sonstige(s) Bosch Drehmomentangaben wo wird das gemessen?

Diskutiere Bosch Drehmomentangaben wo wird das gemessen? im Bosch Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Hallo Leute, Aus aktuellem Anlass (Streit mit Boschfahrer) frage ich mich, wo denn die von Bosch angegebenen xxNm anliegen, am Hinterrad kann ja...

Elias2000

Dabei seit
14.06.2019
Beiträge
434
Hallo Leute,

Aus aktuellem Anlass (Streit mit Boschfahrer)
frage ich mich, wo denn die von Bosch angegebenen xxNm anliegen, am Hinterrad kann ja nicht sein, denn dann müsste ja für jedes Rad
ein der Unter/Übersetzung entsprechend angepasster Drehmomentwert angegeben werden. Daher denke ich mal, das angegebene Drehmoment wird am
Kettenblatt des Motors gemessen?
 

Jaap

Dabei seit
12.08.2017
Beiträge
1.795
Gemessenen wird am Motor. Nur
solange kein Hersteller angibt bei welcher Trittfrequenz (Mittelmotor) bzw Geschwindigkeit (Nabenmotor) das Drehmoment gemessen wird sind die Angaben sinnfrei und nicht vergleichbar.
Schlicht und einfach weil das Drehmoment mit der Drehzahl sinkt.
Daß höchste Drehmoment liegt also da wo sowieso niemand fährt und der wo der Motor wegen niedrigem Wirkungsgrad überhitzt.

Wichtiger ist zu wissen ob die eigene Trittfrequenz zum Motor passt.
Wer eine niedrigere Trittfrequenz hat und einen hoch drehenden Mtb Motor nimmt. Bei dem wird bei hoher Unterstützung am Berg der Motor überhitzen und die Software die Leistung reduzieren.

Wer dagegen eine hohe Trittfrequenz hat und einen langsam drehenden Motor nimmt, wird am Berg sich über fehlendes Drehmoment beschweren und runterschalten.
Und die Kumpels deren Trittfrequenz zum Motor passt fahren locker vorraus.
 

jx-frank

Dabei seit
27.11.2016
Beiträge
1.374
Ort
nördl.Münsterland PLZ:484XX
Details E-Antrieb
BOSCH CX NuVinci, Performance NV H-Sync N380 autom
Naja , die Frage ist damit nicht beantwortet.

Wird an der Tretkurbel die Tretleistung des Fahrers gemessen und bewertet was der Motor beisteuern muss,
oder an der Ritzel-Ausgangswelle die abgegebene Motorleistung ,
die in einem gewissen Tretleistungsverhältnis des Fahrers steht ?

Da ich noch keinen / meinen BOSCH CX Gen.2 geöffnet habe - wo sitzt der Sensor ?
 

NoPlayBack

Dabei seit
14.05.2019
Beiträge
288
Ich frage mich ob da überhaupt ein Sensor für genutzt wird ?
Es braucht ja irgendwo einen Sensor um festzustellen, wie feste ich trete.... um die entsprechende Unterstützung zu liefern. Vielleicht "weiß" der Motor einfach welche NM er gerade liefert... er überlegt sich ja vorher wieviel er liefern möchte. :unsure:
 

goofy1968

Dabei seit
02.03.2019
Beiträge
2.559
Ort
Zuhause auf den Halden des Ruhrgebietes
Details E-Antrieb
Yakun Yamaha PW-X + Radius Yamaha PW
Der Drehmomentsensor misst wieviel Eigenleistung kommt.
Dann gibt der Motor je nach gewählter Unterstützung entsprechende
% dazu.

Bedeutet im Umkehrschluss ohne entsprechende Eigenleistung
kommt es gar nicht zu den Spitzenwert.
 

Jaap

Dabei seit
12.08.2017
Beiträge
1.795
Der Drehmomentsensor sitzt an der Kurbelwelle und misst nicht das Drehmoment des Motors sondern die Trittkraft des Fahrers. (Gemessen wird die Torsion der Achse)
Und daraus wird zusammen mit der Trittfrequenz und der Geschwindigkeit berechnet wie viel Leistung der Motor bei welcher Unterstützungstufe dazu gibt.
Sollte der Motor drohen zu überhitzen reguliert die Software abhängig vom Temperaturanstieg runter.

