R&M Bosch CX Abschaltgeschwindigkeit vs Radumfang

Diskutiere Bosch CX Abschaltgeschwindigkeit vs Radumfang im Bosch Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Aus einen I:sy zum Beispiel, was aber, wie er geschrieben hat ein Active Line ist, nun weiß ich aber immer noch nicht, wo hier meine Frage mit dem...
Jason71

Jason71

Dabei seit
05.11.2016
Beiträge
748
Punkte Reaktionen
1.114
Ort
Bayern / so um München (By)
Details E-Antrieb
Radon Sunset 2016/ Diamant Zouma+S
Aus einen I:sy zum Beispiel, was aber, wie er geschrieben hat ein Active Line ist, nun weiß ich aber immer noch nicht, wo hier meine Frage mit dem 20“PL CX erwähnt wurde.
Aber was soll‘s, schad für Zeit, schönes Wochenende.
 
StevensP18 Lite

StevensP18 Lite

Gesperrt
Dabei seit
27.11.2017
Beiträge
429
Punkte Reaktionen
606
Ort
67100 Strasbourg en Alsace
Details E-Antrieb
R&M SuperCharger Bosch CX Rohloff Gates Dual
@Fraenker
du zitierst mich mich und tust als wäre meine Frage hier im Thread beantwortet, was es aber nicht ist, oder ich nicht finde.
Vielleicht weiß ja @StevensP18 Lite, wo ich das übersehen habe.
Wäre nett wenn ihr mir dies hier zeigt, Danke.

Oho, jetzt bin ich auch noch wie der König Ubu
da anwesend, wo ich nicht war und bin.
In diesem Thread habe ich nichts geschrieben !
Und diesen Jason kenne ich nicht.
 
thowie

thowie

Dabei seit
08.04.2016
Beiträge
807
Punkte Reaktionen
926
Ort
Lüneburger Heide
Details E-Antrieb
Bosch Performance + Nyon
@thowie Danke für den Hinweis, aber so ganz daneben ist der Tip über ein Tuning zu gehen trotzdem nicht. Nur mit dem Nyon reicht in dem Falle zwar um die reale Abschaltgeschwindigkeit einzuhalten, aber die Tachoanzeige stimmt dann halt nicht.
Man müsste also ein Tuningmodul finden, welches einen einstellbaren Radumfang hat, dazu passend korrekte Tachowerte anzeigt und eine einstellbare Abschaltgeschwindigkeit aufweist. Das Ganze wäre dann ja auch völlig legal, da es sich um ein gewöhnliches Eigenbaubike handelt und die Bestimmungen eingehalten werden.
Beim Nyon wäre ich mir da nicht so sicher, da man ja die Standardmodi nicht löschen kann und somit jederzeit in den illegalen Modus wechseln könnte. Bei den Tuningmodulen hingegen braucht man ja entweder einen PC oder App, aber den PC wird man seltenst dabei haben und die App kann man ja nach dem Setup wieder vom Handy löschen.

Schwierig, weil die Dinger alle drauf ausgelegt sind die Geschwindigkeit zu erhöhen, also den Takt des Sensors zu verlangsamen, für diese Aufgabe müsste man den Takt aber erhöhen.

@thowie
Ich glaube du bringst was durcheinander, es ist ein Active Line Motor,
gab/ gibt es überhaupt ein Rad mit 20“ PL CX Motor (serienmäßig)?

touche - hab da gedanklich nen CX aus dem Active gemacht - wobei das letztlich keine Rolle spielt ob nun Active oder Performance Line... das Problem ist so oder so das gleiche.

Woher soll @Fohri denn einen programmierten 20"Motor haben, wenn es keinen gibt?
Oder bezweifelst du, dass er einen hat? Das wäre dann was anderes.

