Bluetooth bms von GBK

Diskutiere Bluetooth bms von GBK im Akkus, Batteriemanagement (BMS), Ladegeräte Forum im Bereich Diskussionen; Ja, kein Problem - Danke (y)
christiank

christiank

Dabei seit
02.11.2009
Beiträge
4.718
Ort
3500 Krems
Details E-Antrieb
KTM elfkw, Liteville301, VSF TDSZ2, F900SL ADD-E
Ein kleiner Tip:

Das GBK BMS unbedingt kalibrieren.

Nr.1 war OK (direkt von GBK) - halt so +/- 5mV = meine Messgenauigkeit (dzt)
Nr.2 (von Aliexpress) hier lag Gruppe 2 um satte 160mV daneben und zwar war der Messwert zu NIEDRIG - von wegen "Ich gehe auf Nummer sicher und bau' ein BMS ein" = Pustekuchen
 
christiank

christiank

Dabei seit
02.11.2009
Beiträge
4.718
Ort
3500 Krems
Details E-Antrieb
KTM elfkw, Liteville301, VSF TDSZ2, F900SL ADD-E
Eine kleiner Hinweis:

Ich habe nun zwei dieser BMS im Betrieb.

Nr.1) Stammt von GBK selbst und verrichtet relativ brav seinen Dienst
Nr.2) Wurde bei Aliexpress gekauft und ist Schrott.
Man kann das Ding kalibrieren so oft man will, die Messergebnisse der Gruppen weichen um bis zu 10mV in jeder Richtung ab - und zwar fluktuierend von einer Messung zur nächsten in Sekundentakt.
Die Gruppe 1 wird entladen (nicht viel aber doch) - wahrscheinlich irgendeine Schlamperei auf der Platine.
Das Balancing ist ein Fake, es wird zwar angezeigt das (zu Grunde der falschen Messungen) balanciert wird, nur angeglichen wird in Wahrheit nichts.
Am Schulze dauert das ausbalanzieren des Packs dann lediglich 3min was das BMS absolut nicht schafft (ist richtig parametriert!!)
Ich habe nun das Balancing auf diesem BMS abgeschaltet damit es wenigstens kein Unheil anrichtet und lade wieder über den Schulze.

Screenshot 2018-09-16 07.23.35.png

Nun sind 2 BMS keine signifikante Statistikgrösse
ICH jedenfalls werde in Zukunft direkt bei GBK kaufen (so ich jemals wieder ein BMS verbaue).
Es liegt auch noch ein ReserveBMS (Aliexpress) im Schrank, das werde ich einbauen und wenn das ebenfalls so ein Schei... ist dann ist das Thema BMS für mich erledigt und ich würde auch jeden BMS-Fan raten mal nachzumessen was dort im Akku wirklich vor sich geht - IMO werdet Ihr eine Böse Überaschung erleben.

Unterwegs auf langen Strecken habe ich auch immer ein 2p NotfallAkkuPack OHNE BMS mit dabei
denn auf diesen Elektronikmurks, genannt BMS, vertraue ich nicht wirklich.
 
Tommmi

Tommmi

Dabei seit
20.10.2012
Beiträge
5.466
Ort
27721 Ritterhude
Hab zum Testen auch mal so ein Teil bestellt.

Die Balancerkanäle werden wie per Zufallsgenerator angesteuert. Ein kleiner etwas debalancierter Testakku wird allerdings nicht richtig balanciert, selbst wenn man den Ladestrom auf 0,15 Ampere (angezeigt 0,35A) reduziert und das Modul stundenlang rumorgeln lässt.

Vielleicht hat man eine Chance, wenn man den Balancierbeginn auf 30 bis 50 mV unter die Ladeendspannung setzt, so dass dann nur diese Zellen am Ladeende nach unten angeglichen werden.
Alter thread aber ich habe gerade erst ein ähnliches 80A BMS in einem Akkupack verbaut (Sp003).
Ab Werk eingestellt auf Balancing beim laden Start 4V und 0,03 V.
Mein Lader fängt mit 16ampere an, bei 4V bin ich bei ungefähr 7A und ein bis 3 Kanäle haben kurze Zeit etwas getan.
Ich habe jetzt mal auf 4,1 Volt gesetzt, dann ist der Lader noch ne Ecke in der Leistung herunter. Die Genauigkeit mal auf 0,02Vgesetzt.
Im großen und ganzen bin ich erstmal von so einem BMS begeistert.
Ist ja ruhig in Diesem thread geworden, benutzt die keiner mehr ?
 
M

magicld

Dabei seit
03.01.2019
Beiträge
2
Hallo

Ja, ich verwende diesen BMS. Habe damit meine alten Bosch 400 Batterien auf 734 Wh getuned und 2 800Wh Batterien für ein Fat Bike gebaut.

