BMC Alpenchallenge AMP

Diskutiere BMC Alpenchallenge AMP im Shimano Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Zum Neoprenschutz: Ich habe so einen, allerdings muss man SEHR aufpassen beim Einsetzen des Akkus, mir ist es passiert, dass durch das zusätzliche...

Rowerek

Dabei seit
06.03.2019
Beiträge
163
Zum Neoprenschutz: Ich habe so einen, allerdings muss man SEHR aufpassen beim Einsetzen des Akkus, mir ist es passiert, dass durch das zusätzliche Material um den Akku dieser nicht präzise auf die Kontaktstifte am Rahmen aufgesetzt hat, und dadurch die Kontakte im Akku verbogen hat. Zum Glück wurde der Akku auf Kulanz getauscht.
 

schnuppes

Dabei seit
21.04.2020
Beiträge
56
Welchen Motor hast du? Beim E6100 gibt es nur diese beiden Möglichkeiten.
WLAN oder nicht sollte egal sein, allerdings ist es machmal ein Lottospiel, ob die Verbindung klappt.
Ja. Ist der 6100
Gibt's ne Empfehlung für eine Variante?

Ohje, Glücksspiel läuft bei mir nie gut 😩

Sollte ich ne Neopren Hülle besorgen, oder ist das überflüssig?
 

piffpaffpuff

Dabei seit
24.03.2019
Beiträge
53
Sollte ich ne Neopren Hülle besorgen, oder ist das überflüssig?
Ich empfinde sie für meine Zwecke überflüssig: nachts ist das Fahrrad in einem Unterstand oder bei längerem Stehen in der Garage. Steht es bei Frost draussen nehme ich den Akku rein.

Während der Fahrt wärmt sich der Akku relativ rasch auf, da frage ich mich, ob eine Hülle dann noch einen grossen Effekt hat?
 

Rowerek

Dabei seit
06.03.2019
Beiträge
163
Ich empfinde sie für meine Zwecke überflüssig: nachts ist das Fahrrad in einem Unterstand oder bei längerem Stehen in der Garage. Steht es bei Frost draussen nehme ich den Akku rein.

Während der Fahrt wärmt sich der Akku relativ rasch auf, da frage ich mich, ob eine Hülle dann noch einen grossen Effekt hat?
Bei Temperaturen unter 0 Grad bringt es sicher was?
 

Zurma

Dabei seit
31.10.2020
Beiträge
6
Da es hier ja auch schon mal um Gepäckträger ging (Post #353 etc., S. 18), verweise ich hier mal auf den anderen Thread dazu: Gepäckträger für BMC Alpenchallenge Amp City One gesucht...

Habe jetzt auch den Tubus Evo Fly am AMP City angebracht.

Neoprenhülle habe ich nicht. Neoprenüberschuhe sind auf jeden Fall sehr wirkungsvoll, insofern kann das beim Akku auch etwas bringen für die Temperatur. Ich frage mich allerdings, ob es erforderlich ist.

Hat jemand dazu Infos, ob es fahrradfachlich gesehen empfehlenswert ist, Akku/Motor im Winter zusätzlich zu schützen?
 

erdnix

Dabei seit
14.07.2020
Beiträge
21
Als kurze Anmerkung zu den Gepäckträgern. Ich habe am AMP City den "normalen" Tubus Fly (nicht Evo) angebracht, der passt also auch ans Rad.
 

Rowerek

Dabei seit
06.03.2019
Beiträge
163
Jetzt habe ich auch endlich den zweiten Laufradsatz fertig, DT Swiss P 1800, mit den Originalreifen und den schwarzen Reflecto-Aufklebern. Am Originallaufradsatz sind jetzt Smart Sam 42-622 für Gravel. Auch sonst noch ein paar optische Extras montiert. :)
Foto von heute Nachmittag am Kraftwerk Greifenstein, Donau stromaufwärts von Wien.
 

