Bionx system startet nicht mehr Display "verschwimmt"

Diskutiere Bionx system startet nicht mehr Display "verschwimmt" im BionX Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Hallo zusammen, ich suche kompetente Hilfe zur Lösung meines Problems. Das Thema gab es bereits in 2018, aber da konnte wohl niemand konkret...
H

hermi10

Mitglied seit
27.05.2019
Beiträge
3
Ort
59302 Oelde
Details E-Antrieb
BionX P-Series 250 W, Bedienkonsole: G2;
Hallo zusammen,

ich suche kompetente Hilfe zur Lösung meines Problems.

Das Thema gab es bereits in 2018, aber da konnte wohl niemand konkret helfen.

Ich habe mir vor kurzem ein Wheeler E-Allterra Rad mit einem Bionx Hinterradmotor und Sitzrohrakku Akku gekauft.

Zunächst lief das System perfekt. Ich war echt begeistert.

Jetzt habe ich den Effekt, das nach dem Einschalten das System nicht mehr hochfährt. Es startet ganz normal und dann verschwimmt auf der Konsole G2 (SW: 6.4) die Anzeige und aus die Maus. Wenn ich das Ladegerät anschließe und dann starte, funktioniert es perfekt. 35km Touren sind dann kein Problem. Startet nur nicht ohne Ladegerät. Man hat ja nicht immer eine Steckdose dabei...

Es sieht irgendwie danach aus, als würde die Spannung zusammenbrechen. Die Konsole hatte ich schon auf. die sieht eigentlich sehr gut aus.

Ich bin ratlos. Was kann das sein? Die Verdrahtung habe ich geprüft auf Wackelkontakte. Nichts gefunden.

Ich war beits bei einem Händler in der Nähe. Der konnte mir aber mit Bionx nicht helfen. Er meinte, evtl ein Softwareproblem...
Aber wer kann das prüfen? Ich bin da Laie.

So jetzt seid ihr "Die Experten" dran.

Vielen Dank schon einmal für eure hilfreichen Beiträge.
 
Empathiker

Empathiker

Mitglied seit
23.06.2014
Beiträge
3.432
Ort
23683 Lübecker Bucht
Details E-Antrieb
Cute 100, Front-Keyde, Bafang, Q100CST
Schau dir mal die Halterung genauer an. Vllt. ist dort auf der Unterseite (aufschrauben) ein Kabel- oder Platinenbruch? Außerdem die Klemmschraube etwas lockern, damit die Platine weniger auf Spannung sitzt (könnte ein Haarriss sein) und Kontakte säubern!
 
H

hermi10

Mitglied seit
27.05.2019
Beiträge
3
Ort
59302 Oelde
Details E-Antrieb
BionX P-Series 250 W, Bedienkonsole: G2;
Hallo Empathiker,
vielen Dank für deine Antwort. Ich hatte das bereits alles schon einmal gemacht. Optisch war an der Halterung nichts zu erkennen. Auch die Platinen und Kontakte sehen noch ziemlich gut aus. Ich habe zudem noch versucht die Kontakte etwas nach oben zu drücken um den Druck zu erhöhen. Jetzt sieht man auch leicht "kratzer" auf allen Kontakten. ich gehe fast davon aus, dass die Kontakt und die Konsole / Anzeige in Ordnung sind - zumal ich wenn ich das Ladegerät anschließe das Rad normal starten kann.
 
trifi70

trifi70

Mitglied seit
25.12.2018
Beiträge
50
Ort
B
Details E-Antrieb
R&M Delite 500 HS diverse BionX 250 W Eigenbauten
Ich vermute eher ein Problem mit dem Akku bzw. dessen Kontaktierung... Ist das 48V und Ladegerät hat 26V? Hast Du die Möglichkeit, einzelne Teile von einem anderen Rad mal testweise durchzutauschen? Blöd ist die Sache mit dem Sitzrohrakku, aber wenn Deine Konsole (und Halterung) an einem andere Rad läuft, wird sie ok sein.

Du hast keine Region angegeben wo Du wohnst. Ist manchmal hilfreich, dann kann Dir eher jemand Hilfestellung geben mit Teilen zwecks Testen oder auch mit Gerätschaft für Firmware-Update etc.
 
