sonstige(s) Bosch CX Nachfolger 2020

Diskutiere Bosch CX Nachfolger 2020 im Bosch Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Da wird jede seine eigene Menung dazu haben. Mir persönlicht ist das hier schon Display genug: Verbindung EW-EN100 für SHIMANO STEPS
Ilsurion

Ilsurion

Mitglied seit
23.05.2017
Beiträge
302
Ort
Chiemgau
Details E-Antrieb
Haibike Sduro Hardnine 7.0 (Yamaha PWx)
@thowie: Die individuelle Einstellmöglichkeit per Nyon am alten Bosch CX ist mir schon bewusst. Man muss sie sich aber recht teuer erkaufen und auch ein so großes Display am Lenker mögen ... von der Gefahr dies bei einem Sturz zu beschädigen gar nicht zu reden. Grundsätzlich ist es aber sehr positiv das Bosch diese Option beim Erscheinen des alten CX angeboten hat.

Eine Einstellung der Unterstützungsstufen hat sich in den letzten Jahren immer mehr verbreitet ... ob man jetzt zu Brose, Speci, Giant oder div. Shimano Bikes schaut. Hier braucht man dann auch kein riesiges Display am Lenker. Smartphone für Einstellungs-App und Navigation (z. B. Komoot mit Sprachbefehlen) haben eh die Meisten auf Touren dabei.
Ich hoffe Bosch bietet hier zukünftig auch eine Möglichkeit der Einstellung.
 
thowie

thowie

Mitglied seit
08.04.2016
Beiträge
588
Ort
Lüneburger Heide
Details E-Antrieb
Bosch Performance + Nyon
von der Gefahr dies bei einem Sturz zu beschädigen gar nicht zu reden.
An der Stelle muss ich ganz klar eine Lanze für das Nyon bechen, so derbe Stürze wie es bei mir bereits klaglos überstanden hat gibt es da wirklich nichts in Sachen Haltbarkeit zu meckern.

Was das Thema teuer zusätzlich erkaufen angeht sehe ich das entspannt, das ist schließlich nicht die Schuld des Systemanbieters wenn die Fahrradhersteller das bei ihren premium Bikes nicht von selbst verbauen.

Ansonsten hab auch ich mein Smartphone zwar auf Touren dabei, aber ganz sicher nicht am Lenker, sondern gut geschützt sicher verpackt. bevor ich das an den Lenker baue friert die Hölle zu.

Übrigens können die anderen genannten Systeme überwiegend nicht mit den Anpassungsmöglichkeiten welche die individuellen Bosch Fahrmodi bieten mithalten. mach mir doch mal 4 unterschiedliche geschwindigkeitsabhängig degressive Unterstützungsstufen zwischen denen ich während der Fahrt frei wählen kann und dennoch die Wahl habe jederzeit zwischen diesen und den Standard Modi zu wechseln bei Deinen anderen genannten Systemen vor und dann gucken wir mal wo sich die Spreu vom Weizen trennt ;)

Ich weiß, braucht nicht jeder, aber hey, allein hier im Forum haben wir ne ganze Reihe Leute die den Sinn verstanden und den Nutzen erkannt haben. Und dann gibt es da eben auch noch andere Möglichkeiten.

Mir reicht das was die anderen da so bieten halt größtenteils schlicht nicht.
Und noch mal, das es bei den anderen selbstverständlich ist halte ich für Wunschdenken, denn längst nicht jedes der damit ausgestatten Bikes hat Bluetooth und bei vielen ist es nicht mal ohne weiteres nachrüstbar wenn es bei Auslieferung nicht dabei gewesen ist.

Ich bin mir übrigens sicher das es einigermaßen bald ein neues Nyon geben wird das sicher auch etwas schlanker ausfallen dürfte. Auch beim Kiox ist der Zug noch längst nicht abgefahren. Bei dem könnte ich mir durchaus noch vorstellen das Bosch dort auch die individuellen Fahmodi noch nachliefert.
 
prophete

prophete

Mitglied seit
05.10.2009
Beiträge
2.761
Details E-Antrieb
5 x Bosch
An der Stelle muss ich ganz klar eine Lanze für das Nyon bechen
Das man nur mit dem Nyon die individuellen Modis einstellen kann, ist echt ein Rückschritt.
Denk so ein Murks muss man hier nicht verteidigen, da hilft es auch nicht auf die Unzulänglichkeiten "anderer" Hersteller hinzuweisen oder Mutmaßungen zu verbreiten.
Hoffe mal das der kleine hoch drehende Motor nicht wirklich eine so laute Nervensäge wie im Video dargestellt , ist.:rolleyes:. Der hohe Ton ist ja schlimmer als das sonorige brummen vom alten CX.
 
