sonstige(s) Bosch entwickelt Motor für Pedelecs

Diskutiere Bosch entwickelt Motor für Pedelecs im Bosch Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Mein Bruder, seines Zeichens Radfahrer ohne Motor, ist vor ein paar Tagen in der Nähe von Stuttgart-Gerlingen von zwei in Anzüge gekleideten...
rotor

rotor

Mitglied seit
22.11.2008
Beiträge
111
Ort
71522 Backnang
Details E-Antrieb
36V elfKW 250W LiFePO4
Mein Bruder, seines Zeichens Radfahrer ohne Motor, ist vor ein paar Tagen in der Nähe von Stuttgart-Gerlingen von zwei in Anzüge gekleideten Radfahrern mit bestimmt 35 Sachen überholt worden. Er fühlte sich zuerst herausgefordert, hat dann aber den Tretlagermotor und den Akku entdeckt. Er meinte, Motor und Akku seien sehr unauffällig am Fahrrad untergebracht gewesen und es habe quasi keine Geräusche gemacht. Er kam mit den beiden Männern auch ins Gespräch und sie meinten, es handele sich um zwei Prototypen der Firma Bosch und die Serienreife sei in zwei Jahren. Offenbar entwickelt die Firma Bosch also Pedelecs, wenn sich mein Bruder nicht einen Bären hat aufbinden lassen. Aber sie kamen wohl recht glaubwürdig rüber und Bosch hat eine Niederlassung in Stuttgart-Gerlingen.
Falls jemand über dieses Projekt der Firma Bosch Bescheid weiß, hier wäre das richtige Forum um Betriebsgeheimnisse ausplaudern. Also wer weiß Bescheid?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
G

Grasmuck

Mitglied seit
05.06.2009
Beiträge
50
AW: Bosch entwickelt Pedelec

Richtig. Irgendetwas läuft da:... ;)
Google spuckt aus:

"Jedenfalls ist Stuttgart fest entschlossen, das Pedelec in der Stadt als Verkehrsmittel einzuführen. Die lokale Industrie, unter anderen Bosch, ist sehr interessiert, daran mitzuwirken."

"For around 30 Euros, roughly calculated, pedelec users will be provided with charged batteries at any time said Hannes Neupert of ExtraEnergy at LEV Conference in March 2008. The goal is to set up this infrastructure in cooperation with Bosch, energy supplier EDF, the local public transport network VVS, and an investor within the next three years. A prototype of such a battery vending machine was presented by industrial designer Johanna Tiffe at the same Conference in Taipei."

Das Mietgeschäft läuft ja auch in der Schweiz (siehe Flyer) sehr gut. Warum nicht, wie Flyer auch, gleich ein eigenes Rad entwickeln?
 
S

Sordini

Mitglied seit
16.04.2009
Beiträge
127
AW: Bosch entwickelt Pedelec

Nachdem auch bereits eine wahrscheinlich nicht unbeträchtliche Zahl an Pedelecs von Bosch Akkus angetrieben werden, eine keineswegs unlogische Konsequenz :D
 
K

Knubbi

Mitglied seit
20.04.2009
Beiträge
110
Ort
Unten links
Details E-Antrieb
Bosch Perfomance CX 500 (2017) mit Purion
AW: Bosch entwickelt Pedelec

Tja, die Big Guys haben die Zeichen erkannt. Mit den Pedelecs wird das noch eine richtig große Nummer. Sie werden das Straßenbild ändern.
 
anacotic

anacotic

Mitglied seit
03.07.2009
Beiträge
230
Ort
Fichtenberg
Details E-Antrieb
Panasonicdingens
AW: Bosch entwickelt Pedelec

Offenbar entwickelt die Firma Bosch also Pedelecs, wenn sich mein Bruder nicht einen Bären hat aufbinden lassen. Aber sie kamen wohl recht glaubwürdig rüber und Bosch hat eine Niederlassung in Stuttgart-Gerlingen.
kann schon hinkommen. akkus für pedelecs von bosch gibts ja schon eine weile.
ölpreise steigen. autoindustrie hat die ganze jahre über gepennt und nichts ordentliches produziert das der heutigen zeit gerechter wird. logische konsequenz - mehr und mehr leute die in städten leben werden auf pedelecs umsteigen wenn`s nicht bald autos gibt die weniger verbrauchen.
und dass dann firmen die den trend erkannt haben und wissen, dass es auch in 5 jahren mit der autoindustrie noch keine besseren autos geben wird, auf den zug - verzeihung - auf das pedelec mit aufspringen dürfte nachvollziehbar sein.

wäre nur noch die frage wo da nun für mich auch noch ein paar euro mit rausspringen :)
 
K

Knubbi

Mitglied seit
20.04.2009
Beiträge
110
Ort
Unten links
Details E-Antrieb
Bosch Perfomance CX 500 (2017) mit Purion
AW: Bosch entwickelt Pedelec

Interessant ist, daß die noch so lange für eine Marktreife brauchen. Ist ja eigentlich keine "Rocket-Science" und das notwendige Technik-Knowhow haben die doch komplett im Kleinteilelager.

