Specialized BLEvo App für Levo/Kenevo, Erfahrungen und Austausch

Diskutiere BLEvo App für Levo/Kenevo, Erfahrungen und Austausch im Brose Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Wenn es Dich wirklich interessiert solltest Du Dir die Produktbeschreibung mal genauer ansehen. Es gibt auch noch Smartpower... schon allein den...
Hahnenkamm

Hahnenkamm

Mitglied seit
01.10.2014
Beiträge
964
Ort
Mömbris
Details E-Antrieb
Brose C161+ Bosch performance
Von daher kann ich auf die BLEVO verzichten denke ich!?
Wenn es Dich wirklich interessiert solltest Du Dir die Produktbeschreibung mal genauer ansehen. Es gibt auch noch Smartpower... schon allein den Mehrwert für sich zu finden kann einige Stunden auf dem Rad bedeuten. Wer kein Interesse an den vielen Optionen hat, kann es ja bleiben lassen. Das ist ganz legitim!
 
90luke90

90luke90

Mitglied seit
01.11.2016
Beiträge
33
Ort
DE
Details E-Antrieb
Bosch CX, Brose 1.3
Hey, hab mal eine frage zu der blevo app. Wie sieht es aus mit der max Geschwindigkeit wenn man die aktuellste 2019 Firmware hat, der Motor aber von 2018 ist. Lässt sich die maximale Geschwindigkeit verstellen oder geht wirklich nur höchstens 29kmh bei 200mm radumfang?
 
D

Dirkkro

Mitglied seit
11.01.2017
Beiträge
121
Ort
Bochum
Details E-Antrieb
Giant Sync Drive , Brose 1.2e , TSDZ 2 mit Open
Hi,
Ich habe in meinem Kenevo Comp 2019 meinen Akku und meinen Motor 1.2E mit Firmware von Mai 2019
BLEVO kann noch alles ( 32 kmh eingestellt) aber allein schon die High Power Profile habe zu einer fühlbaren Mehrleistung geführt.
Hat noch jemand BLEVO auf dem 1.2E Motor?
Ergänzung:

Soweit ich weiss steckt die Geschwindigkeitssteuerung in der Akku Firmware
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Bubbel

Mitglied seit
22.10.2018
Beiträge
448
Ort
Karlsruhe
Hi,
Ich habe in meinem Kenevo Comp 2019 meinen Akku und meinen Motor 1.2E mit Firmware von Mai 2019
BLEVO kann noch alles ( 32 kmh eingestellt) aber allein schon die High Power Profile habe zu einer fühlbaren Mehrleistung geführt.
Hat noch jemand BLEVO auf dem 1.2E Motor?
Ja ich, funktioniert alles super.
Was meinst du mit High Power Profile?
 
D

Dirkkro

Mitglied seit
11.01.2017
Beiträge
121
Ort
Bochum
Details E-Antrieb
Giant Sync Drive , Brose 1.2e , TSDZ 2 mit Open
Man kann verschiedene vorgefertigte vorgefertigte Konfigurationen laden,
Ich habe das Bike nicht zur Hand , da zeigt BLEVO mir nichts an, Habe aber ein Profil wie "Trail Madness " gewählt in der höchsten Stufe die sonst auch 100% sonst Leistung hatte (Unter Specialized Standard Profil) kam gefühlt mehr Leistung an. Ein Steilstück geht jetzt locker im 2, Gang, wo ich sonst den 1. genommen habe
 
B

Bubbel

Mitglied seit
22.10.2018
Beiträge
448
Ort
Karlsruhe
An diese vorgefertigten Programme habe ich mich gar nicht gemacht.
Wie soll denn da noch mehr Leistung kommen als 100/100 % ?
 
90luke90

90luke90

Mitglied seit
01.11.2016
Beiträge
33
Ort
DE
Details E-Antrieb
Bosch CX, Brose 1.3
Hi,
Ich habe in meinem Kenevo Comp 2019 meinen Akku und meinen Motor 1.2E mit Firmware von Mai 2019
BLEVO kann noch alles ( 32 kmh eingestellt) aber allein schon die High Power Profile habe zu einer fühlbaren Mehrleistung geführt.
Hat noch jemand BLEVO auf dem 1.2E Motor?
Ergänzung:

Soweit ich weiss steckt die Geschwindigkeitssteuerung in der Akku Firmware
Hey, geht auch mehr als 32kmh?
 