@Fohri hat einen Active Line 20", ich hab da weiter oben in meiner Antwort auf @hero182 versehentlich gedanklich einen 20" Performance CX draus gemacht, @Jason71 hat mich völlig zurecht auf meinen Fehler hingewiesen und nur zusätzlich gefragt ob es sowas wie einen 20" PL CX überhaupt je gegeben hat. Dank @DrLoBoChAoS wissen wir nun auch das es sowas tatsächlich gibt...
 
F

fuzelkoenig

Wenn ich den ermittelten Umfang einstelle, sollte ich doch nahezu die perfekte Realgeschwindigkeit angezeigt bekommen und davon gehe ich auch aus.

Der ermittelte Umfang gibt eine Geschwindigkeit von 27,3 km/h an, wenn der Motor abschaltet.
Aber in Wirklichkeit sind es nur 25 km/h?

Wenn der Umfang nun nach unten korrigiert wird, damit die Anzeige mit den 25 km/h übereinstimmt, stimmt doch der Abrollumfang nicht mehr und die Möglichkeit der Anpassung ist völlig sinnlos.

Wozu also diese Einstellmöglichkeit?
Mir erschließt sich der Sinn daraus nicht.
Ich hoffe ihr versteht was ich meine?!
Mir geht es nicht darum, dass ich durch Verstellung die Abschaltgeschwindigkeit erhöhen kann, sondern möglichst eine genaue Geschwindigkeitsangabe erhalte.

Ich werde mal bei Gelegenheit meinen Fahrradcomputer vom Biorad an das Pedelec montieren, zum Abgleich.
 
criscross

criscross

Dabei seit
05.02.2017
Beiträge
1.733
Punkte Reaktionen
1.980
Ort
OWL
Details E-Antrieb
CX Moped Power
die Einstellmöglichkeit ist zum Abgleich für verschiedene Reifengrößen.
in mein Scott passen zB. 27,5+ und 29er Laufräder.
Scott hat daher bei meinem Bike einen Mittelwert von 2250 eingestellt.
Mit dem Wert zeigt das Purion 27km/h bei der Motorabschaltung an, mit 27,5er Reifen. Real gemessen per GPS sind es leider nur 23,8 km/h.
Erst mit den grossen 29er Laufräder werden es 25 km/h.
damit ich aber bei den 27,5er Rädern die echte Tachoanzeige habe ( hatte sonst bei einer 30km Runde immer 33km auf dem Purion ), hat mir mein Händler den Radumfang auf 2133 eingestellt, das war glaub ich auch der kleinstmögliche Wert.
Der kleinere Wert ändert aber nix an der Geschwindigkeit und ist nur Kosmetik für den Tacho....leider :unsure:
 
ulimach

ulimach

Dabei seit
19.07.2017
Beiträge
30
Punkte Reaktionen
20
Ort
Gangelt
Details E-Antrieb
Brose S
Was mir aufgefallen ist, dass wenn ich den Randumfang so einstellen, dass die gefahrenen Kilometer exakt mit denen vom Garmin übereinstimmen, die Geschwindigkeitsanzeige aber trotzdem um 1 Kilometer voreilt.
Abgeregelt wird bei mir nach GPS (Garmin) immer genau bei 25,3.
Für mich spielt der Unterschied in der Anzeige keine Rolle, aber interessant ist es ja doch!
 
K

kimbuuu

Dabei seit
31.05.2020
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
0
Mein Performance Line Cx schaltet bei 21kmh, gemessen mit GPS, ab.

Da kann ja wohl was nicht stimmen! Gerade wenn man in der Gruppe fährt und die anderen einfach 4-5kmh schneller unterwegs sind, ist das extrwm nervig. Also ab zum Händler damit?
 
criscross

criscross

Dabei seit
05.02.2017
Beiträge
1.733
Punkte Reaktionen
1.980
Ort
OWL
Details E-Antrieb
CX Moped Power
Mein Performance Line Cx schaltet bei 21kmh, gemessen mit GPS, ab.

Da kann ja wohl was nicht stimmen! Gerade wenn man in der Gruppe fährt und die anderen einfach 4-5kmh schneller unterwegs sind, ist das extrwm nervig. Also ab zum Händler damit?
ui...dann liegt der Radumfangswert aber ziemlich daneben...
 
