sonstige(s) Bosch CX Gen.4 Lichtfreischaltung und Akkureserve

Diskutiere Bosch CX Gen.4 Lichtfreischaltung und Akkureserve im Bosch Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Hallo, hat sich am neuen Bosch etwas bei der Akkureserve für das Licht geändert? Gestern wollte mir ein Händler einreden beim neuen Bosch würden...
lusi22

lusi22

Mitglied seit
09.04.2017
Beiträge
2.200
Ort
Erzgebirge
Details E-Antrieb
Bafang_MaxDrive Brose_sMag/BMZ
Hallo,

hat sich am neuen Bosch etwas bei der Akkureserve für das Licht geändert? Gestern wollte mir ein Händler einreden beim neuen Bosch würden jetzt generell 5% Akku vorgehalten werden. Ein leer fahren bis auf 1% wäre auch bei deaktiviertem Licht nicht mehr möglich.
Soll das wirklich stimmen? Wäre ja jetzt wo es den 625er Akku gibt eher ein Unding.
 
M

Marewo

Mitglied seit
06.12.2019
Beiträge
11
Mein Akku hat sich bei 7% verabschiedet. Scheint also zu stimmen, dass man den Akku nicht auf null runter fahren kann
 
Nachtwind

Nachtwind

Mitglied seit
13.09.2019
Beiträge
109
Ich hoffe einfach, dass sie das auf einen sinnvollen Wert bezogen auf die Akkukapazität ändern. Kleine Reserve fürs Licht okay... aber eben nicht so, dass man keinen Antrieb mehr hat, aber noch 5 Stunden Licht hätte ;)
 
F

Farrenpoint

Mitglied seit
09.09.2019
Beiträge
22
Und dein Lichtausgang ist auch wirklich in der Diagnosesoftware abgeschalten?
Hi,

Meinst Du das mit Diagnosesoftware ?.
Nach meiner Erst-Inspektion wurde mir ein "eBike-Servicebericht" ausgehändigt.
Lichtschaltungsstatus : Fahrradlicht ein-/ausschaltbar

:( Wenn der aktiviert ist , dann gilt wohl die 5% Reserve - egal ob das Licht nun an oder aus ist ? . Soweit unten war ich bisher noch nicht.

Aus dem Kiox-Manual kann man was über die <= 5% (rot) nachlesen - aber leider nichts über eine evtl. erforderlicherliche grundsätzliche Einstellung vom Lichtschaltungsstatus : Licht / kein Licht

"Farbe der Anzeige d
weiß Der eBike-Akku ist über 20 % geladen.
gelb Der eBike-Akku ist über 5 % geladen.
rot Die Kapazität für die Unterstützung des Antriebs
ist aufgebraucht und die Unterstützung wird abgeschaltet. Die verbliebene Kapazität
wird für die Fahrradbeleuchtung und den Bordcomputer zur Verfügung gestellt. Die Kapazität des eBike-Akkus reicht noch für etwa 2 Stunden Fahrradbeleuchtung. Weitere Verbraucher (z.B. eShift-Schaltung, Laden von externen Geräten am USB-Anschluss) sind hierbei nicht berücksichtigt
und können die Dauer reduzieren."
 
lusi22

lusi22

Mitglied seit
09.04.2017
Beiträge
2.200
Ort
Erzgebirge
Details E-Antrieb
Bafang_MaxDrive Brose_sMag/BMZ
Wenn der aktiviert ist , dann gilt wohl die 5% Reserve - egal ob das Licht nun an oder aus ist ?
Ja, so war es bisher. Ist der Lichtausgang über die Diagnosesoftware "aktviert", so wurde der Akku nie leer gefahren, unabhängig ob Licht/An/Aus. Selbst wenn gar keines angeschlossen ist verbleiben die 5% im Akku.
Bei Lichtausgang "deaktiviert" konnte der Akku aber bis auf 1% leer gefahren werden. Das 1% verblieb dann um noch eine Weile das Display mit Strom zu versorgen.

