sonstige(s) Bosch Ladegerät modifizieren

Diskutiere Bosch Ladegerät modifizieren im Bosch Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; hallo zusammen, die bosch Ladegeräte haben die steifen PVC kabel als anschlußleitungen sowie auch als ladeleitung. Ich finde diese steifen...
SC2020

SC2020

Mitglied seit
28.09.2019
Beiträge
143
hallo zusammen,

die bosch Ladegeräte haben die steifen PVC kabel als anschlußleitungen sowie auch als ladeleitung.
Ich finde diese steifen Leitungen in der Handhabung einfach unpraktisch, zudem ist mir die ladeleitung zu kurz, so daß ich den trafo immer zu nahe am rad platzieren muß.

mein ansinnen ist es die ladeleitung (die Leitung zwischen trafo und Fahrrad) durch eine längere GUMMI-Leitung zu ersetzen.
Ich würde den trafo gerne am standplatz unsrere räder an die wand montieren , die zuleitung über schalter starr anschliesen. Das ladekabel hätte ich gerne als gummileitung und lang genug, daß beide räder wahlweise angeschlossen werden können ???

hat hier diesbezüglich einer erfahrung - bzw. wo finde ich ein langes Ladekabel mit passendem stecker als gummileitung ? …… alternativ ein steckbares verlängerungskabel für die ladeleitung ?
(ich würde ungern das ladekabel zusammenflicken um eine Verlängerung zu bekommen)
 
Zuletzt bearbeitet:
jopedeleco

jopedeleco

Mitglied seit
29.11.2010
Beiträge
1.547
Ort
Wesel
Details E-Antrieb
Bosch 2012 400Wh und TranzX 36Volt 250Watt
Gibt es nicht zu kaufen, das sind Stecker die nur von Bosch verwendet werden
 
rio71

rio71

Mitglied seit
15.01.2018
Beiträge
1.076
Ort
Rheintal südl. KA
Details E-Antrieb
ActiveLinePlus
jo, gibts nirgends.. nicht mal die Chinamänner bei Aliexpress haben sowas im programm.. :cry:
stecker muss man sich dann halt selbst basteln...
die leitung muss drei adern haben, plus ; minus ; 5 V ;
der querschnitt sollte nicht zu gering sein, sonst geht der ladestrom schon zu früh runter und am ladeende wirds dann lang..
1,5 mm² gummischlauchleitung sollte gut passen..
sonstige(s) - Mehrere Bosch PowerPacks gleichzeitig laden
 
SC2020

SC2020

Mitglied seit
28.09.2019
Beiträge
143
ok - danke für die info !

dann werde ich vom kleinen Ladegerät den stecker abzwicken - fachgerecht verlängern und am ende einen stecker montieren ………. die ausgänge von beiden Ladegeräten die ich habe, bekommen jeweils den gegenstecker am ausgang und das schnelladegerät bekommt gleich am ausgang ein Y-Adapter dann habe ich alle Eventualitäten abgedeckt.
 
SC2020

SC2020

Mitglied seit
28.09.2019
Beiträge
143
ups ………. das klappt mal nicht so :mad:

das 4A Ladegerät habe ich verlängert - klappt einwandfrei.

Probleme habe ich jetzt aber mit dem Y - Adapter ……. ursprünglich wollte ich mein 6A Ladegerät für beide Fahrräder verwenden und hier meinen Y-Adapter anschließen - ABER das 6A Ladegerät hat 5 adern und am stecker 1pol mehr (das 4A gerät hat nur 3 adern).

leider reicht meine fachkentniss nicht aus hier festzulegen, welche adern zueinnander verbunden werden.

gibt es hier möglicherweise einen profi der mir weiterhelfen kann ?
( 2 der 5 adern sind 0,75 mm² - darüber läuft vermutlich der ladestrom, die restlichen 3 adern sind dünner - vermutlich irgendein steuerstrom oder bus ?)
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
M

Martin4

Mitglied seit
22.10.2008
Beiträge
768
Kannst du nicht einfach am abgeschnittenen Ende herausfinden (durchklingeln) welche Kabelfarbe zu welchem Pin gehört?

Der 6A kommuniziert mit dem Akku. Er lädt nur mit 6A wenn eine Firmware > 1.8.0.0 auf dem Akku installiert ist. Gibt es diese Kommunikation nicht, z.B. mit dem Original Adapter zum Classic Akku, lädt er dumm 4A.