E

ebike198

Mitglied seit
09.03.2017
Beiträge
80
... mir würde schon eine vernünftige 35mm Halterung für das Nyon ausreichen. Ich verstehe nicht, warum das nach so viel Kritik in vielen Beiträgen von Bosch noch immer nicht zur Verfügung gestellt wird. Ich hatte an einer Umfrage mitgearbeitet die darauf ausgerichtet war zu untersuchen, warum Kunden von Bosch zu Brose, Shimano & Co. wechseln. Die fehlende 35mm Halterung wurde tatsächlich mehrfach genannt, teilweise in Zusammenhang mit anderen Design- zund Leistungskriterien. Wenn tatsächlich ein neues Nyon kommt - das müsse aber dann schon zeitnah sein - dann ist es natürlich eine Überlegung, die 35mm Halterung nur für das neue Nyon anzubieten, um die Nachfrage anzukurbeln.
 
tw463

tw463

Mitglied seit
17.08.2015
Beiträge
1.181
Ort
Lenzburg
Details E-Antrieb
blueLABEL Charger touring HS, CROSS ELEMENT MTB CX
So jetzt macht mal einen Punkt. Kauft doch einfach was anderes, viele wie ich sind zufrieden mit dem Ding. Kein anderer Hersteller bietet etwas vergleichbares an. Zwar lässt sich sicher noch einiges verbessern, aber wo denn nicht.

Sammelt Geld per Crowdfunding und macht was besseres. Ich freu mich schon mal auf die meuternden Geldgeber und die äzenden Kommentare.
 
Peko

Peko

Mitglied seit
05.10.2017
Beiträge
690
Ort
Rhön
Details E-Antrieb
Specialized Turbo Levo 2017; C161
Kein anderer Hersteller bietet etwas vergleichbares an.
Selbstverständlich möchte ich keinem das Nyon schlechtreden, es ist ein tolles Teil, aber... wer wirkliche Flexibilität, maximale Einstellmöglichkeiten und Auswertungen haben möchte, kommt an der BLEVO-App nicht rum. Das gibt es allerdings nur fürs Speci und hat mit dem Hersteller Brose direkt nichts zu tun.
Was da in Eigenleistung eines Bikers entwickelt wurde, ist schon der Hammer. Wahlweise leistungsabhängige Motorunterstützung oder pulsabhängige Unterstützung, progressiv wie degressiv... alle Daten die der Motor hergibt sind auswertbar, und noch vieles mehr
Das alles für 5€. Besser und günstiger geht´s wirklich nicht... wenn man das Bike schon hat :)

Gut... das Smaprtphone braucht man, zumindest zum Ablesen der Daten, am Lenker. Es kann aber auch weglassen werden und man hat einen absolut cleanen Lenker, da sonst erstmal kein Display verbaut ist. Auch nicht jedermanns Geschmack.
 
mrjola

mrjola

Mitglied seit
14.09.2016
Beiträge
256
Ort
Schwäbisch Sibirien
Details E-Antrieb
R&M Delite Mountain, Bosch CX Dual Battery
Mir gehen die arg negativen Beiträge zum Nyon auch tierisch auf den Zeiger. Ich frage mich manchmal wirklich, ob die eBike Gemeinde tatsächlich aus lauter verbitterten Zeitgenossen besteht, die keinerlei Eigeninitiative einzubringen bereit ist.

Ich nutze seit Anfang der 2000er Jahre Navigationsgeräte am Rad. Da waren verschiedene Hersteller dabei von Magellan bis Garmin.
Am Anfang gab es noch nicht einmal Kartendarstellung auf den mobilen Geräten. Man hatte lediglich einen grauen Hintergrund und darauf die schwarze Linie, der man zu folgen hatte.
Die Linie selbst mußte man aufwendig am Rechner selbst erstellen. Onlineportale zur Planung oder gar zum Download fertiger Touren gab es nicht. Man mußte sich vom jeweiligen Gebiet (auf CD) topographische Karten besorgen (für Baden Württemberg beispielsweise zwei Stück), was ins Geld ging.