weiß Der eBike-Akku ist über 20 % geladen.
gelb Der eBike-Akku ist über 5 % geladen.

rot Die Kapazität für die Unterstützung des Antriebs ist aufgebraucht und die Unterstützung wird abgeschaltet.
Das deutet ja stark darauf hin, dass der Händler recht hat. Sonst müssten in der Kiox Anleitung für "gelb" ja zwei Werte angegeben sein. Es sei denn, Bosch schreibt vor, dass Räder mit Kiox nur mit aktivem Lichtausgang verkauft/betrieben werden dürfen.
 
Tourer 2017

Tourer 2017

Mitglied seit
23.10.2017
Beiträge
1.773
Ort
Kaiserstuhl
Details E-Antrieb
Bosch Performance + Bosch CX 2.0
Bei meinem Bruder geht er bei 10% aus, es hängt ne Lupine bei vollen 16 Watt dran. Ich vermute je mehr Leistung die Lampe hat, umso mehr Reserve wird generiert !
 
lusi22

lusi22

Mitglied seit
09.04.2017
Beiträge
2.200
Ort
Erzgebirge
Details E-Antrieb
Bafang_MaxDrive Brose_sMag/BMZ
Dann hat ich wohl wirklich was geändert, Beim alten waren die Werte jeweils Fix.
 
accutrax

accutrax

Mitglied seit
28.07.2017
Beiträge
17
seit januar 2019 muss ein e bike akku nach abschaltung der unterstützung wegen niedrigem ladestand
immer noch eine reserve für die beleuchtung von 2 stunden haben..
§ 67 StVZO, 7

bosch hat wohl deswegen die leuchten reserve generell auf 2 stunden gestellt,
unabhängig davon ob der lichtausgang freigeschaltet ist oder nicht..
das lässt sich auch vom händler nicht ändern, da geht bosch auf nummer sicher um auf jeden fall der gesetzteslage zu
entsprechen..
das thema ist schon einige male hier im forum aufgetaucht..

auffällig war ja schon im frühjahr 2019 das die höhenmeter reichweite in verschiedenen tests (print und online) gesunken war
bei den neuen bikes

auch wer im frühjahr 2019 einen älteren bosch motor zum händler gebracht hat, wegen eines software updates oder
freischaltung des e-mtb modus konnte sich danach über eine geringere reichweite wundern...
nicht dramatisch aber erfahrbar !
(eigene erfahrung ...)

laut eines händlers ist das allerdings nur eine "falsche annahme" !!
(und ich hatte vorher fälschlicherweise angenommen es handele sich um einen guten händler..:giggle: )

vielleicht gibt es ja irgendwo eine offizielle aussage von bosch hierzu,
oder ein dementi...
wäre interessant..

gruss accu
 
Tourer 2017

Tourer 2017

Mitglied seit
23.10.2017
Beiträge
1.773
Ort
Kaiserstuhl
Details E-Antrieb
Bosch Performance + Bosch CX 2.0
bosch hat wohl deswegen die leuchten reserve generell auf 2 stunden gestellt,
unabhängig davon ob der lichtausgang freigeschaltet ist oder nicht..
Ich versteh deine Aussage nicht richtig, bei meinem Bruder (Lupine) geht der Motor bei 10% aus. Bei mir (kein Licht) geht er auf 0% ...

Ich vermute eher, umso höher die Lichtleistung umso früher geht der Motor aus, um auf diese besagten 2 stunden zu kommen.

Lupine 16 Watt (mehr geht nicht beim Gen 4) = 10%
Lampe XYZ 8 Watt = 5%
usw. 🤷🏻‍♂️


@Marewo

welche Lampe hast du (Watt), das es bei 7% ausging ?
 