Damit du einmal siehst welches Drehmoment am Hinterrad benötigt wird anbei ein Diagramm für 120kg und 20% Steigung.

Motor Simulator - Tools
 

RUBLIH

Dabei seit
01.08.2015
Beiträge
10.188
Damit zurück zur unbeantworteten Frage:

Bosch Drehmomentangaben wo wird das gemessen?​

Was meint, wo tritt dieses Drehmoment auf - auf welche Welle bezogen ?
An welcher Stelle trifft diese Angabe zu ?

Das dieses ganz genau NICHTS mit dem Tretkraftsensor zu tun hat - sollte an sich ohne Worte verständlich sein....

Das die angabe ohne Drehzahl oder Leistungngabe sinnbeferit ist - ist halt so - ist halt nur Bosch.
 

gentlerider

Dabei seit
04.08.2017
Beiträge
2.064
Ort
MidWest
Details E-Antrieb
BAFANG MaxDrive 48V ProEvoEM1762
Bedauerlicherweise sind Kenndaten über die Systeme nicht transparent verfügbar.

Außer der Werksangabe in Nm gibts wenig verläßliche Daten über die jeweiligen Betriebszustände.

Wobei das Maß der Motorunterstützung aus der Abnahme von Kurbeldrehzahl und dem Ausgangssignal des Drehmomentgebers vom Controller gesteuert wird.

Hinweis über Zeitpunkte der maximalen Unterstützung geben somit nur die angezeigten bzw. erwartbaren Werte der Stromaufnahme / Eingangsleistung und falls deklariert das Erreichen der Regelgrenze Maximalstrom des Controllers und damit Rückschluß ob der Motor seine Werksangaben hinreichend erfüllt.

Beispielsweise zeigen die am Markt häufig vertretenen Aggregate mit in der Größenordnung 80 Nm bei vorausgesetzt intaktem vollgeladenen Akku in der Regel mit bis zu 400 % Prozent Unterstützung etwa im Bereich von 800 Watt Leistungsaufnahme in der Spitze.

Die Torqueanzeige eines erweiterten Bedienteildisplays in Nm denke ich repräsentiert zunächst nur den Ausgangsspannungswert des Sensors der Trittkraft also umgerechnet was der Fahrer ins System einbringt.

Abgerufene Anzeige der Eigenleistung wie bekannt aus Kurbeldrehzahl x Drehmoment ermittelt.

Während auf das Kettenblatt gegebenenfalls die Summe von Pedal- und eingesteuerter Motorkraft einwirkt.
 
Zuletzt bearbeitet:

MarkusSi

Dabei seit
21.03.2020
Beiträge
549
Details E-Antrieb
Stromer ST2 und Diamant s-ped mit BionX Motor
Das die angabe ohne Drehzahl oder Leistungngabe sinnbeferit
Wenn Sie das angeben würden, müssten sie die Motoren drosseln. Oder jeden Kunden über den Unterschied von Dauerleistung zu Spitzenleistung aufklären.

In der Spitze liefert der Bosch (wie alle Motoren) weit mehr als die 250W die als Dauerleistung zulässig sind.
Das maximale Drehmoment liegt bis zur Nennleistung bzw. Maximalleistung an. Da die Maximalleistung nicht dauerhaft geliefert werden kann/darf, schwankt auch die Drehzahl bis zu der dieses Drehmoment möglich ist.

Ob das maximale Drehmoment bei niedriger Drehzahl dauerhaft geliefert werden kann, hängt von der Erwärmung des Motors ab.

P = 2 * Pi * M * n

Rechnerisch sind 80Nm bis 30 U/min möglich, wenn der Motor 250W leisten darf.
Mit der bei Bosch üblichen Spitzenleistung von 800W sind es ca. 95 U/min mit 80Nm (wenn man die Frage ignoriert, ob die 800W die zugeführte oder abgegebene Leistung ist. Wenn es die elektrische Leistung ist, muss man noch den Wirkungsgrad des Motors berücksichtigen.)
 