R

reko45

Dabei seit
22.11.2021
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Ich habe ein 20 Zoll Liegerad mit eine Bosch Motor 4Gen. Meine Frage bezieht sich auf ein Intuvia Displey. Ich müsste den Radumfang auf 1500 einstellen können. Derzeit kann als niedrigsten Wert 1913 einstellen. Dadurch wird vermutlich die Geschwindigkeit zu früh abgeriegelt.
Kann mir jemand einen Rat geben?
 
H

herbiwull

Dabei seit
23.11.2021
Beiträge
41
Punkte Reaktionen
16
Altes Dauer-Thema:

Bosch Abriegelung 25 km/h vom Laien beeinflussbar?

Ein Laie kann z.B. beim Nyon (nicht beim Purion) den Radumfangseingabe um +/- 5% ändern.
Nach meiner Überzeugung ändert er dabei jedoch nur die im Display angezeigte Geschwindigkeit im selben Prozentverhältnis. Der für die Motorabriegelung maßgebende Radumfang (Geschwindigkeit = Radumfang mal per Speichenmagnet gezählte Radumdrehungen pro Zeiteinheit) ist werkseitig in der Motorsteuerung fest vorgegeben und wird durch die selbst eingegebene Radumfangsänderung NICHT beeinflusst. Der werkseitig fixe Radumfang für die Motorsteuerung wird im Bosch-Service-Protokoll angezeigt. Bei meinem 65-622 werden 92,52 Inch ausgegeben, was ungefähr 2350 mm entspricht. Gemäß einem Internet-Rechner ergibt 65-622 einen Radumfang von 2362 mm. Das liegt sehr nahe dran. Der tatsächliche Radumfang hängt von mehreren Faktoren wie Gewicht, Luftdruck, Reifenelastizität, Reifenprofil, Reifenalter ab. Ich gehe davon aus, dass der Radhersteller je nach Radgröße (im besten Fall unter Berücksichtigung des tatsächlich verwendeten Reifens) einen ordentlichen Durchschnittswert für Radumfang in der Motorsteuerung fixiert. Diesen kann der Laie nicht ändern.

Als Laie könnte man versuchen den tatsächlichen Radumfang gegenüber dem werkseitig fixierten Umfang und damit die tatsächliche Abriegelgeschwindigkeit zu erhöhen.

Wenn zum Beispiel werkseitig ein schmalerer (und damit auch kleinerer) Reifen 60-622 montiert ist UND der werkseitige Radumfang deshalb nur mit ca. 2330 mm fixiert ist, könnte der tatsächliche Radumfang durch Verwendung eines Reifens 65-622 auf rund 2360 mm erhöht werden. Diese Erhöhung entspricht gerade mal rund 1,3%. Die Abriegelung erfolgt dann statt bei 25 km/h bei 25,3 km/h. Das sind PEANUTS.

Selbst wenn die weit verbreitete falsche Ansicht richtig wäre, dass mit einer selbst eingestellten Radumfangsänderung nicht nur die Geschwindigkeitsanzeige im Display sondern auch die Motorabriegelung entsprechend geändert wird, verbliebe es m.E. bei PEANUTS: Eine Änderung von +/- 5% würde die Abriegelungsgeschwindigkeit 25 km/h gerade mal auf 26,25 km/h bzw. auf 23,75 km/h ändern.