Die Planung erfolgte dann so, daß man unzählige (Track-)Punkte setzen mußte, denn die Software folgte nicht etwa einem auf der Karte vorhandenen Weg sondern zog eine gerade Linie zwischen den gesetzten Punkten. Je mehr punkte man also setzte, desto genauer wurde die Planung.
Ihr könnt Euch vorstellen, wie viele einzelne Punkte da bei einer längeren Tagestour zusammenkamen, wenn man wollte, daß die Tour immer auf den Wegen lieden sollte. Außerdem gab es Limits an Trackpunkten, die ein Gerät "verdauen" konnte. Hatte man zu viele verwendet, dann gab es wiederum Tools mit denen man die Zahl der Trackpunkte auf das jeweils geltende Maximalmaß zu reduzieren hatte. Alternativ mußte man mehrere Teilstücke fertigen.

Dann speicherte man die Tour ab. Jedes Planungsprogramm in einem anderen Format. Die Datei mußte dann in das Format konvertiert werden, welches das eigene (mobile) Gerät lesen konnte und dann erst konnte man es - natürlich kabelgebunden - übertragen.

Erst später kamen dann mobile Geräte mit Kartendarstellung im Hintergrund. Die Karten waren sau teuer. Garmin verlangte - wenn ich mich recht erinnerte - allein für Süddeutschland um die 50 €. Überquerte man die Grenze war keine Karte mehr vorhanden. Anderes Kartenmaterial wurde ausgesperrt. Auf Garmin Geräten liefen nur Garmin Karten. Punkt.

Wenn ich mir dagegen ansehe, wie mühe- und kosten(!)los das Planen einer Tour heute geht, daß die Karten am Nyon ebenfalls ohne Zusatzkosten jederzeit heruntergeladen werden können und dazuhin noch alle relevanten Fitness- und Tachodaten ablesbar sind und gespeichert werden, dann will mir einfach nicht in den Sinn, wie man ein Gerät wie das Nyon heruntermachen kann.

Offenbar ist aber schon die Planung einer Radtour in fremdem Gebiet heutzutage zu viel verlangt. Das Gerät soll das erledigen.
Ich will von A nach B und zwar auf dem schönsten oder schnellsten Weg. Und wehe da erlaubt sich das System einen Fehler. Dann schreit man Zeter und Mordio.

Am Ende führt diese Unzufriedenheit des trägen Publikums dazu, daß die Weiterentwicklung eines hervorragendes Geräts, das am Markt alternativlos ist, eingestellt wird. Man sieht es ja jetzt schon: Kaum ein Fahrradersteller bietet das Nyon noch an. Bei Riese und Müller könnte ich heute das Nachfolgemodell meines Delite Mountain nicht mehr mit Nyon bestellen. Ich müßte es entweder Nachrüsten oder zusätlich zum Motorsteuergerät ein Garmin oder sonst ein Gerät am Lenker montieren.

Wenn die Schnarchnasen, die zu bequem sind, sich etwas - nur ein klein wenig - Mühe zu geben diese Entwicklung beabsichtigt haben scheint ihnen der Erfolg gewiß.
 
thowie

thowie

Mitglied seit
08.04.2016
Beiträge
588
Ort
Lüneburger Heide
Details E-Antrieb
Bosch Performance + Nyon
Das Nyon wird sterben.
Weil es immer mehr Leute ständig herbeireden, oder wie?

Das Nyon ist derzeit ganz klar noch das Maß der Dinge, nicht weil es perfekt ist, sondern weil es nichts besseres gibt. Etwas besseres wird es auch nur dann geben wenn man nicht immer alles schlecht redet sondern konstruktive Kritik übt.
Dein Kommentar ist daher nicht nur nutzlos - weil er einfach aus der hohlen Hand kommt - sondern auch noch kontraproduktiv weil er wenn die Macher des Nyon zu viele davon lesen und zu wenig konstruktive Kritik zu sehen bekommen dazu führen kann das der eindruck entsteht das keiner ein besseres Nyon haben möchte.

Zum Glück hat Bosch zusätzlich zum Nyon keine Standalone Software, sondern ein Portal anhand dessen sie die Zahl der tatsächlichen regelmäßigen Nyon Nutzer sehen können und ich bin mir sicher die objektiven Zahlen stützen eher die Meinung das Nyon würde gewünscht und wird genutzt.

Wenn man sich alleine mal die Preise anschaut zu denen gebrauchte Nyons auf eBay verkauft werden bestätigen die ebenfalls das es genug Leute gibt die das Nyon gerne nutzen (wollen).

Das Nyon wird schlicht einen Nachfolger bekommen sobald dieser fertig ist und das wird aus verschiedenen Gründen nicht das Cobi sein.
 