Zuletzt bearbeitet:

RUBLIH

Dabei seit
01.08.2015
Beiträge
10.188
Interessanter Vortrag - auch völlig an der Fragestellung vorbei ....
Diese lautet WO an welcher POSITION ist das Drehmoment zu erwarten.

Es wird ein ORT gesucht - eine Position - auf die sich die unzureichende Herstellerangabe bezieht. Mir wird lediglich meine Meinung bestärkt, daß kaum jemand was mit einer Drehmomentangabe anzufangen weiß - wie auch, ermagelt uns es an vielen Sinnen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shark58

Dabei seit
03.03.2017
Beiträge
561
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX
Aus einer, leider schon etwas älteren, technischen Kundenunterlage von Bosch kann man dazu einiges finden.
Die Drehmomentangabe bezieht sich auf das Drehmoment am Kettenblatt. Es wird als Maximalwert bei einer definierten Trittfrequenz angegeben.

Für den Performance Line CX Gen4 vor dem 85 Nm Update lauten die Werte 75 Nm bei 80 rpm.

Für den Turbo Mode gibt es auch Diagramme wie sich das Drehmoment und die maximale Leistung über die Drehzahl verändert. Die Diagramme leider nur für den alten Gen2 Motor.

FD3DD7D4-0F98-41FA-91BC-2D8937FE3003.jpeg BAA6D913-7A5C-4A67-96E0-3F2365D076DB.jpeg BE56020F-B146-4ABA-B019-2700D7AAC31F.jpeg
 

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
6.473
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Wir haben das an anderer Stelle neulich diskutiert. Bei Nabenmotoren ist es so dass sich aus dem maximalen Drehmoment direkt die Maximalleistung berechnen lässt (bzw. auch umgekehrt!), nach meiner Theorie :) Leistung =Nm*12,7 :)
Bei Mittelmotoren wie Bosch ist das unmöglich festzustellen. An sich sind die Nm unabhängig von der Achse (nach einem Getriebe). Der Punkt ist dass sich das "maximale Drehmoment" auf eine bestimmte Nenndrehzahl am Rad bezieht. Diese ist beim Mittelmotor vom Gang abhängig. Dh. der Gang in dem die maximalen Nm erreicht werden muss nicht der sein in dem die maximale Geschwindigkeit erreicht wird.
Aus einem Boschmotor mit bekanntem maximalem Drehmoment und bekannter Maximalleistung ergab sich ein Faktor von 8,7. Das bedeutet dieses Drehmoment wird in einem Gang erreicht wo die Leerlaufgeschwindigkeit 68% niedriger ist (hüstel).
An sich ist dass nicht schlecht, aber das bedeutet die Nm von so einem Boschmotor sind mit nichts vergleichbar.
Denn die könnten denselben Motor mit einer anderen Kettenblatt-Übersetzung mit anderen Nm bewerten.
 

MScFW

Dabei seit
09.07.2017
Beiträge
171
Ort
Dreiländereck RO/MB/M
Details E-Antrieb
Bosch CX
Hallo Zusammen,
Ich find die Quelle gerade nicht, aber ich habe für den CX Gen2 etwas von 600 W Spitzenleistung in Erinnerung . Das trifft / deckt sich mit den Angaben von @Shark58 - 75Nm bei 80 U/min - verfügbar am Motorabtrieb, also am Ritzel / Kettenblatt - um den Ort möglichst genau anzugeben. ;-)
Servus
Markus
 

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
23.879
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
frage ich mich, wo denn die von Bosch angegebenen xxNm anliegen, am Hinterrad kann ja nicht sein, denn dann müsste ja für jedes Rad
Am Kettenblatt beim neuen, am virtuellen Kettenblatt beim alten. Oder anders: Es ist das Drehmoment, das du an der Tretkurbel ersatzweise aufbringen müsstest.
Und beim Nabenmotor direkt am jeweiligen Rad.