Aus meiner Sicht (75 Jahre alt) fahre ich seit Jahren (Tendenz progressiv steigend) unabhängig von dieser theoretischen Rechnerei und unabhängig von Tachoanzeige und Motorinterstützung meist gefühlte 30 – 40 km/h (Tendenz progressiv steigend...).
 
lusi22

lusi22

Dabei seit
09.04.2017
Beiträge
2.737
Punkte Reaktionen
3.609
Ort
Erzgebirge
Details E-Antrieb
Bafang_MaxDrive Bosch_Gen.4
unabhängig von dieser theoretischen Rechnerei und unabhängig von Tachoanzeige und Motorinterstützung meist gefühlte 30 – 40 km/h (Tendenz progressiv steigend...).
Das ist jetzt Satire, oder? Bei den meisten Radlern die ich kenne braucht es dafür mindestens Windstille und 1-2% Gefälle. Abgesehen von extrem sportlichen Rennradlern hält dies kaum ein Normalbürger durch.
Hier mal meine Werte zu deiner Überlegung der Peanuts.
Motor Radumfang = 2260
Serienreifen 65-584 = 2243

Purion = 2260 ergibt angezeigte 27.2km/h und reale 24,5km/h
Purion = 2140 ergibt angezeigte 25.2km/h und reale 24,5km/h

Mit alternativem Radsatz 57-622 = 2312 ergibt sich folgendes Bild:
Purion = 2260 ergibt angezeigte 27.2km/h und reale 25,5km/h
Purion = 2140 ergibt angezeigte 25.2km/h und reale 25,5km/h

Klar, im ersten Moment hört sich das nach Peanuts an und allein gefahren kein grosses Problem. Aber in der Gruppe mit anderen Bikes macht es viel aus. Mit dem 65-584 Radsatz gehen schnelle Strecken nur im direkten Windschatten des Vorausfahrenden. Hat zwar den Vorteil für mich nahezu ohne Stromverbrauch unterwegs zu sein, aber es strengt auf Dauer arg an und erfordert viel Aufmerksamkeit. Hingegen mit dem 57-622 Radsatz, ich kann auch mal Führungsarbeit übernehmen und der Verbrauch bei allen in der Gruppe bleibt dadurch recht gleich, so kann die gesamte Gruppe deutlich mehr Kilometer bewältigen.

Von daher, da es sich rechtlich tatsächlich um Peanuts handelt, gefühlt aber Welten ausmacht, sollte sich Bosch echt mal dazu durchringen den Radumfang in vertretbarer Toleranz einstellbar zu machen.
 
S

Sebbi

Dabei seit
15.08.2021
Beiträge
165
Punkte Reaktionen
143
Das habt ihr beide recht gut zusammengefasst und die erwähnten 30 bis 40 km/h war bestimmt ironisch gemeint oder es sollte 30 bis 40 km heißen. ;)
Meine Erfahrung dazu:
Den Radumfangskorrekturwert stets auf Minimum stellen und je nach Möglichkeit etwas größere Reifen mit dem entsprechend größerem Radumfang montieren, dann zeigt die Geschwindigkeitsanzeige das Tempo schon recht genau an.
Jetzt aber mal etwas logisch nachgedacht und als Rechenbeispiel mein Pedelec:
Bosch Active Line alt ( BJ 2016 ) Serienreifen 40 -622 Umfangswert fest in DU 2220mm, Abschaltgeschw. 24 km/h, Intuvia zeigt 26 km/h an.
Intuvia nun auf 2109mm gestellt und andere Reifen montiert 47 -622 ( eigentlich 2250mm ), Abschaltgeschwindigkeit nun ca. 24,4 km/h, Intuvia zeigt 24,7 km/h an.
Jetzt das zum logisch nachdenken:
Im Intuvia ist 2109mm eingestellt obwohl der 47- 622 Reifen eigentlich einen Umfang von 2250mm hat. Der Geschwindigkeitsanzeiger geht nun zwar fast sehr genau,
aber die Wegestrecke ist dann ja wohl bei eingestellten 2109mm im Vergleich zum eigentlich richtigem Umfang zu kurz.

