Bitte Licht an! 🔩

Diskutiere Bitte Licht an! 🔩 im Plauderecke Forum im Bereich Community; Richtig ist auf jeden Fall, dass da ein Unterschied gegeben ist, der geeignet sein könnte, relevant zu sein. Aber: wir haben ja nicht nur in...
1

1Hz

Dabei seit
17.07.2018
BeitrÀge
239
Richtig ist auf jeden Fall, dass da ein Unterschied gegeben ist, der geeignet sein könnte, relevant zu sein. Aber: wir haben ja nicht nur in Österreich und nicht nur von damals die Erfahrung, dass unterm Strich keine positive Wirkung durch das Tagfahrlicht beobachtet oder sonst wie nachzuweisen ist. Ich gehe aber weiter davon aus, dass fĂŒr Radfahrer sehr wohl ein negativer Effekt eintreten kann, auch wenn der, und das gebe ich gerne zu, nicht beweisbar ist, zumindest bisher nicht. Aber begrĂŒndet habe ich das schon.

Wenn es keinen Positiveffekt und auch keinen Negativeffekt gibt, dann ist das trotzdem kontraproduktiv. Denn es fĂŒhrt zu einem unnötigen Energieverbrauch und wĂ€re daher alleine aus diesem Grund abzulehnen.

Hinzu kommt noch der bereits beschriebene Effekt, der aber nicht messbar ist. Dass nĂ€mlich diese nutzlose Maßnahme geeignet ist, andere sinnvolle Maßnahmen entsprechend weniger umzusetzen. Das ist wie mit den Fahrradhelme. In Holland braucht es die nicht, da geeignete Maßnahmen umgesetzt wurden. Hier braucht es die. Man hat ja den Helm und das trĂ€gt dazu bei, dass man sich vor anderen Maßnahmen drĂŒcken kann. Und die Hauptunfallursache ist zu schnelles Fahren, nicht zu wenig Licht.
 
R

Rollerfahrer

Dabei seit
08.12.2017
BeitrÀge
3.194
Es ist genau umgekehrt.
Radfahrer erkÀlten sich im Winter öfter.
Und sind dann weniger produktiv,
weil krank geschrieben.
:LOL:
Aber Spaß beiseite,
auch als Autofahrer ohne Rad,
kann man Sport machen.
Matratzen Sport z.B.
Soll sogar in liegen gehen...
:p
 
S

Silencio

Dabei seit
17.04.2020
BeitrÀge
247
Dieser Nutzen ist grĂ¶ĂŸer als die durch den Radverkehr verursachten Kosten. Radverkehr wird also negativ subventioniert.
Wenn es um die Gesundheit geht, dann reicht auch ein Abo eines Fitnessstudios. DafĂŒr brĂ€uchte es keine Umstrukturierung des Straßenverkehrs. Der Autoverkehr jedoch ist einer der grundlegenden Motoren unseres Reichtums. Es geht also gar nicht um den privaten Autofahrer, der durch allgemeine Steuern bezahlt, auf gediegenen Straßen zum BĂ€cker fahren möchte.

Der private Autofahrer ist ein Nebenprodukt der vorhandenen Möglichkeiten, auch wenn er durch die Staus des Berufsverkehrs am meisten auffĂ€llt. WĂŒrde man ihm nun unnötige Privatfahrten verbieten, brĂ€uchte es trotzdem das heute bekannte Straßenverkehrsnetz, wenn auch vielleicht an Knotenpunkten weniger aufwendig gestaltet.

Das hat die Zeit des Lockdowns ĂŒberdeutlich bewiesen. Die Kosten des Straßenverkehrs auf den privaten Individualverkehr umzurechnen, ist eine naive MilchmĂ€dchenrechnung. Der Fahrradverkehr indes hat fast keine verkehrstechnische Bedeutung, fĂŒr die es Steuergelder auszugeben wert wĂ€re. Er wird zwar zum Verkehrsgeschehen der Zukunft hochstilisiert, aber er ist trotzdem nur ein gegenĂŒber einem gut ausgebauten ÖPNV eher unnötiger Individualverkehr wie das innerstĂ€dtische Autofahren auch.