Anhänge

  • 20201212_152545.jpg
    20201212_152545.jpg
    178,3 KB · Aufrufe: 88

Phil

Dabei seit
23.03.2017
Beiträge
1.098
Ort
Niederbayern
Details E-Antrieb
Steps E8000
Lang nicht mehr draussen gefahren.
Heute fünfte kleine Runde meiner Eco Messung: E8000 im Amp Sport Ltd, gefahren ausschliesslich mit Eco Mode bei rel. niedrigen Temperaturen, Radumfang 2143mm, Reifen Vitttoria Terreno Zero 37-622.
163km, 2009Hm, 34% Rest lt. Emax. Noch 2 Balken angezeigt. Also eine sehr kurze Runde werde ich mich noch traun, denke ich, mit dem Risiko des schnellen Verfalls.
 

Phil

Dabei seit
23.03.2017
Beiträge
1.098
Ort
Niederbayern
Details E-Antrieb
Steps E8000
Und Messreihe Eco-Reichweite fertig. Ich habe es tatsächlich von 100% auf 0% geschafft, und der Antrieb war bis zum Schluß betriebsfähig, hat also ggfs. eingegriffen.
Es waren 6 kleine Hinterlandrunden in unserer niederbayerischen Toskana.

Fahrweiseambitioniert breitensportlich, aber auch mal etwas entspannter
Kilometer195 km
Höhenmeter2297 Hm
StreckenbeschaffenheitAsfalt und festgefahrene Schotterstrecken
Radumfang im Antrieb2143mm - Displayanzeigen so gut wie identisch mit Garmin Edge 130 Fahrdaten, Abregeln erst bei "echten" 25 km/h
FahrstufeAusschließlich und permanent Eco, E-Tube "Low"
BereifungVittoria Terreno Zero 37 x 622
Luftdruck3,5 bar bis 4,5 bar

Licht antriebsseitig deaktiviert.
Am Schluß noch 20km Radius angezeigt, aber nach Aus- und Einschalten des Antriebs war sofort Ende. kein Balken mehr, keine Reichweite mehr.
Den letzten Anstieg von ca 200Hm mit einer längeren 12% Etappe drin, ganz kurz mal bis 15% bin ich durchwegs im letzten roten Balken gefahren! Das hätte ich nciht für möglich gehalten.

Also das Steps Akkumanagement ist verglichen mit Bosch Powerpack 500 ziemlich fuzzy, und bei 2 Balken und abwärts wirds riskant. Hier würde ich immer präventiv auf Eco runtergehen, wenn ich da noch Strecke zu machen hätte, sonst gehts u.U. sehr schnell.

Andererseits ist die erzielte Testreichweite schon ok, also das System ist nicht schwach. Man darf den Eco-modus nicht unterschätzen. Er fühlt sich nicht stark an, aber ohne diesen Antrieb hätte ich in den Anstiegen bei 44/34 Übersetzung absolut keine Chance. Da leistet der Antrieb, selbst auf Eco.
Dass der Trail Modus da massiv mehr leisten würde, ist klar, aber darauf habe ich für diese Akkuladung verzichtet.

E-Max Daten nach der letzten der sechs Runden, System bereits ab- und wieder angeschaltet:

e8000reich.jpg
 

Phil

Dabei seit
23.03.2017
Beiträge
1.098
Ort
Niederbayern
Details E-Antrieb
Steps E8000
Und jetzt noch eine Bitte an die anderen Alpenchallenge Amp fahrer/innen: heute habe ich erstaunt und etwas geschockt festgestellt, daß der Lenker meines Sport LTD seitlich stark flext (einfach Lenkerenden links/rechts wechselweise runterdrücken). Es ist kein Spiel, kein Rucken, auch Steuerlager und Vorderrad usw. alles ok, Vorbauklemmung und Vorbaudeckel angezogen. Dieses Flexen übersteigt den gewohnten Flex eines breiten Alulenkers und scheint mir aus dem Vorbau oder Gabelschaft, jedenfalls oberhalb des Rahmen-Steuerrohres zu kommen. Das ist ein Sch... gefühl, und ich muß dem unbedingt auf den Grund gehen. Mich wundert vor allem, daß mir das erst heute, bei einer vergleichsweise flachen Runde aufgefallen ist. Das hätte ich bei vorigen stark hügeligen Wiegetrittrunden längst bemerken müssen.
Kann das jemand bestätigen, oder hat jemand z.B. ein Carbon-MTB mit breitem Lenker zur Hand und kann insofern ausschließen, daß das Amp Sport LTD (ICS Vorbau mit einer Klemmschraube!) stärkeren Lenkerflex hat als das MTB?
Rowerek hätte genau meine Kombination, also das Dude mit dem extrem breiten Lenker nebenbei, wo man zumindest den Flex des Lenkers in sich ausschliessen könnte.
Es gab ja bei BMC einen Rückruf der ICS Gabeln, hatte hier bereits jemand gepostet, und die Sache gefällt mir garnicht. Ich fahre mit dem BMC schnelle Abfahrten. Technische Fehler im Bereich Gabel, Vorbau, Lenker muß ich ausschließen.
 

schnuppes

Dabei seit
21.04.2020
Beiträge
56
Hab heute (wegen dem Mist Wetter in letzter Zeit) endlich mal die erste Akku ladung fast verbraucht....

Waren jetzt 96km mit viel ausprobieren und absichtlich vielen Brückenrampen

Eigentlich immer mit licht

Hat riesig Spaß gemacht und mit der Reichweite bin ich mehr als zufrieden.

Allerdings haben sich bereits alle 3 Schrauben des hinteren Schutzblech gelöst. 2 konnte ich nachziehen die dritte auf der Straße wiedergefunden da ich ohne radausbau nicht dran kam und es nur noch 3 km bis zuhause waren..

Die erste durchsicht wird jetzt definitiv schnellstmöglich gemacht
 

Phil

Dabei seit
23.03.2017
Beiträge
1.098
Ort
Niederbayern
Details E-Antrieb
Steps E8000
Thema Lenkerflex des Amp Sport LTD: Schnelle Antwort mit Bestätigung vom Hersteller via meinem Händler: Das ICS System mit dem beidseitig abgeflachtem Gabelschaft flext mehr als beim Amp Sport One ohne ICS, und das wäre so ok. Bin beruhigt.
Ich habe mir den Lenkerflex bei abgenommenem Vorbaudeckel genau angesehen. Es ist definitiv der Gabelschaft, der seitlich flext. Es ist nicht die Vorbauklemmung, welche absolut sicher klemmt.
Das gefühlte subtile Ruckeln kommt von den Plastikspacern, also dem Turm der drei Clips unterm Vorbau, denn diese Clips sind ihrerseits ja auch etwas elastisch.
Soll mir Recht sein, Lenk-, Brems- und Steuerverhalten sind absolut in Ordnung. Mich wundert nur, daß mir das nicht gleich aufgefallen ist, sondern erst nach 400km.
 

Rowerek

Dabei seit
06.03.2019
Beiträge
163
Ich bin heute wieder mit dem AMP Sport LTD gefahren, mir fällt hier gar nichts auf :)
 

Rowerek

Dabei seit
06.03.2019
Beiträge
163
Wobei die Konstruktion sicher anfällig für Flex ist, da der Gabelschaft oben nicht rund, sondern seitlich abgeflacht ist, damit die Kabelführung im Vorbau funktioniert. Hast du den bisher noch nicht zerlegt?
 

Phil

Dabei seit
23.03.2017
Beiträge
1.098
Ort
Niederbayern
Details E-Antrieb
Steps E8000
Hatte ich oben geschrieben, teilzerlegt, aber nict rausgezogen. Der Flex ist schon stark, also ich finde es auffällig.
Greets, Phil
 

Händchen

Dabei seit
09.06.2016
Beiträge
134
Ort
Rhein-Main-Gebiet
Details E-Antrieb
NCM London, MTB 27,5 Bosch CX
@Phil Ich habe an meinem MTB vor einem Jahr den Alu- durch einen Carbon-Lenker ersetzt und war erstaunt, wie angenehm das für die Hände bei ruppigem Untergrund ist. Keine Vibrationen mehr.