Das ist meine Erfahrung des Ganzen, entweder stimmt die Geschwindigkeitsanzeige oder die Wegestrecke ist richtig, beides aber zusammen passt überhaupt nicht und es entstehen bei einem von beidem stets Differenzen, je nach dem was man eingestellt hat.
 
andreasDo

andreasDo

Dabei seit
02.03.2014
Beiträge
3.004
Punkte Reaktionen
2.765
Ort
Dortmund
Details E-Antrieb
Coboc Montreal - R&M Packster 40 - Hase Kettwiesel
Ich habe ein 20 Zoll Liegerad mit eine Bosch Motor 4Gen. Meine Frage bezieht sich auf ein Intuvia Displey. Ich müsste den Radumfang auf 1500 einstellen können. Derzeit kann als niedrigsten Wert 1913 einstellen. Dadurch wird vermutlich die Geschwindigkeit zu früh abgeriegelt.
Kann mir jemand einen Rat geben?
Sind alle zwei (drei?) Räder 20 Zoll?
Wenn ja: Dann ist die Software falsch eingestellt. Also zurück zum Händler.
Wenn nein: Entscheidend ist der Umfang der Rades an dem der Sensor montiert ist.
 
H

herbiwull

Dabei seit
23.11.2021
Beiträge
41
Punkte Reaktionen
16
Hallo zusammen
Also die von mir GEFÜHLTEN 30-40 km/h sind natürlich so zu verstehen, dass ich mich nun im Alter bereits bei echten (ununterstützten) 26km/h so abmühe /fühle /leide wie früher bei 30 - 40 km/h auf dem Rennrad. Gerade deshalb genieße ich heute die hilfreiche Unterstützung wobei mir 24, 24,5 oder 25 (sch...-)egal sind (PEANUTS).

Zur Sache:
ich glaube, dass auch die Wegstreckenmessung durch den fixierten Radumfang im Motor erfolgt. Die manuelle Änderung des Radumfangs durch eigene Eingabe über Display verändert nur die angezeigte Geschwindigkeit und weder Abschaltgeschwindigkeit noch Wegstrecke. Liege ich da richtig? Weiß es jemand genau?

Mit elektrischem Radlergruß!
herbiwull
 
O

Oldie1947

Dabei seit
31.05.2014
Beiträge
249
Punkte Reaktionen
131
Ort
Zürich
Details E-Antrieb
Cube Kathmandu SLT 625, 2020
Die manuelle Änderung des Radumfangs durch eigene Eingabe über Display verändert nur die angezeigte Geschwindigkeit und weder Abschaltgeschwindigkeit noch Wegstrecke. Liege ich da richtig?
Die Wegstrecke ändert auch. Siehe mein Beitrag sonstige(s) - Software Fehlerliste #1. Jedoch habe ich dort im Punkt 3 mit meiner Aussage "mehrere km" etwas übertrieben.
 
S

Sebbi

Dabei seit
15.08.2021
Beiträge
165
Punkte Reaktionen
143
Zur Sache:
ich glaube, dass auch die Wegstreckenmessung durch den fixierten Radumfang im Motor erfolgt. Die manuelle Änderung des Radumfangs durch eigene Eingabe über Display verändert nur die angezeigte Geschwindigkeit und weder Abschaltgeschwindigkeit noch Wegstrecke. Liege ich da richtig? Weiß es jemand genau?

Die Antwort wurde Dir zwar schon gegeben aber auch ich kann es nur nochmals bestätigen:
Veränderungen beim Radumfangskorrekturwert im betreffendem Boschbordcomputer ( außer Purion, da kann das nur der Händler mit seiner Software )
beeinflussen sowohl die Geschwindigkeitsanzeige, als auch die Berechnung der Wegestrecke.
Die Abschaltgeschwindigkeit ist fest in der DU vom Hersteller vorprogrammiert und die reale Unterstützungsgeschwindigkeit bleibt trotzdem stets gleich.
 
S

schmadde

Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
7.825
Punkte Reaktionen
11.472
Ort
Lkr. München
Details E-Antrieb
Stromer ST2 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
aber es strengt auf Dauer arg an und erfordert viel Aufmerksamkeit. Hingegen mit dem 57-622 Radsatz, ich kann auch mal Führungsarbeit übernehmen
"Führungsarbeit" bei 25,5 km/h, ich brech ab. Nix gegen Dich persönlich, aber bei dem Begriff denke ich eher an die doppelte Geschwindigkeit. Ist es so schwer, dass man sich auf eine gemeinsame Geschwindigkeit einigt, die dem langsamsten entspricht, wenn der Unterschied grade mal 1km/h beträgt und man eh in der Freizeit zum Spaß unterwegs ist?