Auf den Autobahnen brĂ€uchte man hier und da eine Spur weniger ohne die privaten Autofahrer, aber die Hauptproblematik sind auch hier die nicht zu ersetzenden Warentransporte. Angesichts der eigenen Bedeutung zahlt der Autofahrer also tatsĂ€chlich eine sehr ansehnliche Steuerlast. Und auch wenn die durch Autofahrer in den großen Topf fließenden Steuern nicht zweckgerichtet ausgegeben werden, so erhöhen sie doch das Steuervolumen und damit die Möglichkeiten der Politik, an egal welchen Stellen zu subventionieren.

Meinetwegen kann man den privaten Autoverkehr drastisch zusammenstreichen, so ist das nicht. Unser Auto nutze ich nur alle Jubeljahre mal, meine Frau will halt unbedingt eins haben. Aber den privaten Autofahrer fĂŒr die Folgekosten verantwortlich zu machen, wĂ€hrend man offenbar glaubt, das eigene Fahrradleben sei so etwas wie das moderne Ökotum und man hĂ€tte mit den Umweltfolgen deswegen nichts zu tun, ist schon ziemlich dreist.
 
1

1Hz

Dabei seit
17.07.2018
BeitrÀge
239
auch als Autofahrer ohne Rad,
kann man Sport machen.
Matratzen Sport z.B.
Soll sogar in liegen gehen...
Richtig. Aber es wird zu wenig Sport gemacht. Und das Thema ist sehr gut untersucht. Auch kostenseitig.

Wir Menschen sind die ausdauernsten LĂ€ufer auf diesem Planeten. Es gibt nach wie vor noch Naturvölker, und die laufen im Dschungel barfuss bis zu 200km am Tag. Das ist evolutionĂ€r bedingt, da Teil unserer Jagdstrategie schlicht war, Tiere solange zu hetzen, bis sie aufgegeben haben, im Idealfall natĂŒrlich vorher noch verletzen, damit es schneller geht.

Hunde zum Beispiel brauchen viel Auslauf, sonst ist das gesundheitsschĂ€dlich fĂŒr die. Wir Menschen brauchen noch viel mehr Auslauf, mĂŒssen viel mehr Gassi gehen, um gesund zu bleiben. Zwei mal die Woche (mit Auto) ins Fitnessstudie reicht nicht.
 
S

Silencio

Dabei seit
17.04.2020
BeitrÀge
247
Aber: wir haben ja nicht nur in Österreich und nicht nur von damals die Erfahrung, dass unterm Strich keine positive Wirkung durch das Tagfahrlicht beobachtet oder sonst wie nachzuweisen ist.
Sag mal, ist das jetzt irgendwie zu hoch fĂŒr dich, zwischen Licht am Tag und Tagfahrlicht zu unterscheiden? Österreich mit seinem damaligen Abblendlicht am Tag ist raus, ganz einfach. Und wenn du jetzt die NĂŒtzlichkeit des TFL abstreitest, trittst du dir wiederum selber von hinten zwischen die eigenen Beine, wen du gleichzeitig forderst, nur die Fahrradfahrer sollten es nutzen dĂŒrfen.

Du rennst die ganze Zeit argumentativ um die Thematik herum und nutzt die NĂŒtzlichkeit bzw. eine etwaige SchĂ€dlichkeit des TFL in jedem Post so wie es dir gerade passt. Du hast dir damit einen Mehrfrontenkrieg aufgebaut, bei dem du dir permanent selber widersprichst.

Denn es fĂŒhrt zu einem unnötigen Energieverbrauch und wĂ€re daher alleine aus diesem Grund abzulehnen.
Und die nÀchste Front an der du kÀmpfen willst, nur um deinen Kopf durchzusetzen. Das moderne TFL verbraucht weniger Strom als Radio, Navi, Spurhalteassistent und co.
 
1

1Hz

Dabei seit
17.07.2018
BeitrÀge
239
Der Autoverkehr jedoch ist einer der grundlegenden Motoren unseres Reichtums.
Das ist so nicht richtig.