S

Stulle

Mitglied seit
10.10.2017
Beiträge
64
Hallo,
was hat es eig. mit der neuen Einstellungsmöglichkeit in den Experten-Einstellungen der neuesten Version auf sich ? Da gibt es sowas wie einen Referenzwert einzustellen ?
Leider gibbet das passende Manual in en / de noch nicht dazu ...

LG
Christoph
 
knif1980

knif1980

Mitglied seit
05.07.2016
Beiträge
77
Hallo

Spekuliere mir ein Speci zu kaufen.....
es gibt ja leider nur 3 Modi! Kann man mit Blevo 4 Modi programmieren und gibt es einen EMTB Modus wie bei Bosch?
Lg
 
D

Dirkkro

Mitglied seit
11.01.2017
Beiträge
121
Ort
Bochum
Details E-Antrieb
Giant Sync Drive , Brose 1.2e , TSDZ 2 mit Open
Hallo,
Zur Frage man kann auch mehr als 32 einstellen. Ist Zufall das ich 20 Meilen /h genommen hab. Für mich ein persönlicher Kompromiss aus nicht Auffallen und Speed.
Es bleibt bei 3 Modi.
Bezüglich MTB Modus: Man kann sich ggf. was basteln, um bei geringem Input viel Leistung zu bekommen.
Ich sag mal so: Hat der Bosch auch ein so feines Ansprechverhalten? Braucht man ihn hier? Vermisst ihn jemand?

Ich habe den E-MTB-Modus in der TSDZ 2 Open Source Firmware drin in meinem Scott Umbau.
Den Nutzen halte ich für sehr eng abgegrenzt.
Ich schalte ja auch! Da kann ich auch das Knöpfchen drücken. Durch die Sensitivität des Brose kann man gut in hohem Modus auch langsam fahren.
Die drei Modi sind OK, da man sie selbst anpassen kann ggf. noch in der Tour wenn man mehr Speed oder mehr Reichweite braucht.
Ich fahre ab und zu mit dem Modus (im BLEVO) bei dem der Input bei z.B 200 W konstant gehalten wird (die Unterstützung wird angepasst das man selbst z.B 200 W bringt selbst wenn es steiler wird..

Gruß Dirk
 
Zuletzt bearbeitet:
P

poldi

Mitglied seit
11.03.2019
Beiträge
64
Ort
Oberlausitz
Details E-Antrieb
Brose 1.3 - mit TCD
Hallo

Spekuliere mir ein Speci zu kaufen.....
es gibt ja leider nur 3 Modi! Kann man mit Blevo 4 Modi programmieren und gibt es einen EMTB Modus wie bei Bosch?
Lg
BLEvo nutzt nur die originale Motorsteuerung. D.h. es bleibt bei drei modi.
ABER...
Es gibt den smart Modus. Den kann man nach HR (mit BT-Ant Brustgurt), oder nach vom Fahrer zu erbringender Leistung, nebst einer Toleranz in %, einstellen. Dort lässt sich dann ein Von-Bis-Bereich für die Unterstützungsleistung je Fahrstufe festlegen und auch das Ansprechverhalten bei Leistungssteigerung und -abnahme definieren. Der Wechsel der Stufen erfolgt dann auch automatisiert, so dass man nicht mehr eingreifen muss. --> Das ist dann wie E-MTB, nur viel feiner auf die persönlichen Vorlieben abstimmbar. Und: durch die Regelautomatik wird auch nicht unnötig Strom verballert, was der reichweite zugute kommt. Bei mir reicht es mit BLEvo gut 1/3 weiter, als mit der Einstellung via MC.

FAZIT:
Solange BLEVo geht (man weiß ja nicht, ob Spezi dass mal mit einem Update abklemmen will), gibt es nicht viel am Markt, dass ein besseres Fahrverhalten ermöglicht!
 
K

koeniqqq

Mitglied seit
05.01.2020
Beiträge
19
BLEvo nutzt nur die originale Motorsteuerung. D.h. es bleibt bei drei modi.
ABER...
Es gibt den smart Modus. Den kann man nach HR (mit BT-Ant Brustgurt), oder nach vom Fahrer zu erbringender Leistung, nebst einer Toleranz in %, einstellen. Dort lässt sich dann ein Von-Bis-Bereich für die Unterstützungsleistung je Fahrstufe festlegen und auch das Ansprechverhalten bei Leistungssteigerung und -abnahme definieren. Der Wechsel der Stufen erfolgt dann auch automatisiert, so dass man nicht mehr eingreifen muss. --> Das ist dann wie E-MTB, nur viel feiner auf die persönlichen Vorlieben abstimmbar. Und: durch die Regelautomatik wird auch nicht unnötig Strom verballert, was der reichweite zugute kommt. Bei mir reicht es mit BLEvo gut 1/3 weiter, als mit der Einstellung via MC.