Bis jetzt funktioniert der BMS sehr gut – hatte noch keine Probleme damit.
Um den Status der Batterien zu überwachen habe ich noch dazu eine iOS App entwickelt (suche nach Xiaoxiang BMS im Appstore).
Hier ein Paar Bilder:

IMG_0438.jpg IMG_0487.jpg IMG_1559.jpg IMG_1543.jpg IMG_1541.jpg

Beste Grüsse
Lukas
 
christiank

christiank

Dabei seit
02.11.2009
Beiträge
4.718
Ort
3500 Krems
Details E-Antrieb
KTM elfkw, Liteville301, VSF TDSZ2, F900SL ADD-E
Habt Ihr schon mal Eure Akkupacks beim Balancen am Monitor/Logger gehabt ?
Bei mir springt zwar auch der Balancer an nur gebalanced wird da nicht wirklich, die Auswahl der Kanäle erfolgt IMO per Zufall.
 
Tommmi

Tommmi

Dabei seit
20.10.2012
Beiträge
5.466
Ort
27721 Ritterhude
Bei mir springt zwar auch der Balancer an nur gebalanced wird da nicht wirklich, die Auswahl der Kanäle erfolgt IMO per Zufall.
Es ist in der Tat so das das springt, aber nur die höchsten Zellen trifft es dabei und unterm Strich passten alle Spannungen sehr genau. Das Balancing bei meinem neuen Akku war zudem sehr sehr kurz, wäre aber auch schlimm wenns nicht so wäre :)
 
Tommmi

Tommmi

Dabei seit
20.10.2012
Beiträge
5.466
Ort
27721 Ritterhude
Gestern morgen habe ich mal bei meiner Chopper den Akku rausgenommen 14S/8P und beim öffnen des Deckels richtigen Schock bekommen.
Der Akku hat kein BMS und ein Balancerkabel (geht nur zum Com Stecker) hat sich auf den Zellverbindern durchgescheuert und ist in Rauch aufgegangen.
Also gleich den Akku auf Bluetooth BMS umgerüstet und mal eine Möglichkeit gehabt das Balancing zu testen.
8te Zellpack hat 0,09V weniger als der Rest, Zellpack 14 schon nach laden grenzwertig hoch.
Das BMS umgestellt auf Static Balance damit es auch ohne Ladung balanciert.
Nach fast 12 Stunden Balancing 0,04V Differenz zur höchsten Zelle. Es dauert also extrem lange die Packs herunterzuziehen und zeigt auch das so ein BMS nicht für angeschlagene Zellen gut ist.
Ich habe die Gleichheit auf 0,003V gestellt und werde heute mal den ganzen Tag das Teil arbeiten lassen.
Hätte auch am Modellbaulader das ausbalancieren können, wollte aber mal wissen ob das BMS das auch hinbekommt. Dauert auf jeden Fall extrem lange aber scheint zu funktionieren.
Nun habe ich 8stk 14S/8P Akkus mit bluetooth BMS im Einsatz und die beiden Modellbaulader sind somit nutzlos geworden :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Tommmi

Tommmi

Dabei seit
20.10.2012
Beiträge
5.466
Ort
27721 Ritterhude
Nach 36 Stunden hat der Akku Balance von 0,003 Volt.
Nun habe ich mal einen anderen mit 80A BMS auf 0,003 Volt gestellt und habe mir die Cv Phase angeguckt. Sollen die gleichen Balancerströme haben, aber scheinbar sind die doch viel stärker. Dort wird eine erhöhte Zelle schlagartig runtergezogen und die 2,5A in der letzten CV Phase bügelt das Teil so weg.
Kosten etwas mehr und sind den anderen gegenüber sehr klobig aber fallen auf einem Softpack nicht ins Gewicht.
Das wäre dann auch ein BMS welches einen älteren Akku nutzbar machen kann.
Dabei handelt es sich um dieses:
https://de.aliexpress.com/item/58-8..._expid=4ec9c758-cf05-4274-b8b5-86f43cc74516-1
 
T

temp

Dabei seit
31.05.2018
Beiträge
268
Habt Ihr schon mal Eure Akkupacks beim Balancen am Monitor/Logger gehabt ?
Bei mir springt zwar auch der Balancer an nur gebalanced wird da nicht wirklich, die Auswahl der Kanäle erfolgt IMO per Zufall.
In der Beziehung gebe ich dir Recht. Das sieht auf dem ersten Blick etwas chaotisch aus. Man muss aber zum einen bedenken, der verwendete Chip kann niemals 2 Nachbarkanäle gleichzeitig balancieren. Jetzt kann man auch noch davon ausgehen, bei alle Zellen die mehr als die eingestellte Schwelle über der niedrigsten liegen müssen die Widerstände eingeschaltet werden. Dabei spielt die Reihenfolge überhaupt keine Rolle und man muss auch nicht einen Zusammenhang erkennen dass zuerst die am weitesten entfernten Zellen bearbeitet werden. Zudem kann man mit einer gewollten Zufälligkeit auch noch die Wärmeverteilung glatt bügeln.
 