Quick and Dirty wäre nun nur diese drei Pins die auch der 4A Lader hat, zu verschalten und daraus ein Y Kabel zu machen. Ansonsten müsstest du ein weiteres 6A Ladegerät zerschneiden, was nur bei einem defekten Sinn macht. Das wird aber kaum zu bekommen sein.

Ansonsten würde ich die einzelnen Litzen mit Quetschverbindern wieder zusammenfügen und das Ganze unter Lehrgeld verbuchen. Das würde ich nicht tragisch nehmen, hätte ja auch klappen können.
 
SC2020

SC2020

Mitglied seit
28.09.2019
Beiträge
143
danke für den tip -ja das mit dem durchklingeln sollte klappen!

ich habe mich nun zu folgender lösung entschlossen:

ich verbaue das 4A Ladegerät starr an der wand - die 4A reichen auch zum laden meiner 3 Akkus (mein SC hat 2 Akkus - der charger meiner frau 1 Akku) - er hat ja immer min. ~18std. zeit

bei dem 6A "fast charger" verlängere ich das abgeschnittene kabel um ca. 2m und dann wird der nur eingesetzt, wenn eile geboten ist …….. ..…… auf reisen geht der 6A mit auf tour.
 
Zuletzt bearbeitet:
SC2020

SC2020

Mitglied seit
28.09.2019
Beiträge
143
so nur noch kurz als abschluß:
Die ladesatation mit dem 4A akku hängt starr an der wand - die steckdose ist geschaltet, damit daß das ladegerät nur bei bedarf unter strom steht und man nicht dauernd den stecker ziehen oder einstecken muß......... das ladekabel ist verlängert, so daß beide fahrräder problemlos zum laden erreicht werden können.
 

Anhänge

M

Martin4

Mitglied seit
22.10.2008
Beiträge
768
Ich will dir ja nicht zu nahe treten, aber der Sinn dieser Konstruktion erschließt sich mir absolut nicht. Hat irgendwie was von Gartenschlauch...

(Bitte nicht böse nehmen)
 
Nachtwind

Nachtwind

Mitglied seit
13.09.2019
Beiträge
109
Ich will dir ja nicht zu nahe treten, aber der Sinn dieser Konstruktion erschließt sich mir absolut nicht. Hat irgendwie was von Gartenschlauch...

(Bitte nicht böse nehmen)
Das Ladegrät ist fest verbaut, Ladegerät und verlängertes Kabel fliegen nirgendwo rum und er kann mit dem verlängerten Kabel gut die Akkus im Rahmen laden.
Finde ich absolut gelungen.

so nur noch kurz als abschluß:
Die ladesatation mit dem 4A akku hängt starr an der wand - die steckdose ist geschaltet, damit daß das ladegerät nur bei bedarf unter strom steht und man nicht dauernd den stecker ziehen oder einstecken muß......... das ladekabel ist verlängert, so daß beide fahrräder problemlos zum laden erreicht werden können.
Siehe oben... gefällt mir gut. Ich würde nur - quasi als Zugentlastung - die Steckverbindung noch mit einer Schelle an der Wand festmachen.
 
M

Martin4

Mitglied seit
22.10.2008
Beiträge
768
Das würde ich irgendwie noch bei Bikes verstehen (wie bei Brose), bei denen der Akku nicht entnehmbar ist.
 
rio71

rio71

Mitglied seit
15.01.2018
Beiträge
1.076
Ort
Rheintal südl. KA
Details E-Antrieb
ActiveLinePlus
Kannst du nicht einfach am abgeschnittenen Ende herausfinden (durchklingeln) welche Kabelfarbe zu welchem Pin gehört?

Der 6A kommuniziert mit dem Akku. Er lädt nur mit 6A wenn eine Firmware > 1.8.0.0 auf dem Akku installiert ist. Gibt es diese Kommunikation nicht, z.B. mit dem Original Adapter zum Classic Akku, lädt er dumm 4A.

Quick and Dirty wäre nun nur diese drei Pins die auch der 4A Lader hat, zu verschalten und daraus ein Y Kabel zu machen. Ansonsten müsstest du ein weiteres 6A Ladegerät zerschneiden, was nur bei einem defekten Sinn macht. Das wird aber kaum zu bekommen sein.

