er dir die Vorteile der Motoren des Herstellers B empfehlen, mit denen er lange positive Erfahrungen hat.

Die wenigsten Käufer gehen nach eigener Meinungsbildung zum FH und sagen ich möchte das Rad xx vom Hersteller yy mit folgender Ausstattung und lassen das ggf bestellen.
Bei Internetkäufen ist das anders, weil der Kunde selbst bestellt was er will, zur Not eben mit Kompromissen.
 

Radwurm-1983

Dabei seit
05.06.2021
Beiträge
50
Ort
Ruhrgebiet
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX GEN4, 85Nm
Gibt es eigentlich noch Händler wo man sich sein Bike ganz individuell zusammenstellen lassen kann ?? Also Bremsen und Gangschaltung von Hersteller A und Federgabel von Hersteller B aber bitte mit dem Motor und Akku von Hersteller C ?? Also mal kein Bike aus der Massenproduktion. Natürlich dann zu einem Preis den niemand bezahlen kann.
 

Zeerookah

Dabei seit
06.06.2020
Beiträge
172
Details E-Antrieb
Bosch CX Gen 4, Enviolo & Gates
Gibt es eigentlich noch Händler wo man sich sein Bike ganz individuell zusammenstellen lassen kann ?? Also Bremsen und Gangschaltung von Hersteller A und Federgabel von Hersteller B aber bitte mit dem Motor und Akku von Hersteller C ?? Also mal kein Bike aus der Massenproduktion. Natürlich dann zu einem Preis den niemand bezahlen kann.
Die gibt es mit Sicherheit. Diese Händler werden sich dann sicher Fahrrad Manufaktur nennen.
Wenn du das Konkurrenzlose & Außergewöhnliche suchst kannst du in dieser Preisklasse auch zu Riese & Müller gehen und wählst ein Super Delight oder Homage mit Rohloff & Riemen aus. Es ist durchaus möglich diese Ausführungen in den 5 stelligen Bereich zu bringen.
 

Herr Fuchs

Dabei seit
18.04.2017
Beiträge
167
Die allermeisten E Biker die ich radeln sehe, treten mit einer Kadenz irgendwo zwischen 50- 65 U / min. Daher liebe ich mein alten Yamaha PW Motor. Der hat nämlich bei angenehmer Trittfrequenz sein höchstes Drehmoment von 70 Nm und läuft zwischen 60-75 U/min sehr sehr sparsam und gleichzeitig kräftig. Mag sein daß Berufspendler oder echte Sportler mehr treten aber die meisten E Biker sind jetzt nicht gerade die supersportlichsten Kandidaten die dauerhaft über 80 U / min treten.
 

CROW1973

Dabei seit
27.05.2020
Beiträge
494
Ort
1140 Wien
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX Gen. 4
... über 80U/min finde ich sehr "unbequem"
Das hat absolut nichts mit sportlich/unsportlich zu tun. Wenn ich bergauf fahre, hab ich auch schon mal 90U/min, aber auf gerader Strecke? Warum sollte ich mich so mega abstrampeln wie ein Rennradler?
Ich will meine Tour ja genießen und mich nicht abhetzen ;)
Mein Durchschnitt liegt übrigens bei 75U/min
 
Thema:

Bosch oder Yamaha

Bosch oder Yamaha - Ähnliche Themen

Haibike SDURO Hardnine 5.0 2020 oder Cube Reaction Hybrid Pro 500?: Hallo zusammen, bin neu hier und brauche Hilfe zu meinem E-Bike. Habe mir ein Haibike SDURO Hardnine 5.0 2020 gekauft. Das Fahrrad ist eigentlich...
Gravel Umbau - Bergamont Grandurance: Hi zusammen, mal wieder inspiriert von @Jenss Cube Hyde Pro Umbau, hat mich jetzt einfach der Gedanke gepackt, eher in Richtung Gravel Bike Umbau...
Kosten für Ersatzakku bei den “BigPlayern“: Hallo zusammen. mir ist vergangene Woche aufgefallen, dass sich die Kosten für einen neuen Akku bei den “BigPlayern“ teils dramatisch...
sonstige(s) Bosch Trekking Fahrer - Ausfahrten, Meinungen, Erfahrungen: In Anlehnung an den Trekking Thread im Yamaha Bereich, wäre es toll wenn es auch so etwas für die Bosch Trekking Fahrer geben würde :) Haibike -...
Haibike oder Radon: Hallo liebe Rad-Freunde, ich stehe vor der Entscheidung mir ein Pedelec MTB zu kaufen. Der Einsatzzweck wird sein, gelegentliche Fahrten zu...
Oben