Wer weiß, vielleicht ist das alles nur Politik und Angstmache. Ich glaube, daß die Autoindustrie mächtig Angst vor den Elektrorädern haben sollte. Zumindest für den Pendler- und Stadtbereich. Elektroautos sind wirklich noch zu weit weg. Aber ein Pedelec ist akkutechnisch mittlerweile absolut drin und es macht auch noch Spaß zu fahren.

Wenn man 1..2 Millionen in die Hand nimmt, könnte man einer Firma wie BionX in kürzester Zeit paroli bieten. Es wundert mich wirklich, daß das noch keiner gemacht hat.
 
anacotic

anacotic

Mitglied seit
03.07.2009
Beiträge
230
Ort
Fichtenberg
Details E-Antrieb
Panasonicdingens
AW: Bosch entwickelt Pedelec

Wenn man 1..2 Millionen in die Hand nimmt, könnte man einer Firma wie BionX in kürzester Zeit paroli bieten. Es wundert mich wirklich, daß das noch keiner gemacht hat.
weil die nachfrage noch gar nicht gross genug ist. selbst kalkhoff und raleigh stellen die räder nur in kleiner serie her. anfang juni hatte raleigh gerade mal 1500 verkauft wenn ich mich recht entsinne. und darum kann ich mir beim besten willen nicht vorstellen, dass grössere unternehmen da momentan allzuviel interesse haben.

"Das Dover 40 verkaufen wir jetzt im ersten Jahr. Wir haben bislang 1500 Räder produziert, die auch alle verkauft sind."
http://www.n-tv.de/ratgeber/test/mobilitaet/Staerkere-Motoren-in-Pipeline-article329650.html die werden aber dann bei den händlern die sie gekauft haben auch eher die ladenhüter sein bei dem preis.

selbst die akkus von panasonic werden nur in kleinen serien hergestellt, deshalb auch ewig lange wartezeiten bis man mal einen ersatzakku bekommt.
 
onemintyulep

onemintyulep

Mitglied seit
23.04.2009
Beiträge
3.150
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Heinzmann 24V DC Hinterradmotor
AW: Bosch entwickelt Pedelec

Hano, dr Bosch schtelld Pedelecs her? Fahret die na au recht mit denne Eischbritzpomba?
Des koscht na gwies 3000€ em Mitarbeiderverkauf und sieht no aus wie gschissa...

Boah, ist das anstrengend :)
 
S

Steueroase

Mitglied seit
27.05.2009
Beiträge
1.499
Ort
Mitten in Europa
Details E-Antrieb
Kalkhoff Pro Connect S, Endeavour mit DU45
AW: Bosch entwickelt Pedelec

Interessant ist, daß die noch so lange für eine Marktreife brauchen. Ist ja eigentlich keine "Rocket-Science" und das notwendige Technik-Knowhow haben die doch komplett im Kleinteilelager.
Wie lange gibt es denn schon den Panasonic Antrieb?

So ein Markensystem sollte schon gut ausgereift sein, bevor es auf den Markt kommt. Nichts ist schneller ruiniert als der Ruf, und davon hängen auch die Verkaufszahlen ab, gerade wenn es wesentlich teurer als die Chinakonkurrenz ist.

Wenn man alle Anforderungen an so ein System zusammennimmt, wirds kompliziert:
- zuverlässig, lange Lebensdauer
- wartungsarm
- klein, leise, unauffällig
- hoher Wirkungsgrad
- starker Akku
- wählbare Unterstützung
- uvm.

Und ein Tretlagerantrieb als Konkurrenz zum Pana wär nicht schlecht. Kommt gleich mal auf meine mentale Watchlist :)
.
 
T

thecubist

Mitglied seit
10.06.2009
Beiträge
34
AW: Bosch entwickelt Pedelec

Heute in einem Stellenangebot von BOSCH:
"Analyse ”e-Bike”- Markt & Entwicklung von Produktstrategien ...."
Wir dürfen also gespannt sein, wann das erste Produkt in den Läden steht ...
 