Oder muss jeder die maximale Unterstützungsgeschwindigkeit voll ausreizen und aber auch genau an der Schwelle fahren und kein 1/10km/h darüber (weil man sich ja sonst anstrengen müsste)?

Mich nervts ja auch, dass Bosch die Unterstützung deutlich unterhalb des erlaubten einstellt und die Hersteller alle viel zu niedrige Radumfänge einstellen, ganz besonders am S-Pedelec. Aber mal ehrlich, was ist die reale Auswirkung? 1 km/h zu langsam zu fahren das ist ja geradezu ein Weltuntergang!
 
Scott-Biker

Scott-Biker

Dabei seit
05.10.2009
Beiträge
3.381
Punkte Reaktionen
4.473
Details E-Antrieb
Bosch
die Hersteller alle viel zu niedrige Radumfänge einstellen
Denke die Hersteller stellen eher zu"hohe" Radumfänge ein. ;)

Aber mal ehrlich, was ist die reale Auswirkung?
Zu Zweit oder in der Gruppe hat man mit gleicher Eigenleistung mit einem Rad welches 1 km/h früher abschaltet, keine Chance dran zu bleiben.
Wenn man vorne weg fährt oder alleine unterwegs ist, ist natürlich nicht so tragisch.
 
S

schmadde

Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
7.825
Punkte Reaktionen
11.472
Ort
Lkr. München
Details E-Antrieb
Stromer ST2 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Denke die Hersteller stellen eher zu"hohe" Radumfänge ein. ;)
Ja, da hast Du recht :)

Zu Zweit oder in der Gruppe hat man mit gleicher Eigenleistung mit einem Rad welches 1 km/h früher abschaltet, keine Chance dran zu bleiben.
Wenn man Rennen fahren will sollte man vielleicht doch eher ohne Motor antreten. Ansonsten frag ich mich wo das Problem ist. Fährt halt der mit dem "schnelleren" Rad langsamer. Oder brauchen wir eine herstellerübergreifende Kalibrierung der Tachos, sodaß alle auf 0,1 km/h gleich schnell sind?
 
Thema:

Bosch CX Abschaltgeschwindigkeit vs Radumfang

Bosch CX Abschaltgeschwindigkeit vs Radumfang - Ähnliche Themen

sonstige(s) Performance Line Motor unterstützt nur bis echte 24 km/h: Leider musste ich feststellen das mein Pedelec mit Bosch Performance Line Motor nur bis echte 24 km/h (GPS) unterstützt, trotz dass ich den...
sonstige(s) kleineres Motorritzel Bosch CX od. größerer Zahnkranz hinten für die Berge - Erfahrung: Servus, bin mit der Suche noch nicht fündig geworden. Bei starker Steigung erreiche ich mit meiner Radübersetzung bei voller Last mit Kindern im...
sonstige(s) Geschwindigkeit zeigt 0.0 km/h aber kein Fehlercode: Hallo, ich hatte eine etwas seltsame Situation mit meinem Fachhändler und wollte euch gerne mal um eure Meinung bitten. Um folgendes geht es...
sonstige(s) Geschwindigkeitsabweichung bei Bosch Performance CX Gen4: Hallo zusammen, seit Sommer gibt es ein Pedelec in der Familie: Ein Simplon Chenoa Bosch CX Uni mit Bosch Performance CX Gen4, Intuvia Display...
sonstige(s) Software Update Bosch Cargoline vs. Performance CX MY2020: Hallo zusammen, ich habe im Dez von einem Online-Händler ein Urban Arrow Cargoline gekauft. Dieser hat mir nach eigener Aussage das neueste...
Oben