FAZIT:
Solange BLEVo geht (man weiß ja nicht, ob Spezi dass mal mit einem Update abklemmen will), gibt es nicht viel am Markt, dass ein besseres Fahrverhalten ermöglicht!
Geht das auch bei dem neuesten 2.1 Motor am Levo 2020?
Ist dies erlaubt wenn ich ein Jobrad habe? Oder verbietet es Specialized und die Garantie/Gewährleistung erlischt?
 
P

poldi

Mitglied seit
11.03.2019
Beiträge
64
Ort
Oberlausitz
Details E-Antrieb
Brose 1.3 - mit TCD
k.A. ob das beim 2.1 er Motor geht.

Ich habe ein 25-er Vado 5.0 mit TCD und 1.3-er Motor. Da geht es. - Und: BLEvo ändert nichts. Das Programm nutzt die originale Motorsteuerung.
 
berndlange

berndlange

Mitglied seit
06.11.2017
Beiträge
186
Ort
MH
Details E-Antrieb
levo | kenevo | s-works | vado | sirrus | stumpy
Geht das auch bei dem neuesten 2.1 Motor am Levo 2020?
Ist dies erlaubt wenn ich ein Jobrad habe? Oder verbietet es Specialized und die Garantie/Gewährleistung erlischt?
Blevo geht auch mit dem 2.1 er Motor. Nutze ich so am levo 2020.
Einzig der Radumfang kann nicht angepasst werden. Das kann nur mittels der Techniksoftware beim Händler erfolgen.

Da Blevo ja nicht anderes macht, als mehr und feinere Einstellungen zu ermöglichen, keine Tuning daraus erfolgen kann, würde ich sagen,
dass nichts darauf deuten lässt, dass es nicht genutzt werden darf.
Ich meine sogar, irgendwo auf der Speci Seite bei den Faq´s gelesen zu haben, wo auf Blevo verwiesen wurde. (mag mich aber täuschen)
 
W

Windsurfer

Mitglied seit
01.07.2019
Beiträge
21
Frage zum Umziehen von Blevo auf ein neues Smartphone. Kann man die bisherigenTourdaten, GPX, Maps etc einfach kopieren, nachdem die App installiert und eingerichtet ist?
 
W

Windsurfer

Mitglied seit
01.07.2019
Beiträge
21
Daten aufs neue Smartphone (vom Galaxy über PC auf BV6000) kopieren:
ich habe es probiert. Maps, importierte GPX werden erkannt, die alten Tourdaten im Ordner BikeMonitor/2020/ werden nicht erkannt, bzw. angezeigt im BikeMonitor. Das ist merkwürdig, auch wenn es bisher nur eine Tour im Januar war. Die 2019er Touren habe ich dann erst garnicht kopiert.
 
W

Windsurfer

Mitglied seit
01.07.2019
Beiträge
21
Problem gelöst. Habe einen Tip im englischen Forum erhalten. Mit Backup auf dem alten und Wiederherstellen auf dem neuen Gerät hat es bestens funktioniert. Alle Konfigurations-, Tour- und GPX-Daten wurde übertragen, nur die Maps manuell, aber das hatte ja auch schon vorher mit Kopieren geklappt.

Dazu gibt es auch ein Video auf Youtube.
Backup/Restore Blevo (italienisch)
 
MacMan

MacMan

Mitglied seit
25.01.2020
Beiträge
12
Ort
Köln
Details E-Antrieb
Specialized-Brose-Kenevo
Hey, geht auch mehr als 32kmh?
Also ich habe auch das Kenevo 2019 aber irgendwie bekomme ich das mit der Aufhebung der Geschwindigkeitsbegrenzung nicht hin.
Ich habe die Geschwindigkeit von 25km/h auf versuchsweise 50km/h gesetzt aber das bringt leider nichts und er regelt nach wie vor bei 25 Km/h ab,
was mache ich verkehrt?
 
Thema:

BLEvo App für Levo/Kenevo, Erfahrungen und Austausch

Oben