L

Lemsys

Mitglied seit
31.08.2009
Beiträge
113
Ort
Kiev Ukraine
Details E-Antrieb
Panasonic 250W / 18AH
AW: Bosch entwickelt Pedelec

Ich kann diese Nachricht bestättigen, ich hatte vor zwei Monaten ein Meeting bei der Scheffler Gruppe (FAG) und da wurde auch erwähnt das Bosch einen Chef für die Entwicklung von Pedelecs eingestellt hat. Gut so wenn die Industrie ein Interesse an dem Thema Pedelec hat.
 
W

wolf

Mitglied seit
09.08.2008
Beiträge
192
Bosch liefert Elektro-Fahrrad-Komponenten

Die ersten Elektro-Bikes von Cannondale werden jetzt mit einem neuen Hochleistungsantrieb von Bosch ausgerüstet.
Anfang September werden sie auf der internationalen Fahrrad-Leitmesse „Eurobike“ in Friedrichshafen präsentiert.

Der modulare Elektroantrieb soll sich durch einen geringen Platzbedarf auszeichnen und Fahrradherstellern neuen Gestaltungsspielraum bieten, etwa beim Design und bei der Platzierung des Batteriepaketes. Entscheidend ist bei E-Bikes die situationsabhängig richtige Erkennung des Fahrerwunschs nach Motorunterstützung beim Treten. Diese Aufgabe sollen beim neuen Antrieb des Stuttgarter Zulieferers drei Sensoren für Trittkraft, Trittfrequenz und Fahrgeschwindigkeit übernehmen. Abhängig von den Sensordaten soll das integrierte Steuergerät berechnen, wie stark der Elektromotor „mit in die Pedale treten soll“. Die individuelle Einstellung des Unterstützungsgrads wählt der Radfahrer in vier Stufen.
http://www.focus.de/auto/news/neuheit-bosch-liefert-elektro-fahrrad-komponenten_aid_510573.html
 
V

vollko

Mitglied seit
02.07.2009
Beiträge
114
Ort
16548
Details E-Antrieb
elfKWHR, 36V10AH Lifepo4, 44V6AH Emoli-Li-Mn
AW: Bosch liefert Elektro-Fahrrad-Komponenten


Der Wahnsinn. Der ganze Aufwand, nur weil der "Gasgriff" verboten ist. Diese ganze Sensorik steckt bei mir naturgemäß "mit drin", und zwar für lau.

Zur Umsetzung aller Wünsche nach der richtigen Unterstützung durch den Motor braucht es nur den rechten Daumen oder die Hand am "Drehgas". Klappt unter allen Umständen, 100% präzise, egal ob auf der Geraden, am Berg, egal bei welcher Kadenz, es bleiben (bei mir) keinerlei Wünsche offen.

Wenn die Hersteller nun soviel in diese ganze Sensorik investieren, demnächst wohl noch den Gegenwind ect. ermitteln, wird der simple und billige "Gasgriff" in D wohl nie mehr legalisiert :mad:, da werden die Lobbyisten dann schon für sorgen. Hauptsache Hightec, hauptsache teuer. Wer nicht zahlen will, fährt eben illegal.

Grüße, V.
 
didi28

didi28

Teammitglied
Mitglied seit
09.09.2008
Beiträge
17.802
Ort
www.ebike-solutions.de in Heidelberg
Details E-Antrieb
HR-Puma CST
AW: Bosch liefert Elektro-Fahrrad-Komponenten

So ein "Stromgriff" ist ja in Deutschland nicht verboten, wenn er nur beim Pedalieren funktioniert.

Es wäre allerdings schon genial, wenn man immer automatisch die richtige Motorunterstützung hätte, ohne einen "Stromgriff" halten oder irgendwelche Stufenschalter bedienen zu müssen.
 
Skyrider79

Skyrider79

Mitglied seit
15.11.2009
Beiträge
453
Ort
Roßtal
Details E-Antrieb
NC154 VR 28", 15A, 36V/13AH LiFePo4 (26650-12S4P)
AW: Bosch liefert Elektro-Fahrrad-Komponenten

Habe den Stromgriff ja bei mir auch im Einsatz.
Und ich bekomme auch immer so viel Unterstützung wie ich grade will :D.
Ist halt das einfachste und billigste System ohne Sensorik bla,bla....
Nur der vorgeschriebene Tretsensor muss noch weg hier in D ....
 
Kraeuterbutter

Kraeuterbutter

Mitglied seit
20.07.2008
Beiträge
17.821
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
AW: Bosch liefert Elektro-Fahrrad-Komponenten

So ein "Stromgriff" ist ja in Deutschland nicht verboten, wenn er nur beim Pedalieren funktioniert.