L

labella-baron

Dabei seit
19.07.2008
Beiträge
11.412
Details E-Antrieb
Crystalyte 209, LiFePo 36V 4,6Ah von A123
Tommmi

Tommmi

Dabei seit
20.10.2012
Beiträge
5.466
Ort
27721 Ritterhude
Kann ich auf Grund der winzigen SMD-Widerstände nicht nachvollziehen.
Der Akku war nun nicht derart debalanciert, Umstellung nur von 0,03 auf 0,003V.
Wenn eine Zelle an 4,2V kam und der Balancer eingriff ging die Zellpacketspannung um 0,04V zurück. Das konnte ich bei den bis 60A BMS Dingern so nicht sehen. Dort führt es nach ner Zeit zur Überspannung bei einem Zellpaket wenn debalanciert ist. Ich habe die Überspannungserkennung auf 4,22 von vorher 4,25 heruntergesetzt.
Das die Überspannungserkennung wohl einmal am kleineren BMS und dem debalanciertem Akku Griff habe ich gemerkt bei einer Probefahrt mit meiner Chopper. Reku funktionierte erst nach 1-2km wieder ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
T

temp

Dabei seit
31.05.2018
Beiträge
268
Capacitive BMS haben idealerweise einen maximalen Wirkungsgrad von 50%:
https://www.mikrocontroller.net/topic/149637
Real dürfte es noch deutlich weniger sein. Der Rest wird an den Akku-Innenwiderständen, der Verdrahtung und dem Innenwiderstand der aktiven Teile verheizt. Zusätzlich hat man es da auch mit relativ großen Stromspitzen zu tun. Das rechtfertigt in meinen Augen den Aufwand nicht. Der einzige Vorteil ist, die in den Akkus verheizte Energie verteilt sich besser als die an einem 10W Widerstand.
Wenn schon aktiv, dann induktiv. Allerdings ist kaum einer bereit für den Aufwand zu bezahlen. Jedenfalls nicht bei Fahrradakkus. In Elektroautos sieht die Sache dann wieder ganz anders aus. Alles in allem ist es besser einen universellen externen Balancer hin und wieder an die Akkus zu lassen.
 
L

labella-baron

Dabei seit
19.07.2008
Beiträge
11.412
Details E-Antrieb
Crystalyte 209, LiFePo 36V 4,6Ah von A123
Capacitive BMS haben idealerweise einen maximalen Wirkungsgrad von 50%:
https://www.mikrocontroller.net/topic/149637
Real dürfte es noch deutlich weniger sein. Der Rest wird an den Akku-Innenwiderständen, der Verdrahtung und dem Innenwiderstand der aktiven Teile verheizt.
Habe jetzt mal versucht den Thread nachzuvollziehen. Leider ist im letzten Post die Schaltung des TO nicht angegeben. Habe versucht das nachzuvollziehen und zwei kleine nominell gleich große Tantal-Kondensatoren gefunden. Die Spannung wird verblüffender Weise tatsächlich halbiert, sobald man den leeren Kondensator verbindet.

Das könnte das rätselhafte Verhalten bei meinem System erklären.

Sei's drum: Bleeding Balancer mit typisch 50uA sind bei LiFePO auch kein Weg. Wenn die Zellebenen warum auch immer z.B. eine unterschiedliche Ladung von nur 1Ah haben, dauert dies 1/0,000050 = 2000 Stunden oder über zwei Jahre bis das abgebaut ist.

Dann muss ich halt nach einer kurzen Nutzungspause immer voll laden und vor einer voraussichtlich längeren Pause das BMS abstecken. Oder darauf Vertrauen dass das BMS mit dem Ausgleichen aufhört, wenn die Zellen unter die Mindestspannung gefallen sind.
 