H

hermi10

Mitglied seit
27.05.2019
Beiträge
3
Ort
59302 Oelde
Details E-Antrieb
BionX P-Series 250 W, Bedienkonsole: G2;
Nun um ehrlich zu sein, kann ich nicht sagen ob die Konsole an einem anderen Rad läuft. Ich habe ja nun mal nur das eine. Aber wie gesagt, mit angeschlossenem Ladegerät startet das System problemlos und läuft dann auch bis zum nächsten Start ohne Probleme.
 
Empathiker

Empathiker

Mitglied seit
23.06.2014
Beiträge
3.432
Ort
23683 Lübecker Bucht
Details E-Antrieb
Cute 100, Front-Keyde, Bafang, Q100CST
Der Fehler hört sich für mich so an, als ob der Einschaltimpuls von der Konsole ausbleibt. Entweder ist die Verbindung unterbrochen oder der Schalter auf der Konsole ist defekt. Es gibt hier irgendwo im Forum eine Skizze der Konsolenpinbelegung...
Stichwort Büroklammertest, einfach mal googeln. Wenn du die richtigen Pins in der Konsolenhalterung findest, diese zum Einschalten des Systems einfach kurz brücken. Wenn es dann einschaltet, ist die Konsole hinüber...
 
mawadre

mawadre

Mitglied seit
16.07.2018
Beiträge
2.887
Details E-Antrieb
Grace Easy S, Bionx PL350HT
Ich halte das auch für ein Problem des Akkus der wohl beim Hochfahren des Systems mit der Spannung einbricht. Es funktioniert ja scheinbar alles wenn Du nur Starthilfe mit dem Ladegerät an einer ganz anderen Stelle des Systems gibst. Vielleicht den Akku bei Liofit prüfen und auffrischen lassen...

Erst jetzt gesehen - @Empathiker könnte natürlich auch recht haben. Braucht das Bike bei jedem einzelnen Mal die Starthilfe durch das Ladegerät oder startet es dann auch erstmal wieder ohne nachdem du den Akku nachgeladen hast?
 
Empathiker

Empathiker

Mitglied seit
23.06.2014
Beiträge
3.432
Ort
23683 Lübecker Bucht
Details E-Antrieb
Cute 100, Front-Keyde, Bafang, Q100CST
Hier findest du etwas zum Thema und um die Pins der Konsolenhalterung durchzuklingeln und dadurch zu identifizieren...
 
C

cephalotus

Mitglied seit
23.11.2008
Beiträge
10.756
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
Ich vermute zuerst einen Kurzschluss oder Überlastung am Lichtausgang. Normalerweise führt das zu Err60, aber wer weiß?

Der Lichtausgang wird nämlich deaktiviert, wenn am Akku das Ladegerät hängt, außerdem erfolgt die Prüfung des Lichtausgangs während der Hochfahrsequenz (also wenn die Geschwindigkeit runter zählt)

Vielleicht ist es aber auch ein Problem mit den +5V oder +12V aus dem Akku. Entweder auf der Akkuplatine selbst oder bei den Kontakten (dagegen spricht aber dass es mit Ladegerät angesteckt ja klappt)

Einen Spannungseinbruch im Akku halte ich nicht für wahrscheinlich, warum läuft das System denn sonst 35km, wenn es einmal hoch fährt?

Was meinst Du eigentlich genau mit: "...dann verschwimmt auf der Konsole G2 (SW: 6.4) die Anzeige..."

Am hilfreichsten wäre sicherlich, wenn es jmd. in Deiner Gegend gäbe, mit dem Du mal Komponeten zum Testen durchtauschen könntest, um das Problem eingrenzen zu können. Ich weiß nicht wie der Sitzrohrakku aussieht, kleingt aber nach spezieller Sonderbauform. Das macht das vorhaben schwieriger.

Um vielleicht erstmal eine Notlösung zu haben:
Muss das Ladegerät an der Steckdose hängen, damit sich das System einschalten lässt oder genügt es, einen Stecker reinzustecken?

MfG
 
Thema:

Bionx system startet nicht mehr Display "verschwimmt"

Oben