Es wäre allerdings schon genial, wenn man immer automatisch die richtige Motorunterstützung hätte, ohne einen "Stromgriff" halten oder irgendwelche Stufenschalter bedienen zu müssen.
das wirds eben ned wirklich geben...
allein die Tagesverfassung des FAhrers ändert sich ja...

und dann auch die Lust... einmal will ich ne Stelle so fahren, einandermal will ich sie anders fahren
 
didi28

didi28

Teammitglied
Mitglied seit
09.09.2008
Beiträge
17.802
Ort
www.ebike-solutions.de in Heidelberg
Details E-Antrieb
HR-Puma CST
AW: Bosch liefert Elektro-Fahrrad-Komponenten

Gut, eine Automatik beim Pkw ist letztlich auch ein Kompromiss, der im Laufe der jahrzehntelangen Entwicklung allerdings immer weiter optimiert wurde. Ein Rallyfahrer wird aber wahrscheinlich nie eine Vollautomatik nutzen, der repräsentiert aber auch nicht die breite Masse der Pkw-Nutzer, genau so wenig, wie ein Fahrradbote repräsentativ für den üblichen Pedelecnutzer ist ;):).

So könnte ich mir für die (ferne?) Zukunft ein System vorstellen, das Kadenz, Trittkraft, Steigung, Systemgewicht, beim Anhängerbetrieb dessen Gewicht, erfassbar macht und dann sich vielleicht selbstlernend auf den Fahrstil einstellt und/oder über Display und/oder PC auf den individuellen Fahrtyp einstellbar ist.
 
G

grosserschnurz

Mitglied seit
18.09.2008
Beiträge
6.938
Ort
Grossraum Stuttgart
AW: Bosch liefert Elektro-Fahrrad-Komponenten

Hallo didi28,

damit könnte ich auch leben(ferne?).

grosserschnurz
 
Troubleshooter

Troubleshooter

Mitglied seit
06.10.2008
Beiträge
1.259
Ort
88250 Weingarten
Details E-Antrieb
Cute85 10AKette/ 14s4p NCR18650b
AW: Bosch liefert Elektro-Fahrrad-Komponenten

Hallo didi28,
damit könnte ich auch leben(ferne?).
grosserschnurz
Dann lass mal die Ferne auch fern bleiben. Wo schon jetzt die Flyer- Händler, ja teils sogar Biketec selbst keine Ahnung von der Motorsteuerung haben. Das Zeug wird von Panasonic gekauft, eingebaut und wird schon laufen.

Was machen wir dann bei unseren Hightec- Bikes, wenn ein Kondensator in der Motorsteuerung aufgibt? Letztendlich sieht's dann so aus wie bei den KFZ -> austauschen. Und da Hightec kostet der Austausch dann schon pauschal mehr als der halbe Neupreis vom gesammten Pedelec.
 
dann

dann

Mitglied seit
16.07.2009
Beiträge
1.490
Ort
Bodensee, CH
Details E-Antrieb
Nazca Gaucho 26", Q100H VR, 12S-Headway LiFePO4
AW: Bosch liefert Elektro-Fahrrad-Komponenten

Was machen wir dann bei unseren Hightec- Bikes, wenn ein Kondensator in der Motorsteuerung aufgibt? Letztendlich sieht's dann so aus wie bei den KFZ -> austauschen.
Und bei den KFZ ist es oft eine Katastrophe. Mein erstes Auto war ein Diesel ohne Schnickschnack ( also rein mechanische Steuerung und auch Fensterheber usw. mechanisch ). Da konnte ich zum Schluss eigentlich alles selber reparieren, sogar den Motor mit allem drum und dran.
Mein letztes Auto war ein VW Gti. War schön äusserlich, aber sonst eine Katastrophe. Dieses Auto bekräftigte meine Enscheidung, von der KFZ-Schiene abzuspringen:D. Da musste ich froh sein wenn einmal nicht irgendeine Fehlerleuchte aufblinkte. Was da nicht alles ausgewechselt wurde an Sensoren und Steuerungen..:rolleyes:..mein jetziges Pedelec würde ich als Pendant zu meinem Diesel bezeichnen. Bis auf den Regler ist wieder alles äusserst simpel und ich kann alles selber reparieren. Sensoren brauche ich persönlich nicht, ich schätze es selber die Motorsteuerung zu übernehmen. Vielleicht bin ich auch nicht der Durchschnitts-Pedelecfahrer. Gas gebe ich eigentlich nur beim Anfahren und wenns bergauf geht ( dafür dann Vollgas;)), sonst ruht der Motor meist, ausser wenn ich faul bin oder schwerbeladen vom Einkaufen komme.
 
Thema:

Bosch entwickelt Motor für Pedelecs

Oben