Ansonsten würde ich die einzelnen Litzen mit Quetschverbindern wieder zusammenfügen und das Ganze unter Lehrgeld verbuchen. Das würde ich nicht tragisch nehmen, hätte ja auch klappen können.
jo, die software > 1.8.0.0 ist pflicht..
die kommunikation jedoch nicht.. es funzt auch ohne kommunikation bis 6,4 A , wie hier im thema zu lesen.
also Jürgen, versuch mal das 6 A genau so anzuschließen wie das 4 A mit nur 3 adern/pins..
der Y-adapter jedoch braucht beide can-pins, also alle 5 adern/kontakte, da beide akkus sich untereinander unterhalten und sich gemeinsam den ladestrom verwalten... wenn ich thowie richtig verstanden habe..
infos dazu auch im oben verlinkten thema..
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Martin4

Mitglied seit
22.10.2008
Beiträge
768
Glaube nicht, dass das Ladegerät dann mit 6A lädt. Dein Aufbau war ja eben nicht mit einem Fastcharger der den Ladestrom über die CAN Kommunikation regelt, sondern mit einem anderen Netzteil. Bekommt der Fastcharger keine Information schaltet er den Ladestrom auf 4A. So macht er das - wie oben beschrieben - z.B. beim Laden der Classic Akkus mit Adapter.

Es wäre aber prima, wenn es das 5 adrige Y-Kabel endlich mal gäbe. Bedarf ist ja offensichtlich da.
 
C

Claas

Mitglied seit
10.12.2019
Beiträge
37
Details E-Antrieb
R-M SC2 GT rohloff HS, warm silver, Perf. Gen4
Ich finde die Lösung sehr gelungen. Ich überlege es auch ähnlich umzusetzen!
 
rio71

rio71

Mitglied seit
15.01.2018
Beiträge
1.076
Ort
Rheintal südl. KA
Details E-Antrieb
ActiveLinePlus
Glaube nicht, dass das Ladegerät dann mit 6A lädt. Dein Aufbau war ja eben nicht mit einem Fastcharger der den Ladestrom über die CAN Kommunikation regelt, sondern mit einem anderen Netzteil. Bekommt der Fastcharger keine Information schaltet er den Ladestrom auf 4A. So macht er das - wie oben beschrieben - z.B. beim Laden der Classic Akkus mit Adapter.

Es wäre aber prima, wenn es das 5 adrige Y-Kabel endlich mal gäbe. Bedarf ist ja offensichtlich da.
jo, des könnte möglich sein.. (y) das es vom ladegerät selbst "gebremst" wird..
lässt aber die option offen nen anderes netzteil anstelle des bosch zu verwenden... wenn die anschaffung noch nicht vollzogen wurde. :whistle:
mal kurz geguggt.. was so passen könnte.. mit aktiver strombegrenzung auf max. 6,4 A CC und einstellbaren 41,8 - 42,0 V CV.
HLG-240H-42A ; 5,72 A ; 1,3 kg ; 55 euro ;
ELG-240-42A ; 5,71 A ; 1,22 kg ; 43 euro ;
Mean Well Switching Power Supplies
sind auch preislich ne alternative... bliebe halt das "problem" mit dem nicht vorhandenem stecker..
obwohl ich vom täglichen gebrauch der hohen ladeströme eher abraten würde.. die akkulebensdauer wird es danken..
ich hab zu hause mir nen Bosch 2 A beschafft, im geschäft, falls was nach feierabend noch irgendwas läuft.. 😁, das 4 A stehen..
 
Z

Zeppelin

Mitglied seit
02.07.2019
Beiträge
49
Details E-Antrieb
Nevo GH Vario Bosch Performance CX
Das würde ich irgendwie noch bei Bikes verstehen (wie bei Brose), bei denen der Akku nicht entnehmbar ist.
Mein 'Nevo GH Vario' steht ziemlich dicht neben der Wand mit montierten aber abnehmbaren Ladegerät. So brauche ich wie du es nennst, 'Gartenschlauch' nicht. Aber auf die Idee für jeden Ladevorgang den Akku aus zu montieren, komme ich nicht. (Bitte nicht böse sein) :)

MfG
 
SC2020

SC2020

Mitglied seit
28.09.2019
Beiträge
143
auch mir ist die entnahme des akkus ebenfalls viel zu viel akt .......... ich habe aktuell auf beiden rädern ca. 800km drauf ..... den akku hatte ich nur einmal zum test in der hand......... deshalb kann ich mit dem gartenschlauch sehr gut leben.
 
Thema:

Bosch Ladegerät modifizieren

Oben