B

biker71H

Mitglied seit
15.12.2017
Beiträge
2.122
Die Linie selbst mußte man aufwendig am Rechner selbst erstellen. Onlineportale zur Planung oder gar zum Download fertiger Touren gab es nicht. Man mußte sich vom jeweiligen Gebiet (auf CD) topographische Karten besorgen (für Baden Württemberg beispielsweise zwei Stück), was ins Geld ging.

....

Erst später kamen dann mobile Geräte mit Kartendarstellung im Hintergrund. Die Karten waren sau teuer. Garmin verlangte - wenn ich mich recht erinnerte - allein für Süddeutschland um die 50 €.
Alle gekauften Karten kommen nicht an OSM ran. Da hast du die schönsten Routen und Strecken. Da brauch ich nichts planen gar nichts, das Garmin anschalten und einfach Round-Trip km Anzahl, fertig.
Will ich eine bestimmte Tour fahren, dann halt die Route im gpx Format aufs Garmin, fertig.

Openmtbmap.org - Mountainbike und Wander-Karten basierend auf Openstreetmap - Autoroutingfaehige Garmin Karten fuer Outdoor Aktivitaeten ==> Free, 0 €.
 
mrjola

mrjola

Mitglied seit
14.09.2016
Beiträge
256
Ort
Schwäbisch Sibirien
Details E-Antrieb
R&M Delite Mountain, Bosch CX Dual Battery
Das Nyon wird schlicht einen Nachfolger bekommen sobald dieser fertig ist und das wird aus verschiedenen Gründen nicht das Cobi sein.
Das hoffe ich sehr. Ich bin jedenfalls im Wesentlichen zufrieden. Routen lasse ich mich - außer in Notfällen (etwa weil sich das Wetter unerwartet ändert und ich rasch ans Ziel muß) allerdings nicht. Wozu auch. In der Fremde werden die Touren vorab geplant (das machte schon mein Vater so. Damals halt mit Papierkarten und Notizblock).
Wenn ich mir nur ansehe, wieviele Wege und damit Alternativen es allein auf meinem ca 22 km Arbeitsweg gibt, wird doch jedem klar, daß selbst ein noch so gutes System bei der Erstellung einer Route an seine Grenze kommen muß.

Im Übrigen: Die Qualität des Routings hängt vom Kartenmaterial ab, nicht vom Navi.
 
mrjola

mrjola

Mitglied seit
14.09.2016
Beiträge
256
Ort
Schwäbisch Sibirien
Details E-Antrieb
R&M Delite Mountain, Bosch CX Dual Battery
Alle gekauften Karten kommen nicht an OSM ran. Da hast du die schönsten Routen und Strecken. Da brauch ich nichts planen gar nichts, das Garmin anschalten und einfach Round-Trip km Anzahl, fertig.
Hast Du eigentlich gelesen, was ich schrieb?
Ich sprach von der Anfangszeit der "Outdoornavigation". Da gab es noch keine OSM-Karten und Garmin hatte noch keine "Round-Trip" Funktion. Das kam alles (viel) später.

Aber ich will kein Zusatzgerät! Alles in einem. Halt ein Nyon.
 
K

Kingfisher

Mitglied seit
18.01.2019
Beiträge
115
Ort
Oslo, Norway
Details E-Antrieb
Haibike Sduro Cross 7.0, Bosch CX, Nyon
(Wieder mit Google Translate übersetzt)
Interessant sind natürlich Informationen, wie sie in der BLEVO-App angezeigt werden. Aber bei weitem nicht alle Informationen sind interessant, wenn man auf dem Fahrradsitz sitzt. Was das Gerät am Fahrradgriff anzeigt, hängt von der Art der ausgeführten Aktivität ab. Auf einem bekannten Trail, auf dem man oft aktiv ist, ist ein minimalistisches Gerät am Fahrradlenker für die meisten Menschen mit Sicherheit gut genug. Daten und Analysen der Aktivität erfolgen nicht auf dem Weg, sondern nach Beendigung der Aktivität.
Bei längeren Fahrten in unbekannten Landschaften wird es anders sein. Routenplanung ist eine Notwendigkeit. Wer will mit leerer Batterie das Risiko eingehen, im Niemandsland zu stehen? Die Anzeige von Route und Karte erfordert eine bestimmte Größe und Qualität des Bildschirms sowie aktualisierte Karten.
Jeder hat andere Bedürfnisse. Ich selbst entscheide mich dafür, neue Routen im Wald zu finden und fahre selten die gleiche Route. Die Waldwege kreuzen die Landschaft, wo die Straßen oft schlecht sind und aus Schotter und rauer Kruste bestehen. Auf solchen Forststraßen würde ich mein Handy niemals an die Tafel montieren.
1. Weil es ziemlich teuer ist. 2. Weil ich das Telefon viel mehr benutze als nur Fahrradfahren, was die Sucht nach anderen Aufgaben verursacht hat. 3. Und vor allem, weil das Telefon aus Versehen oder aus Versehen mein Rettungsring ist, um Hilfe zu rufen.