Subventionen sind volkswirtschaftlich schĂ€dlich. Der Kraftverkehr wird derart massiv subventioniert, dass er in Summe auch eher volkswirtschaftlich schĂ€dlich ist. Um tatsĂ€chlich einen volkswirtschaftlichen Nutzen zu bringen, mĂŒssen die Subventionen weg. Das wĂŒrde zum Beispiel mehr ArbeitsplĂ€tze schaffen, nicht weniger. Dann braucht man auch keine Maßnahmen mehr gegen den Kraftverkehr, das regelt sich dann von alleine. Derzeit aber ist der Kraftverkehr kĂŒnstlich subventionsgetrieben massiv aufgeblĂ€ht.
 
1

1Hz

Dabei seit
17.07.2018
BeitrÀge
239
Das moderne TFL verbraucht weniger Strom als Radio, Navi, Spurhalteassistent und co.
Na und?

Kleine Anekdote dazu:

Als mein Sohn ungefĂ€hr sechs Jahre alt war, hatten wir uns vor dem zubettgehen unterhalten. Das haben wir immer gemacht, statt vorlesen oder so den Tag zu reflektieren oder uns ĂŒber sonstwas unterhalten. An dem Tag ging es um die Stringtheorie gefolgt von der Frage ob 1 durch unendlich 0 sei oder nicht und in Folge um Umweltschutz.

Gegen Ende griff ich dann nach dem Schokopudding, den ich mir geholt hatte, und meinte provokativ zu meinem Sohn: "So, jetzt esse ich die Erde auf". "Nein Pappa, das darfst Du nicht." - "Ach quatsch, ich ess ja nur ein bisschen, siehst Du hier, den Schnee oben drauf, nur ein ganz klein bisschen, das ist doch nichts, hat mein Lehrer gesagt." - "Nein Papa, das ist wohl was, hast Du gesagt." Und so kÀmpften und argumentierten wir lachend, wÀhrend ich mit ganz kleinen Bissen die Erde aufass: "Oh, jetzt habe ich die Erde doch aufgegessen, dass ist aber doof." "Siehst Du, Pappa, hab' ich doch gesagt."
 
KiGaZw

KiGaZw

Dabei seit
13.05.2020
BeitrÀge
123
Ort
AÖ
Details E-Antrieb
Bosch CX ohne Tuning
Ich fasse zusammen: Wenn man genug barfuss im Dschungel spazieren geht darf man mit einem alten Motorrad in Österreich steuerfrei ohne Licht fahren, weil man so erfolgreich die Deutsche Automobilindustrie Ă€rgert.
 
1

1Hz

Dabei seit
17.07.2018
BeitrÀge
239
Ich weiß nicht, wie Du auf die Zusammenfassung kommst, aber wenn Dich das weiterbringt. Ich hatte ja bereits eine Studie dazu verlinkt. Die bestĂ€tigt meine Aussage.

Genauso wie ja auch bestÀtigt wurde, dass das Tagfahrlich keinen positiven Effekt zeitigt. Was ist denn jetzt so schlimm an meinem Standpunkt?
 
S

Silencio

Dabei seit
17.04.2020
BeitrÀge
247
Nein. Ich habe Dir doch in diesem Punkt recht gegeben, dass das eventuell einen Unterschied machen kann. Was soll ich noch tun. Dir doppelrecht geben?
Dann lassen wir das einfach, ok? Immer kleinschrittiger das Thema zu beharken, ist sicher sinnlos. Die fĂŒr jeden ersichtlichen Infos sind ja dargelegt. Kann jeder draus machen, was er will.

Derzeit aber ist der Kraftverkehr kĂŒnstlich subventionsgetrieben massiv aufgeblĂ€ht.
Auch hier wĂ€re es sicher besser, das zumindest nicht in diesem Thread zu diskutieren. Allgemein bin ich aber eben der Ansicht, dass der Kraftverkehr nicht so einfach zu definieren ist. Aufregen tun sich die Leute am ehesten ĂŒber den Individualverkehr, aber subventioniert wird als erstes die Wirtschaftsgrundlage Deutschlands, nicht die Fahrt zum BĂ€cker.
 