F

Farrenpoint

Mitglied seit
09.09.2019
Beiträge
22
Hi,

@accutrax - Danke für den Hinweis auf § 67 StVZO, 7

Ich sehe da vom Gesetz her aber keine MUSS-Vorschrift, sondern eine WENN-DANN-Vorschrift

a) Lichtschaltungsstatus - aktiv -> Licht über Akku -> 2 Std. -> x % Reserve
b) Lichtschaltungsstatus - inaktiv -> Licht über seperate Akku/Batterie-Funzeln -> keine 2 Std. -> 0 % Reserve

"(7) Bei Fahrrädern mit elektrischer Tretunterstützung kann die Versorgung der Beleuchtungsanlage über eine Kopplung an den Energiespeicher für den Antrieb erfolgen, wenn
1. nach entladungsbedingter Abschaltung des Unterstützungsantriebs noch eine ununterbrochene Stromversorgung der Beleuchtungsanlage über mindestens zwei Stunden gewährleistet ist
oder
2.der Antriebsmotor als Lichtmaschine übergangsweise benutzt werden kann, um auch weiterhin die Lichtanlage mit Strom zu versorgen.
Satz 1 gilt nicht für Fahrräder mit elektrischer Tretunterstützung, die vor dem 1. Januar 2019 in Verkehr gebracht werden."
 
Electric

Electric

Mitglied seit
07.01.2015
Beiträge
4.552
Ort
Großraum Berlin
Details E-Antrieb
Wartezimmer Simplon Rapcon Pmax 1125 Wh
auch wer im frühjahr 2019 einen älteren bosch motor zum händler gebracht hat, wegen eines software updates oder
freischaltung des e-mtb modus konnte sich danach über eine geringere reichweite wundern...
nicht dramatisch aber erfahrbar !
(eigene erfahrung ...)
Mein Bosch CX Gen 2 hat alle neuen Updates und COBI mit Licht und lässt sich bis 1% leer fahren. Auch hat er nie Reichweite verloren. Habe da Referenzstrecken. In zwei Wochen wird mein Gen 4 mit „Werkslicht„ geliefert, da dürfte wirklich eine Reserve ausgewiesen sein.
 
accutrax

accutrax

Mitglied seit
28.07.2017
Beiträge
17
Ich sehe da vom Gesetz her aber keine MUSS-Vorschrift, sondern eine WENN-DANN-Vorschrift
von der betrachtung der einzelnorm her absolut
aber von den herstellern interpretiert wurde es im letzten jahr eben so..

Für Pedelec- und E-Bike-Scheinwerfer, die aus dem Antriebsakku gespeist werden, gilt seit Januar 2019: Der Akku muss so zeitig für den Antrieb abgeschaltet werden, dass für die Beleuchtung noch für mindestens 2 Stunden Energie zur Verfügung steht. Ausnahme: wenn der Antriebsmotor per Muskelkraft als Dynamo genutzt werden kann, ist keine Reserve notwendig.


nachdem bosch eine lichtfunktion generell vorgesehen hat,
die freischaltung von aktiv oder inaktiv jedoch nicht ausschließlich kontrollieren kann, wird die reserve eben grundsätzlich vorgehalten..
so wird eine "fehlfunktion" ausgeschlossen,
und bosch bleibt auf jeden fall gesetzteskonform

wenn man den shimano steps posts hier im forum folgt scheint der sachverhalt dort gleich zu sein...
dort war die lichtreserve erst 120 minuten, wurde dann aber doch wieder auf 40 minuten verkürzt,

was die akkustandsanzeigen angeht, die würde ich mit vorsicht als referenz nehmen..
diese angabe ist vom hersteller frei konfigurierbar mit jedem update..
(- Improved the display for the remaining battery level indication. ----aus einem shimano update )

ohne das nun weiter zu vertiefen....

einfach fahren....

gruss accu












 
Thema:

Bosch CX Gen.4 Lichtfreischaltung und Akkureserve

Oben