Ja, ich habe heute einen Nyon. Das bedeutet nicht, dass ich ein Bosch-Fan bin und kognitive Dissonanz ausüben muss. Ich bin der Endverbraucher, nicht der Sprecher des Herstellers. Nyon ist alt geworden und ich begrüße eine neue, modernisierte Version mit einem Bildschirm, der klare Karten und Routen zeigt, der bei Sonnenschein so hell ist wie das heutige Nyon und vorzugsweise mit Bluetooth-Verbindung zu Bluetooth-Ohrstöpseln, um Anweisungen zur Fahransicht klar und deutlich ohne ein zu erhalten ewiger Schwatzstrom wie aus Komoot.
Mit der Entwicklung von Apps und häufigen Updates kann Bosch auf die gleiche Weise wie die heutigen App-Entwickler für Mobiltelefone solche Geräte entwickeln. Die Datenbasis hierfür ist Bosch. Es liegt an ihnen, es sichtbar zu machen.

Jetzt, da Bosch Ebike zu einer eigenen Abteilung geworden ist, hoffe ich, dass sie sich mehr darauf konzentrieren dürfen.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

biker71H

Mitglied seit
15.12.2017
Beiträge
2.122
Hast Du eigentlich gelesen, was ich schrieb?
Ich sprach von der Anfangszeit der "Outdoornavigation". Da gab es noch keine OSM-Karten und Garmin hatte noch keine "Round-Trip" Funktion. Das kam alles (viel) später.

Aber ich will kein Zusatzgerät! Alles in einem. Halt ein Nyon.
Was interessiert die Vergangenheit? Nyon und Navigation = dann brauche ich gar kein Navi, weil das Nyon das nur schlecht kann.
OSM gibt es seit > 10 Jahren!
 
H

Habberdash

Mitglied seit
09.12.2013
Beiträge
3.548
Ort
Genf
Details E-Antrieb
Bosch Classic mit NuVinci Harmony
Ich mag hier nicht alles lesen, finde es jedoch erestaunlich so viele Beiträge zur Navigation zu finden. Auch Pedelecantriebe scheinen sich immer mehr nur noch über antriebsfremde Funktionen zu profilieren. Autos werden ja schon lange wegen der Form und Farbe gekauft, nicht wegen der eigentlichen Funktion.
 
lusi22

lusi22

Mitglied seit
09.04.2017
Beiträge
1.889
Ort
Erzgebirge
Details E-Antrieb
Bafang_MaxDrive Bosch_CX Brose_sMag/BMZ
Der neue Motor wird schon zufriedenstellend funktionieren, da mache ich mir bei Bosch keine Sorgen. Viel mehr als die Zahnräder und Freiläufe etwas umzuordnen ist ja scheinbar technisch nicht möglich und somit der Mittelmotor als zu Ende entwickelt anzusehen.
Was jetzt zählt damit der neue Motor ein Erfolg wird, Akkumanagement und Motorsoftware. bin daher auf die ersten leeren und per Messgerät wieder gefüllten Akkudaten gepannt. Ebenso ob der eMTB- Modus konfigurierbar wird, oder zumindest ein Pendant für Tourenfahrer erhält.
Noch spannender fände ich eine Möglichkeit den Motor dazu zu bewegen, erst Unterstützung zuzugeben sobald die Fahrerleistung einen frei konfigurierbaren Wert überschreitet.
 
YTDecoy

YTDecoy

Mitglied seit
12.06.2019
Beiträge
118
Details E-Antrieb
SHIMPANSE Ξ8000
Das Nyon wird es weiterhin für die geben, die ihr Smartphone nicht am Lenker haben möchten. Für die gibt es dann Cobi, was deutlich ausgereifter ist als Nyon.

Wünschenswert wäre ein Update von der Cobi Software auf das Nyon mit besserem Display. Dann hat Bosch ausgesorgt und alle bedient.

Aber wie schon einige vor mir sagten: Hier geht’s doch um den Motor, Das Bike und das Feeling. Nicht um noch einen Computer der uns betäubt und gegen eine Laterne oder auf eine Kreisverkehrsinsel rasen lässt
 
Thema:

Bosch CX Nachfolger 2020

Oben