1

1Hz

Dabei seit
17.07.2018
BeitrÀge
239
aber subventioniert wird als erstes die Wirtschaftsgrundlage Deutschlands, nicht die Fahrt zum BĂ€cker.
Subventionen sind volkswirtschaftlich schÀdlich. Das ist allgemein anerkannt. Daher wird auch so sehr mit versteckten Subventionen gearbeitet, zum Beispiel Externalisierung. Als offene direkte Subvention wÀre das nebenbei auch rechtswidrig, sowohl binnen Deutschland, aber auch binnen der EU und binnen weltweiter HandelsvertrÀge. Subventionen bedienen die Interessen einzelner, die sich damit gegen das Allgemeinwohl durchsetzen.
 
R

Rollerfahrer

Dabei seit
08.12.2017
BeitrÀge
3.194
Wir Menschen brauchen noch viel mehr Auslauf
Und warum ist dann das Pedelec so beliebt bei den Menschen?
Ein leichtes Rad und etwas Training wÀre ja dann eigentlich sinnvoller, als die mit Strom betriebenen SUVs auf zwei RÀden.
 
1

1Hz

Dabei seit
17.07.2018
BeitrÀge
239
mit Strom betriebenen SUVs auf zwei RĂ€den
Ich sehe nicht, dass ein Pedelec ein mit Strom betriebenes SUV auf zwei RĂ€dern ist.

Studien zeigen auf, dass TrittkrafunterstĂŒtzung zu mehr Bewegung fĂŒhrt, was verschiedene GrĂŒnde hat. Insofern unterstĂŒtzt die TrittkraftunterstĂŒtzung eben auch, dass sich die Menschen mehr bewegen. Man muss ja weiter mittreten, bekommt also auch Bewegung.
 
1

1Hz

Dabei seit
17.07.2018
BeitrÀge
239
Ich kann mich nur wundern. Dass Bewegungsarmut ein zunehmendes Problem in unseren Gesellschaften ist und auch entsprechende Kosten verursacht, ist lange schon Allgemeingut. Dass der Kraftverkehr da eine wichtige Rolle spielt auch. Andere Sachen, die ich vorgebracht habe, auch. Mich beschleicht das GefĂŒhl, dass nur wegen Uneinigkeit in einem Punkt krampfhaft versucht wird, alles mögliche zu negieren, was ich vortrage, egal, wie bekannt und offensichtlich das ist. Hauptsache dagegen.
 
KiGaZw

KiGaZw

Dabei seit
13.05.2020
BeitrÀge
123
Ort
AÖ
Details E-Antrieb
Bosch CX ohne Tuning
Auf was willst Du eigentlich hinaus?
 
R

Rollerfahrer

Dabei seit
08.12.2017
BeitrÀge
3.194
Ich sehe nicht, dass ein Pedelec ein mit Strom betriebenes SUV auf zwei RĂ€dern ist.
Wenn man die beliebten E-MTBs mit einem super leichten Rennrad vergleicht,
ist die Gewichts Differenz prozentual grĂ¶ĂŸer als die eines Kleinwagens im Vergleich zu einem SUV.

Wer also gegen Autos wettert sollte auch anerkennen, das der moderne E-Biker
auch kein Umwelt Engel ist.

Lichttechnisch gibt es Blender und DunkelmÀnner in allen Lagern.
 
Ü

Üps

Dabei seit
25.04.2012
BeitrÀge
21.803
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Wenn man die beliebten E-MTBs mit einem super leichten Rennrad vergleicht,
ist die Gewichts Differenz prozentual grĂ¶ĂŸer als die eines Kleinwagens im Vergleich zu einem SUV.
EBike: 70+20 = 90 kg
Rennrad: 70+10 kg =80 kg, die bewegt werden mĂŒssen.
Kurzum: Deine Aussage ist Unfug.
In Absoluten Zahlen wird es dann noch viel extremer. Da reden wir bei Weitem nicht mehr ĂŒber 10-20 kg Mehrgewicht, sondern ĂŒber Tonnen.
 