Also ich bin auch am Überlegen, ob ich mir so ein Teil anschaffe. Da ich am Taunusrand wohne, gleichzeitig aber im Ballungsgebiet, scheint mir eine Straßenmaschien wie du sie hast, nicht so gut zu gebrauchen. Ja, schon,als Pendlerrad würde ich es auch nutzen. Aber in der Freizeit auf den gut besuchten Straßen zu fahren, macht auf Dauer keine Freude. Man könnte allerdings auch dickere Reifen montieren. Dann hätte man ein Cross oder? Eine Frage: du hast LTD Sport gekauft. Was waren die Gründe? Das Gewicht kann es nicht gewesen sein. Also waren es die Felgen und die Schaltung, die den Ausschlag gaben?

Als Pendlerrad müßte es für mich eine Satteltasche aufnehmen können. Also käme entweder das City oder das Cross in Frage. Beim City ist das wackelige Schutzblech und die Bastelei mit dem Gepäckträger das Problem. Vorteil wäre das bereits eingebaute kleinere 38er Kettenblatt. Ich las, daß Shimano irgenwie die Größe des Kettenblatts bei der Programmierung des Motors berücksichtigt. Das müßte dann zusätzlich geändert werden. In Kombination mit einer 11-42- Ritzelpaket wäre ich den Mittelgebirgshöhen ja durchaus gewachsen.
 

Phil

Dabei seit
23.03.2017
Beiträge
1.098
Ort
Niederbayern
Details E-Antrieb
Steps E8000
@Händchen Meine Gründe fürs LTD: Gewicht, ICS, Radsatz, Motor, auch der Sattel. Also das sind schon einige, oder? Bei 2999.-, die ich bezahlt habe, finde ich den Deal traumhaft.
Farblich hätte mir der weiße Cross One Rahmen besser gefallen. Aber das Rot ist schon ok. Definitiv besser als jedwedes Schwarz.
Umritzeln kann man ggfs mit E-Max machen. User Rowerek hat allerdings entdeckt, dass das Schaltwerk nicht mehr als 34Z hinten schafft. Wird sehr eng beim Schaltröllchen.
Bezüglich Lenkerflex: das ist definitiv der flache Gabelschaft. Deutlich zu bemerken bei Belastung.
 

Händchen

Dabei seit
09.06.2016
Beiträge
134
Ort
Rhein-Main-Gebiet
Details E-Antrieb
NCM London, MTB 27,5 Bosch CX
34Z? Ja, das stimmt. Wobei ich die Ultegra RX im Verkauf nicht gefunden habe. Das Nachfolgemodell hat 42Z! Mehr Zähne hinten gilt auch für die übrigen Modelle, z. B. beim Cross 51Z. Das Sport kommt für mich also nicht in Frage. Das Cross ist ausverkauft. Bliebe nur das City. Dessen Deore-Schaltung würde mir zwar reichen (auf dem MTB reicht sie mir ja auch) aber als Trekking-Variante ist sie auf 32Z begrenzt. Die M6000 kann 42Z. Das reicht. Also doch Basteln.

Kannst du mir noch sagen, wie lange der Vorbau ist? Ich schätze, die Länge ist bei allen Modellen gleich (die Rahmen sind's ja auch). Ich bin nämlich noch ein Stück kleiner als du (BL 80 cm). Bei meinem MTB habe ich fast die gleichen Maße und fühle mich so gestreckt sehr wohl, allerdings mit 8 cm Vorbaulänge. Es scheint beim Alpenchallenge mehr zu sein.

Danke im voraus und einen guten Start ins neue Jahr!
 