Das Drehmoment gibt damit indirekt an, welche Leistung der Motor mechanisch aufbringen könnte. Also Rotor, Wicklung, Getriebe.
Das Problem dabei: Es wird nicht angegeben, bei welcher Leistung abgeregelt wird (also bis zu welcher Drehzahl das Drehmoment einigermaßen gehalten wird) und schon gar nicht, wie lange der Motor das Drehmoment packt, ohne zu überhitzen. Ob das also ein kurzzeitiger Spitzenwert bei fast Stillstand ist, oder das, was der Motor dauerhaft überhitzungsfrei leistet oder irgend etwas dazwischen.
So gibt es dann Nabenmotörchen, die realistisch eingeschätzt, 20Nm über längere Zeit bringen, aber im einen Jahr mit 30 angegeben sind, im nächsten Jahr mit 40 usw. Tendenz steigend.

Die Angaben sind daher meistens weitgehend mit Kaffeesatzleserei verbunden, bzw Marketing.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shark58

Dabei seit
03.03.2017
Beiträge
561
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX
Ich find die Quelle gerade nicht, aber ich habe für den CX Gen2 etwas von 600 W Spitzenleistung in Erinnerung .
Steht in der Tabelle 2 meines Beitrags oben als „max. mechanical power [email protected]“.
Am Kettenblatt beim neuen, am virtuellen Kettenblatt beim alten
Steht in der Tabelle 1 meines Beitrags oben als Formel für den alten mit kleinem Kettenblatt und auch für den neuen mit großem Kettenblatt.
Das Problem dabei: Es wird nicht angegeben, bei welcher Leistung abgeregelt wird (also bis zu welcher Drehzahl das Drehmoment einigermaßen gehalten wird)
Kann man aus dem Kurvenverlauf des Diagramms in meinem Beitrag oben ablesen. Für den Gen2 liegen im Modus Turbo 75 Nm ab erster Kurbelwellenumdrehung an und werden linear bis 80 Umdrehungen gehalten. Danach fällt das Drehmoment in gerader Linie auf 0 Nm bei 140 rpm.

In den Fußnoten zu den Tabellen gibt es weitere Details. Einfach mal genau lesen.
 

Noah

Dabei seit
16.03.2020
Beiträge
760
Details E-Antrieb
Bionx D
Wir haben das an anderer Stelle neulich diskutiert. Bei Nabenmotoren ist es so dass sich aus dem maximalen Drehmoment direkt die Maximalleistung berechnen lässt (bzw. auch umgekehrt!), nach meiner Theorie :) Leistung =Nm*12,7 :)
Dann hätte mein Bionx ja über 100Nm und nicht 50.
 
Thema:

Bosch Drehmomentangaben wo wird das gemessen?

Bosch Drehmomentangaben wo wird das gemessen? - Ähnliche Themen

sonstige(s) Sigma Karma an Bosch CX anschliessen: Hallo, ich habe 2 Sigma Karma Akku-Scheinwerfer und möchte eine oder auch alle 2 an meine Pedelecs anschliessen. Die Lampen haben einen...
Lastenrad mit Alfine 8 oder 11: Hallo ihr lieben, ich hab ein Long Tail Lastend ( Surly Big Dummy ) mit TSDZ Mittelmotor, aktuell mit einer einfachen Deore Nabe und 9 Fach...
sonstige(s) Umbau! Nuvinci 360 in E-bike mit Bosch Active Line Plus: Hallo Foristen, habe ein voll funktionsfähiges Hinterrad mit einer Nuvinci 360 Nabe und würde dieses gerne in ein E-bike mit Bosch Active Line...
Scott Bosch CX Gen 4 Error 504: Hallo Zusammen, ich habe ein Problem bei meinem Scott Ransom 920 eRide. Als ich nach ca. 250 Gesamtkilometern einen Berg hinaufgefahren bin, hat...
Kugellager (Stahl), welche Qualität, welche Marke: Hallo, aktuell brauche ich für einen Freilauf zwei Kugellager der Größe 6902 / 61902, möchte die Frage auch generell verstanden haben. Im...
Oben