Zuletzt bearbeitet:
bielefeld-michi

bielefeld-michi

Dabei seit
24.11.2013
BeitrÀge
1.961
Ort
33602 Bielefeld
Details E-Antrieb
Bausatz Xiongda Double Speed. Vorher JMW 25.000km
Schön wĂ€re es auch, wenn alle Radler nicht nur ne Klingel am Lenker haben sondern sie auch benĂŒtzen, zb rechtzeitig vor dem Überholen auf schmalen Wegen ...
 
Thema:

Bitte Licht an! 🔩

Bitte Licht an! 🔩 - Ähnliche Themen

  • BITTE UNBEDINGT VOR DER ERSTELLUNG EINES NEUEN THEMAS LESEN

    BITTE UNBEDINGT VOR DER ERSTELLUNG EINES NEUEN THEMAS LESEN: Guten Morgen zusammen, in den Nutzungsbedingungen, unten auf jeder Seite zu sehen, findet ihr nun wie gewohnt die Forenregeln. Ich lege euch auch...
  • Giant Explore E+ 1 GTS? Bitte um Kaufberatung

    Giant Explore E+ 1 GTS? Bitte um Kaufberatung: Hallo! Ich bin auf der Suche nach einem alltagstauglichen Trecking Pedelec bis max. 3000€ beim offline FachhĂ€ndler (weniger ist auch toll). Ich...
  • ZĂŒndapp Green 4.0 tunen (keine RechtsbeitrĂ€ge, diese bitte nur in der Plauderecke, ansonsten gibt es eine Threadsperre)

    ZĂŒndapp Green 4.0 tunen (keine RechtsbeitrĂ€ge, diese bitte nur in der Plauderecke, ansonsten gibt es eine Threadsperre): Hi! Ich habe mir am Dienstag mein erstes Pedelec gekauft. Und zwar eins vom Real: Detail Ich bin super begeistert von dem Rad, jedoch reichen...
  • Bitte um Kaufberatung E-Tourenrad

    Bitte um Kaufberatung E-Tourenrad: Hallo liebes Forum, ich grĂŒbele schon lĂ€nger wegen eines E-Bikes. Geplante Anwendung: Arbeitsweg pendeln (5 km pro Richtung ..... aber sehr...
  • Ähnliche Themen
  • BITTE UNBEDINGT VOR DER ERSTELLUNG EINES NEUEN THEMAS LESEN

    BITTE UNBEDINGT VOR DER ERSTELLUNG EINES NEUEN THEMAS LESEN: Guten Morgen zusammen, in den Nutzungsbedingungen, unten auf jeder Seite zu sehen, findet ihr nun wie gewohnt die Forenregeln. Ich lege euch auch...
  • Giant Explore E+ 1 GTS? Bitte um Kaufberatung

    Giant Explore E+ 1 GTS? Bitte um Kaufberatung: Hallo! Ich bin auf der Suche nach einem alltagstauglichen Trecking Pedelec bis max. 3000€ beim offline FachhĂ€ndler (weniger ist auch toll). Ich...
  • ZĂŒndapp Green 4.0 tunen (keine RechtsbeitrĂ€ge, diese bitte nur in der Plauderecke, ansonsten gibt es eine Threadsperre)

    ZĂŒndapp Green 4.0 tunen (keine RechtsbeitrĂ€ge, diese bitte nur in der Plauderecke, ansonsten gibt es eine Threadsperre): Hi! Ich habe mir am Dienstag mein erstes Pedelec gekauft. Und zwar eins vom Real: Detail Ich bin super begeistert von dem Rad, jedoch reichen...
  • Bitte um Kaufberatung E-Tourenrad

    Bitte um Kaufberatung E-Tourenrad: Hallo liebes Forum, ich grĂŒbele schon lĂ€nger wegen eines E-Bikes. Geplante Anwendung: Arbeitsweg pendeln (5 km pro Richtung ..... aber sehr...
  • Oben