Phil

Dabei seit
23.03.2017
Beiträge
1.098
Ort
Niederbayern
Details E-Antrieb
Steps E8000
34Z? Ja, das stimmt. Wobei ich die Ultegra RX im Verkauf nicht gefunden habe. Das Nachfolgemodell hat 42Z! Mehr Zähne hinten gilt auch für die übrigen Modelle, z. B. beim Cross 51Z. Das Sport kommt für mich also nicht in Frage. Das Cross ist ausverkauft. Bliebe nur das City. Dessen Deore-Schaltung würde mir zwar reichen (auf dem MTB reicht sie mir ja auch) aber als Trekking-Variante ist sie auf 32Z begrenzt. Die M6000 kann 42Z. Das reicht. Also doch Basteln.

Kannst du mir noch sagen, wie lange der Vorbau ist? Ich schätze, die Länge ist bei allen Modellen gleich (die Rahmen sind's ja auch). Ich bin nämlich noch ein Stück kleiner als du (BL 80 cm). Bei meinem MTB habe ich fast die gleichen Maße und fühle mich so gestreckt sehr wohl, allerdings mit 8 cm Vorbaulänge. Es scheint beim Alpenchallenge mehr zu sein.

Danke im voraus und einen guten Start ins neue Jahr!
Vorbaulänge 9cm. Das Sport LTD kam mit drei Lagen Spacer unterm Vorbau, zum Glück. Die sind bei mir auch nötig. Man sitzt relativ gestreckt. Länger dürfte der Rahmen für mich keinesfalls sein. Die Höhe passt. Den ICS Vorbau kriegt man leider nicht kürzer, auch wenn ich da früher auf BMC Webseiten schon irgendwas gefunden hatte, aber da ist nix zu machen. Umbau auf anderen Vorbau ist wohl sehr eingeschränkt machbar, aber das würde nicht besonders elegant aussehen.
 

Händchen

Dabei seit
09.06.2016
Beiträge
134
Ort
Rhein-Main-Gebiet
Details E-Antrieb
NCM London, MTB 27,5 Bosch CX
1 cm mehr - das paßt. Im schlimmsten Fall ginge es auch mit einem kürzeren Vorbau eines anderen Herstellers.

Was ich leider noch nicht verstanden habe (ich bin ein bißchen schwer von Begriff): "flacher Gabelschaft"; meinst du damit, das Rohr ragt nicht weit genug heraus, so daß das Anschlußstück am Vorbau nicht ganz ausgefüllt wird und deshalb der Vorbau flext? Anders gesagt, das Gabelschaftrohr wäre schlicht zu kurz?

Wenn sich das technisch nicht beheben läßt, dann kann ich dir nur den Rat eines MTB-Fahrers geben, "mit schweren Füßen und leichten Händen" zu fahren.
 
Thema:

BMC Alpenchallenge AMP

BMC Alpenchallenge AMP - Ähnliche Themen

BMC Alpenchallenge AMP City two: Hallo, ich bin immer noch in der Findungsphase für ein relativ sportliches Pedelec. Es muss allerdings eine vollständige City-Ausstattung haben...
Hallo aus München mit neuem BMC Alpenchallenge AMP Sport One Modell: Hallo zusammen, ich wohne seit über 5 Jahren in München, bin usprünglich aus NRW und habe mir vor meinem 40sten Geburtstag vor 2 Wochen mein...
erledigt BMC Alpenchallenge AMP Sport TWO - Größe M - Hamburg - wie neu!: Biete euch mein BMC Alpenchallenge AMP Sport TWO in Größe M an. Händlerrechnung (Radgeschäft in Hamburg) vom 23.6.2020 liegt vor, das Rad wurde...
Canyon Roadlite:ON 7.0 vs BMC Alpenchallenge Amp Sport: Moin zusammen, derzeit fahre ich ein Orbea Gain F40, bin jetzt aber auf der Suche nach einer Alternative in der selben Gewichtsklasse, die etwas...
BMC AMP Version ?: Hallo zusammen, ich habe vor mir ein BMC ALPENCHALLENGE AMP je nach Preis in der Sport oder Cross Version zu kaufen. Bei der Sport Version würde...
Oben