Tommmi

Tommmi

Dabei seit
20.10.2012
Beiträge
5.466
Ort
27721 Ritterhude
Dann muss ich halt nach einer kurzen Nutzungspause immer voll laden und vor einer voraussichtlich längeren Pause das BMS abstecken. Oder darauf Vertrauen dass das BMS mit dem Ausgleichen aufhört, wenn die Zellen unter die Mindestspannung gefallen sind.
Wenn das BMS auf Static gesetzt wird zieht es alle anderen Bänke auf die Spannung der niedrigsten Bank herunter und hört dann auf zu bleeden, der Eigenverbrauch geht dann gen 0
1Ah ist schon mächtig viel, da würde ich auch einen Lifepo schon als defekt ansehen. Steht das BMS auf charging balance dürfte der Lader nach herunterziehen der Bänke auch wieder starten und bei regelmäßiger Nutzung dürfte das BMS den Akku auch fit halten.
Für solche Akkus empfiehlt sich auch die Überspannungswerte niedrig anzusetzen, bei Lifepo dann bei 3,69 zum Beispiel.
und ja, es sind 60ma beim bluetooth BMS die über Nacht auch ein wenig schaffen.
Bei einem Ping Lifepo Akku hatte ich ähnliches Verhalten, hat wohl genauso gearbeitet, das Ladegerät startete nach Ladung alle 10-15min noch mal kurz neu. Hörte dann irgendwann auf.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

labella-baron

Dabei seit
19.07.2008
Beiträge
11.412
Details E-Antrieb
Crystalyte 209, LiFePo 36V 4,6Ah von A123
du meinst wohl ehr 50mA
Ja Ok - habe dennoch damit schon mehr als eine Woche herum gemacht.
 
Für solche Akkus empfiehlt sich auch die Überspannungswerte niedrig anzusetzen, bei Lifepo dann bei 3,69 zum Beispiel.
Bei meinem BMS kann leider nichts eingestellt werden.
Bei einem Ping Lifepo Akku hatte ich ähnliches Verhalten, hat wohl genauso gearbeitet, das Ladegerät startete nach Ladung alle 10-15min noch mal kurz neu. Hörte dann irgendwann auf.
Ja, hatte auch ein Ladegerät, dass nach dreimaliger Unterbrechung durchs BMS das Laden einstellte.
 
Zuletzt bearbeitet:
christiank

christiank

Dabei seit
02.11.2009
Beiträge
4.718
Ort
3500 Krems
Details E-Antrieb
KTM elfkw, Liteville301, VSF TDSZ2, F900SL ADD-E
Wenn Du auf Deinen link klickst dann findest Du auf dieser Seite im grauen Kästchen in der ersten zeile den Software Download:

PC application software downloard
 
T

trilobyte

Dabei seit
25.07.2016
Beiträge
31
ja eben auf lithiumbatterypcb habe ich die software gefunden. bei greenbikekit auf der webseite aber nicht mehr.


gruss
siegi
 
Thema:

Bluetooth bms von GBK

Bluetooth bms von GBK - Ähnliche Themen

  • suche Suche Bluetooth BMS

    suche Suche Bluetooth BMS: idealerweise 10 s
  • BMS mit Bluetooth - Software für Linux gesucht

    BMS mit Bluetooth - Software für Linux gesucht: Hallo "Kollegen" ... ich hab bei meinem Eigenbauakku ein BMS mit bluetooth Funktion ... fürs Android Smartphone hab ich dazu eine App zum Auslesen...
  • Welches Bluetooth BMS?

    Welches Bluetooth BMS?: Hallo zusammen, Habt ihr Erfahrungen mit Bluetooth BMS? Gibt es Empfehlungen? Brauche eines für 14s Motor zieht max 18a. Mfg Michael
  • erledigt Powerwall 50,4V 116Ah 5kWh Bluetooth BMS LG M29 14S40P

    erledigt Powerwall 50,4V 116Ah 5kWh Bluetooth BMS LG M29 14S40P: Habe hier eine Instandgesetzte Powerwall abzugeben. Da ich sie nur sporadisch zum Laden und Entladen von meinen Ebike Akkus nutze, ist sie zu...
  • Ähnliche Themen
  • suche Suche Bluetooth BMS

    suche Suche Bluetooth BMS: idealerweise 10 s
  • BMS mit Bluetooth - Software für Linux gesucht

    BMS mit Bluetooth - Software für Linux gesucht: Hallo "Kollegen" ... ich hab bei meinem Eigenbauakku ein BMS mit bluetooth Funktion ... fürs Android Smartphone hab ich dazu eine App zum Auslesen...
  • Welches Bluetooth BMS?

    Welches Bluetooth BMS?: Hallo zusammen, Habt ihr Erfahrungen mit Bluetooth BMS? Gibt es Empfehlungen? Brauche eines für 14s Motor zieht max 18a. Mfg Michael
  • erledigt Powerwall 50,4V 116Ah 5kWh Bluetooth BMS LG M29 14S40P

    erledigt Powerwall 50,4V 116Ah 5kWh Bluetooth BMS LG M29 14S40P: Habe hier eine Instandgesetzte Powerwall abzugeben. Da ich sie nur sporadisch zum Laden und Entladen von meinen Ebike Akkus nutze, ist sie zu...
  • Oben